MPC 2500 bekommt 5000er Display

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 7. Juli 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. changeling

    changeling Tach

    Auf der 1000er sieht es aber schonmal echt beknackt aus:

    [​IMG]

    In speziell erstellte Taschen passt die dann wohl auch nicht mehr rein.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und zwar so richtig beknackt. Wenn ich das richtig überflogen hab werden sogar features gestrichen.
    Da kann man auch gleich die 5000er wählen.
     
  5. kl~ak

    kl~ak Tach

    wenn man das display abnehmen könnte und es sozusagen als option wäre würde ich zuschlagen ...

    man benötigt ein neues jjos :waaas: oder wechselt zum akai os zurück :floet: => wenn ich das richtig verstanden habe :dunno:


    schöne idee = anscheinend untauglich außer für studio-ich-verrücke-meine-geräte-nicht-typen :lollo:
     
  6. changeling

    changeling Tach

    Video zum großen Display:

     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    könnte man das nicht per kabel nach außen führen und wie ein handy daneben legen? eröffnet sich damit ein weg für noch andere displays?
     
  8. Warum nähme ich dann noch eine MPC her und nicht gleich Ableton und einen Controller?
     
  9. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja _ für den studiobetrieb mit normalen 26"LCDflatscream die song erstellen und pattern arrangieren und ein dafür zusätzlich angelgter DVI an der mpc könnte schon interessant sein ....


    akai hat was die mpc angeht 20 jahre verschlafen. mal sehen ob die angekündigten kommen und in welcher qualie bzw featuritis die dann dastehen. -> die "laptop"mpc fand ich schon ganz gut .... riesen touchscream und die pads. vst umgebung wäre auch nciht schlecht = akaiDAW würde das dann heißen ...


    da kann man ne menge nachdenken -> ein display was die 1000er untransportabel macht ist blödsinn -> für ne 2500er, die nur im studio steht seht das vielleicht anders aus ...
     
  10. Steril707

    Steril707 Tach

    Wie kommt ihr auf den Schmarrn?

    Gabs da ne offizielle Pressemitteilung?

    Auf der Akaipro-Seite ist da nix zu sehen von.

    http://www.akaipro.com/mpc
     
  11. kl~ak

    kl~ak Tach


    http://www.akaipro.com/mpc = hat überhaupt nichts mit der mpc zu tun :harhar: ne im ernst. weder das betriebssystem noch irgendwelche (verwendbaren) upgrades kommen von dort. die liefern nur die hardware und ein start-basis-OS :floet:

    der rest ist

    jjos

    bzw.

    mpcstuff.com

    die arbeiten unabhängig voneinander an den mpc erweiterungen -> natürlich macht akai da keine werbung für :mrgreen:
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    und akai hätte mal ordentlich was reissen können wenn die das hier:
    [​IMG]
    als standalone rausgebracht hätten :school:

    eine integrierte vst umgebung und alle anschlüsse (maus ipad monitor tastatur firewire usb etc...), die man so braucht. 4gbRAM und harddiskrecording inkl. würde ich sicher ein paar t€ lockermachen um ohne rechner klarkommen zu können.

    auch eine ganz "klassische" mpc mit ordentlcihen OS bzw aktuellem standart was ram sampleauflösung export etc. angeht wäre noch ein großer wurf (den man auch vor 10 jahren schon hätte machen können)


    bis dahin mpc1k+jjos -> und warten bis akai von innovativeren firmen sich das wasser abgraben lässt. erste ansätze sind ja mit dem http://www.beatthang.com/ schon gemacht. dauert nicht mehr lange und akai ist zwischen NI und beatthang gefangen _ der schritt mit dem akaiPROG ist da etwas hilflos in den vsthimmel projektiert ....
     

Diese Seite empfehlen