Neue Platte für Mac Pro muss her

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Schaltwercc, 7. April 2012.

  1. erfahrungen ? anregungen ?

    kenn mich mit festplatten nicht wirklich aus, hab mir diese drei mal angeschaut:

    Seagate 1 TB 3,5" (7200RPM) 32MB S-ATA3 (wird auch als 7200.11 bezeichnet) bei mactrade 169 euro.

    oder diese beiden:

    http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/pro ... =10011595&

    http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/pro ... =10011594&

    bei den beiden von dsp-memory frag ich mich was das 32/64 mb bedeutet/bringt

    und bei der von mactrade ob es irgendetwas gibt was den höheren preis rechtfertigen würde oder obs am händler liegt ?

    frohe ostern schon mal !
     
  2. ich persönlich verwende die "caviar black"-festplatten von western digital. diese baureihe ist sehr schnell und WD gibt 5 jahre garantie.

    http://www.wdc.com/en/products/internal/desktop/

    die platten gibt es aktuell bis 2 TB größe. in meinem MacPro ist eine 1 TB für's system und eine 2 TB für die daten eingebaut. bislang kein grund zur klage. :)


    future_former
     
  3. danke, wd hatte ich bis jetzt nur extern, aber die sind sehr gut.

    bringts performancetechnisch was os und zb. sample content auf 2 platten aufzuteilen ?
     
  4. samples und OS würde ich auf getrennten platten unterbringen, jupp. falls es das budget zulässt würde ich für OS+programme eine SSD einplanen, das bringt einen richtigen boost. :)


    future_former
     
  5. hab ich auch schon gehört, aber ssd ist leider ausserhalb des budgets :sad:
     
  6. Hallo,

    die 32/64 MB stehen für den Cache der Harddisk, ist aber nicht immer wirklich ausschlaggebend weil nicht immer klar ist ob er die Lese oder Schreibgeschwindigkeit
    beschleunigt. Machst Du nur Audio-Recording bis 32 Spuren ? Dann reicht eine Harddisk im mittleren Preisbereich völlig aus. Solltest Du größere Arrangements machen
    ist es hilfreich die Audiotracks auf den Platten zu verteilen, für Videoschnitt und Final Cut brachst Du in jedem Fall eine schnelle HD ( am besten im Fachhandel beraten lassen),

    Gruß

    Philipp
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Der Cache buffert die Daten beim Schreibvorgang. Je größer, desto schneller.
    Ein größerer Cache ist für die Geschwindigkeit wichtiger, als die Zugriffszeit.
    Western Digital bauen zur Zeit die schnellsten SATA Platten. Mir ist jedoch aufgefallen, dass es schnell zu Sektorenfehlern kommt und sie sehr laut sind. Deswegen benutze ich nur noch Hitachi- oder Seagate-platten.
    Dein 3. Vorschlag schaut schon mal nicht schlecht aus.
    Eine Überlegung wäre auch eine kleine SSD (z.B. 60GB) als Systemplatte und eine 1000GB SATA als Datengrab zu nehmen. Dies würde deinen Mac beim Systemstart und beim Start von Programmen enorm beschleunigen und so viel teurer ist das auch nicht mehr.
     
  8. aha, ok. dann lohnt sich wohl der 5er oder 10 mehr für 64 statt 32 mb cache...

    hm... ne kleine 60gb fürs system wär echt nicht soo teuer.

    danke euch, erleichtert mir die entscheidung schon sehr.
     
  9. microbug

    microbug |||

    Sind die irgendwie vergoldet?

    Die Plattenpreise sinken langsam wieder, wenn auch nicht auf das Niveau von vor der Flutkatastrophe, trotzdem ist das doch sehr unverschämt.

    Warum nur Seagate?

    Ich hab mir gerade eine 2,5" Samsung M8 mit 1TB gekauft, die ist leise und sehr flott. Ebenfalls flott und sehr leise sind die aktuellen Hitachis, die Apple aktuell in den Books und dem MacMini verbaut, die sind sparsamer als die WD und trotz 5400er sehr schnell.

    WD Caviar Black sind natürlich schön schnell, die Rennsemmel aber ist die Velociraptor, eine Serverplatte mit 10.000 U/min. Kost aber auch.

    Würde Dir aber auch raten, aufzuteilen: SSD für System und Programme, eine HD fürs Userhome. Geht ja bei OSX sehr schön, auch wenn die Pfadeinstellung zum Userhome seit Leopard etwas versteckt wurde.

    80-120GB SSD für System/Programme sollte reichen.

    Neben flotter Platte ist auch reichlich RAM nützlich. Hab meinen MacMini gerade auf 8GB aufgerüstet und ihm eine 7200er Datenplatte spendiert, und er ist spürbar performanter geworden.
     

Diese Seite empfehlen