MPC und Clavia lassen mich verzweifeln ... (Midi)

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Fairlight1976, 21. Februar 2015.

  1. Moin zusammen,

    Kann mir jemand den entscheidenden Tip geben? Ich werde langsam wahnsinnig ...

    An meiner MPC 1000 hängen ein Nordlead 4 und ein Nordstage 2, die beide im Multimode von der MPC gesteuert werden (sollen ...)
    Seit ich den Nordstage habe, ist folgendes Problem aufgetreten:
    Ich spiele zB mit dm NL auf Slot 1 eine Melodie ein. Anschließen mach ich einen Overdub zB mit der Orgel aus dem Nordstage. Nun kommt es ständig vor, dass die Orgel die Melodie vom Nordlead spielt, obwohl beide definitiv auf verschiedene Kanäle eingestellt sind.
    Außerdem scheinen die Keyboards Drums aus der MPC zu triggern und mit aufzunehmen, obwohl das jeweilige Programm garnicht eingestellt ist. Anschließend lassen die sie unerwünschten Drums nicht mehr löschen, sie kommen immer wieder.

    Weiß jemand Rat ...?

    Schöne Grüße,
    Frank
     
  2. OK, ich habe einfach mal die Midi-Verbindung zum NL4 gekappt und die Orgel neu eingespielt. Dann hab ich den NL wieder eingestöpselt, und das Problem der unerwünschten Orgel-Melodie war weg.

    Das bedeutet, die MPC vermischt die vom "Lead" und von "Stage" eingehenden Midi-Signale und packt sie zusammen auf eine Spur. Wenn ich also verzweifelt versuche, die Orgelspur neu einzuspielen, spielt der Nordlead die falsche Melodie wieder "heimlich" drüber! Wie kann man das denn verhindern? Ich habe den Lead auf Midi In 1 und Midi Out A, und den Stage auf Midi In 2 und Midi Out B ... irgendwie muss es doch möglich sein, die eingehenden Midi-Signale so zu trennen, dass sie sich nicht in die Quere kommen? Immer Kabel rausziehen ist da ja keine Lösung ...!
     
  3. So 100% kann ich glaub nicht folgen. Was heißt "Overdub"? Spielst Du mit der Orgel in den gleichen Slot wie der Nordlead oder in einen neuen?

    Ist es denkbar, dass Deine beiden Nords ne Art Midi-Soft-Thru aktiviert haben, sodass irgendwelche Daten wieder zur MPC zurückgereicht werden?

    Kannst Du mal den MPC Screen abfotografieren? 1x bei Aufnahme mit dem NL und 1x beim Stage?
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Außerdem gibt es mehrere MIDI-Empfangsmodi. Nach Kanälen getrennt / alles zusammen. Wäre evtl. denkbar.
     
  5. microbug

    microbug |||

    Wie hast Du denn die Dinger genau verkabelt?

    Die MPC1000 hat doch 2x MIDI in und out, also sollte der Einfachheit halber auch an jedem der beiden Stränge genau ein Gerät hängen, also out A/in1 an den Nordstage, out B/in2 an den Nordlead.

    Die Kanäle sind eine Sache, aber Du mußt ja auch die Ausgänge korrekt wählen, und so wie das klingt, hast Du genau das nicht gemacht, denn standardmäßig wird alles bei den MPCs auf Out A ausgegeben. Das kann man sowohl für Aufnahme als auch Wiedergabe einstellen.

    Ich weiß nicht, wie es bei der MPC1000 ist, aber bei der 2000XL konnte man die Ausgänge mit Namen bezeichnen und sich das als Autload abspeichern.
     
  6. Danke erstmal für die Tips,

    Tut mir leid dass ich nicht eher antworten konnte - leider machen zur Zeit nicht nur die Instrumente Stress ... :)

    Ich mache das generell so, dass der Nordlead auf A und der Nordstage auf B ist. Im Main-Fenster der MPC wird dann der jeweilige Kanal ausgewählt (A 1-4 für Lead, B1-6 für Stage).

    Ich habe grade mal die Soft-Thru Funktion beim Lead abgeschaltet. Bei einer Probeaufnahme ist das Problem dann erstmal nicht aufgetreten ... allerdings auch nicht, als ich Soft-Thru wieder eingeschaltet hab ...

    Kann jemand noch was zu den Midi-Empfangs-Modi der MPc sagen? Ich habe nach meinem Empfinden alles durchprobiert, ohne den gewünschten Erfolg ...
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich kenne nur die MPC5000. Bei der MPC1000 kommt's evtl. auch auf das OS? Aber irgendwo muss das ja dokumentiert sein. Oder du schaust direkt auf der MPC1000, welche Modi angeboten werden.
     

Diese Seite empfehlen