Neuer polyphoner analoger Moog - Kettenphilosophie

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von soundmunich, 23. März 2011.

  1. Ja, das Thema hatten wir schon, aber jetzt kam dieses Video:



    Übrigens auch mit dem klaren Hinweis, dass diese Ketten auch mit Voyager und Taurus gehen!

    Das hier gab's ja schon mal - glaube ich:



    Nachdem es ja auch schon mal wieder ein moog-Keyboard mit "mehr Tasten" beim Voyager XL gibt, stellt sich die Frage, ob es ein 5 oder mehr Oktaven Moog Masterkeyboard geben soll oder wird?

    Hauptsächlich möchte ich hier aber gerne Erfahrungen mit "moog-Ketten" austauschen.

    Ein Thema ist ja, dass in einer Kette alle gleichen Instrumente (z.B. Phatty's) automatisch die Soundeinstellungen vom Master-Phatty übernehmen. Wenn es eine "bunte Reihe ist", die also verschiedene Geräte enthält, kann dieses Feature ja nicht funktionieren. Wäre interessant auszuprobieren, ob man bei einzelnen Phatty's in einer Kette die Simultanität beim Sound auch unterbinden kann.

    Persönlich überlege ich, ob ich einen Memorymoog (erst mal) gegen ein 6-er Pack Phatty's austausche (ja, sind nur 12 Oszies :mrgreen: - 6 Voyager sind mir im Moment zu teuer :sad: ) - na ja, womöglich ist mit jeder Memorymoog aber doch so ans Herz gewachsen, dass ich sie dann wohl doch beide behalten werde (die Sounds von zwei "verketteten" Memorymoogs sind dann halt doch was ganz Besonderes).
     
  2. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Wenn irgendwer bei Moog im Internet unterwegs sein sollte und demnach ahnt, wonach die Meute lechzt, werden sie irgendwann eine mehrstimmige Phatty-Erweiterung bringen, ganz ohne Bedienungselemente (ähnlich dem Wave Slave damals), zu editieren über den Little Phatty oder Slim Phatty. Vielleicht ähnlich wie beim Omega-8 von Studio Electronics mit einzeln nachrüstbaren Stimmen.
    Oder halt direkt einen Poly-Phatty im Omega-8-Stil.

    Wer einen neuen, achtstimmigen, moogig klingenden Synthesizer möchte, ist mit dem Omega-8 momentan noch deutlich besser dran als mit acht Slim Phattys - preislich, featuretechnisch und (freilich geschmacksabhängig) wohl auch soundmäßig.
    Sag ich mal einfach so.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Wartet mal die Messe ab Jungs!
    :lol:

    Ich sage nix! :mrgreen:
     
  4. Hi Bert,

    danke für Deine Meinungen. Ich hätte hier aber gerne Infos zu moog erfahren und diskutiert und nicht Alternativen.

    Grüßle
     
  5. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Das automatische Soundumstellenmüsste sich umgehen lassen, wenn man den Umweg über ein polyphones MIDI/CV-Interface nimmt (MPU-101 geht bis vier Stimmen, sogar mit Velocity) und die einzelnen Phattys via CV/Gate ansteuert.
    Aber vielleicht geht's ja auch direkt, das wird bei Moog bestimmt irgendwer wissen.

    Ach ja, noch 'ne Idee: Die Phattys sind ja in einer Kette!
    Dann müsste es doch gehen, indem man erst den Sound des Masters auswählt bzw. editiert und dann nacheinander die weiteren Phattys. Die MIDI-Daten werden ja nur an die nächsten Module weitergegeben und nicht rückwärts.
    Das allerdings ist zugegeben etwas hemdsärmelig und nicht mit dem Komfort eines Four Voice oder PerFourmers zu vergleichen.

    War das on topic genug?

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Doch, du sagst dass du mehr weißt als wir!
    Du Schlingel!! :mrgreen:
     
  7. Ja, kann man quasi alle anderen außer den Note on/off Informationen herausfiltern - wenn man dann wieder über ein CV/MIDI-Interface geht, könnte man wieder bei den Phatty's den Midi-Eingang nutzen ...

    Ja, dann könnte man sich diesen Thread sparen :)

    Ja, das ist die die logische Erklärung - da hab ich nicht richtig nachgedacht :? . Wenn ich bei weiter hinten angeschlossenen Phatty's einen anderen bzw. andere Sound(s) haben will, muss ich sie ja eh einstellen.

    Bleibt nur die Version, was ich mache, wenn ich beim ersten Gerät in einem Song live den Sound ändere und die anderen gleich bleiben sollen. Die würde ich aber mit der Umstellung beim ersten Gerät auch mit umstellen und müsste dann z.B. am zweiten Phatty für ihn und die nachfolgenden den Sound wieder zurück stellen. Wahrscheinlich ließe sich das - wenn ünerhaupt - nur vermeiden, wenn man irgend eine Softwarelösung hätte, die beim ersten Phatty über Midi-In Programm-Changes bei jedem einzelnen Phatty in der Kette machen kann.

    Bei mir ist der Hintergrund der, dass ich meine zwei Memorymoogs z.B. über Midi kombiniere und sie aber (natürlich) mit unterschiedlichen Sounds betreibe. Da kann ich nun den zweiten in der Kette soundmäßig umstellen, ohne dass davon der erste betroffen ist (siehe Deine Erklärung zur Soundumstellung in der Phatty-Kette - deshalb hätte ich ja auch selbst drauf kommen müssen). Ich muss die Sounds auch immer so verteilen, dass der erste Memorymoog in der Kette keine Sound-Änderung braucht (um eben den zweiten nicht gleichzeitig mitzuändern, jedenfalls wenn ich den neuen Sound am ersten Memorymoog direkt eingebe). Das ließe sich nur umgehen, wenn ich die Sounds von extern ändere (aber das habe ich noch nicht überrissen), wie es wohl auch in der Phatty-Kette gehen würde.

    Mal konkret der Rudi angesprochen: Wie ist das bei einer Voyager-Kette mit den Soundänderungen am ersten Gerät für die nachgeschalteten Einheit(en)? Ich nehme an, genauso wie beim Phatty?

    Aber klar doch :)
     
  8. WaddehaddeDudeda? :shock:

    Muss ich erst wieder mit ein paar Insidern telefonieren :? Ne, ist schon in Ordnung :) Ich bin ja auch zur Verschwiegenheit verpflichtet (schon von berufswegen :cool: ).
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    polyphatty, alles in einem gehäuse...
     
  10. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Da könntest du die Triggerung mit einem MPU-101 oder so machen, also strictly CV/Gate, und die Soundumschalten ganz normal über unterschiedliche MIDI-Kanäle, ohne Chaining.
    Das ginge aber nur, wenn der Slim Phatty CV/Gate und MIDI gleichzeitig empfangen kann. Und wenn dir vier Stimmen reichen (ich weiß nicht, ob's polyphone Interfaces mit mehr Stimmen gibt).

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  11. Ja, das ist ja dann eine komplett externe Lösung, die von der Kaskadiereigenschaft des Phatty gar keinen Gebrauch macht. Aber der Phatty bietet halt schon grundsätzlich diese Technik selbst an (und das ist ja "nur" eine entsprechende Software). Da käme mir der Gedanke, die Software zu isolieren oder zu ergänzen, um jeden anderen Synth als einen simulierten Phatty in der Chain verwenden zu können UND eben nicht nur einen davon als Abschlussgerät.
     
  12. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Stimmt. Wenn's wie gewünscht nicht geht, macht man's halt anders.

    Stimmt auch, aber das soll ja wohl dazu dienen, mehrere Fäddis als einen polyphonen Synthesizer mit mehreren identischen Stimmen zu verwenden, und nicht in Four-Voice-Manier.
    Ich hab übrigens ein ähnliches Problem mit dem Shruthi-1, bloß halt umgekehrt: Ich möchte alle Shruthis gemeinsam editieren, aber über einen Kanal monophon spielen (wg. des resultierenden Umpuste-Sounds). Geht aber auch nicht.

    Ach so, du willst unterschiedliche Synthesizer (z.B. einen Phatty, einen Voyager und einen Pulse oder so) polyphon spielen, oder hab ich das falsch verstanden? Das würde ich dann aber wirklich über CV-Gate machen, so die gewünschten Synthesizer CV-Gate-Inputs haben. Selbst wenn alle angeschlossenen Instrumente Poly-Chain können, wird das bei jedem einzelnen doch unterschiedlich funktionieren und nicht beliebig mischbar sein. Von möglichen MIDI-Timinggeschichten mal ganz abgesehen.

    Wir können ja mal die Messe abwarten, bevor wir irgendwelchen unüberlegten Blödsinn machen, hihi.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  13. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    nur soviel....
    es kommt was exklusives zum exklusivem preis. ;-)
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ein MoogPoly würde eh sowieso bestimmt unter 400€ kosten, damit er gegen den Blofeld ankäme.
     
  15. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ...zum sehr exklusivem Preis! :mrgreen:
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Welchen analogen Polyphonen? Ich möchte Progressiven Dub-Techstep machen. Habe 150€, und welche Kabel muss ich da kaufen?

    Zum Thema noch: Chaining haben sich DSI und Moog und Ensoniq mit dem ESQ/SQ auf die Fahnen geschrieben. Das funktioniert. Auch der kleine MFB Polylite hatte das. Allerdings eine eigene Buchse dafür gabs nur bei DSI. Der Rest muss halt normal zusammenstecken. Das klappt, kostet ein wenig. Und den Pulse hab ich nicht vergessen, der konnte das auch.
     
  17. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Die rosanen.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  18. sadnoiss

    sadnoiss Tach


    Polymoog-App 3,99 €
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meinst du das Moog Lap Steel?

    :mrgreen:
     
  21. Das ist doch schon eine olle Kamelle :roll:

    Aber gerne wieder "back to topic" :)

    Hat jemand hier vor, mehr als einen Phatty zu "betreiben"?
     
  22. synthfrau

    synthfrau Tach

    EY, warum packen die Moog Leute das nicht alles in ein Gehäuse? Wo liegt da das Problem, ist es der Preis? Ich meine andere Anbieter schaffen es doch auch, nur nicht Moog.
    Da hat man vier oder acht Slimphattys herumstehen...tz tz tz..wer braucht sowas? Ich nicht. :roll:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    :roll:

    Hamse doch. Kannste bei EMC/Rudi kaufen. LAM-Memorymoog mit sechs Stimmen. Refurbished. 8k.
    Die neuen Moogs klingen dir ja zu :gay: .
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, aber sie hat doch Recht. Die Slims kann man mit einem Panel als 4-8stimmiges Teil sicher produzieren, würde nur nicht billig. Und ich weise noch auf das Gerücht hin, dass da ggf. noch was kommen könnte. Das ist kein neues Gerücht, sondern einige britzeln damit so rum. Etwa seit 1-2 Jahren (nach meiner Kenntnis zumindest). Das ist für den kompromisslosen Menschen von nicht-mehr-ganz-morgen, aber von in gut 3 Wochen zB?

    LAMM-Fleisch ist auch teuer.
     
  25. orgo

    orgo Tach

    +1
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Sie" soll mal lieber ihre Synths stimmen gehen. :twisted:

    Sicher könnte man die Slims in ein Gehäuse stopfen. Vielleicht machen sie das ja auch noch. Mich wundert ein wenig mit wieviel Aufwand sie jetzt das Polychain Feature pushen. Der Voyager/RME kann das auch schon lange und da hamse nich son Wind drum gemacht...
     
  27. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...wahrscheinlich weils nicht wirklich ausgereift ist wie bei DSI!!!
     
  28. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...und ich muß ehrlich sagen, ich muß kotzen wie die Antworten der Leute von Euch aussehen, die auf nett gestellte Fragen von "Synthfrau" antworten!
    (Ich meine das jetzt nicht auf diesen Thread bezogen, aber es fällt mir halt generell schon länger im Forum auf!!!)

    Was seid Ihr für Asis?
    Das Ihr immer so süffisant, schlaue Bemerkungen machen müßt?
    Immer schön auf "Durchzug" stellen und die Frage auch schön extra "falsch verstehen" und das dann auf den Frager schieben, weil ja irgendetwas klitzekleines falsch sein könnte, echt toll!

    Habt Ihr nur kleine Schwänze, oder was ist mit Euch los?

    Mann, Mann, Mann!
    Was ist bloß mit Euch los???
     
  29. +2
     
  30. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...und zum eigentlichen Thema:

    Genau das stimmt wohl!!!
    Aber so ne "Leuchtbude" voll mit SP's macht ja auch was her!
     

Diese Seite empfehlen