[OnTopic] Neues MacBook 15" - Brauche Hilfe bei der Komponentenwahl

monoklinke

|||||||||||
Liebe Kollegen!

Ich möchte mir nächste Woche ein neues MacBook Pro 15" zulegen.
Mein bisheriger 2013er 13-Zöller geht mittlerweile bei so einigen Plugins in die knacksenden Knie.

Zunächst hatte ich Sorge, wegen der bevorstehenden ARM-Umstellung.
Mir wurde aber sowohl hier im Forum geschrieben als auch von unserem IT-Dienstleister gesagt, dass meine Befürchtungen unbegründet seien, da sich der Wechsel noch sehr lange hinziehen könne und ein aktuelles Gerät auch dann nicht mittelfristig unbrauchbar würde.
(Ich muss dazu sagen, dass ich bereits bei der PPC/Intel-Umstellung in wirtschaftlicher Hinsicht Opfer war.)

Nun denn...
Jetzt benötige ich Ratschläge für die Konfiguration.

Hauptanwendung soll die DAW sein – bei mir aktuell Bitwig.
In Notfällen muss ich sicher auch mal mit den Adobe-Programmen hantieren, aber das ist eigentlich zu vernachlässigen – gerendert wird im Büro.

Zwingend angeschlossen müssen werden zwei AVB-Motu-Interfaces. Genau genommen nur das 16A – daran hängt noch ein 24Ai.
Im Moment geht das 16A zusammen mit diversen USB-Geräten, Monitor und dem LAN über ein TB2-Hub von Belkin in den Rechner. (1 Stecker – alles einsatzbereit. Klappt wunderbar und soll auch so bleiben.)
Ich gehe davon aus, dass ich diese Konstellation mit einem Adapter von TB2 auf 3 beibehalten kann. Oder?

Ferner möchte ich mir noch einen breiten Curved-Screen zulegen. Unterstützen die aktuellen Books diese Auflösungen? Meine mich zu erinnern, dass das mal nicht ging.

Meine Idee, die es zu optimieren gilt, ist folgendes Setup:

- 2,3 GHz 8‑Core Intel Core i9 (für 220€ Aufpreis gäbe es einen 2,4 GHz 8‑Core i9)
- 32 GB RAM (bei nur 16 würde ich 480€ sparen)
- Standard GPU Radeon Pro 560X mit 4 GB GDDR5 (Radeon Pro Vega 16 +300€ / Radeon Pro Vega 20 +420€)
- 1 TB SSD (Ich arbeite nur wenig mit Audiomaterial. Die Aufpreise für 2 und 4 TB sind enorm und eigentlich nicht einzusehen.)

Was meint Ihr?
Passt das für meine Ansprüche?
Oder gibt es Gründe für bessere Komponenten?
Oder wäre gar das 6-Kern-Gerät mit dem i7 mittelfristig ausreichend?

Freue mich auf Eure fundierten Meinungen!
 

monoklinke

|||||||||||
Die Frage nach dem Monitor hat sich erledigt. Da waren meine Infos wohl sehr alt.
Ich werde mir einen 38er Wide Screen von LG holen.
 

wirehead

||||||||
Kann mir da wirklich keiner helfen?
Lieber 2TB und weniger RAM? Oder ganz anders?
@Moogulator , Du vielleicht?
Gerade die Größen von RAM und SSD sind doch von keinem besser zu beurteilen als von Dir selbst, denn niemand weiss was Du alles so einsetzt. Wenn Du kaum Audiomaterial nutzt, sind 2TB völliger overkill. Ich arbeite seit Jahren mit internen 256GB und einer externen 1TB SSD für Sample-Library (nutze aber z.B. Omnisphere) + 2TB Festplatte für Timemachine.
RAM wird besonders relevant wenn Du z.B. viel mit größeren Sample-Libraries machst (Orchester, Omnisphere etc.) oder eben sehr viele Programme gleichzeitig geöffnet hast.

Da Du ja auch erwähnst, dass Du einen externen externen Widescreen-Monitor nutzen möchtest (was problemlos geht), gehe ich mal davon aus, dass das Macbook zum größten Teil stationär genutzt wird und da würde ich beim Macbook selbst nur eine solide Ausstattung nehmen. 16GB RAM, 512GB-1TB SSD und dann ggf. mit deutlich günstigeren externen SSDs ausbauen. Auch bei Prozessor/Grafikkarte würde ich eher die günstigere, "schlechtere" Lösung bevorzugen, denn höherer Takt, bessere Grafikkarte erzeugen mehr Wärme und somit mehr Lüfterlärm. (ich selbst würde daher heute sogar soweit gehen mir nur ein i5 Quad 13" Macbook zu kaufen um dem zu entgehen und lieber ab und zu mal Plugins freezen. Lüfterlärm - gerade aus Notebook nervt...)

Zuguterletzt würde ich momentan unbedingt noch warten, denn Apple soll ja noch in diesem Monat angeblich ein besseres 16" Notebook anbieten, das auch endlich mit einer weniger anfälligen Tastatur aufwarten soll.

Edit: Fehlende Buchstaben ergänzt - meine Macbook Tastatur ist kaputt ;-)
 

rz70

öfters hier
wenn du Speicher brauchst, dann die 2 TB. Mein iMac hab ich vor 6 Monaten von 16 auf 32 Gb aufgerüstet. Wenn ich ehrlich bin, hab ich keinen Unterschied bisher feststellen können.
 

monoklinke

|||||||||||
Siehste ma... das mit dem 16er hatte ich gar nicht auf dem Schirm ;-)
Mal sehen, was die dann dafür aufrufen.

Kann man denn davon ausgehen, dass die 15-Zöller dann billiger werden?
Wenn ich das richtig verstehe, werden die ja im gleichen Zuge bis November ausgemustert.

Die neuen werden ja Catalina drauf haben.
Ich werde morgen mal unseren Dealer fragen, ob er mir ein 15er mit Mojave reservieren kann, bis die 16er kommen. Das wird ja nicht lange dauern.
 
ich würde bei core i9 eher mal noch abwarten. schon der 6-kernige i7 wird bei den neuen macbook pros sehr heiss und die lüfter setzen auch eher schnell mal ein.
es lohnt sich vielleicht abzuwarten um zu sehen ob sie diese probleme beim 16" beheben konnten. wenn es das gleiche dünne gehäuse ist, bezweifle ich das aber.
 
Kann mir da wirklich keiner helfen?
Lieber 2TB und weniger RAM? Oder ganz anders?
@Moogulator , Du vielleicht?
Ja, bin zuweilen unterwegs.
Aaaalso - ARM Angst musst du nicht haben, nicht bei den schnellen i9 Intels, die sind dann doch noch ziemlich fix und Apple wird den Schritt nicht schnell machen. Das dauert meist 2-3 Jahre und so nach 5 ist das durchnittliche Computerleben schon eher nivelliert.

Was ich immer sagen könnte: Viele Kerne, Hoher Takt - das ist gut für Plugins, nimm dir das Ding mit dem schnellsten Takt und mind 4 Kernen, wobei 8 besser sind und im MBP ja erhältlich. Der 15" ist erheblich leistungsfähiger weil da gibts halt 8 Kerne, im kleinen sind es weniger und es gibt keine Grafikkarte, dh das müssen andere für ihn tun, also Shared Grafik - Für Plugins aber nicht so erheblich.

Aber ich gehe davon aus, dass dir der Formfaktor 13" wichtig ist, also bleiben wir bei denen (ich kauf mir gar keine 13" generell, weil die eben langsamer sind).

Aalso, es gibt 4,5 mit Turbo und 4,8 und beim kleinen leider keinen i9, die 13"er haben wirklich in allem weniger Leistung, i9, 6-8Kerne geht da nicht, und der Boost geht bis 4,7 von 2,8 aus in der besten Konfiguration.

Beim kleinen mit 16GB und 1TB SSD und dem i7 Turbo komme ich auf 3k€
Drunter kostet ordentlich Power - wieso? Der i5 macht 20% aus, der Boost von 4,5 auf 4,7 - das ist nicht sooo wild, aber sind halt auch ein paar Punkte, Tempo ist superwichtig bei Plugins, weil die meist Single-Core sind. dh du brauchst Single Core Leistung.

Beim Großen hast du 4,8 gegen 5GHz, also auch vergleichbarer Unterschied. Da ist der Unterschied nicht mehr sooo groß - beide haben 8 Kerne.
Guck mal hier https://browser.geekbench.com/mac-benchmarks/
Dort findest du die beiden so dicht auf, dass man sagen kann: die 220€ gibst du aus, wenn du sie hast, aber die Leistung ist es eigentlich nicht wert.

Der kleinere ist mit 6 gegen 8 Kern und 500MHz größer - das macht 100 Punkte Bench-Unterschied. Kerne können für ne DAW was bringen ,weil jedes Plugin auf einem anderen Kern liegt, wenn es auch nur halbgut gemacht wurde - dh - du hast 2 Kerne mehr auf denen was laufen kann und das ist für die, die viele Plugins haben sehr gut, für die die ein großes fettes Plugin nutzen mit hoher Leistung nicht ganz so stark - jaja, so genau muss man das unterscheiden. Einige nutzen auch mehr Kerne, 2 zB oder so - die sind eh besser dran und die Tendenz geht dahin für die HiTech Coder.
Sprich - 360€ die ich persönlich ausgeben würde bei der kleinen Konfiguration
Landet aber bei 3.5k statt bei 3k€ - ist also mit 16GB das was du so als kleinste Sache nehmen kannst. 32GB ist nicht zwingend notwendig. Würde ihn nämlich auf 4k€ bringen.

Also meine Wahl wäre zum sparen die mit 3.5k€ - sonst die für 4k€.. und sicherlich den 15"er oder noch lieber auf den 16er warten und den nehmen, der wird sicher cool und noch etwas schneller und hat ne anständige Tastatur. Die jetzigen sind wirklich schlecht - alle - das kriegen die nicht in den Griff, die werden also ab da dann neu aufgerollt. Ich finde für 4k€ ist die Tastatur aktuell nicht tragbar.


Die Hitze kannst du durch Aufstellung verbessern - sprich - frei schwebend - also von unten belüftet durch etwas wie Laptopständer für Live - damit hängen die in der Luft und kühlen viel besser, bei Höchstleistungen ist das schwer empfohlen. Dann pusten die auch weniger. Schlecht ist auf einem Kissen stehen haben, dann pustet er schon sehr früh.

Also:
Sie werden in Kürze ein 16" MBP bringen, was sicherlich mehr Leistung haben wird als alle anderen.

Das ist aber auch sicher so, dass sie auch teuer sein werden, Apple ist teuer!!
 

monoklinke

|||||||||||
Wow. Danke.
Dann ist meine Konfiguration im Eingangspost ja gar nicht so verkehrt, richtig?

Oder eben das neue 16er.
Wobei ich hier die Probleme mit Catalina sehe.
Insbesondere was die Motu-Treiber angeht.
Erfahrungsgemäß sind die da nicht die Schnellsten.
@microbug : Was meinst Du? Wie lange wird das dauern?
 
Motu sind nicht schnell, man kann mal bis 2020 warten damit, dann kommen sie auch irgendwie. Manchmal auch schneller oder sagen "alles ok". Ich hab übrigens auch Motu. Die Updates auf den AVBs sind nervig zu machen und deshalb auch lass ich mir da mit meinen Rechnern für Musik Zeit und mein Experimentrechner ist ist der neueste und schönste der aber nicht relevant für Musik ist.
Catalina ist eh eine Zäsur und wird daher für viele Editoren das Ende sein und so.

Schätze ab dann ist bestimmt auch der Nord-G2 Editor tot und so.
Aber das 16er wird in der Tat Catalinös sein. Neu beginnen mit neuen Rechnern ist aber oft einfacher.
Aber - erstmal warten, wann es denn wirklich kommt. Eigentlich ist jetzt der passende Monat dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
soweit ich deine Anforderungen verstehe würde der i7 wohl reichen, ziemlich sicher auch 16 gb RAM und die kleinste Grafik

bei der SSD solltest Du dir sehr genau überlegen ob du mit 1TB hinkommst

wenn du den Rechner mobil nutzt willst du sicher nicht immer eine externe Festplatte mitschleppen- da würde ich dann dringend zu 2 TB raten
da liegst du dann bei
3659€
je nachdem wiviele und welche Programme du gleichzeitig nutzt kann es sinnvoll sein auf 32 GB zu gehen ... aber bei durchschnittlicher Anwednung eher nicht.
 
p.s. auf das 16er Modell würde ich eher nicht warten... es wird sicherlich bald kommen. Aber es können noch ganz locker 1-2 Monate vergehen bis das verfügbar ist und es wird sicher nicht billiger
 

microbug

*****
Motu sind nicht schnell, man kann mal bis 2020 warten damit
Nee, ganz im Gegenteil, eigentlich haben die meist schon vor der Vorstellung des neuen OS die Treiber aktualisiert bzw eine Aussage zur Kompatibilität auf der Webseite.

Die Updates auf den AVBs sind nervig zu machen
Nö, wieso: Update wird angezeigt, draufklicken, warten bis fertig und neu gestartet - einfacher geht nimmer. Dazu müssen die aber am Netzwerk hängen, was man doch eigentlich wegen Bedienung über Browser eh hat, oder etwa nicht? Ich wüßte keinen Grund, ein AVB nicht ins Netzwerk zu hängen.
 
Nee, das klappt bei mir absolut nicht, man muss rumjonglieren und so, find ich superanstrengend. Da eben mal Update geht nicht so gut weil du zwischen dem Netz und dessen Netz umstecken muss und dann TB Anschluss und so..

Das ist nicht gut.
 

monoklinke

|||||||||||
Sehe ich auch so.
Hinter den Racks mit LAN-Kabeln zu bugsieren ist nicht mein Ding.
Warum?
Ist doch schon ne Strippe dran.
 

microbug

*****
wieso umstecken? das schließt man von Anfang an dran und feddich. Ich wollte das Ganze bei ausgeschaltetem Rechner per Tablet bedienen wollen, daher gleich Netzwerk dran.
 
Ich machs gerade - läuft auch - aber es geht nicht ohne umstecken.
ist aber immer ein Hassel. Oder man muss alles nochmal einstellen, kam auch schon vor. Man muss jedenfalls das TB umstecken, sonst macht der 2. das halt nicht. Das ist was ich meine. Es lief jetzt schon "durch". Ethernet muss sonst zwischen denen sein, für's Update halt jeweils zum Rechner und TB jeweils auch, wenn eins fehlt, klappt das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

monoklinke

|||||||||||
Hatte mich gestern entschieden, das 15“ Auslaufmodell zu nehmen, sofern unser Obsthändler noch ein Gerät mit Mojave auf Lager haben sollte.
Schwein gehabt. Ist bestellt.
Konfiguration wie im Eingangspost zzgl. 2TB.
Die schlechte Tastatur nehme ich in Kauf, da ich eh meist eine externe angeschlossen habe, und es einen kostenlosen Austausch in jedem Applestore gibt. Bin aber eh kein großer Tipper.
Bin gespannt und hoffe das sowohl Rechner als auch Monitor noch vor dem Wochenende eintreffen.
Dank an alle für die nützlichen Antworten und Erkenntnisse. 👍🏻
 
das mit der Tastatur soll sich bei den 2019er Modellen wohl endlich gebessert haben ...
zumindest hab ich derzeit nichts von Massenhaften Tastaturproblemen gehört

bin gespannt wann mein neues MBP kommt... sollte eigentlich nächste Woche soweit sein
 
Ich würde nicht alte Computer kaufen - schon gar nicht das 2015er wenn man das aktuelle mit 8 Kernen und 5GHz bekommen kann - die Tasten sind zwar nicht gut, aber wir werden neue sehen mit dem 16". Die wissen das - wieso sie so lange daran festhielten wirkt etwas komisch, aber - die Folie die sie eingebaut haben hilft schon ein bisschen - aber diese klemmenden Tasten führen bei normalen Trippern zu seltsamen Worten - aber man muss eh hingucken, was die Autokorrektur draus macht.
 


Neueste Beiträge

News

Oben