,,neuer´´Virus?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Matthias Wenzel, 13. August 2014.

  1. Will ja nicht auf den Putz hauen aber es gibt verdächtige Lieferzeiten. :floet:
     
  2. kl~ak

    kl~ak Tach

    :denk:



    n ordentliches filtermodell welches bei reso nicht bandpassig wird und filterFM kann wäre mal was ...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mal ohne Exciter Schwurbel und mit gutem Klang wär doch mal was.... :duckundweg:
     
  4. Kalt

    Kalt bin angekommen

    Ich würde was in Richtung Snow bevorzugen ,....
    dafür ist noch Patz.
     
  5. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Die TIs haben sich ja nicht großartig verändert, oder?
    Da gab's doch auch einige "neue"...
     
  6. Pedos

    Pedos Tach

    wie kommst du darauf...?

    Bei MS und Thomann sind doch alle Modelle lieferbar :?: :flieg: ?

    Ich denke das System ist ausgereift und funktioniert...was soll da noch kommen?

    Eierlegendewollmichsäue gibt es nicht :mrgreen:
     
  7. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Die alten Modelle (bis einschließlich Virus B) haben doch viel eleganter und teurer ausgesehen!
    Und wegen den Holzseitenteilen klangen die sowieso viel wärmer!
    :D
     
  8. Zolo

    Zolo Tach

    Ich glaube eher die haben keine Zeit mehr für Synthis... Gitarren Amps halt
     
  9. wie kommst du darauf...?

    Bei MS und Thomann sind doch alle Modelle lieferbar :?: :flieg: ?

    quote]


    :nihao: Entwarnung......... noch! :twisted:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    da hast du durchaus recht, aber wer in der heutigen marktwirtschaft überleben will braucht regelmässig neue produkte, besonders in diesem bereich.

    moog und access sind da paradebeispiele, beide machen seit xx jahren mehr oder weniger dasselbe, einfach immer wieder ein bisschen anders, sei es nur die farbe.
     
  11. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Da fällt mir gerade auf, dass der Virus doch eigentlich das einzige Instrument ist, dass es von Access gibt, oder?
    Mir wäre so ad hoc zumindest kein anderes bekannt.
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    is ja nun auch nicht so als wenn einem nicht auf anhieb 20 sachen einfallen würden die man am aktuellen modell noch verbessern könnte ...


    angefangen beim grundsound von vco und vcf bis hin zu fehlenden routingmöglichkeiten und schlichtweg schlecht gemachten features wie die furchtbaren hüllkurven bis hin zu charakterlich unzureichend bzw einfach furchtbaren angwohnheiten wie geclockte lfo´s nicht frequenzmodulieren zu können fallen mir da gerade beim nachdenken immer mehr sachene ein die es am aktuellen modell schon zu verbessern gilt ... warum sollte es da kein neues modell geben.


    leider vermute ich aber eher eine unzureichende weiterentwicklung als wirklich handfeste ergebnisse.



    ist ja auch so erstmel kein schlechter synth - aber das rumgetrickse um mal n halbwegs brauchbaren sound aus der kiste zu holen ohne gleich die komplette FX-batterie abfeuern zu müssen nervt schon gewaltig -> wenn ich ds mit nem simplen vco-vca-vcf patch am modular vergleiche kann der virus da einfach nur einpacken -> so einfache sounds sind einfach nicht seine stärke wenn man anfängt an den reglern zu drehen ist es dann ganz vorbei ...


    also neuer virus wäre fein ...
     
  13. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Access macht eigentlich immer nur die gleiche Kiste.
    Moog macht schon was mit anderen Features.

    Das geile ist das mich auch dieser verdammte Sub37 optisch total anmacht, ich aber alles, aber wirklich alles was an Klängen bisher zu hören war total langweilig und Oppa-mäßig fand.
    Trotzdem juckt mich die Kiste total zum Kauf!?
    Von hinten mit dem silbernen Mülltonnen-Design sieht die Kiste auch noch echt schlecht aus, trotzdem von vorne besser als der Minimoog.
    Wie kann das sein, das ich den wahrscheinlich wirklich nur aus der Optik heraus kaufen werde?

    Das ist doch mal wirklich voll bescheuert...
     
  14. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Ich glaube wenn viele den so schlecht fänden wie du ihn hier beschreibst, dann gäbe es Access wahrscheinlich gar nicht mehr.
    Nicht dass die Zahl der Käufer besonders viel über den Klang aussagt, aber wenn sich so ein Synth mal zum Studiostandard entwickelt, kann er wohl nicht ganz so schlecht sein.
     
  15. kl~ak

    kl~ak Tach

    aha ?

    und was genau stimmt an meiner aussage nicht ???

    und nur weil alle die kiste haben heißt das nicht das da alles super ist -> wen du alle viren aufeinanderfolgend besessen hast weißt du auch welche unzulänglichkeiten immer weiter vererbt wurden ...


    wie klingt denn bei dir das filter frequenzmoduliert im audiobereich ?
    (ok das ist ein feature was schwierig ist und zählt hier nicht)



    abgesehen davon stehen überal behringer mixer rum und alle arbeiten damit (ich auch live) und deswegen würde niemand auf die idee kommen aus diesem studiostandart eine besondere qualität ableiten zu wollen.
    ;-)


    access hat mit dem virus einfach einen gutdurchdachten synth kozipiert und zur richtigen zeit am markt plaziert - das der benennbare mängel hat (und damit meine ich nicht fehlende features die digital einfach schwer bis gar nicht machbar sind) ist einfach nicht von der hand zu weisen. ich denk da nur mal ganz kurz an die vco´s und deren grundklang ... oder die envelopes -> gut da kann man tricksen indem man die auf sich selber routet um wenigstens das decay exponentiell hinzubekommen damit die etwas snappy werden -> aber spätestens bei resonierenden filtern (die nicht resonieren, wenn man nichts reinschickt außer die neuen oscilatormodelle) ofenbahren sich mehrere schwächen.

    das ne menge sounds speicherbar mit FX aus der kiste kommen und man damit viel machen kann ist tatsache und braucht nicht großartig erwähnt werden ... das man aber, um zu den guten sounds zu kommen, immer den gesammten virus an die leistungsgrenze fahren muss ist aber eben genau so tatsache. kein problem - ich kann damit umgehen - trotzdem kann man da ansetzen und nen neuen virus bauen der von grundauf ordentlich in den basics arbeitet und nicht durch weitere features verwässert wird.

    (und ich mag die formantresonierende filterdinges da unten in der ecke seit de letzten update und auch die cabinets -> bin ja kein kostverächter ... tröstet aber trotzdem wenig darüber hinweg das ein einfacher singleVCOsound mit saw und filter+reso nach nichts klingt)

    und vor allem kann man das sagen - auch wenn die kiste überall rumsteht! das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
     
  16. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Wie ich ja oben schon geschrieben habe: Natürlich lässt die Verbreitung dieses Geräts nicht unbedingt auf einen sensationell tollen Klang schließen, aber ich denke mir, es muss schon einen Grund haben, warum gerade dieser VA-Synth sich doch recht großer Beliebtheit erfreut.
    So schlecht wie du den im ersten Absatz deines letzten Postings beschreibst finde ich den nämlich nicht.
    Natürlich klingt 1 Osc + Filter + Reso nicht gerade umwerfend, aber wie viele VAs kennst du denn bei denen das anders ist?

    Und auch insgesamt macht der Virus (B) meiner Meinung nach als VA eine bessere Figur als bspw. der Microwave XT.
    (Letzterer ist zwar kein typischer VA-Synth aber mal abgesehen von der Wavetablesynthese ist es ja doch auch irgendwie einer).
     
  17. Horn

    Horn |

    Ich bin kein Fan des Virus und war es nie. Aber ich rechne den Jungs (und Mädels?) von Access hoch an, dass sie immer "bei ihrem Leisten geblieben" sind. Sie haben halt den Virus verkauft in den Versionen a,b,c,x,y und z. Gut. Gut!!! Ich würde mir wünschen, andere würden das genauso machen!

    Warum wollt Ihr immer "etwas Neues"? Die ewige Suche nach "dem Neuen" ist aus meiner Sicht eine Synthesizer-Nutzer-Krankheit. Wir Gitarristen z. B. wehren uns penetrant, wenn etwas Neues nicht noch älter als das schon gewohnt Alte ist ;-) ...
     
  18. kl~ak

    kl~ak Tach

    keinen - aber das ist eben nicht mein ansatz ... ich sehe eben darin verbesserungspotentiale. genau wie in den hüllkurven und klangcharakteristika von filter und overdrive (was nach meinem verständnis mit zum vca gehört)


    ich find den virus auch nicht schlecht - aber das da nichts zu verbessern wäre stimmt so eben auch nicht.

    also der microwave war ja nicht mal geglättet was die poties angeht - bei erhöter reso hat man da richtig schick das rastern hören können ...


    niemand will was neues - und gitarristen sind ja wohl die obernerds, damit kannst du hier nicht punkten :mrgreen:



    es geht auch nicht um neu oder alt, sondern um induviduelle ansprüche an einen gebrauchsgegenstand - und ich zb finde es angenehm, wenn ein synth einfach gehalten gut klingt und der rest schmuckwerk ist - im modular würde ich eine hüllkurve die mir nicht passt einfach tauschen - bei nem kompletten synth geht das nicht und ich muss kompromisse machen. und das ungerne - andere merken das gar nicht und sind super zufrieden ... gäbe es einen anderen synth der das kann was ich beim virus brauche hätte ich diesen -> egal ob neu oder aus den 60ern ...
     
  19. kl~ak

    kl~ak Tach


    find ich gar nicht das ich den schlecht mache ... evtl. ist es einfach nur nicht so verbreitet einen synth zu benutzen und damit gut klar zu kommen und trotzdem auf mängel hinzuweisen.


    die envelopes sind furchtbar - und alles was damit gemacht wird leidet darunter ... sehr schade.




    ich denke da geht noch was draufzusetzten - hoffen wir mal :supi:
     
  20. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Daran habe ich jetzt so gar keine Erinnerung (das Teil steht schon seit Jahren kaputt im Zimmer nebenan) aber ich fand der Klang klingt sehr zusammengedrückt, schwer zu beschreiben. Selbst im Unisono-Modus nicht offen und breit und groß sondern nur laut und gepresst.
    Da liegen Welten dazwischen (zw. Virus B und Microwave XT)

    Hm, find ich gar nicht. Also ich hatte zumindest noch nie das Gefühl, dass ein Sound nicht klappen will, weil die Hüllkurven zu schlecht sind.
    Im Gegenteil, ich verwende den Audio-Eingang gern für externe Signale um dann eben die Filtersektion und Hüllkurven verwenden zu können.

    Naja, dennoch gibt's immer Verbesserungspotential, ich finde bspw. dass der Hall billig klingt, keine Ahnung ob der bei neueren Modellen verbessert wurde.
    Aber so wichtig ist mir das auch nicht, denn die Effektsektion lass ich meistens links liegen.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Komisch, Moog macht das im Prinzip auch, aber da wird Moog hier im Forum dann plötzlich Innovationsarmut vorgeworfen. Dabei sind die mit den neuen Produkten deutlich progressiver als Access. Letztere könnten wirklich mal was Neues machen. Die Synthengine ist von anno dazumal und der Grundklang ist, ohne Effekthascherei, einfach miserabel. Da hat z.B. Clavia deutlich mehr anzubieten. Mir scheint Access ruhen sich auf ihren Lorbeeren aus.
    In Sachen Hostintegration wird Elektron mit Overbridge vermutlich Access auch mal zeigen, wo der Hammer hängt. Die Konkurrenz rückt auf oder ist schon viel weiter. Und den Druck durch Softsynths müßte Access eigentlich such spüren.
     
  22. kl~ak

    kl~ak Tach

    ach könnte ich mich doch auch so ausdrücken ... :supi:



    was digital an grundklang möglich sein könnte hat mir der cycleboxoffenbahrt - der klingt natürlich auch nicht nach analogen vorbildern und die pwm ist auch etwas schwach -> aber von der kraft zegt der schon deutlich wo es lang gehen könnte. der neue dsi pro2 scheint auch ne waffe von digi-vco´s zu sein. müsste man mal hören.

    => access müsste an die grundengine ran. das würde mehr bringen als eine weiterführung der viruslinie ...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ach weißte, selbst son oller 150 Euro DIY Shruthi mit seinen drei Digi Osc klingt da besser. Versteh die Firma nich, das die sich so gar nicht bewegen...naja, gibt ja genug Alternativen und mir mußs nicht gefallen. Wer den Virus gut genug findet, dem sei auch das gegönnt.
     
  24. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich hab ja auch seit annodazumal nen virus b. ist bei mir tatsächlich der synth, denn ich am längsten in meinem besitz hab.
    ist halt ein absolut problemloses arbeitstier, der einwandfei im multimode (bzw. multisinglemode) funktioniert und keinerlei zicken mit der clock macht. ich wünschte das würden alle anderen kisten hier auch so einfach hinbekommen...
    der sound...ja... der is nich so pralle. das muss man schon sagen. für ein bisserl geklingel hier und geschnurre da tuts aber immer. er kann halt quasi irgendwie alles. nichts so richtig toll aber um den hintergrund schön aufzuhübschen reichts allemal.
    einfach vco-vcf-vca geht natürlich gar nicht. muss man ja aber auch nich machen. der virus bietet zwar nicht soooooo viele möglichkeiten aber eben doch einige. und wenn man sich etwas mühe gibt bekommt man da durchaus sounds raus, die zumindest mal nicht negativ auffallen.
    mich verbindet zu dem ding irgendwie ne komische art hassliebe. weggeben will ich den jedenfalls nicht...
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den Virus B hatte ich auch mal...
    Ist halt ein Brot und Butter Lieferant, was ja auch völlig ok ist. Als Hersteller wäre mir das als einziges Pferd im Stall zuwenig.
     
  26. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Der Virus hat für mich das gleiche Problem wie reaktor, auch wenn man enorm viel damit machen kann, es ist der immer gleiche grundsound, der mir nicht zusagt und den ich bei beiden nie wegbekommen habe. schwer zu erklären, da ein grundsound ja an sich nicht unbedingt was schlechtes ist, aber der virus sound hing mir nach ein paar monaten beim halse raus.
     
  27. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Der virus - besonders die aktuelle Ti-serie - ist (laut Christoph) so designed, dass es eine plattform darstellt, welche via firmware vollständig "offen" und somit erweiterbar ist.
    Daher ist aus meiner sicht eine neue FW/OS zu erwarten mit neuen möglichkeiten, FX-sektionen, etc. Ich glaube nicht, dass der virus im hardware-kern dieses jahr upgraded wird.

    Aus meiner sicht muss das auch nicht sein - power hatte auch die Ti-1 series genug.
    Ggf. kaskadieren von mehreren viren erlauben .. oder (wie einst bei clavia) virus-engine als add-on anbieten.
     
  28. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Hm, dann gehöre ich wohl zu den wenigen Glücklichen die am Grundsound eigentlich nichts auszusetzen haben.
    Klar klingt der nicht überwältigend aber das tun andere VAs ja auch nicht und nicht mal jeder Analoge klingt zwangsläufig toll.

    Vielleicht haben sich viele am Virus auch einfach sattgehört (auch ohne ihn zu besitzen) da er ja häufig eingesetzt wurde (und/oder wird).
    So kenn ich einige Lieder in denen Presets ausm Virus 1:1 verwendet wurden.
     
  29. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Der Virus klingt wegen seiner Presets stets sehr nach Trance Hupe. Wenn ich den Sound höre der bei den Depeche Mode Konzerten da raus kommt, bin ich aber wieder total geflasht. Ein mächtiges Instrument mit einer tollen Tastatur, allerdings zu sehr Menü verliebt.
     
  30. kl~ak

    kl~ak Tach

    du bist lustig - sagst in zwei sätzen das der virus nicht toll klingt und andere synths auch nciht aber du daran nichts auszusetzen hast ... und dich das glücklich macht.

    :dunno:
     

Diese Seite empfehlen