Neues Modul: Flame 4VOX

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von banalytic, 14. September 2014.

  1. banalytic

    banalytic aktiviert

    Soeben auf Muffwiggler und Modular-Flipboard entdeckt:

    http://www.muffwiggler.com/forum/viewto ... light=4vox

    FLAME 4VOX
    QUAD-POLYPHONIC-WAVETABLE-OSCILLATOR
    Euro Rack module

    - 16 voices:
    4 independent VCO,
    each with 4 voices
    - CV and MIDI control
    - User wavetables load per midi sysex
    - Wavetables compatible with
    freeware wavetable creator
    - Oscillator mode: 10 octaves range
    - LFO mode
    - CV-Modulation-Matrix: Octave,
    Semitone, Detune,
    Wave morph, Amplitude ...
    - Saveable user configurations (patch)
    - Firmware update per midi dump
    - Size: Euro rack module 29HP

    - expected available 11/2014
    (subject to alterations)

    --> Sieht ziemlich interessant aus!!! :phat: - wobei klarerweise auch der preis interessant sein wird...
     

    Anhänge:

  2. Komische Größe. :dunno:

    Sieht ein bisschen zusammen geklatscht aus, wäre interessant, ob man auch alle 4 gemeinsam ansteuern kann (interne Vorverdrahtung oder digitales Routing mit gleichem Resultat), sonst sehe ich da keinen großen Sinn 4 Stimmen/VCOs in einem Modul zu haben, außer dass es mit dem Display etwas platz sparender ist.
     
  3. na dann...
     
  4. kl~ak

    kl~ak -

    der eröffnungspost liest sich ja superspannend - die videos haben mir jegliche spannung genommen _ danke :nihao:
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja, verkaufsfördernd sind die irgendwie nicht. :sad:
     
  6. Die 4 VCOs haben alle jeweils noch 4 Stimmen, hab ich voll überlesen. Bin grad dabei das Handbuch zu lesen:

    - Es gibt 39 Wavetables mit je 64 Wellenformen mit je 128 Werten in 16 Bit Auflösung.
    - Wenn das Handbuch komplett ist, scheint es Morph allerdings nur per MIDI zu geben, das ist ein bisschen schräg. Ein Display-Screenshot bei den LFO Modes zeigt Morph allerdings als Parameter für POT-1 MOD an, scheint also nur im Handbuch bei den CV- & Poti-Einstellungen vergessen worden zu sein. :dunno:
    - Eingebautes Portamento pro Stime (!!!)
    - 32 Speicherplätze
    - VCO Einstellungen können auf andere VCOs kopiert werden (!!!)
    - VCO Einstellungen zwischen zwei VCOs können vertauscht (da sehe ich denn Sinn jetzt nicht so, vielleicht kann mich da jemand aufklären)
    - Man kann einstellen mit welchem Patch der 4Vox gestartet wird
    - Mastertune in Cent
    - Im LFO Mode gibt's keine weiteren Stimmen
    - One Shot im LFO Mode ermöglicht Hüllkurven Funktion
    - Im LFO Loop Mode gibt's einen 5ms langen Trigger Impuls mit +5V am Gate Out am Ende der Wellenform
    => abgefahren

    Es scheint nur leider bisher keinen Tap Tempo LFO Modus zu haben. Wäre dringend was für ein Firmware Update, sowas sollte in einen digitalen LFO schon drin sein, auch wenn es hauptsächlich ein VCO ist. Für mich wäre aber vor allem der LFO-Modus als Alternative zum momentan schlecht erhältlichen Modcan Quad LFO interessant.

    Das Layout sagt mir mittlerweile auch mehr zu, weil dadurch der Zugriff auf Potis und Display besser zu sein scheint, als wenn die Buchsen unten oder zwischendrin wären. Nur die 29 HP kapier ich noch nicht. 30 wären für mich besser gewesen, weil ich sonst keine ungeraden Module habe.
     
  7. tut mir leid wenn ich falsch liege, aber ist das nicht der "nicht 3 HE" bereich? also 5U und so?
     
  8. Die Aufteilung gab's erst später, wenn's Dich stört, melde den Thread mit der Bitte an die Moderation um Verschiebung.
     
  9. ne, so pedantisch bin ich nich. war mir nur nicht sicher über die aufteilung.
     
  10. Btw. Software-Updates gehen ganz einfach (im Gegensatz zu Pamela's Workout) per MIDI SysEx Dump. :supi:

    Und wenn ich Ebotronix Postings auf Muffwiggler richtig verstehe kann man 16 Noten mit dem Teil spielen (per MIDI). Pro VCO je 4. Dachte bisher mit den 4 Stimmen kann man nur Chords machen.
     
  11. kl~ak

    kl~ak -

    also man kann nur hoffen, dass das modul nicht so schlecht klingt wie die ganzen demos auf YT ...
     
  12. Ich finde die Demos nicht schlecht, aber Kommentare wie diese sind wohl der Grund warum Ebotronix nicht mehr hier postet, sondern nur noch auf Muffwiggler.
     
  13. kl~ak

    kl~ak -

    sicher sind die demos gut - ich kann nur die ganzen features klanglich nicht in den demos erkennen. mir bleibt auch verslossen wo genau jetzt klanglich die einzigartigkeit gegenüber klassischen VA´s ist bzw. warum ich (oder jemand anderes) so ein modul im rack unbedingt im rack haben sollte ...

    diemeißten demos zum furthrr sind wesentlich ergiebiger und aussagekräftiger was funktionsgehalt und soundvielfalt des moduls angeht. ob das an den demos liegt zum 4vox oder daran, dass dieses modul einfach klanglich nur beliebiges zu bieten hat kann ich nicht einschätzen ...
     
  14. Es ist ein Modul. So argumentiert könnte man auch meinen, dass analoge VCOs, VCAs, Hüllkurven & LFOs überflüssig wären, denn die gibt es ja mit ähnlichen Funktionen auch in Karp Odyssey, MS-20 Mini, Minibrute, usw..
    Schräge Argumentation also.

    Ich finde alleine die Chord-Funktion und 4 VCOs für etwas über 500 € zu haben sind ein gutes Argument für das Teil. Man zahlt also 131,25 € pro VCO.
    Der Shapeshifter, der meines Wissens als einziger sonst noch eine Chord Funktion hat (und auch nur für VCO1), bietet nur zwei VCOs, man zahlt also 309,5 € pro VCO (Schneidersladen Preise). Dazu will mir der Shapeshifter zuviel sein und erscheint mir dadurch zu wirr und nebenbei verbraucht der 4Vox auch noch weniger Strom und ist nur 3 HE breiter.
    Der MIDI Eingang ist für mich auch ein Plus, zumal man den für Updates dadurch nicht ausschrauben muss.
    Der 4Vox hat außerdem 32 Soundspeicher, der Shapeshifter nur 12 (bleibende) und ich sehe im Shapeshifter Handbuch auch keine Erwähnung, dass man eigene Wavetables drauf laden kann.
    Außerdem finde ich die Wellenformanzeige beim 4Voix cool, damit man auch direkt sieht, was ausgewählt hat, das kann der Shapeshifter meines Wissens nicht, der hat auch ein kleineres Display (Pixelauflösung).
    Die Range-Einschränkung (0..+5v | +/- 2,5v | +/- 5v) gibt's da ebenfalls nicht und von Min & Max Werten sehe ich im Handbuch auch nichts.

    Für mich ist das Teil genau das, was ich mir hier und hier gewünscht habe: Ein einfach zu bedienendes Mehrfach VCO Modul ohne Featuritis wie beim Shapeshifter.
     
  15. kl~ak

    kl~ak -

    aha


    naja _ für mich hab ich noch nichts gehört was mir klanglich gefallen hätte bzw. für mich als modul sinn gemacht hätte. deine anderen argumente sind für mcih etwas hintergründig weil mir egal ist ob etwas mehr oder weniger kostet als irgendetwas anderes mit anderen funktionen womit es sowieso nicht vergleichbar ist ...
     
  16. Für mich ist es schon vergleichbar (digital, Wavetables, Chord Funktion), aber jeder hat halt seine eigenen Ansichten.

    Früher gab es so gut wie keine verfügbaren Demos, ich glaube mittlerweile sind da einige ein bisschen zu sehr verwöhnt.

    Die Furthrrrr Demos fand ich lustigerweise überhaupt nicht ansprechend, so subjektiv sind Demos halt immer. Mit dieser Ansicht spamme ich aber keine Furthrrrr Threads zu. :dunno:
     
  17. kl~ak

    kl~ak -

    naja _ klingt halt nach nichts in den demos -> wie du da auf die idee kommst, dass die demos schlecht sind ist mir schleierhaft :dunno:


    das hat mit gefälligkeit des sounds und eigenen vorlieben auch erstmal nichts zu tun - für mich ist der sound vom HD auch nichts - aber da erkennt man wenigstens wo die stärken des moduls liegen und wofür es gedacht ist und warum es modular ist und kein plugin. alles das sind halt dinge die der 4vox in den bisherigen demos für mich nicht offengelegt hat. weder im sound, noch in der interaktion mit dem rest des modularwaldes noch in der "polyphonen" verfügbarkeit von wavetablesblickfangounds ...

    wellenformdarstellungen sind für mich vollkommen irrelevante spielereien :dunno:
     
  18. Naja, whatever, da bringt eine Diskussion auch nichts, wir haben da halt unterschiedliche Ansichten und gut is.
     

Diese Seite empfehlen