Neues Moog Modell D ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von synthguy, 21. März 2015.

  1. synthguy

    synthguy aktiviert

    Glaubt hier jemand daran das Moog zur Musik Messe dieses Jahr ein neues Modell D auf den Markt bringen wird?
    Immerhin haben sie sich ja ende letzten Jahres diese Modellbezeichnung schützen lassen und jetzt mit der neuerlichen Erfahrung aus den neuen Modularsystemen währe es doch denkbar das sie diese dann auch wieder in einen kleinen, diskret aufgebauten Kompakt-Synth einfließen lassen.... oder? Na ja ist nur so eine Hoffnung von mir :supi:
     
  2. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Klar, zu Preisen, die ungefähr bei einem Zehnfachen des originalen Verkaufspreises liegen werden -- ein gutes Argument mehr, sich auf dem Gebrauchtmarkt nach einem guterhaltenen Original umzuschauen.

    Stephen
     
  3. Horn

    Horn ||

    Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Angesichts der offensichtlich bestehenden Nachfrage halte ich das nicht für vollkommen ausgeschlossen, würde es aber als Rückschritt ansehen. Bob Moog hat bei der Vorstellung des Voyager vor 12 bis 13 Jahren (?) deutlich erklärt, warum dieser eben nicht identisch mit dem alten Minimoog ist und auch nicht sein soll.
     
  4. synthguy

    synthguy aktiviert

    Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Warum ist eigentlich der Minimoog Voyager Oldschool eingestellt worden?... der war doch so zu sagen eigentlich ein Modell D oder?
    :?
     
  5. Horn

    Horn ||

    Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Nicht ganz. Der Voyager Old School war einfach ein Voyager ohne die digitalen Features. Genau wie der Voyager hat er auch den zusätzlichen LFO, die vollständigen ADSR-Hüllkurven, zwei Mod-Busse, die zwei Filter, die überblendbaren Wellenformen und damit den gleichen Klang wie der "normale" Voyager. Der Minimoog Modell D hat all diese Features nicht. Außerdem klingt er ein wenig anders, da das Filter wohl etwas weiter öffnet als beim Voyager und da die Oszillatoren beim Modell D in der Tonhöhe immer leicht driften.
     
  6. synthguy

    synthguy aktiviert

    Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Stimmt, da hast Du natürlich recht der Oldschool hatte diese ganzen zusätzlichen Features.
    Also müßte doch ein echter Nachbau eines Modell D demnach deutlich günstiger in der Herstellung sein wenn ihm diese ganzen Features des Voyager fehlen... zumal selbst wenn er diskret aufgebaut ist, es ja heute durch die SMD-Fertigung nochmal günstiger werden müßte :kaffee:
    Allerdings glaube ich das sie das genau aus diesem Grund nicht machen werden, da sie dann wahrscheinlich weniger von dem für einen Monosynth doch viel zu teuren Voyager verkaufen würden
     
  7. Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Die Diskussion gab es hier schon gelegentlich. Ergebnis war meistens, dass der Voyager als Gesamtpaket sein Geld ohne weiteres wert ist, was letztlich durch die Verkaufszahlen ja auch belegt ist. Wenn nur ein Teilaspekt des Voyager benötigt wird (weniger Oszillatoren, weniger Modulation, keine Speicherbarkeit, weniger Klang, weniger Spielhilfen, keine CV Anbindung) dann gibt es natürlich wesentlich günstigere Alternativen.
     
  8. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Riiiiiiiiiiiiiiingggg
    Den Wecker hören, aufwachen und Schluß mit dem ewig gleichen Traum:
    ** es gibt keine 'echten Nachbauten', entweder ist ein Modell echt ODER es ist ein Nachbau
    ** heute mit der Technik von vorgestern zu arbeiten kann schon wegen der Lohnkosten nicht billiger sein, DEUTLICH teurer höchstens.
    ** heute sind 1:1 Nachbauten schon wegen fehlender oder von anderer Eigenschaften von Bauteilen nicht möglich.
     
  9. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Ach wenn es hart klingt aber:

    Dreams are my reality,
    the only kind of real fantasy
    Illusions are a common thing
    I try to live in dreams
    It seems as if it's meant to be
    ;-)


    src: https://youtu.be/EQDHCyFe2rY


    Es wird nie wieder einen "echten" Minimoog neu geben. Und der neue Odyssey ist eben auch anders aber ja nicht gleich schlecht. Es sind neue Synthesizer im alten Gewand. Alles andere ist nur Augenwischerei.
     
  10. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Neues Moog Modell D ???????????

    Nun, die Module haben sie ja auch neu aufgelegt. Bei der letzten Revision der Minimoog Model D VCOs sind allerdings Fairchild uA 726 drinnen, das wird spannend.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Für 2.5k€ könnte Moog sowas selbst schaffen ohne große Mühen. Die Marke wurde kürzlich erneut angemeldet.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Behringer kann da für 500 Euro. Und wenn Moog ihm doof kommt, kauft er die einfach und schmeißt die Blödmänner raus.
    vergl: Erich Kästner - Drei Männer im Schnee
     
  14. Da würde doch eh wieder jemand meckern, dass das neue Modell D nicht wie die alten klingt. :roll:
     
  15. :supi: Das könnten die :)
     
  16. Möglich, weil "nur" monophon. Wenn die über den Tellerrand hinausschauen, pfeift denen anscheinend die Hose..........
    Wahrscheinlich aber dann nur in limitierter Auflage, mit tausend güldenen Plaketten, und mit durchsichtigen Handrädern, durchsichtigen Knöppen, durchsichtigem Netzstecker und durchsichtigem Netzkabel, und durchsichtigen Platinen, und durchsichtigen ICs......vielleicht gibts auch einen unsichtbaren mit Tarnkappe..........
     

Diese Seite empfehlen