Musikstudio-Akustik: 2.0 oder 2.1 LS-System?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von RogerGPan, 19. November 2013.

  1. Hallo,

    es geht um akustische Optimierung von einem Musikstudio (also "Regie"-Raum) für elektronische Musik, der Bassbereich ist also wichtig ;-)

    Die Frage ist ob man in einem kleinen und damit akustisch schwierigen Raum, der elektronisch optimiert werden soll (und zusätzlich akustisch soweit es geht), besser auf ein normales Stereopaar an Monitoren oder auf eine Ergänzung mit einem Subwoofer setzen sollte, um den Bassbereich in den Griff zu bekommen.

    Ich habe 2 KRK Rocket 8

    Bei der elektronischen Optimierung habe ich an eine DSP-basierte Hardware gedacht, da ich auch Outboard mit Mischpult habe und das Mischpult der Abhör-Master sein soll und ich unabhängig von einem laufenden DAW-Rechner sein will.
    Die (bezahlbaren) Alternativen die ich so gefunden habe
    - KRK Ergo (sowohl für 2.0 als auch 2.1 geeignet) http://www.krksys.com/krk-ergo.html
    - DSPeaker Anti-Mode 8033 Cinema bzw einen sII (für 2.1 System, wird vor den Subwoofer eingeschleift) http://www.ak-soundservices.de/8033s.html
    - DSPeaker Anti-Mode 2 Dualcore (kann 2.0 und 2.1 managen) http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html

    Sind 2 Bass-Quellen beim 2.0 System besser oder problematischer als eine beim 2.1 System?
    Ein Subwoofer hätte auch den Vorteil dass er freier platziert werden kann und so eine akustisch bessere Position gesucht werden könnte.
    Kommen die DSP-Systeme besser mit 2.0 oder 2.1 klar?

    Studio befindet sich noch im Aufbau, habe aber schon 2 KRK Rocket 8 und diese mal ausprobiert in der gegeben Räumlichkeit, dabei leider arge Probleme im Bassbereich festgestellt. Der Raum ist ein kleiner Dachgeschoss-Raum, mit einer hölzernen Dachschräge (also dreieckig im Profil), die Aufstellung der Stereo-LS muss leider akustisch unsymmetrisch erfolgen.



    Danke für Tipps
     

Diese Seite empfehlen