MPC 1000/2500 - Ladezeiten mit eingebauter Festplatte?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Ed Solo, 10. März 2010.

  1. Ed Solo

    Ed Solo aktiviert

    Hat jemand Erfahrungen mit einer eingebauten HDD Festplatte in der MPC und den Ladezeiten? Ich benutze bis jetzt die Flash memory Karte Sandisk Extreme III mit 20 MB/S datendurchsatz laut Produktbeschreibung. Ist recht schnell, könnte aber vor allem beim Schreiben gerne noch schneller sein. Darum frage ich mich ob eine Festplatte hier noch Verebesserung bringen würde...
     
  2. Hallo,

    diese Frage stelle ich mir auch gerade.
    Habe mir ganz frisch den MPC1000 geholt mit einer SanDisk Extreme III 2GB CF-Card.

    Habe mir EINIGE Flächen-Samples in eine Session geladen. Alle Samples zusammen haben rund 14MB. Da vergehen gut und gerne mal 8 Sekunden bis alles von der CF-Card ins RAM geladen wurde.

    Sind diese Ladezeiten normal bzw. kann ich mit einer Festplatte die Ladezeiten verkürzen?

    Grüße

    drummingduck
     
  3. orgo

    orgo -

    Eine normale Festplatte ist aufgrund der Technik langsamer. Aber 8 Sekunden für ein so grosses Set ist doch nicht langsam.. Oder was behindert Dich dabei?
     
  4. Ich möchte den MPC1000 für Liveauftritte benutzen, um Flächensounds und Samples zu unserer Rockmusik :) zu unterlegen. Da kann es schon mal vorkommen, dass 2 Songs mit je 30MB Samples hintereinander gespielt werden. Wenn ich dann zwischen den Songs 30 Sekunden warten muss bis ich weitermachen kann, dauert mir das einfach zu lange. Da kommt dir jede Sekunde wie eine Ewigkeit vor.

    Bisher habe ich dafür das SPD-S von Roland gehabt. Doch leider ist dadrin kein Sequencer integriert.

    Oder kennst du alternativen?
     
  5. orgo

    orgo -

    Prüf doch mal ob die MPC mit jj os laden während des Abspielvorgangs kann..
     
  6. Die MPC 1000 kann doch auf 128 MB ausgebaut werden. Passen denn dann nicht deine Samples alle rein? Was ich persönlich noch aus Zeiten gewohnt bin, als 2 MB für einen Sampler Luxus waren: Für das Live-Set alle Samples löschen, die nicht benötigt werden. Dort wo möglich mit Loops und den Synthesizerfunktionen der MPC arbeiten, um die Samples zu optimieren. Sofern die Flächensounds das Problem sind, könntest du für Live auch einen externen Synthesizer ansteuern und so die Ladezeiten verringern. Evtl. ist eine zweite MPC 1000 eine Alternative: Das Teil ist ja zwischenzeitlich deutlich im Preis gefallen. Oder: Eine MPC 5000 nehmen, die hat mehr Speicher und zusätzlich einen Synthesizer gleich eingebaut, mit dem auch Flächen gehen.
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Von Festplatte ists langsamer
     
  8. Bodie

    Bodie aktiviert

    Ich habe in meine 1000er mittels
    eines IDE-CF Adapters statt einer Festplatte
    eine schnelle 32GB CF Karte eingebaut.

    http://www.amazon.de/IDE-Adapter-Compac ... d_sxp_f_pt

    Die Ladezeiten sind auf jeden Fall schneller als mit einer Festplatte.
    Weitere Vorteile: weniger bewegliche Bauteile / robuster /weniger Wärmeentwicklung.
    Gruß Bodie
     
  9. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    also ich hatte ne samsung 160 gbdrinnen und die warschneller alsdie normale cf karte....

    seit jj os 3.17 xl sin die ladezeiten aber irgendwie ingesamt besser geworden, es gab auch hinweise diesbezüglich im mpc forum.
     

Diese Seite empfehlen