MPC 3000 Hoher Ton im Kopfhörerausgang

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von maak, 1. März 2015.

  1. maak

    maak Tach

    Wie der Titel sagt, hab ich am KH-Ausgang ständig einen hohen Ton, der auf die Dauer sehr stört.
    Eigentlich sind es sogar zwei hohe Töne. Der zweite ist aber sehr im Hintergrund und verschwindet wenn man das Display abschaltet.
    Der penetrante laute ist immer zu hören.

    Kennt sich vielleicht jemand aus? Oder hat das Problem schon mal gelöst bekommen?
    Danke!


    PS: Die MPC ist direkt an der Steckdose angeschlossen, sonst keine Geräte dran (SCSI), da wurde im Gerät lau Besitzer auch nichts verbaut, ausser ein deutsches Netzteil.
     
  2. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    hört sich an nach defekter stromversorgung / netzteil, kondensatoren austauschen.
     
  3. maak

    maak Tach

    Das hört sich nach Arbeit an. Also du meinst kein Problem mit der Erdung?
     
  4. slicknoize

    slicknoize Tach

    wenn es sich bei dem anschluss um einen kaltgerätestecker handelt wird die mpc geerdet.aber wenn sie ein anderes netzteil hat oder über einen spannungsumwandler betrieben wird müsste sie einen potentialstrom auf dem gehäuse haben welchen man beim berühren durch kribbeln merkt.
     
  5. sähkö

    sähkö Tach

    Manche Nichia Inverter der LCD Leuchtfolie fiepen im Alter; d.h. durch die Alterung des Inverters resoniert im Inneren irgendwas, die Leuchtfolie an sich fiept leider auch. Könnte sein, dass sich die Wechselspannungsfrequenz sekundärseitig senkt, weil die Leuchtfolie (auch eine neue) sich akustisch auch leider bemerkbar macht. Ich finde die Leuchtkraft eh sehr bescheiden, selbst mit neuer Folie vom UK-Spezialist. Passende neue Inverter (Pin-Positionen, Frequenz und 150V sekundär) sind nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise auf Inverter mit 5V primär und 150V sekundär nimmt jeder MPC3000 User entgegen, z.B. ich.
    Es gibt Leute, die Inverter aus Akai S900/950 Samplern geschlachtet haben :selfhammer: Vielleicht sollte ich meinem S950 ein LED-Backlight gönnen und den Inverter transplantieren … Solange dein Inverter noch funzt, schätze dich glücklich. Eine Lösung ist, den Inverter mit UHU patafix zu dämmen+fixieren; den Inverter rundum damit einzupacken. Habe ich gemacht, hilft etwa 1 - 1,5h, danach hört man ihn wieder. Oder mit der Erweiterungskarte IB-CRT und ext. Monitor arbeiten, eh viel angenehmer. Oder lauter abhören, sollte man eh.

    Wenn's im Kopfhörerausgang fiept, gehören die Kondensatoren der Spannungsversorgungsplatinen getauscht, dabei gleich alle Lötpunkte ent- und neu verlöten (siehe Bild).

    Dann ist die nächsten 25 Jahre wieder Ruhe.
     

    Anhänge:

  6. tandem

    tandem bin angekommen

    Bei meinem MPC3000 fiept das Display leicht, wenn ich die Hintergrundbeleuchtung an habe. Manchmal, wenn ich etwas leiser abhöre, stört mich das, dann schalte ich sie aus und nutze 'ne externe Lampe, die direkt aufs Display scheint.

    Den Kopfhörerausgang des MPC nutze ich eher selten, aber da ist mir noch nie ein Fiepen aufgefallen.
     

Diese Seite empfehlen