Mut zur Nähe

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Cyborg, 24. Februar 2015.

  1. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo,
    ich möchte mal einen kleinen Bericht liefern bei dem es um Materialbeschaffung für DIY-Leute geht.
    Als erstes berichte ich von wirklich billigen Einkäufen verschiedener Bauteile elektronischer und mechanischer Art über EBAY. Ich war vorher einfach nicht auf die Idee gekommen und hatte z.B. einige SUB-D Buchsenleisten für mehr als 2€ pro Stück bei Conrad oder Reichelt geordert. Ich Depp hatte mich verrechnet und mir fehlten 2 Stück. Weil ich die ständigen Versandkosten hasse und die oft einen bedeutenden jeder Rechnung ausmachen, suchte ich aus "Verzweiflung" mal beim oft beschimpften Ebay. Oh Wunder, dort fand ich die erwähnten Buchsenleisten für unter 2 Euro - aber nicht pro Stück sondern für einen 5er Pack und das bei nur 1,30Euro Versandkosten. Angespornt von der Überraschung wurde ich dreist und bestellte per "SOFORTKAUF" 50 dieser einfachen Plastik-Fassungen für LEDs für deutlich unter 2 Euro und OHNE VERSANDKOSTEN. Leider zu spät fand ich ein Superangebot für ein Doppel-Anzeigeinstrument (LED-7-Segment-Anzeige) bei dem "oben" ein Voltmeter sie Spannung anzeigt und auf dem gleichen Display darunter noch den Strom. Zweifarbig, für weniger als 3 Euro und OHNE VERSANDKOSTEN (nur mit längerer Lieferzeit, da aus China) Der Wahnsinn.
    So, nun noch was zum Einkauf vor der eigenen Haustür. Ich hatte mir schon einige Male Frontplatten aus Alu oder Stahlblech zuschneiden lassen und dafür gar nicht wenig bezahlen müssen - natürlich zuzüglich Versandkosten. Bisher waren diese Zuschnitte, die ich übers Internet orderte (ProKilo z.B.) nicht nur recht teuer sondern auch so ungenau dass ich meine mühsam vorbereiteten Frontplatten-Folien individuell anpassen musste. Ich bestellte z.B. 222x55mm und bekam 220 x 56mm. Das ist eine Frechheit, in der Metallbranche sollte man genauer arbeiten wie ein Maurer, oder? Nun, im Nachbarort gibt es eine Spenglerei und dort hatte ich jetzt gleich mehrere Zuschnitte bestellt weil die mir versicherten, das wirklich ganeu zu können. Was soll ich sagen - die Zuschnitte waren unglaublich präzise. Ich hatte sie ungläubig mit der Schieblehre nachgemessen und die Abweichungen lagen deutlich unter 0,1mm (4-6 HUNDERTSTEL). Ich finde, das ist schon extrem präzise, vor allem für eine Spenglerei. (Ok, die haben eine "digitale Schere") Was ich später erfuhr, sie hätten auch keine Probleme mit dem Abkanten der Frontplatten. Zum Preis sage ich mal nur soviel, es war erstaunlich billig. Wenn die den Preis nicht nur als Einmal-Gimmik verstanden haben, könnte ich ein Geschäft daraus machen indem ich Frontplatten-Rohlinge weiterverkaufe. Also mein Tipp: auch mal wech vom Rechner und das Internet mal löschen, dafür rein ins echte Leben und den Handwerker nebenan gefragt.
    (eigentlich blöd, dass ich sowas verrate ;-) )
     
  2. Schön, weil jetzt wissen wir alle wo die Spenglerei ist ???

    Sei froh das du so eine Firma gefunden hast. Heutzutage gibt es in Firmen eigendlich nur noch Pfusch, Betrug und Vetuschung. Hab die letzten Jahre nur so etwas erlebt, in allen Bereichen in täglichen Leben.

    Egal wieviel man zahlt, die Qualität wird nicht besser. Es dürfte scheibar schon so normal sein, dass der Großteil miesr Arbeit abliefert, dass es niemand mehr beanstandet.

    Und in Geschäften, also dem rausgehen, hab ich sehr oft die Erfahrungen gemacht, keine Ahnung, ahnungslose Beratung und müssen wir bestellen. Kann man von zuhaus auch. Also der Weg ist meist umsonst.

    Gut aber ich lebe in .at, da gibts nicht viel Auswahl, praktisch ein Entwicklungsland. Da gibts zwar viele verschiedene Märkte, aber alle haben den gleichen Chinesenschrott. Qualitätsware, Individuelles, Fehlanzeige.
     
  3. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Oh, das bin ich. Ich war so überrascht, dass ich es auch gleich weitererzählen musste, geteiltes Glück...usw. ;-)
    Meinst Du nicht, dass Du mit Deinem Heimatland etwas zu hart ins Gericht gehst? Ich kenne Österreich ja nur aus der "Piefke-Touri-Sicht" aber so hinterwäldlerisch kamen mir die Regionen die ich etwas kennengelernt hatte gar nicht vor. Im Gegenteil, ihr kopiert zwar auch die "Amis" aber habt dabei mehr Talent euch die Guten Dinge rauszupicken während man in Deutschland hauptsächlich das Schlechte "importiert". Ok, natürlich kann das nur eine sehr subjektive Sicht sein,
    Das mit dem Chinesenschrott ist nur eine Folge der Globalisierung der Märkte und erst der Anfang. Warte mal was passiert wenn die USA.Konzerne über Europa herfallen und alles Gute, für das wir laaange gekämpft hatten durch Geheimgerichte (es wird tatsächlich alles nur geheim verhandelt werden) weggeklagt wird. Das wird noch sehr "lustig", sicher nicht besser (TTIP und CO) Ich seh schon Exxon Fracking-Bohrtürme im Donauries stehen....
     
  4. Ich hatte letzthin auch positive Erfahrung mit dem Spengler um die Ecke (als ich meinen 9-fach Keyboardständer gebaut habe). Allerdings Manko: der gute Zweimann Handwerksbetrieb war so ausgelastet, dass er erst nach drei Wochen meinen Winzauftrag gemacht hat. Das hatte er so angekündigt, insofern alles in Ordnung, aber gernervt hats halt schon.
     
  5. micromoog

    micromoog bin angekommen

  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Klaro. Was mich unheimlich nervt ist es, wenn Leute eine schnelle Erledigung zusagen und man dann auch nach Wochen immer wieder hört: "morgen ganz bestimmt". Ich sag Dir, ich habe hier einen wirklich guten Schreiner aber der hat mich schon Jahre meines Lebens gekostet. "mach ich gleich morgen", dauerte dann manchmal auch mal 3 Monate. Nicht weniger schlimm ist es, wenn er genauso schlampig mit den Rechnungen ist, ich habe z.B. fürArbeiten die er für mich 1988 für mich machte bis heute keine Rechnung obwohl ich bestimmt 100x daran erinnerte. Ebenso für Versicherungsfälle mit Glasscheiben, wenn es nicht völlig verschlampt wird, rechnet er erst im letzten Moment (knapp 3 Jahre) mit der Versicherung ab. Ich möchte mal wissen, wovon der lebt.
    Die "Kacke" ist: Wir sind locker befreundet und oft winkt er auch ab wenn ich etwas bezahlen will. Das hört sich für unbeteiligte zwar paradiesich an, ist aber belastend. Ich habe ständig ein schlechtes Gewissen wenn ich da was hole und manchmal habe ich auch schon einen größeren Betrag mal "á Konto" rübergeschoben damit er wenigstens einen Teil der Materialkosten bekommt.
    Der Mann passt nicht in diese Welt, irgendwie. Wenn ich was dringend brauche, muss ich jeden Tag hingehen und möglichst dafür sorgen, dass nicht andere "Besucher" kommen und stundenlang über Gott und die Welt schwafeln. Ich weiß mir keinen Rat mehr
     

Diese Seite empfehlen