MPC ELECTRONICS Sync Track auf 24ppq Clock modden

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von strangelove, 12. Dezember 2013.

  1. Moin!
    Ich versuche gerade das oben gebannte Gerät so umzulöten, dass ich statt Tape Sync (Frequency Shift Keying) ein einfaches 24ppq Pulssignal (also normale Roland Clock) zuführen kann um per Audio Out aus dem Rechner ein tightes Din Sync zu erhalten.
    Das Sync Unit Plugin von rvo läuft auf meinem System leider nicht.
    Ausserdem wollte ich mal ausprobieren, ob ich auf diese Weise meine 606 zum shuffeln kriege.

    Hat soweit auch erstmal funktioniert, Ich musste eigentlich nur ein paar Lötbrücken setzen um das Clocksignal (aus meinem Rechner) am Tape Sync-Eingang abzugreifen und an die beiden Din Sync Ausgänge weiter zu geben. Im Moment habe ich aber das Problem, dass der Start/Stop Impuls nicht weitergeleitet wird, bzw nicht an meiner 606 ankommt. Dieser wird durch einen Kippschalter am Gerät erzeugt. Gestern hat es noch wunderbar funktioniert, heute nachmittag nicht mehr.
    Auf Wikipedia heisst es zum Sync Signal:
    "Ist ein Gerät Sender von Din Sync, so muss mit der positiven Flanke auf der Start- Leitung das Clocksignal zurückgesetzt und mit einer Verzögerung von 9 ms erneut eingestartet werden."
    Liegt da evtl. mein Problem? (die Clock läuft ja bei mir im Moment einfach durch..)

    Für sachdienliche Hinweise schonmal Danke im voraus!
    :nihao:
     
  2. Hat sich erledigt.
    1 geköster Kontakt an einer LED und ne leere 9 V Batterie.
    Hurrdurrdurr

    :selfhammer:
     

Diese Seite empfehlen