Neuer ebay Betrug?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von ACA, 28. Oktober 2006.

  1. ACA

    ACA engagiert

    Wollte kürzlich ein Synth ersteigern, wurde aber überboten.
    So eine Woche später ist bei mir eine e-mail von ebay eingetroffen mit dem Text:

    "Congratulations, the item is yours. Please pay now
    To ask the seller a question use the "Respond Now" button.

    Good news! The following eBay item on which you placed a bid for CHF 1,099.00 on Oct-19-06 13:27:47 PDT is now available for purchase:
    ............."

    Die E-Mail hat wie von ebay ausgesehen, also mit den üblichen Bildern und sonstigem Firlefanz.
    Mit "Respond Now" habe ich gleich dem Verkäufer geantwortet um eine persönliche Übergabe zu vereinbaren.
    Und dann kam diese sehr verdächtige Rückantwort:

    "Hi there,
    Thanks for responding to my offer. Because the winner of my auction didn't respond to my emails after winning the auction, I want to issue a second chance offer to you at your last bid price. There are a lot of bidders who bid on the auction for fun and I hope you are serious buyer and we can make a clear deal. If you accept my second chance offer we will be eligible for eBay services associated with a transaction, such as fraud protection. If you agree with my offer I need to know your eBay user ID, full name and address. As soon as I have them I will start the official procedure, and eBay will notify you about this. eBay will send you an Invoice with all the info you will need to complete the transaction.
    Looking forward to hearing from you."

    Da stimmt doch was nicht, oder?!
     
  2. tomcat

    tomcat -

    Ja ist ein Betrug. Sind diese Second Chance Geschichten, die werden ausgenützt.

    Mich hat einmal der Zweitbieter kontaktiert, nachdem ich ein Teil ersteigert habe ob ich das wirklich nicht genommen habe. Der Betrüger hat eine abenteuerliche Geschichte aufgetischt warum er nicht tl. erreichbar ist, warum er woanders ist usw. Finger weg!

    Bei verdächtigen Sachen nie auf die eingebetteten Links klicken. Schau dir den genau an, der ist sicher nicht korrekt. Eher sowas wie ebay.com.ichbescheissdich.tw. Werden immer besser die Tricks und man muss schon genau schauen, selbes Prinzip wie bei den Phishing Mails.

    Wenn du über den Link zu deinem angeblichen ebay Account gekommen bist und dich einloggen musstest dann versuch sofort bei ebay dein Pwd zu ändern, sonst wird dein Account gekidnapped!
     
  3. ACA

    ACA engagiert

    Dachte ich mir. Und ich habe mich anfangs schon so gefreut. :sad:

    Wie kommen die Betrüger eigentlich am meine Private E-Mailadresse?
     
  4. tomcat

    tomcat -

    Gute Frage. Vielleicht ist der Account des Bieters gekidnapped? Oder das Mail ist über die ebay "Kontakt" Funktion erstellt worden. Müsstest dir genauer ansehen.
     
  5. ACA

    ACA engagiert

    Der "Respond .." Button hat nur ein neues E-Mail geöffnet.
    Hätten sie mich da schon nach den Kundendaten gefragt, wäre ich früher auf den Beschiss aufmerksam geworden.
    Immerhin haben sie so meinen vollen Namen, Telefonnummer und einen Teil der Adresse bekommen. Das gefällt mir garnicht. :evil:
     
  6. tomcat

    tomcat -

    Am besten für ebay und paypal getrennte Mailaccounts verwenden die du nur dafür benutzt. Dann kann man einfacher unterscheiden. Ich bekomme eine Menge "echt" aussehender Mails für ebay und Paypal Renewal, nur an die falschen Mailaccounts ;-)
     
  7. ...das hört sich wahrlich komisch an, aber grundsätzlich gibt es nach der Auktion schon die Möglichkeit (Standard Option), die unterlegenen Bieter anzumailen und denen das Kaufangebot (eine Art Sofortkauf zu deren Preis eben) zu machen...

    1. Leider wohl manchmal als Betrugshilfe zu nutzen, wenn man alle Interessierten auch noch abzocken will...

    2. Kann genutzt werden, um den Steigerwahn vollends auszunutzen, d.h. ein Kumpel bietet z.B. mit und gewinnt, dann wird der 2te ein wenig später angeschrieben mit dem Hinweis, dass der Gewinner ein Spaßbieter war...

    3. Wird auch schonmal geschickt genutzt, wenn jemand nen Artikel 2mal hat und ein paar Gebühren sparen will, wenn der 2beste Preis ok war, wird einfach obiges genutzt und beide erhalten halt ihren Artikel...
     
  8. hab auch schon etliche second chance angebote gekriegt und einige davon wahrgenommen. ist noch nie was schief gelaufen, aber mit ausländischen verkäufern bin ich generell vorsichtig. diese möglichkeit steht einem standard-mäßig zu als verkäufer, wenn du meldest dass der käufer sich nicht gemeldet hat. oft ist es kein betrug.
     
  9. Bin auch schon einmal ein second chance angebot eingegangen, allerdings habe ich die ware dann persönlich abgeholt und bar bezahlt, konnte ja nicht schiefgehen.
     
  10. Tipp bez. Emails:

    Auch wenn der Absender vermeintlich ebay.irgendwas ist, kann man zB über Eigenschaften die Richtige Adresse bzw. URL sehen , die dann oft "XY@Abzock.com" ist ;-)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zitat aus den Ebay Hilfeseiten zum Thema Zweitangebot:
    und hier der Link dorthin:
    http://pages.ebay.de/help/sell/second_chance_offer.html#Unpaid Item

    Man sollte also immer und zur eigenen Sicherheit sich in "Mein Ebay" einloggen und dort unter "Meine Nachrichten" schauen. Ausserdem sollte man sich grundsätzlich nur auf der Ebay-Startseite einloggen und hierfür auch ein neues Explorerfenster öffnen (nie aus einer Mail heraus, ausgenommen die von Ebay in "Meine Nachrichten").
     
  12. so isses...

    das is schonmal die halbe miete. bei ausländischen angeboten würd ich jedoch IMMER den kanal dicht machen, wenn einem was komisch vorkommt. du hast hinterher KEINE chance mehr, an dein geld ranzukommen. und von WESTERN UNION IMMER!!!!!!!!!!!!!!!! HÄNDE WEG!!!!!!!!!!!!!
     
  13. ACA

    ACA engagiert

    Ist für mich jetzt definitiv klar das es eine Betrugsmasche war.

    1.Unter "Mein ebay" war keine Nachricht des Verkäufers zu finden.

    2. Das Mail war in englisch obwohl der Verkäufer nur 4 Dörfer weiter wohnt. Der Anzeigetext war ja auch in deutsch, also kein Grund in englisch zu antworten.

    Gut, zum Glück ist der Betrug noch rechtzeitig aufgeflogen.
     

Diese Seite empfehlen