Netzteilproblem

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von panele, 22. Juni 2009.

  1. panele

    panele Tach

    In meinem Modular (hauptsächlich DIY) habe ich ein Meanwell Netzteil mit +15V, -15V, 5V verbaut (T60 C). Ca. 30 Module sind angeschlossen, bis jetzt ohne Probleme. Beim trimmen vom Yusynth LFO
    ist mir dann aber aufgefallen, dass auf der +15 V Linie 17,4 V rauskommen. Lt. Datenblatt gibt es eine Toleranz von +-6 %, also max. +-0,9 V. Wenn ich jetzt den LFO mit einem externen 15 V Netzteil
    trimme und in dann ins System schraube passt nichts mehr. Im System zu trimmen habe ich auch schon versucht, aber nicht hinbekommen. Liegt das vielleicht an der "Überspannung"?
    Sollte ich noch mal ne Platine mit Spannungsreglern hinter die Netzteilausgänge hängen, oder ist das eher unproblematisch? :?
     
  2. Wo, wie und wann hast du denn die 17,4V gemessen?
     
  3. Ilanode

    Ilanode Tach

    Grundsätzlich *sollten* Module an dem NT kalibriert werden, an dem sie arbeiten, bzw. die Spannung beider NTs sollte identisch sein.

    Es sollte an Deinem NT einen Trimmer geben, mit dem Du die Ausgangsspannungen einstellen kannst. Jedenfalls ist das bei meinen Power One-NTs so. Bitte, explodiere Dich nicht!
     
  4. panele

    panele Tach

    Das Meanwell hat nur einen Trimmer für die 5 Volt, bin halt blöderweise davon ausgegangen, dass da 15 Volt rauskommen und nicht 17.
    Das externe NT (Traco Dual 15 Volt) liefert mir auf beiden Strängen die 15 Volt. Da scheints ja doch ganz schöne Unterschiede zu geben.
    Gemessen habe ich direkt an der Busplatine neben dem Anschluss
    des LFOs. Das komplette System war eingeschaltet. Explodieren wollt ich mich eigentlich nicht.
     
  5. Mal ne doofe Frage: Schaltnetzteil im Modular-Synth. Taugt das was? Ich hab da irgendwie geteilige Meinungen im Ohr...
     
  6. panele

    panele Tach

    Bis auf die zu hohe Spannung die bei mir aus dem NT kommt, hatte ich bis jetzt keine Probleme mit den Dingern, keine Einstreuungen oder sonstiges.
    Gibt aber auch schon ein paar Threads zu. Ich habe jetzt das Traco in das zweite Gehäuse eingebaut, brauch da eh keine 5 Volt.
    Den Yusynth LFO konnte ich jetzt auch problemlos abgleichen. Scheinbar war das wohl doch ein bischen zu viel.
    Das Meanwellding wird dann wohl demnächst gehen müssen.
     
  7. Bin ich auch seit jeher skeptisch gewesen. Bei meinen Blicken in all die Geräte offenbart sich aber, dass quasi überall irgendwas geswitchtes drinsteckt, halt mal besser und mal schlechter gemacht. Aktueller Knaller: um -9V für den Analogpart zu erzeugen, sitzt in einer Workstation eine simpelst aufgebaute SMPS, bei der ich erstmal nicht erkennen konnte, wo denn überhaupt der Takt herkommen soll, denn das Ding lief nicht. Nachdem ich die Schaltpläne hatte zeigte sich: der wurde vom Samplerate-Takt (!) des aufgesteckten General-MIDI-Board abgezwackt - und das hatte ich abgeklemmt, um an das Mainboard ranzukommen. Da war wohl der Sparfuchs unterwegs. ;-)
     

Diese Seite empfehlen