Newbiefragen - Stimme wie z.B. Agonoize - elektr. Rhythmus

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Kopro, 21. Juni 2007.

  1. Kopro

    Kopro Tach

    Hallo,

    da ich noch wenig Ahnung habe, würde es mich sehr freuen, Antworten auf meine Fragen zu bekommen...

    1. verzerrte Stimmen: wie bekommt man eine verzerrte Stimme a la Agonoize oder auch z.B. Pitchfork hin ??

    2. wie programmieren Electroband (z.B. Agonize, In Strict Confidence, Welle Erdball) Ihren "elektronischen" Rhythmus ?? Kann es im Moment nicht besser ausdrücken... Nehmen die z.B. einen Sound und basteln den Rhythmus dann mit nem Step-Sequencer zusammen ?? und dann das nächste Pattern usw. ??
    Interessiert mich, weil die Töne ja so schnell hintereinander erfolgen, dass man diese unmöglich live einspielen kann (also ich zumindest nicht :P )...
    oder benutzen die irgendwelche Hardware/VST-Instrumente ?? Wenn ja, welche wohl ??

    Hoffe, meine Fragen sind halbwegs klar... :roll:

    Dank Euch schonmal :D
     
  2. chikan

    chikan Tach

    um jetzt mal etwas gemein zu sein...die samplen alle gegenseitig voneinander ab...

    Ich halte nicht wirklich viel von dem Zeug, aber wenn Du wissen willst, was die so benutzen, frag einfach mal da nach.
    Irgendwelche Synths mit irgendwelchen Sequencern halt. So wie alle anderen eben.
     
  3. ;-) jetzt weiss er Bescheid
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Newbiefragen - Stimme wie z.B. Agonoize - elektr. Rhythm

    mal ganz grob:
    ist schon nen älterer Artikel:
    https://www.sequencer.de/specials/ebm.html

    sprich: du brauchst einen Multieffekt oder /und Verzerrer, egal obs im Rechner oder Hardware ist.. für 1.)
    Da wird gezerrt und manchmal auch Chorus und andere "wiederschönmacher" eingesetzt..

    Rhythmus bauen geht auf verschiedene Wege:
    1) Per Stepeingabe
    2) Einspielen in Echtzeit
    und an KLängen könnte man Sampeln aber auch selberbauen..
    und dann wiederum mit analog oder software oder hardware..

    schnell folgen: das kann man durch langsamere aufnahme machen, mit stepeingabe oder einzeichnen oder auch mit sounds, die schon etwas modulation haben, die "rollen" suggeriert.. wird aber weniger gemacht als erstere lösungen..

    man kann heute mit fast jedem Synthesizer diese KLänge machen und für die Drums könntest du wie schon gesagt synthetische Sachen nehmen oder aber Samples.. da kann ich mehr ins Detail gehen, aber das ist wie beim Autokauf: Fahren können sie schonmal alle, danach ist es eher eine frage des WIE und so..
     
  5. Britzel!

    Britzel! Tach

    Hallo Kopro.

    Denke deine Fragen lassen sich nicht einheitlich beantworten. Jede Band/jedes projekt wird da seine ganz eigenen Herangehensweisen an die sache haben, und auch höchstwarscheinlich nicht alle die gleichen synths/tools verwenden. ;-)

    Wenn was so schnell dahingeht, dass mans live wohl nit spielen könnte is es wohl entweder mit einem sequencer programmiert, und dann einfach abgespielt, oder mit einer "Spielhilfe" (zB arpegiator) gemacht. d.h. er drückt auf der Bühne eine Note, und das zappt dann ganz nett dahin ;-).

    Verzerrte stimme aller Agonize klingt für mich nach herkömmlichen verzerrern. Da gibts halt auch eine ganze Hülle von denen..
    Bei den Synthesizern wirds jetz bei Welle Erdball und Agonize warscheinlich recht unterschiedlich sein.
    Ich weiss weder beim einen noch beim anderen, was die so benutzn, aber Agonize setzt halt voll auf möglichst fette Hoover sounds. Von daher wär was was Supersaw (oder Hypersaw) kann sicher nit verkehrt, oder zumindest was was einen unisono modus hat ;-).

    Welle Erdball setzt wohl eher auf möglichst Monotone sounds, gepiepe und soh.. das kann man im prinzip mit allem möglichen machen. So imagemäßig würd ich aber einmal tippen, dass Welle Erdball eher Vintage Geräte einsetzt, und nicht das neueste vom neuen.
     
  6. Ermac

    Ermac Tach

    Die Frage geht wirklich etwas in die Richtung "Gestern hab ich jemanden auf dem Klavier spielen sehen, wie geht das?". Einen Rhythmus programmiert man, indem man in einem Sequenzer Samples aus einem Sampler oder Synthesizer triggert und dann hübsch arrangiert. Verzerrte Stimmen macht man indem man einen Verzerrer benutzt. Dazu entweder ein beliebiges Gitarrenverzerrerpedal (Boss o.ä.) verwenden oder Software benutzen, die meisten Sequenzer haben entsprechende Plugins mit dabei.
     
  7. Kopro

    Kopro Tach

    Prima, dank Euch, das hilft mir schon weiter !

    Für weitere Antworten bin ich natürlich auch dankbar !!
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Frag einfach nach, dann fällts leichter mit konkreten Antworten..

    Bürger Fragen - Experten antworten.
     
  9. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    oh gott! :roll:

    bei dem musikgeschmack kann ich nur eines raten:

    fang NIE an musik zu machen!!!
     
  10. Ermac

    Ermac Tach

    Du formulierst immer so subtil, aber doch auf den Punkt!
     
  11. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    komsich, das wird mir immer wieder gesagt... :oops:
     
  12. ...ob das mal so die Startmotivation fördert ? ;-)

    Also die Sachen und Melodien die mir so von WE einfallen, würde ich spontan nicht mit einem klassischen Arpeggiator in Verbindung bringen, wie oben schon erwähnt kann man es z.B. langsamer einspielen oder sofern man Noten/Melodien im Kopf hat ja in einem Sequenzerprogramm notfalls auch mit der Maus malen und bei Bedarf korrigieren/verschieben.

    Generell wird ein Arpeggiator in dieser Richtung aber nicht selten eingesetzt, in einfacher Form halt in UP/DOWN/UP-DOWN/RANDOM Variante, oder wie in diversen Synthies eben als sagen wir mal schon in Pattern-Sequenz hinterlegt.
    Der Clou ist wie auch schon erwähnt man drückt wenige Tasten und erhält vollständig Sequenzen...

    Bzgl. verzerrter Stimme, da muss man eben ein bischen rumexperimentieren, da man ja sicherlich auch ein wenig eigenen Wiedererkennungswert erreichen möchte (ja, auch Verzerrt ist nicht gleich Verzerrt ;-) ), ein Distortion/Overdrive Effekt ist das sicherlich eine nötige Grundlage, was man dann noch so dazu packen möchte sollte man dann einfach mal ausprobieren...

    ...ansonsten sollte man sich noch Begriffe wie Mikrofonvorverstärker, Kompressor usw. mal ansehen, mit Mikro einfach in einen Verzerrer stecken ist es wohl noch nicht ganz getan...zumindest wenn es gleich nach Aufnahme in der Besenkammer klingen soll...

    Würde sagen Du steigtst gerade in eine komplexe Materie ein, bei der Du auf Deinem Weg sehr viele eigene Erfahrungen machen wirst und musst, dabei erstmal gutes Gelingen...
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Danke fürs Re-Animieren der positiven Gedanken, für mich sind alle Synthetiker willkommen. Punkt.
     
  14. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    du musst dir dieses grausame gestampfe ja auch nicht ständig in irgendwelchen clubs, oder noch schlimmer, live anhören... :?

    manchmal muss man das übel eben gleich an der quelle bekämpfen!

    yours intolerantos
    arnte
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich bin von Future Pop aus der Szene gegangen worden (geil formuliert, was?), wurde mir zu langweilig und zu genormt, soviel dazu.. Aber verteufeln würde ichs dennoch nicht, wenn einer nur danach fragt und sowas auch machen will.. Ist ja ein Unterschied.

    Und ja, wir haben uns damals über so Sachen gewundert, die teilweise lieblos zusammengekloppt wurden - Einige davon sind heute recht beliebt. Insbesondere im Gruftsektor gibts ganz ganz tiefe Abgründe.. Einige hängen noch als lustige Clowns an der Wand ;-)

    Aber meine pers. Befindlichkeit leitet mich nicht bei Fragen..
    Ansonsten beschäftige ich mich halt selbst immer mit dem, was ich angenehm finde, wenn man sich zu viel über irgendwas beschwert, wirds anstrengend.. Mal ehrlich: die darken Clubs spielen auch nur Hits und die Leute sollen tanzen und saufen, sonst brummt nix.. Weiberelektro heißt nicht umsonst so, der Arschwackelhouse der Darkszene ist eben zzt Futurepop mit einem bestimmten Schema, wenn man da nicht mitmacht ist man halt abstrakt und die Labels streiken, das zu signen..

    So isses nunmal, es siegt immer die Masse..
    Die Darkszene war mal sehr sehr kreativ und innovativ und ohne allzuviele Bremsen.. Hat sich aber seit der Normierung eingenordet, heute weiss man welches Sound wohingehört - Das ist meist Zeit zu gehen, wenn Prinz und Co beschreiben, wie man als ordentlicher XX oder YY denkt, was man zu hört und wo man hingeht um dazuzugehören, nicht aus Indie-Gedanken, sondern weil sich das Rad aufhört zu drehen..

    Es springen bereits schon einige Labels ab, weil es eh mehr Russenserver gibt, die das gegen wenig oder kein Geld anbieten..
    Die werden also sicher nicht irgendwelche Experimente machen, sondern nehmen ,was sich gut verkauft..

    Wie auch immer, dies ist keine Ansprache gegen oder für einen Stil oder eine Band oder sowas, imo läuft das meist so.. Danach reporduziert sich der Stil und Loopt sich, selbst diese Frickelbrüder bei Warp werden irgendwann out sein und Epigonen gibts heute schon viele..

    wenn mans unbedingt negativ sehen wiill, dann so ;-)
    Aber ich freu mich einfach über die coolen Tracks, die es sonst noch so gibt, in fast jeder Ecke gibts die, natürlich auch aus der dunklen Ecke..
     
  16. man als haette jeder von euch von klein an den coolsten undergroundigsten und innovativsten Musikgeschmack gehabt - ich find besagte Bands auch nicht toll - aber man entwickelt sich doch

    ich hab frueher gemeint das Terminal Choice ne coole Band seien :oops:
     
  17. Jörg

    Jörg |

    :harhar:
    Jeder hat so seine Jugendsünden!
     
  18. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    jeder vielleicht nicht, aber ICH schon !!!


    :P

    nee, jetzt mal ernsthaft. in diesem bereich liegen meine nerven einfach blank. und ab und an muss man/ich halt mal sinnlos drauf los kloppen...hat halt jeder so seine schwachstellen...
     
  19. hehe ich weiss schon warum - damals im Zollamt wars schon putzig wenn de Maedels ankamen und sowas hoeren wollten
     
  20. flasher

    flasher Tach

    Weicht zwar gaaanz bisschen vom Thema ab, aber ich hät auch letztens fast heulen können. Und zwar hat ein DJ für Kraftwerk (Das Model) auf einer sog. "Darknight" gespielt... jaa da tanzen auch Grufties drauf *g*
    Nachdem das Stück dann fertig war, kam auch so'n 16 Jähriger und meinte doch zum DJ, er solle nächstes mal bitte das Original von Rammstein spielen.

    Zum Thema selber... jaa ich bin großer Welle: Erdball Fan und weis auch dass das meiste ihrer Musik "handmade" ist. Sie benutzen seehr viele ältere Synthesizer und Honey und Alf verstehen auch sehr ihr Handwerk.

    Vor paar Jahren hab auch auch von Suicide Commando und Terminal Choice geschwärmt und dachte Feindflug sei Industrial (*duck* Bitte nicht Kreuzigen) inzwischen wurde man erfahrener und hört richtigen Industrial und Noise *hrhrhr* (die 10 kostenlose Sampler CDs von Koji Tano lassen grüßen) Von meinem anderen Musikgeschmack reden wir lieber nicht, glaub da mache ich mir mehr Feinde :D :D
     
  21. ...Musik in "gut" oder "schlecht" einzuteilen ist und bleibt eh immer eine individuelle Sache, verurteile andere Sachen bei Nichtgefallen mitlerweile auch nicht mehr, sowas blende ich einfach aus und denk mir meinen Teil...und wenn´s anderen Gefällt, ist doch der Zweck erfüllt...wenn jemand auf "Ein Stern" abrocken will und kann, hey, warum nicht, muss man doch nicht so verbissen sehen, das kostet unnötig Nerven... ;-)

    Aber bevor das eine Metadiskussion wird, @Threaderöffner, ruhig weiterfragen, hier wird nicht Gebissen, nur Gebellt ;-)
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wer ist Indie-pendenter als ich ist da auch wichtig ;-)
    Aber es gibt schon auch Zeugs, naja..

    Nunja, Menschen wachsen nach und da gibts halt ulkige Phenomene, es gibt das aber auch bei mir - Es gibt Tracks, die man in irgendwelchen schlechtklingenden 60er-Aufnahmen hören kann oder in Remakes aus den 70ern und 80ern, kann man dann cooler finden.. Rammstein machen das mitm Katzdarm und das ist heute ja in - Jeder wie er mag und irgendwer sagt denen dann auch, wer das eigentlich erfunden hat und dann reiten sie auf Eseln in die Schweiz..

    Wer hat's erfunden?
     
  23. Kopro

    Kopro Tach

    find ich ja lustig, in welche richtung das ganze hier gegangen ist ;-)

    hehe, hab ich gesagt, dass ich genau solche musik machen will ??? mich hat vor allem das WIE interessiert ! muss ja nicht alles nach nordschlacht klingen (obwohl ich die mucke tatsächlich kenne und gar nicht so übel finde) ;-) :P

    desweiteren gehen mir der heutige einheitsbrei und die unwissenheit der gruft kiddies genau so gegen den strich, wie vielen hier auch ! und dass in der disse nichts anderes gehört werden will ist auch traurig aber wahr... deswegen gehe ich auch nicht mehr hin... die meisten könnten langsam eh meine kinder sein :roll:

    wie gesagt, es ging mir vor allem um das wie... konnte ja nicht ahnen, dass sich hier so viele "altgrufts" tummeln ;-)
     
  24. haesslich

    haesslich Tach

    uhu harter tobak: paul celan in der signatur :shock:
     
  25. Ermac

    Ermac Tach

    Ultraschwachsinnige Signaturen sind hier allgegenwärtig, seitdem man in dieses Feld im Profil etwas eintragen MUSS. Ich überlegte vor einer Woche schon ob ich dazu einen Thread eröffne mit den schönsten Werken.
     
  26. haesslich

    haesslich Tach

    was heißt denn ultraschwachsinnig?
    immerhin ist es ein zitat aus einem der größten gedichte der unmittelbaren deutschen nachkriegszeit.
     
  27. Ermac

    Ermac Tach

    Schön, und was hat Auschwitz hier im Synthesizerforum zu suchen`?
     
  28. haesslich

    haesslich Tach

    das gleiche wie ein kurt-beck-thread, oder meine radiowerbung signatur.

    aber wir können ja moogulator bitten, ein weiteres mal über ein generelles signaturenverbot abzustimmen! :lol:
     
  29. chikan

    chikan Tach

    Warum ist es wichtig zu wissen, wie die das machen? Also was bringt das?
    Ohne jetzt den Finger auf Dich zu legen, aber ist es nicht vollkommen egal?
     
  30. wer im Glashaus sitzt... ;-)
     

Diese Seite empfehlen