Musik trennen (theorie, richtige Musik)

Dieses Thema im Forum "about :: Forum" wurde erstellt von Moogulator, 27. September 2010.

?

Musik in 2 Bereichen?

  1. ja, Theorie und Talk und halt Musikvorstellung und viele Vorstellungen und Tipps trennen

    3 Stimme(n)
    30,0%
  2. so wie's ist

    7 Stimme(n)
    70,0%
  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Lohnt sich mal was für Musiktalk und den Rest für wirklich MUSIK zu machen, würde das gern gesehen?
     
  2. "Gespräche" (um es nicht "Geschreibsel" zu nennen) entwickeln sich und die Auffassung zu einem Thema kann so vielfältig sein, wie das, was einem spontan zu einem Thema einfällt. Wenn auf einen "Quer"-Beitrag keine Reaktion kommt, schläft der Side-step eh wieder ein. Ich würde es so lassen wie es ist. Es geht hier im Forum meiner Meinung nach um Konversation und nicht um Datenaustausch - viele Fragen muten zwar deterministisch beantwortbar an, aber bewegen sich doch im Bereich persönlicher Meinungen und Beurteilungen. Und so wie ich ein paar "langgediente" Mitglieder hier lese, wären deren Beiträge dann so manches Mal abzuwürgen, wenn ihre Beiträge zu theoretisch eingestuft und dann verschoben werden könnten.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Korrekt. Es gibt aber Themen, die von sich aus so sind. Bisher reichte da SyntheTisch als Bereich eh aus. So ist es für mich auch ok.
    Hat jetzt nichts mit gewissen Postings mit generell abwertendem Inhalt zu tun, sowas überliest man irgendwann eh, man weiss ja eh was drin steht. Mehr allgemein ;-)
     
  4. AndreasKrebs

    AndreasKrebs bin angekommen

    Ist in Ordnung und gut handhabbar, so wie es ist.
    Andreas
     
  5. In anderen Forumen z.B. ist das schon so, da kommen aber dann auch viel mehr Moderatoren zum einsatz um ständig die Leute zu bändigen, aufweisen oder die Threads zu schliessen und verschieben...
    Ist also oft nicht die beste Idee,und einbischen labbern gehôrt doch eben dazu, oder ?
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich frag ja bewusst danach, was ihr haben wollt. Hab kein Problem, wenn sich mal ein Thema irgendwie so ergibt.
     
  7. Also, ich hâtte gern unter meinen 1600 Posts in 5 jahren keine vier striche mehr, und meine schwer erlohnten grad zurûck wie früher ... :roll:
    Ja, das hâtte ich sehr gern ... :lol:
    Wie frûher ...
    gern ...
    :nihao:
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Themenbezug nicht herstellbar, error.
     
  9. kl~ak

    kl~ak Tach

    ich fände schön, wenn es einen reinen musiktheoretischen bereich gäbe in dem wissen bereitgestellt wird ohne, dass jemand dazu seinen senf abgibt - das sollte dann ausgelagert passieren _ es sei denn es ist eine korrektur/ergenzung oä

    auch ein bereich in dem zu einzelnen maschienen was geschrieben wird - ohne gelaber - rein informativ - so in die richtung "ein echter krieger hätte sofort nach dem roten knopf rechts unten gefragt " zitat ZORG ...


    musikbereich trennen klingt für mich echt logisch _ ich habe auch ein wenig die nase voll davon mich immer erst durch einen altweiberdoppelkopfstammtisch zu lesen um dann zu merken, dass die info, die ich gesucht habe nicht drinne ist.


    und um mal wieder zu nerven aber ist eigentlich das gleiche thema oder anliegen _ die bereitstellung von information und die suche sind zwei enge bekannte

    wenn ich hier im forum was suche _ manchmal sogar meine eigenen post _ und weiß, dass sie da sein müssen und dann nicht finde - also schon sehr konkret weiß wonach ich suchen muß ist das echt schade

    das forum beinhaltet ja außer ner menge altweiberklatsch auch ein großen fundus an zusammengetregenen und durch austausch ergänzten wissen und diese ist einfach im nirvana wenn man es nicht findet - ein musiktheoretischer bereich kann zumindest darin abhilfe schaffen

    vorschlag für eigene themenbereiche

    musiktheorie

    schaltpläne/bauanleitung

    patches/sounddesign

    grüße jaash


    ps ich bin aber eigentlich auch so schon sehr glücklich, dass es das forum gibt ... ich könnte eher auf ein/zwei themenbereiche verzichten :roll:
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wäre cool, aber wer schreibt die denn dann?

    Patches und Sounddesign gibt es ja schon als Unterforum. Schaltpläne ebenso, hat aber nix mit Musik zu tun. Es wäre natürlich sinnvoll wenn einige vielleicht ein Pfund weniger Bashing bringen, aber das kann man sicher nicht verlangen, gehört wohl auch zum Wohnzimmer dazu.

    Suchen über die Expertensuche hilft aber ggf. schonmal, weil da einige Vorauswahlmöglichkeiten bestehen.
    Zu den Synths gibts ja die SynthDB und neuerdings auch die Verlinkung mit dem SYNTH Knopf oben im Editor in Gelb, zB Radias oder wenns nur von Korg sein darf zB [synthsuch]Korg,Radias[/synthsuch] mit Synthsuch als Linkausgabe.
    In der DB gibt es die Info und man kann unten kommentieren klicken und was ins Wiki schreiben, den Login gibt es ja frei. Das ist noch nicht so direkt, aber ist ausbaubar und halt schon da. Ggf zu umständlich.

    Das könnten auch spezielle Forenthreads sein, in denen sehr streng nach Content gefiltert wird per Mod. Das könnt ich mir auch vorstellen.

    Und am besten in blau, damit es blau leuchtet oder so.
     
  11. Ich finde, dass bei konkreten Fragen oder Mitteilungen zuerst mal auch recht sachlich ein Austausch stattfindet. In solchen Threads findet man also die Sachinformation mit Masse am Anfang. Danach geht die Kommunikation immer mehr in persönliche Ansichten und Ratsch und Klatsch über (bis hin zu Gerangel und dergleichen). Damit gibt es schon eine Unterteilung innerhalb eines Threads. Aber der reine Unterhaltungsteil basiert halt themenmäßig auf der sachlichen Basis.

    Ich kenne ja mehrere Foren, und am unangenehmsten sind die, in denen nur Sachmitteilungen gepostet werden. Da ist kein Leben drin. Das ist fade, langweilig. Gut, diese Foren verstehen sich als Nachschlagwerke. Solche gibt es schon eine ganze Reihe für alle Themen. Und die Funktion Nachschlagwerk ist ja schon dann nicht mehr erfüllt, wenn man andere nach ihren Meinungen zu einem bestimmten Synth fragt, weil dann keine Fakten sondern persönliche Eindrücke angesprochen werden.

    Für mich: Leben und leben lassen!
     

Diese Seite empfehlen