NI Maschine sinnvoll für mich?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Sudldub, 6. Oktober 2011.

  1. Sudldub

    Sudldub Tach

    Hallo, kleine Info zu mir:
    Bin neu hier, relativ Jung und habe Fragen zur Maschine von NI!
    Ich mache Musik als Instrumentalist aber experimentiere auch gerne mit Beats, Synths etc.
    Meine großes Vorbild ist Radiohead also damit ihr wisst, was meine Interessen bezüglich der musikalischen RIchtung sind.

    So nun die Fragen:
    Wäre Maschine für mich sinnvoll um leicht elektronische Beats einzuspielen und diese auch live zu performen?
    Kann ich meine eigenen Sounds in die Maschine rüberziehen und somit mit meiner eigenen Soundlibary arbeiten?
    Und was sagen die unterschiedlichen Versionen von Maschine aus? Muss ich bezahlen um diese Kiste abzudaten?

    Würd mich sehr auf die Anworten freuen!
    Mit freundlichen Grüßen Simon.
     
  2. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    :hallo:

    Wenn du "live performen" möchtest, solltest du bedenken, dass Maschine "nur" eine Software mit passendem Controller ist. Heisst, du brauchst einen Computer / Notebook immer dabei, dann eben auch live / auf der Bühne.

    Eine Alternative (und in sich abgeschlossenes Gerät) wäre eine AKAI MPC, an die das Maschine-Konzept sehr deutlich angelehnt ist, um nicht zu sagen abgekupfert.

    Eigene Sounds / Samples reinladen geht natürlich bei beiden.
     
  3. THE NERD

    THE NERD Tach

    Kauf die Maschine gebraucht auf eBay.

    Hätte es so etwas for 12 jahren gegeben hätte ich es einer MPC vorgezogen..

    Schau dir einfach mal die ganzen Videos von NI auf youtube an :peace:
     
  4. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Du kannst problemlos deine eigenen Sounds wie auch deine eigenen Plug-ins (Instrumente und Effekte) verwenden.

    Die Versionen: Es gibt die "normale" Maschine und die Maschine Mikro. Software- wie Soundmäßig sind beide identisch, die große Maschine hat halt mehr Bedienelemente respektive Regler und Displays und ist dadurch komfortabler, gerade im Live-Einsatz.

    Updates: Waren bislang alle kostenlos - was ziemlich erstaunlich für den gigantischen Funktionszuwachs ist.

    Maschine ist natürlich nur so gut wie der gastgebende Rechner. Doch wenn der OK ist, schlägt sie in Sachen Ausstattung und Möglichkeiten eine MPC. Was nicht heißen soll, dass eine MPC überflüssig ist, denn die braucht bekanntlich keinen Rechner, was ja auch eine gute Sache ist ...
     
  5. Stue

    Stue bin angekommen

    Ein gutes Notebook würde ich eh empfehlen, die Maschine ist Spitzen-Klasse!
     
  6. Sudldub

    Sudldub Tach

    Danke für die Antworten!
    Hab mir die MPC angekuckt!
    Ja ich selber habe ein MacBook Pro, jedoch überzeugt die Tatsache das die MPC ohne Rechner funzt!
    Stöber jetzt mal E*** durch auf der Suche nach der MPC.

    Grundsätzlich hab ich halt Angst dass mir live Maschine abkratzt bzw. mein Rechner, desswegen setzt ich da lieber auf Geräte wie dei MPC!
    Danke für die Antworten habt mir bei der Entscheidung echt geholfen!
    MfG Simon
     
  7. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Noch ein Tipp: ein Besuch in einem größeren Musikladen kann nie schaden, um ein Gerät mal unter den Fingern zu haben und anzutesten, oder auch um zu vergleichen.
     
  8. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Macbook Pro und Maschine 1.7 laufen hier wie ein Panzer, deine Ängste sind eigentlich unbegründet. Aber klar, manchmal hat Hardware einfach mehr Sex Appeal. Gerade dann, wenn man beruflich acht Stunden vor der Glotze sitzt.
     
  9. Sudldub

    Sudldub Tach

    Eine Frage hätte ich da noch!
    Ists mit Maschine auf möglich andere Taktarten zu prduzieren (7/4 etc..)?
    Hab ned so viel Ahnung von den Midi-Kontrollern desswegen frag ich halt auch :)
    Simon
     
  10. 2natic

    2natic Tach

    Es gibt auf amazona sehr viel Material dazu. Kannst ja mal reinschauen. Wie ich das verstanden habe, sind ander Taktarten als 4/4 möglich. Wie schon geschrieben wurde, ist das nur ein Controller. Alle Einstellungen finden im entsprechenden Programm statt. Hier stellt man dann auch die Taktart ein.
    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=2228
    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=2895
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    ralfsolymp hatt das teil für euch getestet und ziehtb folgendes fazit:
    link: http://www.beatsandsound.de/native-inst ... update-an/

    das update von maschine ist hauptsächlich für leute die mit 25000000 millionen sounds musik machen wollen
    obwohl es sich groove box nennt und daran gemessen werden muss,
    haben die ni entwickler die letzten 2 einnhalb jahre keine zeit gehabt ,
    das ding so zu verbessern ,das mann mit spass proffesionelle dance tracks machen kann.

    erstens groovt das teil überhaupt nicht
    bei programmierter musik
    weil es an groove quantize fehlt
    2tens sind die möglichkeiten live sessions zubearbeiten oder nach zubearbeiten gleich null
    die bearbeitungs und nach-bearbeitungsmöglichkeiten von sequenzen und patterns sind sehr limitiert
    es fehlt überall an basicfunktionen
    die midischnittstelle ist eine atrappe glaube ich
    und intern gibt es kein controlchange oder progchange für midiout
    die macros sind nur auf einem kana
    l somit fällt das teil auch als rombler für externe grooveboxen raus
    da
    dann nur jeder sound 2 regler bekommt
    es gibt kein sidechain oder timestreching
    es gibt keine solo mute automattion
    und diese werden auch nicht im pattern gespeichert.

    eine liste will verdeutlichen welchen stand maschine nach zweieinhalb jahren hatt
    es fehlen folgende funktionen:
    nachgeliefert werden muss:

    timestretch
    groove quantizing
    song mode
    automation von solo und mute
    autosearch funktion von samples
    parameter kaum anvisierbar weil stifte anstatt balken
    copiern und verschieben von automationenn
    bypass aujtomation
    patternsplit
    drawline
    markerpositionen
    midiout mit progchange vom sequenzer
    16 macros pro engine
    macros auf verschiedenen midikanälen
    apreggiator
    midiplugins
    audioquantize
    audiotrack
    unabhängiger miditrack
    automations copie and saving
    copie to start position
    busmixer
    sidechain
    pattern naming
    imm grund fehlt mehr als ein halber sequenzer
    dazu ist die bedienungsoberfläche sehr verschachtelt
    und teilweise unintuitiv
    wichtige bedienungen gehen nur mit 2 händen oder in such menüs .
    ich fragte mich wieso das alles solange dauert ,wenigstens den standart von 1998 zu erreichen ,der bis heute nicht mal zur hälfte da ist .
    jetzt weis ich es.
    maschine kommt wohl bald als handy und in jeder telefonzelle strassenbahn etc. raus
     
  12. gruengelb

    gruengelb Tach

    Dem Schreibstil nach zu urteilen bist Du "ralfsolymp".
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn mann was weis und gefragt wird, kann man das sagen ,damit niemand hinterher enttäuscht ist
    der rest ist mir egal
     

Diese Seite empfehlen