NDVR: Tasten als Controller - Evo

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Moogulator, 23. November 2011.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Habe diese Sache schon öfter mal angesprochen, hier hat es mal einer gebaut, allerdings hält er leider die Wheels und Bender und so weiter für überflüssig dadurch, was sicher nicht sein muss. aber finde es prima, dass es das jetzt wirklich gibt. Ich würde mir aber Wheels wünschen.
    http://www.endeavour.de



    src: https://vimeo.com/32365220
     
  2. ChromaMan

    ChromaMan Tach

    Re: Tasten als Controller

    Wow genau das suchte ich immer.
    Aber 2800 Euronen sind schwere Kost.

    Danke für den Link

    :phat:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Tasten als Controller

    interessant, aber auch nichtssagend. wenn man zweihändig spielt und zb im bass modulieren will und rechts soliert?
    im video wird immer ganz starr und sanft ein akkord gerade moduliert,als würde man ein absturz vermeiden wollen...
    würd genr mal was wildes sehen, versetzte modulationsnfahrten..
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Tasten als Controller

    Ja, der macht das sehr starr, aber wäre auch eine Frage, wie gut man Hände biegen kann, wäre einfach mal was zum ausprobieren. Stimme dir zu, würd das mal von Hancock-mäßigen Leuten in Aktion sehen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Tasten als Controller

    anfüsich finde ich das ne interessante technik , gerade auf gewöhnlichen keys.
    aber man kennt das doch.. wenn etwas nicht 100% funktioniert und bei auslastung abstürzt oder sich aufhängt... flowkiller.
    denke die technik hier ist schon recht komplex und steckt evtl noch in den kinderschuhen..
    aber interessant, zb im bassbereich andere controllerwerte wie in den höheren lagen, ne art layer.
    und natürlich verschiedene konfigurationen, cc steuerung, abrufbar.
    wenn das flutscht wie ne 1 und absolut stable ist und die technik langlebig.. okay.

    aber andererseits, gerade sowas mit nur einem zuweisbaren controller..das geht doch einfacher mit einem fussschweller, oder nicht?
    allerdings nur global, nicht für eine note... hm.
    ;-)
     
  6. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Re: Tasten als Controller

    Eine Alternative zum Haken...? :)
    Ich möchte da keinem das Geschäft schlecht machen,
    aber ich würde mal vorsichtig meinen, dass das mit ein wenig
    "Spielgefühl" auch mit einer Poly Pressure/Aftertouch-fähige Tastatur
    ähnlich ausdrucksstark sich spielen liese, rum'slide'n hin oder her :cool:


    Gruss
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Tasten als Controller

    Ginge mit 12x4 Knöpfen oder Fußschaltern, ist natürlich auch eher wie der Unterschied zwischen Poly-Pressure und normalem Aftertouch.

    Haken ist noch etwas anders, es hat ja keine Tasten sondern muss genau gespielt werden oder Quantisierung an und dann von dort "benden" plus "Tiefe", und eben einer anderen mechanischen Spielbarkeit. Polypressure haben wir Ensoniq-Nutzer ja sicher gut ausgelotet, ich fand es sehr hilfreich für eine Reihe bestimmter Steuerungen von FX Sends bis zu kleinen Filteröffnungen oder Looppositionsverschiebung oder sowas.
    Das ist besonders bei sehr unterschiedlichen Sounds auf der gleichen Tastatur recht interessant und mit etwas Übung auch gut dosierbar. Ob es genau so gut mit Fingerschieben geht - müsste man halt ausprobieren. Aber Polypressure UND dieser Controller wäre halt einer mehr, es scheint dass es sowas wie 2 Richtungen geben kann, also wenn man von unten nach oben oder umgekehrt spielt gibt es ja Bend nach oben oder unten, sind 2 Controller..
    Weshalb es nicht richtig funktioniert, leuchtet mir noch nicht so ein. Diese Gefahr ist nicht größer als bei jedem anderen Instrument oder Controller oder Tastatur, oder?
    Und ja, eben dann monophon, das ist ansich ja der Clou hier, nicht? Filterfahrten pro Taste wäre eher die einfache Übung dabei.

    Ringmod oder Sync-Geschichten könnte man hier mit 2 Oszillatoren vielleicht interessant steuern?
     
  8. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Re: Tasten als Controller

    Und weiter geht's in dieser Richtung:




    Gruss
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Tasten als Controller

    Klasse Fund, das ist ja sogar noch besser. Allerdings sehr selbstgebaut und man muss sicher noch einiges selbst bauen zur Ansteuerung, das kann ein Knackpunkt werden, je nach dem wie das geht.
     
  10. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Re: Tasten als Controller

    Jo, das ist eine schöne (DIY) Alternative. Vor allem, es ginge dann mit seiner Lieblingstastatur ;-)
    Da müsste man nur das ausweiten können, "also nicht nur auf 2 Oktaven"...und dass mit dem
    Routing aus'm Rechner müsste dann auch noch erfolgen, aber soweit ist's ja noch nicht :cool:
    Preislich wird das bestimmt auch sehr interessant werden!


    Gruss
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

  12. Frank

    Frank Tach

    evo - pure keyboard controller

    http://www.endeavour.de

    Edit: Das "Img" wollte nicht. Jetzt unten doppelt und besser...
     
  13. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    Re: evo - pure keyboard controller

    begrüssenswert. Endlich wieder mal was Innovatives.

    Es werden kleinere Keyboards demnächst auf den Markt kommen mit ähnlichen Features, aber diese evo-Serie gefällt mir - so vom Schiff aus gesehen - besser als die Continuum-Serie.
     
  14. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Re: evo - pure keyboard controller

    Sieht schön aus, auch das schnelle Interface ist eine gute Sache. Auch wenn es dort nicht steht, nehme ich an, dass der Controller "voll polyphon" (mir fällt gerade kein besserer Ausdruck ein) ist? Kann man aber nicht direkt mit dem Continuum als Controller vergleichen. Wegen der Tasten sind Glissandi wie bei Streichinstrumenten zB nicht möglich und das ist beim Continuum gerade der Clou.
     
  15. Frank

    Frank Tach

    Re: evo - pure keyboard controller

    [​IMG]
     
  16. Frank

    Frank Tach

    Re: evo - pure keyboard controller

    [​IMG]
     
  17. Frank

    Frank Tach

    Re: evo - pure keyboard controller

    Ich war vor kurzem in einem Musikfachgeschäft in Köln um mir Controller-Keyboards anzuschauen: Es war traurig und habe es aufgegeben... entweder hässlich oder fimschig oder beides... EVO gefällt mich jedoch, wird aber schwer anzutreffen sein.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    evo , 24 key Variante, 499 EUR, ausverkauft

    http://www.endeavour.de/store/index.html

    Hat den schon jemand hier? Die günstigere Alternative dazu ist QuNexus, was ich mir vermutlich kaufen werde, wäre auch leichter zu transportieren, auch mit LED's. Leider nur mit 15 weissen Tasten unten, anstatt 16, ich meine beim QuNexus.
     
  19. mink99

    mink99 bin angekommen

    Re: evo , 24 key Variante, 499 EUR, ausverkauft

    Hab ich das richtig gesehen, 500 Ocken für zwei Oktaven ? :lollo:
     
  20. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: evo , 24 key Variante, 499 EUR, ausverkauft

    ...ist das nicht das 2-Oktaven-Keyboard was auch Uli Hoeneß wegen der Geschichte in der Schweiz damals benutzt haben soll?
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: evo , 24 key Variante, 499 EUR, ausverkauft

    und die Firma nennt sich jetzt NDVR, ist ohne Vokale, ggf. hat man ja ein Namensproblem gehabt.
     
  22. Re: evo , 24 key Variante, 499 EUR, ausverkauft

    Jahaa, aber der Evo wird von taubstummen über 80-jährigen afrikanisch-jüdischen transsexuellen Jungfrauen in New York in Handarbeit zusammengeklöppelt.

    (das hat dann eben seinen Preis)
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: evo , 24 key Variante, 499 EUR, ausverkauft

    Ein Alleinstellungsmerkmal hat doch immer seinen Preis? Im Vergleich dazu ist ja ein QuNexus auch nicht besonders billig. evo ist zwar irgendwie edler aber dafür nicht so transportabel, auch ohne LEDs, wie oben schon erwähnt. Ich hätte gerne sowas wie QuNexus aber im Korg nanopad 2 Format, etwas länger vielleicht, 2 x 9 Matrix bis 2 x 12 Matrix oder gleich 2 x 16 Matrix für step sequencing Mißbrauch. Wie im QuNexus mit LEDs.
     
  24. jetage

    jetage Tach

    Re: evo , 24 key Variante, 499 EUR, ausverkauft

    Das Evo ist jetzt im Sale/Ausverkauf (?). "Last evo keyboards are now on sale for just 199$".
    http://www.ndvr.co/store/evo-series-one
    Kommt noch Steuer dazu, so man landet bei 236$.
     
  25. Re: evo , 24 key Variante, 499 EUR, ausverkauft

    Wie kann es sein, dass eine deutsche Firma seine Produkte nur in Dollar angibt. Oder ist das eine amerikanische?
     
  26. Endeavor Evo; positions-sensitives Keyboard

    Keine ahnung, ob das hier schon mal vorgestellt wurde; positions-sensitive Klaviatur mit klassischen Tasten


    src: https://youtu.be/1OgRI25BKzs

    [vimeourl]http://vimeo.com/52398932[/vimeourl]

    http://www.ndvr.co/evo/overview/

    Der Hersteller scheint in Deutschland zu sitzen.
     
  27. mink99

    mink99 bin angekommen

    Re: Endeavor Evo; positions-sensitives Keyboard

    Hat keinen midi Anschluss , ohne PC nicht lauffähig ....
     
  28. Re: Endeavor Evo; positions-sensitives Keyboard

    Naja, für 199Euro ... ist das erstmal ok. Vielleicht schaffen sie es ja, so 'nen Zigarettenschachtel PC mit reinzusetzen.
    Mir gehts auch mehr darum, dass überhaupt mal sich wieder was im Keyboard/Controller-Sektor tut. Und diese Positionssensorik hat schon ihren eigenen Reiz im Vergleich zu Polypressure.
     
  29. mink99

    mink99 bin angekommen

    Re: Endeavor Evo; positions-sensitives Keyboard

    Wenigstens USB midi hättense einbauen können ....
     
  30. Re: Endeavor Evo; positions-sensitives Keyboard

    Na, sie rechnen doch die Position erst im Rechner. Das Keyboard selbst ist wohl dumm wie Stroh, und erst der Treiber im Rechner macht was draus.
     

Diese Seite empfehlen