Neuer Quad Core Rechner gesucht

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von DrJay, 2. August 2008.

  1. DrJay

    DrJay -

    So, es ist mal wieder soweit: Ich brauche einen neuen Rechner.

    Auf jeden Fall solls ein PC werden.

    Bisher steht nur Folgendes fest:

    Intel Q9450 (wahscheinlich mit nem Scythe Kühler)
    4GB DDR2 Ram (welche Taktung macht denn hier Sinn?)
    Passiv gekühlte GraKa

    Beim MoBo bin ich mir nicht sicher. X38 oder X48? Gigabyte oder Asus?
    Will auf jeden Fall einen TI FW Chipsatz haben (hab ein RME FF400).

    Evtl. werde ich mir eine UAD-Karte zulegen. Hat jemand Erfahrung bzgl. aktueller MoBos und deren UAD Kompatibilität?

    Für ein paar Tipps wäre ich dankbar
     
  2. schaf

    schaf -

    wenn du viel mit audio machst ist so ein raid 0 oder ssd system ne überlegung wert... je nach dem wieviel geld man ausgeben willl .... da bei den heutugen systemen die hdd meistens das system ausbremst ...

    bei der rechnen power der cpu wirst du kaum eine uad karte brauchen, vermute ich mal...
     
  3. kauf dir n MacPro mit Dual QuadCore

    vergleich mal die Preise mit nem normalen Windows-PC - du wirst erstaunt schein

    UAD und FF400 laufen hier prima
     
  4. DrJay

    DrJay -

    Das letzte, was ich über den Mac Pro gelesen habe (CT vor ein paar Monaten) lag das Ding bei 2,5 k EUR. Ich hatte nicht vor, mehr als 1k auszugeben (Die neuen Komponenten sollen alle in mein derzeitiges Gehäuse) .
    Außerdem hatte Bootcamp seinerzeit Probleme mit 64Bit Vista und ein Windows brauche ich, da ich nur Windows Software habe.
    Ich weiß, noch wäre XP wahrscheinlich die bessere Wahl, aber in 1-2 Jahren?

    Bzgl. Disk: Evtl gönne ich mir noch eine 10k RPM Disk. SSD ist mir noch zu teuer.
     
  5. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Läuft die Soft problemlos auf einem 64Bit-System?
    If so: welche Soft ist das? Ich vergleiche auch gerade verschiedene Systeme, daher die Frage.

    In 1-2 Jahren? In 2 Jahren vermutlich Windows7. Das soll aber auf Vista aufbauen. Man sollte die Erwartungen daher nicht allzu hoch schrauben.
     
  6. ja der liegt ca bei 2,5K (wir haben hier fure die Arbeit n 3,2GHz DualQuadCore PC Sytem gekauft, das war nur 100 Euro billiger als der vergleichbare Mac) - Vista 64 laeuft problemlos
     
  7. DrJay

    DrJay -

    Danke für die nett gemeinten Tipps mit dem Mac, aber "einen alten Baum kann man nicht verpflanzen". und 2,2k für einen Mac in refurbished mit 1 GB Speicher find ich jetzt auch nicht gerade ein Schnäppchen.
    Ich bleib dann schon auf der PC Schiene.

    SW wäre:Cubase 4, Live 7, NI Plugs, div. Compiler/IDEs, VMWare, Office und sonst noch tausend Sachen.

    Hab die 64bit Kompatibilität der SW noch nicht eruiert, aber mehr als 4GB Ram wäre schon verlockend.
    Wenn es nicht funzt, gibt's halt eine 32bit Installation.
     
  8. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    das solltest du aber
     
  9. DrJay

    DrJay -

    Ja, wenn es soweit ist.

    Wie gesagt, sonst kommt halt Win XP 32bit drauf.

    Habe grad in der neuen CT gelesen, daß X48 wohl etwas überkandiedelt ist und ein P45 Chipsatz auch ausreicht. Also falls da schon jemand Erfahrungswerte hat (evtl. auch mit dem Vorgänger P3x)...
     
  10. BBC

    BBC -

    kommt jetzt auf Deinen Anwendungsbereich an und was Du ausgeben willst.
    Generell liegst Du schon richtig mit den Chipsätzen X38, X48, P45 und P35, die sind alle empfehlenswert für einen Q9450. Auch die Entscheidung für Asus oder Gigabyte ist grundsätzlich ok, je nach Board. Bei Asus ist der FW in der Regel kein TI Chipsatz, bei Gigabyte schon. Also Asus und FW Audio gibt oft Probleme, es sei denn Du nimmst ne extra FW Karte, dann gehts auch mit Asus Boards. Also wenn Du nur Audio machst, reicht ein P35 Board locker aus, die sind recht günstig zu bekommen. Meine Empfehlung wäre zB. das Asus P5k Premium WiFi. Beim Kühler musst Du aufpassen, dass er auch mit dem Board kompatibel ist und passt (ein bißchen googlen). Die RAM Taktung hängt davon ab ob Du Deinen 9450 overcl willst, wenn nicht, kannste den Standard nehmen. Ansonsten würd ich Dir bei der Q9450 800er RAM empfehlen, das reicht für ein leichtes oc. Nimm auch zwei 2GB Riegel, damit DualChannel funktioniert und nicht 4 einzelne. Ach ja, die UAD wird Dir vom RAM zusätzlich einiges klauen, schätze insgesamt wirste hinterher von den 4 nur noch etwas über 3 GB haben.
     
  11. :?:

    kann ich nicht bestaetigen
     
  12. BBC

    BBC -

    @verstaerker
    interessant, wärst Du so nett und würdest Deine PC-Specs einmal posten ? Hast Du 4x1 GB oder 2x2 GB RAMs drin ? Und noch andere PCI/PCIx-Karten ?
    Ach so, ich muss natürlich noch dabei sagen, bezogen auf Win XP 32 Bit ! Der Teil der nicht verwertbaren RAM Kapazität ergibt sich u.a. natürlich auch allgemein aus dem reservierten Adressbereich für die Steckkarten. Also nicht an allem ist die UAD schuld, aber sie scheint besonders RAM Hungrig zu sein, besonders wenn man mehrere Karten davon verbaut.
     
  13. Mac Pro mit 4 x1GB

    angezeigter Speicher unter OSX ist um die 3,9GB
     
  14. BBC

    BBC -

    ah so, dann ist der Mac Pro mit OSX was RAM-Ausnutzung angeht im Vorteil.
    Ich hatte das in meinem vorigen Thread auf die genannten PC-Komponenten und auf WindowsXP32 Bit bezogen.
    Mich würde mal interessieren, wie sich WinXP64Bit dabei verhält...aber vermutlich arbeitet kaum einer damit.
     
  15. doch hier ich - hab da aber keinen Treiber fuer die UAD installiert
     
  16. Unter Win XP 32 ist das normal und hat nichts mit der UAD zu tun. Es können nicht die vollen 4 GB RAM genutzt werden, deshalb werden nur 3 oder 3.5 GB RAM angezeigt.
     
  17. BBC

    BBC -

    ja, schon richtig, aber die UAD nimmt da wohl trotzdem eine Sonderstellung ein. Die Karte nimmt scheinbar auch ein wenig vom RAM wenn Du keine 4 GB drin hast, sondern nur 1 oder 2 GB. Ich hab es bisher auf einem Rechner so nachvollziehen können, in verschiedenen Foren wird auch öfter darüber berichtet...zB.
    http://forum.keyboards.de/forum/Artikel ... 3&ID=11863

    ...vielleicht spielt auch die jeweilige Konfiguration des Rechners dabei eine Rolle.
     

Diese Seite empfehlen