MPC 500 gewaltig am zicken

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von tiltedmachine, 20. November 2009.

  1. Hi ,
    also meine Mpc 500 , die ich ungefähr seit 14 Monaten hab, zickt in letzter Zeit (in den letzten 2 wochen) gewaltig.
    Ich hatte zwar schon einige (vielleicht 4-5 in den besagten Monaten) Crashes aber konnte durch nen OS update Vorgang problemlos fixen.

    Jetzt aber is das nich mehr möglich bzw es hat keine gravierenden Auswirkungen auf das (oder die ) Probleme.

    Verhalten:

    Während ich mit dem Ding rumspiele crasht es wie gesagt nach belieben. Die MPC fährt runter...bzw schaltet sich kurz aus und will hochfahren...kommt aber nicht über den " MPC start up" Punkt hinaus. Sie bleibt dort stehen.
    Nach einem erneuten hochfahren nach zeigt sie variierendes verhalten...

    - sie kommt nich über den MPC start up punkt hinaus
    - sie zeigt garnich erst den MPC start up punkt... sondern... zeigt kryptische zeichen PC (eine nummernfolge) CPU (eine nummernfolge)
    - sie zeigt garnich erst den MPC start up punkt... sondern... sucht nach der OS (searching for OS) & bittet um bestätigung (ich habe kein shift beim hochfahren gedrückt) ... manchmal auch nach der OS MPC 5000 :shock:
    - sie kommt zwar über den MPC start up punkt hinaus ...zeigt auch keine der anderen aktionen (siehe oben) ... aber irgendwann im musikproduktinsprozess (recorden, sequenzen einspielen etc) crasht sie ... in folgender weise : es gibt drei arten der crashs--->

    1. ich will etwas durch die line ins recorden (und lasse den sequenzer dabei laufen um den bisherigen loop zu hören) und zack der loop läuft aber is nich zu hören...so als ob ich garnichts eingespielt hätte... stoppe ich die sequenz und starte sie neu is die sequenz leer (tempoangabe ist noch da- aber halt keine note on befehle) .

    2. ich recorde eine sequenz... und zack-nichts geht mehr: record&play bleiben aktiv ...sind nicht abzustellen... MPC streikt und ist nur durch den AUS-knopf zu beruhigen.

    3. die beiden vorher beschriebenen sachen passieren nicht...aber ich spiele ein pad an und dann startet die MPC neu... alles fängt von vorne an (siehe oben Verhalten)

    Also ich habe mich ja schon kundig gemacht und Rat gesucht... in nem MPC Forum wurde mir erstmal nahegelegt das Expansionboard und die Harddisk auszubauen.
    Ich bin kein Technik-nerd und meine Erfahrung hat mir immer gezeigt, sobald ich etwas aufgeschraubt habe oder reparieren wollte ging es kaputt.
    ich gottseidank dabei noch nicht... nur fast... C64 floppy aufschrauben...Reststrom= Stromschlag = 3m durchs zimmer geflogen & erstmal halbe std gelähmt leihgen geblieben. also wie ihr schon merkt = sehr untalentiert :gay:
    Ich mag das Dingen nich aufschrauben.
    Hab aber leider auch keine Quittung. Gut... is auch erst vor 1 1/2 Jahren rausgekommen und Seriennummer etc klebt am gerät aber ob das hilft um garantieansprüche geltend zu machen weiß ich nicht.

    Wäre aber super wenn jemand mir diesbezüglich auch helfen könnte.

    Os Update hab ich ja wie schon erwähnt EINIGE MALE in den letzten wochen hinter mir gebracht...mit wenig erfolg.

    Ja ich weiß auch nicht..mir ne Anlaufstelle für Reperaturen genannt die nich allzuweit weg is (in meiner alten Heimatstadt ...und grad weggezogen-toll!) aber die sind mir zu teuer (6,19euro pro 6minuten=60euro die stunde) .
    Naja und ich bin selbst handwerker...bzw dienstleister und weiß wie da mal an den stunden geschummelt wird. und überhaupt.. naja... is mir jedenfalls zu teuer.
    Da kommen bei 3-4 std gut mal 200euro zusammen. da kann ich mir gleich ne neue kaufen.

    kann mir hier jemand helfen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    wenn du noch Garantie hast wäre das eine Option?
     
  3. erstmal danke fürs schnelle feedback!

    wie gesagt...
    ich weiß nich ob ich noch garantie hab. Hab ausser der seriennummer die hinten auf der kiste klebt nichts... keine quittung.
     
  4. denke nicht das es daran liegt, aber mir ist ein fall bekannt wo das cf laufwerk einer 2k xl mcd ständig freezes erzeugt hat weil die mpc ein sample nicht mochte (!).

    aber du hasts sicher mit verschiedenen projekten/samples versucht oder ? wenn nicht evtl. mal ALLES formatieren (karten/hd etc. wenn vorhanden), neues os drauf. wenn bis dahin alles gut läuft versuch testweise ein kleines projekt zu erstellen mit audiodaten die ausschliesslich über die analog ins gesampled wurden bzw. bei denen du dir sicher bist dass sie nicht schon durch andere programme editiert oder in andere formate/sampleraten usw. konvertiert wurden.

    wie gesagt kann mir nicht vorstellen das es daran liegt, sonst würden die fehler im normalfall erst NACH dem laden von daten auftreten.
     
  5. <orakel>
    Ich schätze, daß das Flash-ROM defekt ist und deshalb das OS Amok läuft.
    </orakel>
     
  6. Okay erstmal danke fürs Feedback.

    @ Schaltwerk : Da kannst Du schon Recht haben. Der Blödsinn is halt aufgetreten als ich nen neuen (auf dem computer erstellten) Folder in die MPC geladen habe.
    Dies waren halt SonyAcid-Audio-loops. Hab dann noch was durch die analog -ins gesamplet.
    Hab zwar die Karte, in diesem ganzen Kreislauf von Panik & Wahn , leergemacht (aber nicht formatiert!!!! nur samples runter) ..OS neu aufgespielt & Samples wieder drauf (weil ich so hinterher war diese verlorene Sequenz zu reproduzieren) ...und dann is er auch wieder abgeschmiert.
    Lange Rede kurzer Sinn: Ich werds jetzt erstmal so versuchen.

    Wens nich funzt muss ich mich mit AUDIOTRAINER seiner Antwort auseinandersetzen :sad:
    @ Auditrainer : Flash-Rom wäre das Expansionboard oder verstehe ich da jetzt was falsch???
     
  7. Das weiß ich nicht, wo das ROM sitzt - ich laß meine MPC auch lieber aufschrauben (ich bin kein Techniker) ;-)

    Aber: Mir hat (als es um die Reparatur meiner MPC ging) ein Techniker erklärt, daß es durchaus möglich ist, daß das OS (bzw. einzelne (Programm-)Threads) nur teilweise funktionieren oder Amok laufen können, wenn das Flash-ROM nicht ganz in Ordnung ist (wenn nämlich das eine oder andere Bit in diesem Flash-Speicher "gekippt" ist).

    Erklärung: Das AKAI-OS arbeitet Multi Threaded (= mehrere "Teilprogramme" werden gleichzeitig abgearbeitet), und es kann durchaus vorkommen, daß nicht alle Threads so funktionieren, wie sie sollen*). Es ist also nicht so, daß es sich nur um ein großes Programnm handelt (welches von Anfang bis Ende abgearbeitet wird), sondern es sich um mehrere, kleine Teilprogramme handelt - was erklären würde, warum Deine MPC teilweise funktioniert und nicht entweder-ganz-oder-gar-nicht.

    Möglicherweise gibt es hier im Forum ja jemanden, der das besser und genauer erklären kann (aus Hardware-Sicht - und nicht aus meiner Informatiker-Sicht).

    Nichtsdestotrotz würde ich damit in die Werkstatt gehen (auch nur wegen einem Kostenvoranschlag).

    *) (in Assembler reicht es z.B., wenn indirekte Jumps nicht mehr richtig ausgeführt werden können - weil die Adresse, zu der gesprungen werden soll gar nicht vorhanden ist - weil das Sprungziel nur aus Datenmüll besteht - weil der Flash-Speicher genau an dieser Stelle die Grätsche gemacht hat)
     
  8. motone

    motone eingearbeitet

    Karte würde ich auf jeden Fall in der MPC formatieren, danach erst Samples auf dem PC draufschieben.

    @ Auditrainer : Flash-Rom wäre das Expansionboard oder verstehe ich da jetzt was falsch???[/quote]

    Nee, Flash-ROM ist der Speicher, der das OS beinhaltet. Ist fest verlötet.
     
  9. okay hab jetzt die CF formatiert. (vorher natürlich die samples runter). OS gemacht.... aber hier gibs auf einmal nen stolperstein: das update besteht ja aus zwei schritten: 1. mpc hochfahren & dabei shift drücken 2. während des erneuten hochfahrens die erase-taste drücken damit sich die mpc "reinitialized".

    der 2. schritt funzt auf einmal nich mehr!!!
    die mpc fährt hoch & es steht da dann der "normale " erase-befehl : erase all pads? :sad:

    habs wirklich mind. 10mal probiert-immer das gleiche.
    und denke doch wäre wichtig. (weils da um die harddisk geht...oder nich?)

    hab jetzt aber einfach weiter gemacht...in der hoffnung es is nich so gravierend...

    hab jetzt nen folder mit bewährten samplegut wieder auf die mpc gespielt... wundersam die übertragungsrate : für ca 120 mb brauchts auf einmal 32min . 20 bis 50kbit/sec .
    hatte es aber mal schneller in erinnerung.,,

    kann mir das jemand bestätigen???

    naja... werd mich wieder melden... falls sie crasht.
     
  10. Du hast ihn aber nicht zufällig auf die hände geguckt , dass du vielleicht die zauberkniffe weitergeben kannst... ;-)

    spass beiseite.
    was war das für nen techniker???
    nen elektriker???
    bin gern bereit da 50-80 euro zu bezahlen (aber keine 200 wie bei der firma wo ich angerufen hab) ... um ne gesunde mpc aufm tisc zu haben... aber sowas wäre wohl nur möglich wenn man jemanden im bekanntenkreis kennt... bzw man weiß nach welchem berufsfeld man suchen muss.
     
  11. leider kein panic-over ausruf (hätt ich mir gewünscht ) .

    die mpc hat sich zeit gelassen (3/4 std) aber wieder 2mal innerhalb von 10min gecrasht. :sad:
     
  12. ich würde noch ausprobieren sie komplett ohne festplatte zu betreiben bevor du sie einschickst. hd rausnehmen und das ganze spiel nochmal von vorne, also alles von der karte laden. kenne mich nur bis zur mpc 4k richtig aus, deshalb kann ich zur 500 nicht wirklich was zu sagen, aber dann könntest du 100% ausschliessen dass die platte keinen schaden hat (btw. hast du eine seagate platte verbaut ? :mrgreen: ) bzw. sich die anschlüsse gelöst haben. danach das selbe mitm ram ! ausschlussmethode halt...
     
  13. selbst ausprobieren. die akai kisten sind normal nicht recht kompliziert. hab die 500 noch nie live gesehen, aber wenn du sie umdrehst und eine klappe siehst die du mit ca 4 schrauben öffnen kannst stehen die chancen nicht schlecht dass du darunter ram riegel findest. wäre plausibel. man korrigiere mich wenn ich mich irre...
     
  14. also hab den ram-riegel jetzt ausgebaut.
    zur info ...es bracuhte 24 schrauben und ich bin immer noch nicht an die HD gekommen.
    Ram-Riegel konnte man übers batteriefach lösen.
    wusste ich vorher nicht..hab ich zwar versucht aber wohl zu vorsichtig... musste deswegen durch die 24schrauben prozedur (aber auch in der hoffnung das ich die HD ausbauen kann oder mindestens sehe obs ne seatgate HD is).

    Nun gut... hab jetzt das update gemacht aber befürchte wieder schlimmes, denn der Initializing-Vorgang lässt sich immer noch nicht durch die Kombination : Hochfahren+erase-button auslösen.

    NACHTRAG: Hab mittlerweile die Information gekriegt, dass die MPC 500 garkeine harddrive/harddisk hat!!! :stop:
    Ist auch schon wieder gecrasht.

    Schätze mal das hier auch keiner mehr ne Lösung weiß... und werde mich wohl damit begnügen müssen .

    Trotzdem Danke an dieser Stelle für die Zeit & die Nerven die ich euch gestohlen hab.
    :mrgreen: :nihao:
     
  15. aber eine frage hab ich noch...

    denke mittlerweile auch (wie AUDIOTRAINER schon erwähnte
    ) das der flash rom defekt ist.

    ich geh davon aus, da ich nicht auf werkseinstellung zurücksetzen kann, was ja bedeutet das der flash-rom leergemacht wird.

    @audiotrainer:

    wieviel hast du damals für die reperatur bezahlt (ich denke mal das es da auch um die flash-rom ging oder???) bzw weiß jemand wieviel ne neue flash-rom kostet...bzw ob die von ner neuen ersetzt wird oder irgendwie "gradegebogen" wird?

    hab schon gegooglet aber nichts diesbezüglich finden können.
     
  16. ich schließ das thema erstmal.
    komischerweise gestern mit der MPC stundenlang ohne probleme arbeiten können...

    Sehr mysteriös aber wenns so bleibt mag ich das gewesen gern vergessen :)

    danke nochmal für die zeit & nerven die hier für mich aufgebracht wurden.

    aber denke jeder kennt das gefühl einer kränkelnden maschine...wenn nich, umso besser ! ;-)
     
  17. motone

    motone eingearbeitet

    Hab mal bei mpc-forums.com gelesen, dass es tatsächlich an "fehlerhaften" WAV-Dateien und/oder einer "falsch" formatierten CF-Karte liegen kann. Vielleicht wars aber auch nur ein temporärer lokal sehr begrenzter Riss im Raum-Zeit-Kontinuum.
     

Diese Seite empfehlen