[Nahfeldabhöre] Arm wie eine Kirchenmaus...

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von unit299_09, 11. Juli 2007.

  1. unit299_09

    unit299_09 Tach

    ..und befinde mich in der misslichen Lage mir eine neue Abhöre anzuschaffen, da meine alte diesen Dienst nicht mehr tut..
    das übelste an der Sache - mein Budget

    ~250,00 €

    und Ebay kommt nicht in Frage...
    ich habe mich im Netz mal umgeschaut und folgende Nahfeldmonitore gefunden..:

    Sinn7 Audio
    DieBox5 white Studiomonitor





    Alesis
    M1 active 520 Studiomonitor aktiv



    ESI NEAR05 EXPERIENCE


    kann mir jemand mal bitte einen Rat geben?
    Es sollten auf jeden Fall aktive Monitore sein.
    Vielleicht begründete Bedenken oder Empfehlungen??
    Dies würde mir sehr weiterhelfen.




    wofür ich die Monitore brauche ;-)
     
  2. EinTon

    EinTon Tach

    Die Near05 experience hatte ich mal, fand sie etwas mumpfig, aber in der Preisklasse klingt wohl nichts so richtig gut. Die alten Near05 hat (hatte?) Patty Stucki ( h.exe ) und war durchaus mit ihnen zufrieden - ob sie ihr Album
    ( http://www.pattysplanet.de/cd.html ) allein darauf gemischt hat weiss ich nicht, Du kannst sie ja mal fragen...
     
  3. EinTon

    EinTon Tach

  4. unit299_09

    unit299_09 Tach

    vielen Dank
    aber was bedeutet mumpfig??
    mir ist wichtig das sie ein möglichst authentisches klangbild haben..
    hab vorher auf hifi boxen gemischt - ging auch irgendwie
    und solang man weiss wo die stärken und schwächen der abhöre liegen
    kann man doch auf fast jeden boxen einen brauchbaren mix hinkriegen
    ist halt ne frage der erfahrung (mit der jeweiligen abhöre)...


    oder???

    :)
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Er meint das die Hoehen stark abfallen, "Schwurbeln" hoert man damit z.B. keins mehr... ;-)
     
  6. s-tek

    s-tek Tach

    jo, nimm die M1
    die near05 hör ich öfter vonnem kollegen traks...der hat regelmäßig bei 4,5khz klirrende schlimme todestöne für mich parat und geht auch übelst in den höhen ab... :D
    glob die sind nich so doll, wie meine vorredner vermuten ließen :lol:
     
  7. unit299_09

    unit299_09 Tach

    *notier: near05 is nix*

    vielen dank für die tips...

    was ist mit den Sinn7 Audio??
    der text liest sich recht vielversprechend, nur leider kann ich mit den ohren schlecht lesen...
    oder andere empfehlungen in der preisklasse?
     
  8. EinTon

    EinTon Tach

    Ich meine allgemein ein undurchsichtiges Klangbild, spezielle Höhenverluste haben die glaube ich nicht, ggf kann man sich ja mal die Messergebnisse von Sound@Recording ansehen, da wurden die meines Wissens mal getestet.
     
  9. EinTon

    EinTon Tach

    Für den Preis bekommt man, wie gesagt, wohl generell nichts wirklich Gutes, Du kannst da so oder so immer nur das kleinste Übel wählen...
     
  10. unit299_09

    unit299_09 Tach

    das muss mir in dem Falle leider reichen...
    ich will endlich wieder musik machen und mit heilen membranen mal etwas lauter hören können ohne raten zu müssen wie es wohl klingen mag.
    und nach dem mixen jedesmal zum auto latschen nur um zu wissen wie es wohl klingt ist mir mittlerweile zuviel...
    ich weiss das ist die pure faulheit aaaaber ich werde alt und muss die knochen schonen ;-)

    ne mehr geld ist leider nicht drin..
    ich wünnschte es wäre anders, aber das wünscht sich jeder...
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kann sein, ich hab' hier nur die Near05 (da ist das auch in den mitgelieferten Diagrammen ersichtlich), unter Umstaenden reagieren die Experience da ein klein wenig anders...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist immer noch die beste Methode. Ob Autoanlage oder normale HiFi - die Mischung muss genau dort gut klingen. Die Studiomonitore sind lediglich die Abhöre, um alle Details abzubilden. Wie auch immer die das tun, gut klingen muss die Musik auf den Studiomonitoren nicht und meistens tut sie das auch nicht. Um die Details gut abzubilden, müssen vor allem die Höhen und die Mitten extrem deutlich rüberkommen, im Nahbereich, den die Speaker beschallen. Als zusätzliche Hilfsmittel sind ein Spektrometer und ein Korrelationsgradmesser praktisch, als optische Unterstützung. Neben Auto- und HFianlage ist Kontrolle im Kopfhörer ebenfalls nicht zu unterschätzen.

    Wenn man das alles und noch ein paar andere Sachen berücksichtigt, ist es fast egal, welche Abhörmonitore man sich anschafft. Hauptsache die Ohren kommen damit zurecht. Meistens "schießt" man sich auf bestimmte Charakteristiken ein oder bringt Vorlieben mit.
     
  13. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    besitzt du einen Hifi Verstärker ? dann schau dich lieber nach gebrauchten HighEnd Boxen um, da bekommt man eher was brauchbares für 250 €.

    Ein Boxenpaar das im Geschäft 250 € kostet, hat einen wert von unter 100 € bevor es den deutschen Hafen verlässt und da haben die Japaner dann immer noch was verdient...
     
  14. Neo

    Neo bin angekommen

    Sehe ich auch so, ansonsten Fostex PM0.5 müßten preislich etwa deinen Vorstellungen entsprechen und sind wirklich ganz brauchbar.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das würde natürlich erklären, warum ich keinen "Schwurbel" feststellen kann.

    Wenn man den allerdings auch auf normalen HiFi-Anlagen nicht hört, frage ich mich, warum man da gross drüber diskutiert. :D

    Hätte mir aber auch auffallen müssen, dass die Boxen nicht so gut sind, weil bisher so ziemlich alles gut drauf geklungen hat. ;-)
     
  16. ich wuerde dir auch raten ein paar gute gebrauchte zu kaufen - schau mal ob jemand seine Fostex PM-1 verkauft

    die duerften gute fuer deine Musik passen

    die Mk-1 sollte es gebraucht fuer 200 - 250 geben
     
  17. unit299_09

    unit299_09 Tach

    ja ein Verstärker wäre vorhanden nur werde ich dafür nur scherlich "neue" Boxen bekommen. Der Verstärker stammt aus der ehemaligen DDR ebenso wie die Boxen die ich bisher benutzt habe. Naja und die Anschlüsse auf der Rückseite sind halt ein wenig "anders" als das was im imperialistischen Ausland so gefertigt wird/ wurde...


    @ kpr: das Referenzhören auf verschiedenen Geräten praktiziere ich schon seit 13 Jahren, einfach um einen umfassenderen Eindruck zu bekommen wo im Mix noch Schwächen liegen. Ich benutze dazu verschiedene Köpfhörer unterschiedlicher Preisklassen, die Anlage im Auto, Anlagen in Klubs wo ich auflege, einen alten Stereo CD/Kassettenrecorder und die Heimanlagen bei Freunden. Nur ist im Moment das Auto der einzige Ort wo ich überhaupt Musik ohne Störgeräusche hören kann ohgne jemand anderes mit meiner Anwesenheit zu belästigen....
    Ich nehme an das eine meiner Boxen nen Membranriss hat, denn immer wenn man die Lautstärke ein wenig über den Wert "absolut leise"anhebt fängt sie an zu knattern besonders bei Geräuschen um 85- 250 hz.
     
  18. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

  19. Das würde mich jetzt aber auch mal interessieren.

    Was ich auch noch nicht begriffen habe ist warum
    man nicht gleich seine musik auf hifi Lautsprechern abmischt
    wenn es am Ende ja genau da auch so klingen soll wie es sein soll :?:
    Ich höre mir auch immer in der Karre den fertigen mix an und
    vergleiche auch dort die Qualli mit den Tracks anderer musicans
     
  20. Jörg

    Jörg |

    Weil es riesige Klangunterschiede zwischen verschiedenen HiFi Lautsprechern gibt, die auch durchaus gewollt sein können. Was mit den einen Boxen also toll klingt, kann anderswo ganz grauenhaft sein.
    Studiomonitore hingegen haben alle einen klaren Anspruch: Möglichst neutral zu klingen.
     
  21. unit299_09

    unit299_09 Tach

    jipp genau
    es hat lange gedauert bis ich die charakteristik meiner boxen ausreichend erfasst hatte.. da waren die unterschiede bisweilen enorm...
    ich denke auch das es beim mischen hilfreicher ist ein authentisches klangbild zu haben als von vornherein ein "verbessertes" mit bassboost und so weiter...
     
  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Auf Lautsprechern (HIFI oder was auch immer) oder Kopfhoerern, mit entsprechendem Frequenzgang kann man's gut hoeren bzw. nervt's mich gewaltig...

    Das ist allerdings kein gutes Zeichen... :!!:
     
  23. gerwin

    gerwin Tach

    @ unit299_09

    Tip bezüglich auf das Knattern der Boxen:
    Es koennte sein, daß sich die Memran außen von der Gummisicke abgelöst hat. In diesem Bereich knattert dann gerne die Luft durch.
    Mit Sekundenkleber kann hier aber Abhilfe geschaffen werden.
     
  24. unit299_09

    unit299_09 Tach

    :shock: wie stelle ich das fest?? hab gerade mal geschaut kann aber nichts sehen eigenäugig
     
  25. Danke Jörg ... :cool: Jetzt kenne ich endlich den Grund.
    Dann haben meine -Tannoy- Monitore ja doch ne
    daseinsberechtigung.
     
  26. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Dynaudio benutzen teilweise die gleichen Speaker bei Hifi und Studio Monitoren..

    In der Preisklasse in der sich Studio Monitore von High End Boxen abheben befinden wir uns gerade nicht...

    Ich hab noch nie so färbendenden und zerrenden Schrott gehört wie in der unter 1000€ Klasse bei Monitoren...
     
  27. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Dynaudio benutzen teilweise die gleichen Speaker bei Hifi und Studio Monitoren..

    In der Preisklasse in der sich Studio Monitore von High End Boxen abheben befinden wir uns gerade nicht...

    Ich hab noch nie so färbendenden und zerrenden Schrott gehört wie in der unter 1000€ Klasse bei Monitoren...
     
  28. unit299_09

    unit299_09 Tach

    was ist mit diesem im vergleich zu den obengenannten??

     
  29. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ich habe die Tannoy Mercury M2 und bin begeistert, wenn die M1 vergleichbar sind, kann ich mich Plasmatrons Empfehlung nur anschließen.
     
  30. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Ich benutze gerade diese Nx6A von Fostex und nur weil die Membran und die Sicke extra resonanzarm konstruiert wurden klingen die nicht groß anders - was wiederum beweisst das sich die konstruktiven Merkmale unter Umständen so gering auf den Klang einer Box auswirken können.. Die Sicke vom Höchtöner hat übrigend die gleiche Form wie die vom Tieftöner. Bitte nicht als Werbung verstehen

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen