MultiMultiTouchTouch von Tim Thompson

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI, CV…" wurde erstellt von Anonymous, 29. April 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tim Thompson ist der geniale Entwickler von Keykit, hier wieder mal was Cooles von ihm:





    Tim if you read this: You are the coolest of musical developers I know, mainly because of Keykit. :)

    Hier noch die Übersicht des Systems:

    Quelle: Aus den Slides von http://nosuch.com/tjt/multimultitouchtouch/

    Für den musikalischen Teil ist eigentlich nur FFFF (Cinder), sowie "Registration and blob detection (OpenCV)" wichtig. Wird nach OSC umgewandelt, geht hoch zum Keykit und wird dort zu Midi gewandelt. Ich habe mir schon mal einen Kinect bestellt. :)

    Hier etwas mehr Information mit mehr Links dazu: http://www.modulatethis.com/2011/04/an- ... touch.html
     

    Anhänge:

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier noch ein Bild von der 2. Version:
    [​IMG]
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Space Palette von Tim Thompson

    Habe ihn kürzlich getroffen und durfte das Ding auch spielen, habs zwar nicht gefilmt aber ihn - was wichtiger ist..



    spielt sich intuitiv, man konnte Rhythmen, Skalen und anderes steuern, es wird auch die "Tiefe" wie weit der Arm, Kopf (das hab ich probiert) rein hält und wie. Der Computer zeigt es auch ein wenig. Hab auch den Einsatz der Loopycam gesehen..

    Hinweis:
    Der korrekte Name für das Gerät ist "Space Palette".
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    dies ist übrigens die finale Version, funktioniert sehr gut.

    Oben links (von Tim aus gesehen) ist für Scaling, darunter für Rhythmen, die Mitte triggert Arpeggios und diverse Sounds.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Cool, ja, Space Palette ist der neue Name. Jetzt kann man auch die Software dazu herunterladen: http://multimultitouchtouch.com/dist

    Tim ist für mich sowieso der coolste Midi-Entwickler den ich kenne. Ich empfehle hier ja nicht umsonst die ganze Zeit Keykit, wird aber meist mehr oder weniger ignoriert, egal, macht Ihr weiter mit Max oder pd. :) Was man mit Keykit in ein paar Zeilen schafft, muss man in Max vermutlich tagelang herumpatchen, wenn man sich da überhaupt auskennt.
     
  6. Orphu

    Orphu Tach

    @tone

    was machst du denn alles mit KeyKit? Hab es mir gerade mal wieder für Linux besorgt um demnächst mal wieder etwas rumzuprobieren. Vielleicht hast du ja ein paar Beispiele für mich so als Inspiration :agent:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Einfach mal in der library all die Funktionen anschauen, auch die Beispiele. Sollte doch ausreichen zur Inspiration, wenn nicht, brauchst Du vermutlich Keykit noch nicht. Die Idee sollte normalerweise zuerst da sein. :school:

    Es gibt auch eine Google-Group dazu, da kannst Du auch viele meiner alten Fragen/Beiträge lesen.
     

Diese Seite empfehlen