Nächsten Monat: Windows 7 Beta

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von escii, 9. Dezember 2008.

  1. escii

    escii -

  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das hört sich für mich so an, als ob Windows Vista die gleiche Nullnummer wie Windows ME war...damals hamse dann nämlich auch schnell 98 hinterhergeschoben...sprich das 7er wird dann die nächsten paar Jahre wieder das OS für PCs werden.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vista ist tot, jeder Entwickler wird natürlich nicht mehr auf Vista setzen, sondern das halbe Jahr bis zum Release von 7 warten. Jedenfalls würde ich das tun und das Ding einfach auslassen. Flop.
     
  5. Zolo

    Zolo aktiviert

    Och n gutlaufendes, neues Windows wäre trotz Apple geil. Dann bräuchte ich nicht komplett umzusteigen. So hab ich bislang das Gefühl, daß Vista für mich ne Sackgasse ist und ich komplett auf Mac umsteigen muss. Bin ich mal gespannt.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    7 wird auch ne Weile brauchen, bis alle dafür genug Software und Treiber haben. Wenn 7 ebenfalls so dämliche Aktionen macht wie die Sache mit den USB Ports und den gleichen Chaos-Systemordner und so weiter hat, ist es ansich auch nur ein aufgebitchtes Vista,XP,NT/2000..
    Das wäre sehr schade. Den Mut, ein anständiges System aufzubauen mit anständiger HAL und API für die Ansprache der wichtigsten Komponenten von Audio, über MIDI bis Grafik und Co und mal ein aufgeräumtes anständiges System brächte, dann wäre das ein guter Start. Das erfordert natürlich dann auch Abschied und eine Art Emu-Box oder VM-Box für alte Programme. Dazu hatten sie keinen Mut. Auch so Sachen wie Treiber kann man eleganter lösen.

    Deshalb weiss ich nicht so recht…

    Es ist aber eher als Vista Mod angelegt, offenbar. Und die Leute überlegen sich auch: Was kann Vista oder 7 besser als XP? DRM und Co werden es sicher nicht viel attraktiver machen.
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Nun, als Vista raus kam wurde an Windows 7 doch schon gearbeitet. Man wollte nur nicht so lange warten und zwischendurch mit Vista etwas Kohle machen. So habe ich es jedenfalls vernommen. Von der Benutzeroberfläche ist Vista ein Win9x-XP mit Aufsatz. Unter der Haube sind wohl Elemente von Windows 7 drin, die für Inkompatibilitäten mit XP-Treibern sorgen. Wie dieses Windows 7 tatsächlich werden wird weiß ich nicht. Erwarte aber nichts grundlegend anderes als bisherige Windows-Versionen. Nur dass es weitere Inkompatibilitäten geben wird.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Natürlich, deshalb wird es ja auch ähnlich old-school sein. Meine Aussage war auch eher rhetorisch.
     
  9. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    old-school war noch gut! da gab es noch keine diese scheiß-ordner wie "eigene musik", "eigene bilder", "eigene ebooks" etc., die irgendwo versteckt abgelegt sind.

    ich mache das mit den ordnern tatsächlich old-school-mäßig: unter "x:\audio\" ist audiokram, unter "x:\video\" ist videokram etc. so wie mir das eben passt!...
     
  10. Eben nicht, dafür gabs Vista.

    http://www.computerzeitung.de/articles/ ... es=&page=2
     
  11. kobayashi

    kobayashi aktiviert

    gewiss nicht, denn 98 kam vor millenium!!! sollte man eigentlich wissen.

    win2k kam nach millenium!
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du hast recht, ich bin mit den Versionsnummern durcheinander geraten.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gibts doch schon...nennt sich OSX...;-)
    Schade nur das Apple so kundenunfreundlich ist und die Hardware Schrott. Mein nächster wird ein PC mit E-FIX Bootrom und OSX.
     
  14. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Nö. Jedenfalls nicht so lange, wie Vista. Denn die Treiberarchitektur ist identisch.

    Mal abgesehen davon, dass der bei keinem System übersichtlich ist: was hast Du im Systemordner zu suchen?
    Und nein, es ist kein aufgebitchtes sondern ein erheblich verbessertes (imho erstmals endlich nutzbares) Vista.

    Das hat bisher kein Hersteller geschafft. ;-)
     
  15. Neo

    Neo aktiviert

    Microsoft wäre auf dem Privatsektor längst im Arsch, wenn es nicht die Zocker gäbe, die notgedrungen auf Microsoftirgendwas angewiesen sind.
     
  16. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Nicht im Arsch, aber durchaus mit weniger Marktanteil. Man vergesse nicht die Gruppe der Gewohnheitstiere, die zu Hause das einsetzen, was sie von der Arbeit schon kennen.
     
  17. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    ist ja logisch. millennium (übrigens mit zwei "n"!;-)) heißt ja jahrtausend. sollte man eigentlich wissen. ;-)
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Unternehmen arbeiten viel damit. Ein Sektor in dem Apple zB so gut wie unwichtig ist.

    Systemordner: Was hab ich da zu suchen? Was für eine Frage das schon ist, da hab ich wohl nix zu suchen? Was soll die Registry? Da gibts doch ne Menge Chaos, was auch zu schlechterer und weniger intuitiven Bedienung führt.

    Mir ist bekannt, wie 7 aufgebaut ist, daher ja auch meine Aussagen. Es ist eben imgrunde dasselbe wie bisher, vermutlich dann nen Tick weniger bunt oder sowas, weil die Leute es so nicht wollten.

    Doch, Apple hat sehr viel Mut gehabt mit dem Einbau von Sachen wie Core Audio, MIDI und so weiter. Das ist bisher auch ein Grund, warum es unter Windows doch deutlich schwieriger ist zentral Dinge zu installieren und zu deinstallieren, wenn man weniger Ahnung hat. Das ist an klar strukturierten Systemen besser. IN dieser Hinsicht ist OS X eben klarer und eindeutiger. Das ist aber nicht nur dort so. Windows ist da schon sehr chaotisch. Es ist natürlich für normale Nutzer nicht notwendig das System tief zu kennen, ich finde es aber besser und ich komme auch aus der IT, hab aber wohl den Userblick nicht vergessen und finde den am wichtigsten.

    Es gibt einfach genug unsinnige Aktionen, die man optimieren könnte. Wenn sie das schaffen, dann ist das ja prima. MS ist ja wie gesagt nicht böser als Apple.
     

Diese Seite empfehlen