Neue Band etablieren / Texten

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von emdezet, 1. Oktober 2009.

  1. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Liebes Synthvolk,
    wir haben diesen Sommer ein Kölner Trio für unabhängigen Elektropop gegründet.
    Ihr habt ja zusammmen schon Jahrhunderte an Geschäfts- und Live-Erfahrung.
    Drum frage ich Euch, wie man mit einer Handvoll Songs, einer myspace-Seite
    mit Open-Source Videoclips und ein paar Bandfotos am effizientesten weitermacht.

    Ansprechpartner? Sozialnetzwerke? Flyer? Auftritte? iTunes Store?
    Eben Abkürzung zur Weltherrschaft...

    Am leeren Blatt und Mikrofon sehe ich mich derzeit mit der ungewohnten Aufgabe
    konfrontiert, zu einem Fundus fertiger Tracks zu texten und zu singen.
    Bisher habe ich einfach gereimt getextet und danach nach Melodien gerungen.
    James Hetfield von Metallica nimmt erst "wananana nana na" auf und füllt später Silben ein.
    Wer hat hier die heißesten Tips?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kurz? Alles! Einfach alles machen, Zeug raushauen, Infos geben und sympathische Daten rausgeben und über deine oder eure Aktionen berichten, andere einbinden und teilhaben lassen. Welcome to Musik 2.0 Community. Kommt aber auch drauf an, wie ihr selbst agieren WOLLT.

    Aber iTunes und so ist weder lukrativ noch notwendig, da man dort nur gezielt sucht. Das halte ich also solang für rausgeschmissenes Geld (denn die Musik wird aus MUSIKERSICHT dort umsonst verteilt, verdienen wird Apple, nicht Du). Die meisten hängen sich sehr an die bekannten Verteiler, weil sich sich erhoffen da irgendwas zu erreichen oder irgendwie "gelistet" zu sein. Das ist aber nicht so. Man ist BESTENFALLS vertreten aber man muss danach suchen und das wird keiner, wenn man nicht davon weiss. Daher sind Aktionen und sich sehen lassen besser. Wenn der Bedarf da ist, kannst du immer noch da rein gehen und der bösen MI die Hand reichen. Aber sie nehmen dann auch deine Seele gleich auch gern mit. Wenn du nen Vorschuss bekommst, kann es auch sein, dass du 2-3 Jahre nur noch spielen MUSST, weil die Kohle ja wieder reinzukommen hat.

    Ansonsten kein Tipp: Machen.
     
  3. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Hehe, danke für die Antwort.
    Ich wollte nur einfach nicht in planlosen Aktionismus verfallen.
    Haben heute drei Tracks zum Battle of the Bands von sonem Szenemagazin geschickt.
    Schauen wir halt mal was geht.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Diese Situation ist der Normalfall und es gibt mehrere Wege, um zum fertigen Resultat zu gelangen. Wer alle gleichermaßen beherrscht, hat gewonnen :D

    Methode 1 ist einenText verfassen und auf dieser Basis eine Melodie dafür entwickeln und diese in ein harmonsches Arrangement einzupacken.

    Methode 2 ist eine Melodie entwickeln und zu dieser einen Text zu verfassen. Anschließend wird das harmonische Arrangement entwickelt.

    Methode 3 ist ein harmonisches Arrangement, auf dessen Basis eine Melodie entwickelt wird. In der Arbeitsphase gibt es für die dann einen Blindtext, der später von einer Lyrik ersetzt wird.

    Methode 4 ist alles auf einmal machen.

    Keine der Methoden ist besser oder schlechter, allenfalls anders. Ein Team ist allerdings gut beraten, wenn es seine eigene beste Methode rausfindet, denn normalerweise hat jeder so seine Vorlieben in der Herangehensweise. Der Vorteil ist dann Schnelligkeit in der Songentwicklung und Konzentration auf die eigenen Stärken, anstatt zu versuchen, eigene Schwächen irgendwie ausmerzen zu wollen.
     
  5. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Hatte ich erstaunlicherweise eigentlich nicht so gedacht.
    Ich dachte, typischerweise entstehe ein Liedtext organisch mit der Musik.
    Die paar Tracks, die ich gemacht habe, liefen eben so ab,
    daß Text und Intonation sich parallel zum Arrangement entwickelten.

    Dann werde ich mal zusehen, daß ich das irgendwie alles unter einen Hut kriege.
    Danke für die Auführungen.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt keine echte Methode sondern es einfach zu machen. Das ist auch leicht zu merken. Fehler wird man sowieso machen. Siehst du an mir. Aber wenn man nichts macht, dann ist es eigentlich noch schlechter. Also, sagen wir mal es könnte ja auch positiv enden?
     

Diese Seite empfehlen