MOTU BPM ?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Ed Solo, 7. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ed Solo

    Ed Solo aktiviert

    Nutzt jemand von euch MOTU BPM und kann davon berichten? Es gibt leider keine Demo-Version. Da es bei Software auch kein Rückgaberecht gibt, kauft man da wirklich die Katze im Sack.

    Ich hab auf www.motunation.com gesehen, dass sich viele User über Bugs beklagen. Auf der anderen Seite soll die Sound Engine sehr gut sein, und deutlich besser klingen als Guru, Battery und Konsorten.

    Also falls jemand schon Erfahrung mir dem Programm gemacht hat, freue ich mich einen kleinen Bericht aus erster Hand.

    Cheers
    Ed
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Diese Firma ist sehr verschlossen, rein traditionell ist das so. Das wird leider oft so abgehen.
    Das Teil ist schon cool.
     
  3. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

  4. Hallo Leute

    Ich hab mir BPM geholt und bin voll überzeugt. Der Sound ist wirklich fett und überzeugend. Es gibt ne Menge Drumpatterns, Drumkits und Singlesounds direkt in der Library, mit denen man schon einiges anfangen kann. Zusätzlich kann man natürlich eigene Samples reinladen oder BPM in sich selbst routen.
    Das System ist ein vollständiger Sequenzer, den man in die Host DAW einbinden aber auch standalone einsetzen kann. Ein Eigener Drumsynth ist auch dabei, sowie ein Sampler für Audioschnipsel.
    Ich betreibe ihn in LIVE und steuere alles über einen M-Audio Triggerfinger. Das Timing ist absolut tight.
    Es gibt den klassischen Piano Roll Kästchensequencer und einen Live performance Modus, wo man sich Szenen oder Beats /Patterns auf die Pads legen kann.

    Man kann sich noch von Motu weitere Soundlibrarys dazukaufen und reinladen. (die von den Motu SW-Samplern)

    Ich kann das Ding voll empfehlen zumal das Benutzerinterface selbsterklärend ist und nicht so fummelig wie bei den Native Instruments Sachen.

    Also klare Empfehlung! Am besten Video anschauen, das Teil kann ne ganze Menge.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    wer trommelt schon mit der mouse-auserdem ist das pattern window unergonomisch .ansonsten vielles was der maschine fehlt aber im endeffeckt könnte maschine gewinnen da es schon eher emotional ist sozusagen.
     
  6. fab

    fab -

    dafür kannst du guru testen - es ist das original und es gibt gute weiterentwicklungen, vor allem für die midi-steuerung.
    sound-engine - meinst du die effekte? oder die mitgelieferten samples? bei letzteren wird es natürlich mit einer demo schwierig.
     
  7. Ed Solo

    Ed Solo aktiviert

    Meine Erfahrung: Sound sehr gut. Workflow unbefriedigend.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    maschine hatt ergonomisch gewonnen und das ist das wichtige :man mit mehr spass wesentlich schneller zum erstergebniss kommt .
    die fehlenden eigenschaften zum beenden eines tracks werden wohl angeblich nachgerüstet.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    den kommenden midi import stell ich mir schwierig vor
    wie soll das gehen
    wie wird ein midifile mit 16 sounds und 16 pianorollen generiert.
    angeblich soll das nur ein midifile sein
    tsja leut das ist echt mist .


    meinen sie ,ich frimmel 5 tage lang ein pattern auseinander jedes mal , nur um mal schnell im host was zu arrangieren oder hin und her zunschieben .das ist ja lächelich .

    und sie meinen ich komponiere in der maschine wie mit 6 sequenzern gleichzeitig
    weil maschine die vorteile von 6 seqeunzern vereinfacht oder wie
    sie komponieren musik zusammen und das bleibt zusammen
    oder sie suchen es wieder weil die anderes group ein anderes pattern dahin geschoben hatt.
    überhaupt können sie ihre arbeit nur hören wenn sie jesmal alle richtigen pattern untereinander schieben


    sie haben ja schon mit Einer group das problem
    mit unbennennbaren´patterns -
    nicht sichbaren bänken und
    dem ständiegn löschen von patterns im scene modus beim hören
    jetzt bwollen nsie auch noch so 8 mal unetreinder komponiren und dann immer wieder suchen

    das heist sie müssen parktisch 10 7 bücher gleichzeitg lesen und dabei auch immer wieder die seiten richtig zurecht rücken
    sie müssen verrrückt sein un 34 pferde gleich zeitig reiten
    wie stellen sie sich das vor
    haben sie noch nie musik gemacht
    fangen wir doch mit dem würfeln an
    und 3 leute halten dabei die patterns in den groups fest, damit die nicht weg laufen
    vielleicht waren sie ein würfelspezialist der jetzt so tut als wenn er komponieren will
    versuchen sie mal einen normalen song zu machen wenn sie einen typischen eurotrack mit gesang
    in dem sie die groupds pro instrument benutzen .

    sie komponiten jede stimme hinteroeinader bis zum ende
    anstatt untereinander glauben sie
    und dann müssen sie bei dem caos wieder sehen welche teile es noch mal waren die sie am anfang zusammen gefügt oder äh gedacht haben
    sind sie jetzt völligst übergeschnappt gewordem
    nein dein midi import ist falsch mann
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    archo baby , du bist doch schon wieder besoffen .

    machs wie ich , verkauf die scheiße .

    und überhaupt und sowieso , warum soll der workflow von BPM nicht gut sein ?
    alles was ich gelesen hab , klang ganz einleuchtend .
    so mpc mäßig . irgendwie cool .

    also back tu ze original thema pliis .

    WARUM SOLL DER WORKLOW SCHEI?E SEIN ???

    sowas muss man doch begründen ! ! !
    ich schreib doch auch nicht
    das archobaby ne makke hat (er hat natürlich keine makkke)
    und begründe das ganze nicht
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Musste hier leider ein zänkisches Posting wegmachen - damit das nicht stundenlang so weitergeht: Thread erst mal zu
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen