NAMM 2018

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Lauflicht, 5. Dezember 2017.

  1. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Wenn das Ding digital ist, könnte es für Monotimbralität schon ausreichend Stimmen geben. Z.B. 16 bis 24 oder so. :agent: Der Joystick würde wohl eher für digitale Klangerzeugung sprechen. :agent:
     
  2. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Freeware...

    Kann auch einfach der Oszi-Mixer sein... Analoge Vektor-Synthese! :idea:
     
  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Gab's das schon mal? Außer in der Modular-Welt. Dort habe ich solche Module gesehen.
     
  4. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Freeware...

  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Bei EMS gab es z.B. Synths mit Joystick, allerdings weiß ich nicht, was diese Joysticks dort bewirkt haben. :agent:
     
  6. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Haste mal ein Beispiel (egal von wem) wo 128 Stimmen gleichzeitig frohlocken?
     
  7. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Freeware...

    Eine Orchester-Partitur in GM.
     
  8. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Also mein MOX6 verschluckt sich mit seinen 64 Stimmen. Liegt aber auch an den Werk-Presets, wo schon mehrere Elements gelayert sind. Und Stereo-Klänge ziehen bei ihm die doppelte Polyphonie. Das wurde wohl mit dem neuen SWP70-Chip geändert, der z.B. im Montage verbaut ist. Da stand es irgendwo bei Yamaha, dass seine Stimmen nun stereophon sind. Der MOXF hat die doppelte Polyphonie des MOX, weil dort statt einem zwei SWP51L verbaut sind, ähnlich wie in Motif XS und XF, wo auch zwei SWP-Chips verbaut sind für doppelte Polyphonie und mehr gleichzeitige Effekte. Auch der MOXF hat gegenüber dem MOX mehr gleichzeitige Effekte, weil eben zwei SWP-Chips verbaut sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
  9. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Mischt dir zwei Steuerspannungen. Du kannst den Joystick frei patchen entweder in den CV oder Signalpfad, oder auch beides. Modularsynthi eben. Macht mit FM oder RM richtig Spass.
     
  10. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Orchester ist ein gutes Beispiel. Wie viele Stimmen hat ein Orchester, wenn der Pianist mit Halte-Pedal spielt, Harfe voll in Action ist, der Rest auch spielt, und der Chor dazu singt. ;-)
     
  11. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Freeware...

    ...dann findet der Vibraphonist auch noch sein eigenes Halte-Pedal, der Pauken-Heini spielt 'nen deftigen Roll, der Organist zieht wortwörtlich alle seine Register raus, jemand mit Mike-Oldfield-Spleen nimmt die Röhrenglocken hinzu ...und schon fallen dem Dirigenten fast die Haare aus und der Arrangeur wäre froh gewesen, hinter der Zahl für seine Polyphonie hätte eine weitere Null gestanden!





    :kaffee:
     
    Reikru und Michael Burman gefällt das.
  12. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

  13. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ein hörbares Beispiel, meinte ich.
     
  14. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ein hörbares Beispiel für Voice-Stealing? Noch nie gehört? :agent:
    Baut Yamaha 128 Stimmen rein, weil sie nichts besseres zu tun hat? :agent:
     
  15. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ich wollt's halt mal hören, mehr nicht. Ob Yamaha Langeweile hat, is mir wumpe.
     
  16. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Das Musikstück, wo ich das Problem massiv hatte, habe ich nicht fertig gestellt. Außerdem gehört der Song nicht mir, so dass ich das nicht öffentlich zeigen kann. Ohne die Klänge am MOX6 neu und sparsamer zu erstellen, habe ich ab einem bestimmten Punkt begonnen das Arrangement in zwei Durchläufen aufzunehmen, es machte aber keinen Spaß mehr weiter daran zu arbeiten, insb. auch weil der "Auftraggeber" meine Arbeit nicht entsprechend honoriert hat, wobei ihm die Ergebnisse schon sehr gut gefallen haben. Ich habe aber weder ihm irgendwelche Versprechungen gegeben, noch er mir. Bei einem anderen Projekt, das ich Klang-technisch komplett auf dem MOX6 gemacht habe (MIDI-Arrangement in Cubase), war z.B. das Arrangement sparsamer, und das Projekt wurde auch fertig gestellt und honoriert. Da kam ich mit 64 Stimmen aus.

    Meine MPC5000 verschluckt sich am Voice-Stealing z.B. bereits bei einem einzigen gelayerten Sound, den ich mit Halte-Pedal spiele (eigentlich müssten 16 Stimmen zur Verfügung stehen, weil Sample + VA gelayert), wo Ultranova das noch mitmacht (mit weniger als 16 verfügbaren Stimmen – ist bei der Ultranova vom jeweiligen Patch abhängig). Die MPC5000 ist aber ein Fall für sich. Es könnte sein, dass die Ultranova besser die Stimmen managed. Bzw. es muss wohl einfach so sein. Nicht dass sie die Stimmen im Überfluss hätte, aber beim Einsatz eines Halte-Pedals, scheint sie die Stimmen nicht unnötig zu verschwenden bzw. intelligent wieder freizugeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
  17. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Freeware...

  18. waveformer

    waveformer engagiert

    Ohne Patchkabel aber hinten mit Sub D Buchsen?
    Da werden die Kabel aber einiges kosten.
     
  19. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Sub D ist wohl professionell. Ist auch dafür auch professionell teuer...
     
  20. Oder hat es im Urin!
     
  21. firstofnine

    firstofnine eingearbeitet

    Ich freue mich auch auf die Korg News - und um hier mal meine persönliche Lanze zu brechen: Korg gehört zu den wenigen GROßEN Herstellern, die Ihre Produkte pflegen. Mein Kronos hatte in den zwei Jahren zwei Software Updates - jedesmal mit Funktionserweiterung. Und der Minilogue ist ein sehr ordentliches Gerät. Es fehlt ihm vielleicht ein bisschen Charakter - der kann ganz viel, aber er hat IMHO nicht so viele Sweetspots, wie ein Moog, der eben out-of-the-Box gleich loslegt. Dafür ist der Minilogue top verarbeitet und preisstabil. Aber wenn Korg zur NAMM einen Kracher bringt, dann könnte ich schwach werden.
    Roland und Yamaha haben für mich irgendwie den Anschluss verpasst. Yamaha scheint es sich in seiner Arranger-Ecke gemütlich zu machen und bei Roland stimmt das Verhältnis zwischen Äußerem und dem Klang nicht (von der Produktpflege ganz zu schweigen). Ein JD-Xi/a & System 1/8 klingen wirklich klasse, aber die Haptik - schlimm. Ich bringe es nicht fertig, dafür über 1.000 Euro auszugeben.
    Ich bind auf jeden Fall schon ganz hippelig. Mit Arturia und Behringer ging es los und jetzt kommen immer mehr News. Ich bin sicher: mein GAS wird gestillt :).
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

  23. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Scheint ja ein starkes Teil zu werden, bin gespannt. Das schreit ja geradezu auch nach einem Desktopgehäuse.
     
  24. serge

    serge ||||

    Wenn Du zwei Geräte per Sub-D verbinden willst, kostet ein passendes Sub-D-Kabel zwischen 50 und 80 Euro. Das sind dann acht symmetrische Verbindungen, macht pro Verbinung fünf bis acht Euro. Soviel zahlst Du für symmetrische Kabel locker.

    Zudem hat die Zielgruppe einer programmierbaren 64x64 Patchbay mit großer Wahrscheinlichkeit viele Geräte mit Sub-D-Anschlüssen. Bei professionellen Mischpulten findest Du die häufig, vor allem aber in den besseren Lunchbox-Gehäusen für das API-500er-Format. Da ist es dann einfacher, günstiger, ordentlicher verkabelt und weniger fehleranfällig, überall wo es möglich ist, Sub-D zu verwenden.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Desktop wird auf der NAMM gezeigt. Auf jeden Fall.
     
  26. Meine Wünsche für die NAMM:
    - mehr Drum-Content für die Roland TR-8 (die AIRA-Serie ist scheinbar in Vergessenheit geraten)
    - endlich mal wieder einen reinen Hardware-Sampler, von wem auch immer
    - neue analoge Synthesizer, aber bitte nicht den x-ten mono, sondern mehrstimmig
    - generell eine Abkehr von den ganzen Mini-Geräten à la Boutique/Reface
    - endlich mal einen Analogen von Yamaha (muss ja nicht gleich der CS80-Nachbau sein)
    - einen Fullsize-Synth mit Holztasten & laaaangem Ribbon :) (DSI???)

    Die Realität wird mich wahrscheinlich wieder eines Besseren belehren!
     
  27. Cello

    Cello aktiviert

    Moogulator gefällt das.
  28. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Freeware...

  29. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich bin immer wieder überrascht, wieviel neue Wandler bzw. Audiointerfaces doch noch auf den Markt kommen.
    Kauft ihr z.B. euch jedes Jahr neue und verschenkt die alten an den Nachbarn oder wie? Behät man so etwas nicht mal eben acht oder mehr Jahre (außer Studios natürlich)?
     
    Gonzo gefällt das.
  30. Alle die sich ein 2 Kanal AI geholt haben möchten vielleicht aufrüsten?