MPC2KXL Input L defekt

Dieses Thema im Forum "Reparatur, Pflege, Modifikation" wurde erstellt von Blaise, 13. Juli 2016.

  1. Blaise

    Blaise ..

    Wie im Titel bereits beschrieben - hat mein 2KXL ein Inputproblem.

    Im Samplemode kommt kein Signal durch den linken Kanal. Ich glaube seitdem das Problem besteht - ist es ein mal vorgekommen, dass ich einen leichten Input gehört habe.
    Nutze nur noch den R-Input, Mono / ein Kabel. Funktioniert zwar, ist aber blöd. Hätt's gern repariert.

    Alles ist tiptop sauber und augenscheinlich ist kein Problem erkennbar.

    Hat jemand vielleicht 'ne Ahnung, woran es liegen könnte? Ist das Problem bekannt? Finde im Web nichts passendes.

    Danke schon!
     
  2. motone

    motone ||

    Wackelkontakt bzw. kalte Lötstelle an der Klinkenbuchse?
     
  3. Blaise

    Blaise ..

    Lässt sich nicht erkennen.
    Denkst du - die Buchse neu zu verlöten wäre ein Versuch wert?
     
  4. motone

    motone ||

    Hast du die Kiste denn aufgeschraubt -wenn nötig zerlegt- und reingeschaut? Normalerweise sieht man defekte Lötstellen auf der Platine ganz gut, vor allem, wenn man leicht an der Buchse wackelt.
     
  5. Blaise

    Blaise ..

    Jau .. ist zerlegt.

    Nichts weiter auffälliges - außer - A511 sieht irgendwie komisch aus - auf dem Bild.. nebst des leicht geblähten Elkos "808"

    Hier die untere Ansicht .. alles tutti. Nur die Phonesbuchse scheint nach- oder unsauber gelötet zu sein. Funktion - tadellos.

    Hier nochmal der Bauchige:
     

    Anhänge:

  6. Wenn du das ganze schon offen hast, löte mal die Kontakte der Buchse nach! Den Elko würde ich wohl auch mal tauschen...
     
  7. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Der Elko sieht tatsächlich nicht sauber aus. Tauschen schadet hier sicher nicht.
     
  8. Blaise

    Blaise ..

    Könnte das denn schon des Rätsels Lösung sein?
    Zu "A0229" habe ich im Netz leider nichts passendes gefunden.
    Woher weiß ich - welchen Elko ich dort verlöten muss?
    Habe keine Elkos auf Lager und kaufe stets nach Bedarf..

    Die Buchsenlötstellen sehen für mein Empfinden sehr gut aus.
     
  9. Bodo

    Bodo Gnabbldiwörz!

    Kapazität und Spannungsfestigkeit stehen drauf - auf dem, der auf dem letzten Bild links unterhalb vom eingekreisten Elko ist, kann ich z.B. '220 µF' lesen, und meine da '10V' erkennen zu können.
     
  10. Ich würde auch mal ein Klinkenkabel in die Buchse stecken und den Weg bis zu den Lötstellen ohmisch überprüfen... Nicht das die Buchse irgendwo nen Treffer hat.
     
  11. Blaise

    Blaise ..

    Soo..

    Wie man sehen kann -> Input links vorhanden.
    Allerdings - ich weiß nicht ob es vorher schon so war - muss ein kleiner Kniff angewendet werden, damit es zum Input im linken Kanal kommt.
    Vorgehensweise wie folgt:
    Eingabegerät anschließen / Shift-Sample (rechts Pegel, links nix) / Monitoring abschalten / Rec Gain auf Anschlag aufdrehen / Tada! -> Pegel links

    Alles Weitere funktioniert normal, nach dem etwas unhübsch anzuschauenden Elkotauschergebnis.

    Der/Die/Das Poti könnte defekt sein .. ! .. ? :agent:
     

    Anhänge:

    • mpccc.jpg
      mpccc.jpg
      Dateigröße:
      256,8 KB
      Aufrufe:
      23
  12. motone

    motone ||

    :waaas: hast du 'n Flammenwerfer zum (Ent-)Löten genommen !?!?!?
     
  13. Blaise

    Blaise ..

    Sowas in der Art! Nach diesem Prozedere habe ich direkt mal 'nen neuen Lötstab" gekauft :floet:
    Musste die Litzen freikratzen, um den neuen Elko anzulöten. In dem Loch war nämlich nichts mehr vorhanden.. habe allerdings auch nachbohren müssen, da ich keine Entlötpumpe zur Hand hatte :mrgreen: