Neuer VCO

Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
So....ein zusätzlicher VCO muss her!

In der engeren Auswahl:

Intellijel Shapeshifter
Mannequins Mangrove
Piston Honda MK2

Momentan vorhanden:

Verbos Complex
2 x Doepfer

Was meint ihr!
Zur Soundvielfalt, Spaßfaktor!!!
 
CO2
CO2
||||||||
Hätte jetzt spontan den DPO vorgeschlagen, Du hast aber ja schon den Verbos.....
Ich finde ja den Braids ziemlich gut, weil sehr viele verschiedene Waveformen.
Bei den Wavetable-Teilen soll der von Erica ganz toll sein.
Ich habe mir von Synthesis Technology den E352 vorbestellt, ist evtl auch ne Option.

Die drei in deiner engeren Auswahl kenne ich nicht, kann ichöeoder nix zu sagen, wobei der Mangrove ja auch ganz interessant aussieht.
 
outgo
outgo
|
Gibt's schon ne Aussage, wann der E352 geliefert wird? Das scheint für mich fast der ultimative Digital-Oszi zu sein. Ich hab den E350 und das ist schon ein ultra-smoothes Teil. Im Gegensatz zum Erica Black Wavetable, der rauer, knarziger und direkter ist.
 
P
Peter hates Jazz
Guest
Geheimtip :D Ist sogar steuerbar, Sinussweep 20hz bis 20khz.
beat_frequency_oscillator_1022_791587.jpg
 
Novex
Novex
|||||||||
Ich kann nur den Neutron Sound - Orgone Accumulator empfehlen

https://www.schneidersladen.de/de/neutron-sound-orgone-accumulator.html



View: https://www.youtube.com/watch?list=PLMV1qL9SifXENzEQevsjMQDFBMlMY0Yer&v=Y6nYw4C0TTg


Der Klingt Super ist Super zu bedienen und er hat für jeden Regler einen Modulations Eingang .
Ich habe lange nach einem Digitalen OSC gesucht und viele Ausprobiert( Erica Wavetable, Shapeshifter, telharmonic, )
Der Orgone ist für mich der Beste . Sein Klangspectrum reicht von perfekten Dub Chords, Orgeln über Metallische FM Soundscapes, Raumschiff Drones, filter-ähnliche Obertonmodulationen und Effekte und abgefahrene Drum-Sounds durch den Drum Modus.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Schwer ohne musikalischen Hintergrund sowas zu empfehlen, ist so gesehen "ins Blaue". Gibt tolle VCOs von Erica, einen neuen von Vermona und so - eher "Old School" - aber es gibt auch die Westküstensachen - sowas wie Endrophines Further Generator oder ähnliche mit 2 OSCs, die Harvestmänner sind auch in diese Richtung. Es gibt Sampler, Wavetablezeug, alles .. kommt eben drauf an, wohin du willst.

@
Tyskiesstiefvater
Glaube aber du brauchst dringend ein Avatarbild. Dringender als einen VCO.
 
Zuletzt bearbeitet:
serge
serge
*****
Ich hatte den Mangrove mal für ein paar Monate, dann aber aus mehreren Gründen wieder verkauft:
- es gibt nur einen V/Oct-Eingang, will man z.B. ein Vibrato erzeugen, muss man LFO und Keyboard/Sequencer-CV extern mischen;
- die Intensität der Linearen FM ist zwar per CV regelbar, nicht jedoch am Mangrove selbst, man braucht dafür also eine externe Spannungsquelle;
- das Klangspektrum ist vergleichsweise klein.

Zu den Pluspunkten zählen die doch recht einzigartigen Formant-Klänge, sowie die teilweise überraschenden, aber fast immer musikalischen sinnvollen & steuerbaren Reaktionen auf eingehende Tonhöhen-CVs (zu hören ab der zweiten Minuten im Video). Zudem gibt es die "Air"-Schaltung, die – obwohl sie technisch wohl etwas gänzlich anderes macht – man sich ein bisschen wie ein Lowpass Gate vorstellen kann: sie dämpft Lautstärke und Obertongehalt in Abhängigkeit von einer externen Steuerspannung, ggf. fast bis zur Stille (etwas Übersprechen ist normal). Notfalls kann man also nur mit dem Mangrove und einer Einfachsthüllkurve eine simple & doch durchaus interessante Synthesizer-Stimme bauen.

Mir war das Teil letztlich aber doch zu speziell.

View: https://www.youtube.com/watch?v=My1kADR4BeA
 
Max
Max
|||||||
Der Analogue Systems RS-95e vielleicht? Von den Features eher "Standard", aber klingt sehr gut! Wäre denk ich auch eine gute Ergänzung zu den vorhandenen...
 
patilon
patilon
||
Hab hier neben dem Verbos Complex Oscillator einen Mangrove und schätze ihn sehr dafür, dass er eben sehr anders und
speziell klingen kann. Wie serge schreibt.. Einsatzgebiet wohl eher beschränkt, dafür umso charakteristischer.
Ich hab als Ergänzung zum Complex noch einen Rubicon, der an Standard-Möglichkeiten alles abdeckt. Auf den würde ich zb. nicht verzichten wollen.
Ob jetzt Wavetable oder lieber ein analoger VCO zusätzlich.. ist eher eine Entscheidung, die man selbst treffen muss.
Gerade im Modularbereich lese ich aus den Fragen sehr oft heraus, dass die Nutzer zu faul sind,
zu eigenen Entscheidungen zu gelangen. Von objektiv schlecht kann man bei kaum einem Modul reden,
die Auswahl ist wirklich erschlagend und letztlich helfen auch Videos nur ungefähr (also zumindest mir) weiter.
Ich muss einfach eine zeitlang damit arbeiten und merke dann, ob sich viele positive Meinungen bei einem neuen Modul
für mich bestätigen und es bei mir vielleicht einfach nicht so zündet, obwohl hochgelobt..
 
sushiluv
sushiluv
||||||||
Könnte ich nur einen Osci haben, es wäre der Shapeshifter. Die klanglichen Möglichkeiten sind enorm, du must halt ein wenig Menüarbeit in Kauf nehmen, aber das ist es wert. Der eingebaute und analoge Wavefolder ist auch gut, kannst auch als dreckigen VCA verwenden. Die combomodes und wavetables bieten ewig neue Klänge und wenn es dir gar langweilig wird, dann verwendest du ihn als sehr komplexen LFO, mit clocksync. Delay und in Richtung karplus strong kann er dann auch noch ... Pfilchtkauf!
 
serge
serge
*****
Wenn man Braids und Shapeshifter miteinander vergleicht, wo liegen deren jeweilige Stärken und Schwächen?
 
sushiluv
sushiluv
||||||||
Uff, habe schon lange keinen Braids mehr. ein Unterschied ist wohl die Eingriffsmöglichkeit, Braids hat ja nur drei Knöpfe, deswegen hat er wohl macrososcillator als Namenszusatz. Braids klingt auch nie wirklich scheisse, der shapeshifter kann schon auch nicht gut klingen, weil er eben viele Möglichkeiten hat, aber wenn du Wavetable FM mit feedback (ist ohne patchen möglich) und ringmod oder einen der anderen combimodes paarst, dann wirds halt eher übel klingen.
Shapeshifter hat auch noch Chords an Bord und als Vocoder klingt er auch gut. Etliche unterschiedliche syncmodes per oszillator, presets, preset morphing, random sounds via trigger in, preset sequencing (hat Braids auch, Meta-Mode) etc ... Braids hat auch, glaube ich, keinen LFO modus, shapeshifter kann dir zwei davon bieten, mit wavetables und den combimodes, schon geil.

Braids ist schon gut und irgendwie könnte man meinen, die beiden seien sich ähnlich, aber shapeshifter bietet einfach Tonnen mehr an Möglichkeiten, verlangt dadurch aber auch viel Aufmerksamkeit und will erlernt werden, Braids hat man ja schnell durchschaut. Klanglich finde ich beide gut, den shapeshifter aber analytischer, was auch asl Nachteil angesehen werden könnte.

Der Shapeshifter hat auch Menüs, ist also nicht immer alles im Zugriff, Braids ja nicht, wenn man mal einen der Modes gewählt hat, somit ist Braids wohl direkter im Zugriff.

Der Shapeshifter kann nicht über Bänke wavetables morphen sondern nur jeweils den ausgewählte table, den kann man aber über CV wählen, für jeden Osci unterschiedlich.

Shapeshifter ist für mich die Definition eines Complex Oscillators und ich steh eigentlich gar nicht auf wavetables :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Ich möchte mein System klein halten!
Daher hätte ich gern als Ergänzung eine quasi eierlegende Wollmilchsau! :)
Heißt facettenreich was die Soundvielfalt betrifft! Ohne zu aufwendiges Menü-diving! :)
Würde der Shapeshifter dann wohl vermutlich nicht in die engere Auswahl kommen, wobei
er mir, was ich so in den Videos gehört habe, schon arg zusagt!

Der E352 scheint ja auch ziemlich nice zu sein!


@patilon
Wir sprechen hier allerdings von mehreren hundert Euros....und nicht, ob ich jetzt mehr Lust auf
n Vollkornbrötchen oder ein Mehrkornbrötchen habe! Wenn gekauft wird, soll er auch bleiben.
Hat also definitiv nichts mit Faulheit zu tun! ( Verbringe schon zuuu viel Zeit mit dem Thema ) ;-)
Einfach zu viel Auswahl! Hinzu kommt noch, dass es mir persönlich immer schwer fällt, Entscheidungen
zu treffen! ;-)

@Moogulator
kommt ;-)
 
sushiluv
sushiluv
||||||||
Ich möchte mein System klein halten!
Daher hätte ich gern als Ergänzung eine quasi eierlegende Wollmilchsau! :)
Heißt facettenreich was die Soundvielfalt betrifft! Ohne zu aufwendiges Menü-diving! :)
Würde der Shapeshifter dann wohl vermutlich nicht in die engere Auswahl kommen, wobei
er mir, was ich so in den Videos gehört habe, schon arg zusagt!

Der E352 scheint ja auch ziemlich nice zu sein!


@patilon
Wir sprechen hier allerdings von mehreren hundert Euros....und nicht, ob ich jetzt mehr Lust auf
n Vollkornbrötchen oder ein Mehrkornbrötchen habe! Wenn gekauft wird, soll er auch bleiben.
Hat also definitiv nichts mit Faulheit zu tun! ( Verbringe schon zuuu viel Zeit mit dem Thema ) ;-)
Einfach zu viel Auswahl! Hinzu kommt noch, dass es mir persönlich immer schwer fällt, Entscheidungen
zu treffen! ;-)

@Moogulator
kommt ;-)
Gerade dann würde der shapeshifter gut rein passen, er bietet ja so viele tolle Funktionen auf kleinem Raum
 
 


News

Oben