MPC-Serie oder Maschine?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Stadler, 19. Juni 2009.

  1. Stadler

    Stadler Tach

    Hallo,

    was wäre eure Wahl: MPC-Serie (vorzugsweise MPC-2500) oder Maschine? Weshalb? Ich suche eine Spaßmaschine, um ein wenig zu experimentieren, Arrangements auszuprobieren usw.

    Grüße, Stadler
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Maschine wäre billiger, wenn man schon einen Computer hat. Zudem kann man sie auch nutzen, ohne sie anzuhalten. Allerdings ist das ggf. für Zuhause eher egal.
     
  3. Stadler

    Stadler Tach

    Passender Laptop ist vorhanden. Dachte die MPC kann man auch nutzen, ohne sie anhalten zu müssen?! Was ist denn aus deiner eigenen Erfahrung vom Handling her besser? Bei Maschine soll es Schwachpunkte beim Arrangieren geben ... MIDI-Out ist für mich ebenfalls wichtig, wobei hier ja ein Update geplant ist ...
     
  4. palovic

    palovic Tach

    Ich finde nicht das es Schwachpunkte beim Arangieren gibt?!? Ist eben Gewohnheitssache, aber Grundsätzlich der MPC nicht ganz unähnlich, rein visuell am Computer natürlich übersichtlicher. Wenn man seine Sampels mit dem Computer schneidet und verwaltet und kein Midi braucht finde ich Maschiene als standalone erst mal unkomplizierter. Was vomHandling her besser ist könnte ich jezt aber nicht mit Bestimmtheit sagen, ich arbeite mit beiden und finde das man sich auf beiden Systemen schnell zurechtfindet. Aber an deiner Stelle würde ich mir denke ich Maschiene kaufen, auch wegen des Preises.
     
  5. THE NERD

    THE NERD Tach

    nimm die machine

    wen du kein turntabel hiphop nerd bist

    um richtig was handfestes zu machen nimm die machine um

    mit der mpc was vernünftiges zumachen brauchst du schon ne handvoll gear

    synths fx mischer da ist die machine nen segen nen laptop hast du ja und irgend eine daw oder ?
     
  6. Stadler

    Stadler Tach

    Danke für den Hinweis mit dem benötigten Gear. Gilt das auch für die MPC 5000? Als DAW nutze ich Logic, würde aber eigentlich die Maschine eher stand-alone verwenden wollen.
     
  7. palovic

    palovic Tach

    Nöö das kommt drauf an was du überhaupt machen wilst, als reinen Sampelaranger kann man jede MPC auch standalone nutzen, als Oneshot und Drumsampler sowieso. Wenn du nen VA Sythie dazu brauchst ist die 5000 sicher ganz praktisch.
    Aber wie gesagt als reiner Samplearanger ist Maschiene an sich günstiger.
     
  8. Stadler

    Stadler Tach

    Ich möchte damit "rumspielen", ausprobieren, neue Wege gehen und die ausgetretenen Pfade des linearen Sequencings verlassen. Ob dabei etwas brauchbares rauskommt, ist mir nicht so wichtig. Es geht mehr um Spaß und Flow. Dazu benötige ich ein Teil, bei dem man nicht erst 1.000 Seiten lesen muss, bevor es losgehen kann. Lieber wenige Features, dafür ein guter Flow ...
     
  9. THE NERD

    THE NERD Tach

    wenn du das was du mit der machine machst in logig auf nehmen oder arangieren möchtest ist die machine weit vorne

    für die mpc müsstest du um tightes timing zu bekommen schon adat haben

    denke mal das zu herumspielen sich die machine schon ehr in dein setup intigrieren würde als die mpc

    du kannst mit der machine das gleiche machen wie mit der mpc

    vom preis facktor ist die mpc schon etwas höher angestzt in sachen intigrierung in einer daw umgebung

    herumspielen geht mit beidem genau so

    die machine ist einfach gesagt eine mpc mit sowtweare und controller

    der controller funktioniert genauso wie eine mpc 2000
     
  10. Stadler

    Stadler Tach

    Kann denn die Maschine mit dem MPC-Sequencer in Bezug auf Arrangements mithalten?
     
  11. palovic

    palovic Tach

    Genauso wie eine MPC2000?!?
    Sorry aber das würde ich so nicht unterstreichen, der Maschiencontroller ist wesentlich übersichtlicher und die Möglichkeit Steps zu setzen die auf den Pads angezeigt werden fehlt der MPC2000 völlig :roll:
    Die Maschine kann im Bezug Arrangieren mit den MPC-Sequencern gut mithalten, für visuelle Menschen dürfte der Maschienesequencer sogar eher übersichtlicher sein (sofern man auf die Software schaut)
     
  12. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Ich würde eher zur MPC tendieren, die beats grooven einfach. Die MPC trifft die Noten da wo sie sollen, Machine ist nach wie vor nur ein Software Sequencer, und die haben ein wackeliges Timing. Ich hab das damals nie gehört als ich noch glücklich mit meinem Ableton Sequencer war, bis ich dann mal eine Electribe hatte. Dann hab ich auf einmal gemerkt wie beats wirklich grooven können, das ist für mich imho ein Ausschlusskriterium für Software Sequencers. Egal wie toll die Bedienung ist, und wieviel Funktionen sie bieten. Stabile Grooves sind eben das A u. O.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Samplegenaues Timing in der DAW eine Lüge? Naja ...
     
  14. THE NERD

    THE NERD Tach

    das meine ich doch vom sequencer und von der übersocht sowieso

    machine kaufen. kauf machine und werd glücklich :D
     
  15. THE NERD

    THE NERD Tach

    :D :D :D
     
  16. changeling

    changeling Tach

    Soweit ich das verstanden habe, geht das mit der NI Maschine gar nicht.

    Solche Sachen sind so dermaßen persönliche Geschmackssache, dass ich selber keines von beiden konkret empfehlen würde, sondern einfach, dass Du beide Möglichkeiten mal selber ausgiebig ausprobierst. Entweder im Fachgeschäft Deines Vertrauens oder bei Nutzern der jeweiligen Geräte.
     
  17. feilritz

    feilritz Tach

    wie wärs mit Kontakt sampler und einem MPD- Pad?
     

Diese Seite empfehlen