NI Maschine tauglich?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Polarphox, 15. November 2011.

  1. Hi Ihr!

    Da ich mir ein kleines Jam-Mitnehm Set basteln möchte, stehe ich gerade vor nem Problem.
    Mir fehlt der passende Sequencer.
    Dachte da an MPC oder Maschine. Auf jeden Fall irgendwas mit Pads.

    Wie ist denn mittlerweile nach den Updates die Live tauglichkeit? Die Sachen die man so hier lesen kann, sind ja nun auch schon n paar Updates her.

    Wo hat die Maschine noch gravierende Fehler? Was die alles kann steht ja überall, aber wo sind die Problemstellen im Live Betrieb?

    Wie ist denn die Zusammenarbeit mit externem Gear mittlerweile? Liebäugel da mit nem kleinen DSI und vielleicht noch was multitimbraldigitalesmitvielknöpfen.

    Gruss, Grauer

    Edit: Das was sich sonst so im Netz finden lässt betrifft leider eher die Hiphopschiene. So Experimetierelektro, Glitchkram oder sowas wird kaum angesprochen.
     
  2. Aus meiner Sicht ist NI Maschine durchaus in Studio UND Livebetrieb zu empfehlen. Auch wenn ich selbst (noch) nicht Live damit spiele kenne ich mittlerweile sehr viele, die sie live nutzen - Midi Out für analoge Synths funktioniert aus eigener Erfahrung sehr gut, wie auch der Standalone Mode mit VSTi und externem Sync... Ob Du jedoch mit ner HW Lösung a la MPC besser beraten bist kann ich dir nicht sagen - Den Rechner kannste aber auch bei Maschine vernachlässigen, die lässt sich ebenso wie ne MPC super per HW/controller bedienen...

    Lg Mark
     
  3. Wow...nix negatives mehr? :D

    Hab gelesen, dass man z.b. kein Muting und Filterschrauben gleichzeitig machen kann, stimmt das?
    wie siehts aus mit resampling?
    Kann man ähnlich der Tribe Motion Sequenzen mit ins Pattern schrauben?

    Hach...die Kohle liegt hier aufm Tisch. Werd fickrig und hab akute GAS Attacke.
    Und das letzte Gear was ich mir spontan gekauft hatte, war n Schuss in den Ofen.

    Gruss, Wolf
     
  4. kauf das Ding! ist kein Fehler..schnelle Ideenmaschine - und perfekt für Experimentelles, Glitch etc. Hab noch nie so schnell Ideen in den Rechner gebracht wie mit der Machine, obwohl ich mir erstmal nur die MIKRO gesogen habe, da ich oft von A nach C reise.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    nun zum midiout an externe geräte kann ich nur folgendes sagen
    auser note, pitchbend und pedal funktiorien keine daten zur übertragung
    das heist keine cc werte wie (cutoff -reso- am envelope- filter- envelopte- tune -atatck decay . überhaupt synthregler etc)
    kein programm change

    durch die neue lock funktion können mute solo pattern und anderes schnell gewechselt werden ohne finger auf den pads zu halten
    allerdings kann mann das auch nicht in der maschine aufzeichen
    das umschalten von reglermenues ist noch von sound zu sound crüptisch- es fehlt der festgelegte direkte zugriff




    maschine hatt nicht wie viele andere grooveboxen einen bestimmten groove
    sondern ist steif samplegenau
    es kann nur live eingespieltes grooven
    eine groovequantisierung für eigenes timing sowie ein spurdelay für verzögertes timing
    um sagenhafte groovemusik zu erzeugen fehlt
    bei einer softgroovebox sehr unverständlich

    mann kann die regler werte live in unterschiedliche patterns während dem sceneablauf hinein schreiben glaube ich
    allerdings musst du immer den knopf zum aufnehmen feshalten

    nachbearbeitungsmöglichkleiten eines sequenzern fehlen wie
    copie to start
    drawline zum linearen ein zeichnen von werten
    automations kopien speichern geht nicht
    die autmation wird mit den noten gelöscht
    und einiges anderes
    es gibt keine autosearchfunktion von samples bei geänderten oder verschobenen ordnern mit samples -tragisch
    der stepmodus macht spass

    im standalone modus :
    der sound bei samples ist sehr fein aufgelöst -sehr gute grund-audioengine
    nach meiner meinung besser als protools studio one oder cubase .
    gute recordingkarte -abhöre und raum mit guter aufstellung vorrausgesetzt

    maschine klingt mit guten samples sehr tiefengestaffelt und transparent
    oder sogar dreidimensional
    selbst dreidimensionale plugins von uad haben nicht mehr sone zusätzliche wirkung ,weil maschine schon so gut klingt

    das mit dem sound gilt allerdings nur im standalone modus
    da maschine als plugin sich dem groundsound der jeweiligen daw unterordnet
    allerdings :
    vst synthesizer klingen durch die sehr gute audioengine manschmal weniger druckvoll
    als in schlechteren audio engines wie logic etc.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Was bei Maschine wirklich nicht gut gelungen ist, ist der Slicer, da geht nichts automatisch, alles nur von Hand, die Erkennung ist extrem unintelligent, quasi das Gegenteil von Geist.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    GEIST
    [​IMG]


    nun fxpansion geist ist schon in ordnung
    samples klingen druckvoller
    aber der grundsound ist schlechter -weniger durchsichtig
    es gibt kein lfo
    und kein glide -portamento
    glitch und andere moderne elektro effeckte fehlen
    die engine fx hatt 6 parameter insgesamt zum automatisieren
    damit lassen sich auch indirekt lautstärken parameter benutzen
    die sound fx schon
    solo und mute lassen sich zwar im pattern speichern (nur fürs ganze pattern)
    aber nicht im song
    und auch nicht im langen pattern automatisieren
    volume lässt sich gar nicht automatisieren
    dafür velocity aber nur im pattern

    und keine piano roll für richtige polyphonie
    polyphonie kann nur durch die pads mit unterschiedlich gepitchen samples oder eben samples entsprechender tonhöher erstellt werden
    da aber muss für diferenzierte noten jede automation einzeln neu gemacht werden
    auserdem gehen nur 16 tönhöhen
    der adsr ist unglaublich fricklig und funktioniert nicht so wier bei einem synthesizer
    das release bei decaytönen ohne sustain ist nicht wie gewohnt

    das midiout zur steuerung externer gear ist sehr umfassend ,allerdings im vollem umfang nur bei 8 sounds oder 8 pattern mit nur einem sound.
    AUSERDEM BENÖTIGT DER ANGESTEUERTE SYNTH ODER VSTI ZUSÄTZLICH MACROS
    die die regler indirekt ansteuern weil sonst die werte des synths alle auf null getriggert werden .
    der midiout ist nur per group nicht aber per sound
    die pitch automation pro pad reagiert bei externen midigear nicht so wie intern
    da nur 24 werte den grösseren bereich im tune des synthesizer aufteilen
    somit sind den sekunden abständeintern ,dann extern als quarten oder terz abstände anwesend
    was sowieso und zur übertragung fertiger kompositionen aufs gear nutzlos ist
    dem kann durch ander parmerter mit grösserem wertegang zur übertragung abgeholfen werden
    nur ist das viel arbeit und das ding funktioniert nicht in beiden versionen
    wie das mit richtig festlegbaren pitchbend informationen funktioniert habe ich nicht rausgefunden

    ansonsten hatt es fast alles was maschine fehlt und noch viel mehr
    nur keine vst integriert und keinen synthesizer

    meist GUTES:
    geist hatt groovequantize per group(engine) und soundmididelay pro pad(sound)
    und diese bleibt auch festeingestellt für jede weitere aufnahme oder programmierung
    auserdem kann mann von reingeladen midipattern ,selbst eingespieltes , audiodateien groovetemplates erzeugen
    es gibt auch timeshift per step - alles übersichtlich
    die auflösung der timeshiftdarstellung und übertragung liegt glaube bei 4oo-und irgendwas per 4tel
    im vergleich logic hatt 960
    trotzdem reichst fürs grooven allemal
    geist hatt gutes timestrech und
    auch subgroups für flächenpumpen mit kick
    die filter sind unglaublich druckvoll und real
    geist hatt per pad (sound ) in stepschriten eine parameter-automation die sehr userfreundlich ist
    allerdings nur cutof,reso ,startpoint ,pitch (monophon)tune . fine tune sendfx repeat - kein adsr
    leider ist die auflösung der steps für alle sounds im pattern gleich
    so das bei einer 16step die 32stel , wirbel oder rolls nicht programmiert werden können
    automationen können nicht ohne noten kopiert werden

    allerdings gibt es einige typische anwendungen presets
    und die automation wird mit den noten auf ander pads mitkopiert
    mann kann auch pattern und pattern banks abspeichern


    die noten müssen im polymodus der pads gepitcht oder als notenentsprechendes sample geladen werden
    auserhalb der 16töne können nur durch programiertes tunning ereicht werden oder als hohes sample
    da ist dann auch die grenze eine oktave rauf und runter
    vorrausgesetzt der pitchregler ist auf null
    sonst werden die töne entsprechend herab gesetz - das nervt
    auserdem muss mann bei melodien im polymodus aller pads
    jeden wert neu schreiben .


    slice ist fantastisch weil sogar klangverteilt auf pads
    allerdings slicest der nur die ersten 16 slices einer audiodatei auf die pads automatisch
    dann
    die automation triggert nur den noten anfang
    und nicht innerhalb des bleibenden klanges
    jeder z.b cutofwert muss mit neuen noten angetrigert werden
    geist hatt drawline zur linearen werte einzeichnung
    und presets für oft verwendete automations abläufe
    auserdem sind die wertebalken sehr groß und nicht zielwasser verdünnt wie bei maschine
    mann kann die patterns in sich verschieben per knopfdruck
    auch im songmode
    allerdings lassen sich pattern nicht für überblick benennen .
    im song haben sie allerdings namen wenn sie oben im menue dafür benannt sind
    es gibt aber in der pattern bank dort auch keine bezeichnung wie a1 oder so

    geist hatt scene-snapshot, die die groups zu einem quasi pattern speichern
    und dann live arrangiert und aufgenommen werden können .
    der adsr reagiert auf pitch cutoff und drive -
    der adsr kann nicht automatisiert werden. leider
    geist hat layers- die einzelnen soundlayer können per stepautomation im pattern gewechselt werden
    mann kann die oberfläche meist mit nem controller steuern

    allerdings ist da maschine viel besser
    nur kann ein geist kontroller eben auch mit einem knopf input quantize - metronome erzeugen
    fast alle parameter zur aufnahme können gesteuert und aufgeszeichnet werden werden
    mute solo volume nur fürs mischpult - nicht automatisierbar - aber live
    die parameter-automation kann expandiert und comprimiert werden
    und auch gleichmässig höher oder weniger mit einem regler oder halt zwei
    geist lädt songs projekte groups und soundkits extrem schneller als maschine
    für ein projekt mir 16 sounds brauch es selten mehr als 2-3 sekunden
    lädt zum schnellem vergleich zwischen selben projekten mit unterschiedlichen aspekten ein
    die bildoberfläche ist nicht so schön wie bei maschine
    und auch der arangierbare scence sequenzer bei maschine ist teilweise schöner zu benutzen
    allerdings lassen sich im songmode beliebig patterns unterschiedlicher länge
    wie logic und cubase etc einzeichnen verlängern verschieben .



    MASCHINE

    [​IMG]

    nun der äuserst liebe ralfsolymp hatt einen lieben test gemacht
    und ihn beim lieben beatsound.de veröffentlicht
    auszug:




    maschine groovt nicht bei programmierter musik
    weil es an groove quantize fehlt
    und es gibt kein midi verzögerungs delay für sounds oder groups
    2tens sind die möglichkeiten live sessions zubearbeiten oder nach zubearbeiten gleich null
    die bearbeitungs und nach-bearbeitungsmöglichkeiten von sequenzen und patterns sind sehr limitiert
    es fehlt überall an basicfunktionen
    die midischnittstelle ist eine atrappe glaube ich
    und intern gibt es kein controlchange oder progchange für midiout
    die macros sind nur auf einem kanal
    somit fällt das teil auch als rombler für externe grooveboxen raus
    da dann nur jeder sound 2 regler bekommt.

    es gibt kein sidechain oder timestreching
    es gibt keine solo/mute automation
    und diese werden auch nicht im pattern selbst oder songmode gespeichert.

    eine liste will verdeutlichen welchen stand maschine nach zweieinhalb jahren hatt
    es fehlen folgende funktionen:
    nachgeliefert werden muss:

    timestretch
    groove quantizing
    song mode
    automation von solo und mute
    autosearch funktion von samples
    parameter kaum anvisierbar weil stifte anstatt balken
    copiern und verschieben von automationenn
    bypass aujtomation
    patternsplit
    drawline
    markerpositionen
    midiout mit progchange vom sequenzer
    16 macros pro engine
    macros auf verschiedenen midikanälen
    apreggiator
    midiplugins
    audioquantize
    audiotrack
    unabhängiger miditrack
    automations copie and saving
    copie to start position
    busmixer
    sidechain
    pattern naming
    imm grund fehlt mehr als ein halber sequenzer
    dazu ist die bedienungsoberfläche sehr verschachtelt
    und teilweise unintuitiv
    wichtige bedienungen gehen nur mit 2 händen oder in such menüs .
     
  8. Puh, da sind aber dann schon ein paar Punkte bei, die mich in meinem Enthusiasmus bremsen.

    Geist oder sowas kommt auch nicht in Frage, dann kann ich auch wieder Ableton und Lunchpad mitschleppen und mir ne MPD oder n PadKontrol dazukaufen. Dachte Maschine wäre da mittlerweile weiter. Vor allem wegen dem angeprisenen Midiinterface.

    Da ich halt eh meist n 19" PC als Aufnahmegerät mitschleppe, wäre Maschine schon cool.
    Ableton und verschiedene Controller geht mir aufn Sack. Da hab ich keinen richtigen Spass dran. Hab auch schon so gut wie alle Controller ausprobiert. Nix dabei, was mir für Livejam gefallen hätte.

    Hm, bleibt ja dann irgendwie nur ne MPC.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    keine groove quantisierung? nur den eigespielten groove via usb controller...

    hm also es gibt auch keinen swing und shuffle? kann ich mir ja kaum vorstellen. oder was soll das heissen, keine groove quantisierung?
     
  10. Ich finde Maschine super. War am hin- und herüberlegen zwischen Geist und Maschine. Was am Ende Maschine hat siegen lassen, war die Tatsache, dass der Audio-Export per Drag&Drop bei Maschine extrem genial funktioniert. Man kann Pattern oder Teile von Pattern einfach direkt in die DAW als Audiospur ziehen. Das habe ich in der Demoversion von Geist nicht hinbekommen. Ich glaube, das geht auch nur mit Midi-Daten. Aber ich wollte unbedingt den schnellen Audioexport haben...

    Noch ein Tipp für Leute, die zwischen Maschine und Maschine Mikro hin- und herschwanken und generell bereit sind, die knapp 600€ für das große Package auszugeben (was es auch wert ist):
    Ich habe die Maschine Mikro neu beim großen T für 333€ bestellt und dann paar Tage später einen gebrauchten "großen" Maschine-Controller bei ebay für 300€ erstanden. Macht zusammen 633€ vs. 579€ des noramel Maschine-Packages, dafür habe ich beide Controller. Eins fürs Studio, eins fürs Schlepptop nebenbei im Wohnzimmer oder unterwegs.
     
  11. Doch klar gibt es Swing. Früher nannte man es Shuffle. Dafür gibt es auch einen Extra-Regler...
    Die 909 hat auch nur "normales" Shuffle und groovt wie Sau. :P
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ähm ja ist das gleiche, man neigt nur dazu beides zu sagen, damit die leute einen auf jedenfall verstehen... hmm aber andere grooves sind schon auch nett
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    maschine hatt keine groove quantisierung
    der shuff/swing ist keine groove quantisierung
    sondern nur ein steife gradzahlige gleichbleibende nachhinten verschiebung der gradzahligen
    während groove quantize eien microtimming über alle setzt
    das geziehlt angeweendet groovt.
    muss mann können
    maschine kann nur roboter feeling simulieren
    weil es samplegenau ist
    bei drum and bass, house oder eben schnelleren sachen die dancefeeling soul oder was brauchen kann es nicht reproduzieren
    es klingt egal was du machst steif
    nicght für die beine
    holt einem kaum länger als 2 takte auf die tanzfläche
    manche musiker merken das einfach nicht
    musiker überschätzen ihre eigene musik
    ihr könnt jetzt weiter wiedersprechen
    aber das publikum urteilt

    mann kann sich ja auf alles, zum tanzen zwingen
    was freunde der musiker gerne tun
    es muss rollen ,auch nach 20 minuten wiederholung
    ohne veränderung
    es muss einen mitreisen
    kapito

    wie soll das ohne gezieltes micortimming gehen
    niemanmd wird hilflos mitgerissen bei steifer hard-quantisierung mit prozenten
    das kannst du vergessen
    es wie bei einer band ,alle müssen ihre timming haben das zusammen eins ergibt
    oder 2 hard grooveboxen mit unterschiedlichem microtimming
    eben gelayertes microttimming oder gesamtes microtiming mit mididelay einzelener kicks und snares

    wenn ihr meint das maschine groovt
    ist das einen selbst angedichtete täuschung-einbildung... dann liegt das daran das es nur in eurem kopf groovt .
    groove kann mann nicht kontroliert hören
    mann muss entspant nebenbei hören
    um es zu merken wenn mann es selber herstellt


    tsya
    groove boxen wie rm1x emx1
    tr909 usw....
    einige haben ihre eigene verschrobenes ungenaues microtimming- deswegen grooven sie mehr
    es gibt ja auch groovetemplates von denen.
    ein groovetemplate ist eine matrix ,also eine bestimmte groovequantisierung
    das ist im grunde eine eingebautes groovetemplate
     
  14. Interessiert mich nicht, ob das Teil irgendeinen Extra-Groove-Scheiss hat, ohne den man heute keine vernünftige Musik mehr machen kann.
    Ich brauch Maschine hauptsächlich zum sampeln, um Sounds aus meinen Hardwarekisten schnell in irgendeinen Groovekontext zu bringen. Also nix anderes als MPC-Arbeitsweise. Die mitgelieferte Library interessiert mich deshalb auch relativ wenig, obwohl die zum starten echt gut ist.
    Wenns unbedingt ausgefeilte Groove-Quantisierung sein muss, kann man die Einzelspuren der Pattern ja mittlerweile auch als Audiospur in der DAW nachquantisieren. Also immer ruhig bleiben, so schlecht ist die Welt nicht.. :opa:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn du meinst
    mir ist das doch egal
    bleibt auch ohne dich dasselbe
     
  16. Hi!

    Also da es mir um den Live Aspekt geht: das was ich so einspiele, bleibt auch so?
    Hab ich das richtig verstanden? Oder bügelt da irgend ne Autoquantisierung alles gerade?
    Ob sich das jetzt im Sequenzer nachfitzeln lässt oder nicht ist ja egal. Dafür hab ich andere Werkzeuge.
    Ich denke eh nicht, dass ich den nutze um da richtige Tracks draus zu machen, da nehm ich lieber Ableton oder Sonar her.

    Vielleicht bin ich ja aufm falschen Dampfer, aber als Djembespieler hab ich n gewisses Taktgefühl in den Fingern, das sollte auch so in der Software landen. Ich hoffe mal, dass ich das auch über die Pads transportieren kann. Wenn da dann irgendwas zerbügelt wird, wäre das n KO Kriterium.

    Ob ich die Bauklötze in ner Sequenz in der MaschineSoftware später verschieben kann, wäre mir für meinen Fall wumpe.
    Is halt doof, da in der Preisregion auch die RS7000 incl. PadKontrol/MPD, ne MPC2500 oder zwei Tribes rangieren.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    bleibt alles so wie eigespielt
     
  18. Schon korrekt, wenn du das Grid deaktivierst kannst du völlig frei deine eigenen Grooves einspielen. da wird nix autoquantisiert... im prinzip ist es das genau gleiche wie im Ableton oder sonstene DAW wenn man Midipattern aufzeichnet; Dass sie Stocksteif ist und null groovt ist meiner Meinung nach Nonsens. Nur weil man nicht auf Templatebasis zischen "fertigen" Grooves auswählen kann bedeutet ja nicht dass sie steif ist - ich spiele zb meist meine pattern mit verschiedenen Grids ein, und nutze zudem swing und nudge, um feinheiten zu ändern... klar, eine Groovebox hat ihre Grenzen, aber gerade die Swing-Funktion pro Sound finde ich super, und würde mal behaupten, dass man so am weitesten kommt. Habe mich noch nie auf irgendwelche "Groove-Templates" verlassen, weder in Logic noch in Live noch sonst wo.

    Archy hat schon recht,es gibt derzeit keine solche Templates in Maschine, das wäre sicher noch cool zu haben, zb auch um den Groove a la Ableton aus einem Pattern oder Sample zu extracten und auf andere Pattern anzuwenden. Aber am Ende des Tages ist es eine super groove Maschine, die ständig weiter entwickelt wird, und schon wesentlich besser geworden ist als sie zb. bei V1 oder 1.5 war.


    Ich will hier nicht zu sehr Werbung für die Kiste machen, da ich Beta-Tester von NI bin und daher evtl. nicht ganz objektiv, und zudem hab ich definitiv kein Bock auf die X. Diskussion hier mit erklärten Gegnern dieser Maschine :) Fakt ist das geht noch einiges, Die Feature-List ist voll und es wird eifrig an Neuerungen sowie an bekannten Bugs gebaut, da sitzt ein recht stattliches Team dran!

    Bisher war so ziemlich jeder, der sie angetestet hat in meinem Bekanntenkreis, sehr angetan und viele haben sie mittlerweile. Die Software selbst finde ich vom Interface her mittlerweile gut, aber lange nocht nicht perfekt - da geht sicher noch etwas in naher Zukunft.
    Was ich super finde, und was man auch bei vielen Herstellern vergeblich sucht, ist ein sehr guter offener Draht zu den Entwicklern und Testern bei NI, kompetente Hilfe und recht schnelle Antworten von andern Usern, so hab ich bisher alle Fragen lösen können.

    Mein Tip: falls du dir nicht sicher bist such dir jemanden, bei dem Du sie antesten kannst, und schau ob dir das look & feel taugt. Zürich ist dir wohl zu weit, oder? :) sonst steht dir meine sehr gern zur Verfügung.

    lg Mark
     
  19. Hi!

    Joa...zürich ist so ungefähr ...äääh Starwars Zitat: Wenn das Universum ein helles Zentrum hat, bin ich hier am weitesten davon entfernt. :lol:
    Danke trotzdem für das Angebot!

    Also da bin ich ja beruhigt. Wenn das so da raus kommt wie ich das da reinprügel is das völlig ok. Hab mich schon erschrocken.
    Ich weiss noch nicht mal was n Groove Template ist...hab ich dann wohl nie gebraucht und wohl auch nicht vermisst.

    Na dann wirds wohl ne Maschine... Falls jemand der Mitlesenden hier zufällig eine rumstehen hat und die loswerden will und Niederrhein/Ruhrgebiet sitzt... PM dann sitz ich im Auto :mrgreen:

    Das mit dem Midi werd ich auch überleben. Solang ich mein externes Zeug triggern kann. Muss man halt wie früher ma an die Regler.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    die meisten wissen nicht was groovetemplate ist oder wie sie damit effecktiv umgehen
    wäre es anderst würde jeder hier erfolgreiche dancetracks machen
    aber wieviel erfolgreiche danemusiker gibt es deutschland
    10 ?
    also
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    triggert nur noten werte ohne synthwerte
     
  22. Hi!

    Ich bin ganz froh, dass hier nicht jeder erfolgreich Dancekram macht. ;-)

    Die Negativliste von Archeology ist aber ganz praktisch. Da weiss man wenigstens, was fehlen könnte.
    Was so machem echt auf n Nerv gehen könnte. Das das ding nicht toll Slicen kann ist z.B. für mich auch eher uninteressant, für andere aber n KO.

    Maschine ist bestellt... *freu*

    Gruss, Wolf
     
  23. Guest

    Guest Guest

    Also ich weiß nicht, wemma seine Sachen nur mit Hilfe von fertigen Groovetemplates zum "grooven" bringen lassen kann, dann ... muss das halt anscheinend so sein.

    Die aufgezählten maschinen wie 909, rm1x (!) haben auch nur eine einfache Shuffle Funktion - sowie Maschine. Dass die 909 vielleicht Timingschwankungen hat, die von seinem eigenen Gerät in ein Ableton Groovetemplate gegossen wurden und dann von irgendwem auf seine Hihats angewendet werden um das "echte" feeling zu erhalten, was mit einer normalen Shuffle Funktion natürlich NIEMALS möglich gewesen wär - gut so! Wenns einen ruhiger schlafen lässt...

    Ich verwende Cubase und da gibts das schlicht nicht. Ich kannte das vor Ableton auch nur ausm fxpansion Guru, wo man halt dann den "lazy Schlagzeuger " o.ä. simulieren konnte. Auch gut!

    Den angeblich so eigenen MPC60 u 3000er Swing hat irgendwer in diesem Forum schon mal an anderer Stelle genau analysiert und auch Templates ins Netz gestellt glaub ich...mir fällt jetzt nicht ein wer das war.
    Da war irgendwie die rede davon dass nicht nur die Offbeat Schläge nach hinten verschoben werden, sondern auch die einser ein bißchen nach vorne...

    Ansich denk ich wenn man leben in seine Tracks bringen will, kann man ja mal versuchen zuerst selbst einzuklopfen. Bei Maschine gibts dann auch noch diese nette Quantize 50% Funktion wo er immer nur ein bißchen quantisiert und die dich, falls du zu sehr off bist, dich langsam annähern kannst.
    Unterschiedliche Swingstärke für jeden Sound (wurde eh schon erwähnt) kann da auch sehr hilfreich sein.

    Ansonsten kochen die üblichen Lauflichtgrooveboxen doch auch nur mit Wasser, oder?

    Ich will nicht sagen dass das Midisequencing in Maschine komplett ausgereift ist, im gegenteil. Teilweise sind Arbeitsschritte sehr umständlich und unübersichtlich im Vergleich zu Cubase zum Beispiel.
    Dennoch bekommt man eine sehr gute und schnelle Möglichkeit Ideen umzusetzen. Für das Finetuning muss man halt dann die Maus bemühen oder den Schritt in die DAW machen und MIDI exportieren und dort weiter "groovetemplaten" und was der geier was...

    Wegen der MIDI CC Ausgabe für externe Synths. Irr ich mich da oder kann man das nicht über die Macros lösen??

    Was wirklich fehlt und die Maschine eigentlich sehr altbochen, also konservativ in der Klangerzeugung macht is das Fehlen von Timestretching...
    Ich versteh auch nicht wo das endlich bleibt. In anderen NI Produkten gibts es ja auch schon sehr lang....
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    viele verbreiten hier ansichten von dingen von denen sie keine ahnung haben.

    timestretch ist nicht so wichtig oder ?kannst ja selber langsam oder schnell einspielen
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]


    solche videos sind wurscht-hör ich mir auch garnicht an
    lopps kann jeder nehmen - langsamer hiphop täuscht drüber weg
    und bei aufwendigem timeshift einzelener noten überschiebst du den punkt 3000 mal bevor dus merkst
    aber diese anwendungen sind nur auf limitierte tracks erfolgreich und dann sehr mühevoll

    native instrument @
    manche leute haben eben nie das feeling dafür
    und eben keine ahnung und sie hören wohl auch auf leute die keine ahnung haben .
    traurig bei dem potenzial dieser groovebox.da ist wohl nach 3 jahren ignoranz nix mehr zu erwarten

    und selbst wenn ist vorsicht geboten :
    mengen halbfertiger tracks und wartezeit kann deine gesamte kreativität zerstören
    und warum sollte ich das in einer anderen daw machen
    kochst du in 2 wohnugen gleichzeitig


    das hinterher quantisieren hatt auch nachteile
    da groovequantisierter nonsens in der voreinstellung oft inovativer und musikalisher ist ,als nach zuquantisiertes zeug
    auch ein riesiger spassfaktor

    magie :
    klar bestimmen auch andere faktoren
    aber das nützt bei machine nix
    fakt:groove quantisierung ist die effeckivste und universellste art und weise
    aber es ist nicht einfach
    weils auch eine kunst des gehörs ist
    grade als musiker hatt mann damit mehr probleme als andere die nur auf die tanzfläche gehen
    wenns rollt ist es magie
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    nur mal so auf die schnelle oberflächlich wegen groove templates

    mann sollte grundsätzlich nicht mehr als 2 oder 3 groovequantize-layers verwenden

    auswahl hier willkürlich und ohne besondere vorteile:
    also
    drums/bass zusammen oder aufgeteilt.
    drums/perc zusammen
    bass und perc zusammen
    chords drums zusammen
    kick und bass
    restdrums und lead usw
    kommt auf groove melodie und sound an

    prozente der templatelayers immer angleichen .
    achtung:
    einige regler vershuffeln die templates
    andere nur die stärke des templates wie bei fxpansion geist
    fals zweiteres :müst ihr nach gehör gehen.

    die prozente können auch bei bigbeat und drum n bass leicht angezogen werden
    so etwa 52-53prozent (falls es die traditionelle auflösung von 50 -75 prozent ist)
    dadurch rollt das straight feeling bei diesen beats effecktiver.
    es gibt auch die möglichkeit bei house oder elektro etc
    2 arten von prozentverhalten zu teilen
    auf eben die genannten 52-53straightrollers und die schnelleren für das shuffle feeling gleichzeitig
    hier muss dein gehör entscheiden
    mehr als 2 im ganzen ist nur selten gut auser bei einzelnen anschlägen wegen der rytmischen phrasierung


    bei nur einer groove-templatequantisierung über alle sounds -je nach style
    auf jeden fall :
    kick /snare zwischen 1-4(oft jedoch meistenz nur 1-2ms) milisekunden bereich nach hinten schieben (testen)
    um z.b hihats oder bass nach vorne zuholen wegen der attackphase .

    (eventuell manche percussion auch tonal melodische verschieben ) zb bei einigen kurzen sequenzen geht auch 4 - 6ms(eher selten)
    oder eben auch 2-3ms.
    deswegen auch kick und snare auf andere pads kopieren und mit keiner verzögerung antriggern
    beziehungsweise wechseln .
    hängt wieder von der sequenz und vom sound ab


    auch sollte die grooveqautisierung nicht 16 beats lang sein weil die repitition extrem wichtig ist
    sonst haben wir wieder die verwischungen des feelings wie bei naturmusikern
    4 beats reichen (also einmal 16/16tel)
    wer will kann oben rum eine längere nehmen (zb melodie oder chords und diese arrangieren )


    je komplexer die quanti-art ist, desto mehrfällt sie bei tempoverschiebungen auseinander
    da gilt es zunächst die prozente anzugleichen

    das gilt auch für frequenzen
    wichtig zur einstellung ist ein linearer frequenzgang bis nach unten ,sonst gibs beim fremdhören überraschungen
    bei attack und sustain phasenverschiebungen durch plugins wie compressoeren expander etc.
    kann die einstellung uneffecktiv werden
    erstrecht wenn ihr pump-die-flächen-effeckte verwendet die schon ein neues microtimming template erzeugen
    und dieses nach noten variieren
    we
    genauso bei soundwechsel
    bei grooveboxen solltet ihr undgrade tempos testen wie 127.6 etc


    es gibt mittlerweile gute groovetemplates
    von
    tr909 808
    fast allem mpcs
    ddx
    oberheim
    jomox
    mono maschin drum
    auch wenn es nicht dasselbe ist, wie im original
    da diese grooveboxen nochmal datenmengen-abhängig, den groove in sich rotieren lassen . trotzdemsind diese gut
    auch die von spectrasonic

    wichtig ist:
    entspannentes nebendran hinhören anstatt konzentriertes hinhören ,beim endurteil
    das machen die frauen beim tanzen auch nicht anderst .
    wenn es auch bei stumpfsinnigen wiederholungen ohne veränderung noch rollt ,seid ihr auf dem richtigem weg
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dr Groove archeology

    lass mal hören
     
  28. ach archy. nix anderes hab ich erwartet... ich streu jetzt auch nicht mehr salz in die wunde, ok? ;-)

    bei deinen mega "ich kotz mich aus" postings weiss man ja gar nicht wo überhaupt anfangen zu diskutieren... egal. fazit ist zumindest: DU magst die maschine nicht. das haben wir jetzt alle kapiert, gell?
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    naja du hasst ja selbst gesagt ,das du beattester bist .
    wenn soll es da wundern
    wenn einer für ne firma die wahrheit abstreitet oder verleugnet
    und auf lächerliche art und weise versucht,
    die funktionellen mängel des produktes ,als fehler von ehrlichen usern darzustellen.

    ist halt nur schade das ihr in eurer ahnungslosen verbohrtheit
    anderen usern die möglichkeit von vorne herein untersagt

    ich meine, ihr könntet ne menger leute glücklich machen
    aber vielleicht ist es besser mit frustrationen anderer geld zu verdienen .
    ich mag maschine auch - also mit dem argument klappt das nicht so richtig.
    hatt ja auch nix damit zu tun was ich sage .

    ich meine,maschine ist doch ne groove box oder ?
    oder ist es nur halbfertige anfänger rytmussd maschine die über software bedient wird.

    heutzutage gibt es ne menge gebrauchter grooveboxen die
    euch an sinnvollen funktionen
    und den spassfaktor 20 mal überlegen sind
    und das bei halben preis
    ihr vertraut darauf das sie keiner kennt .
    oder macht den leuten wegen den viel teueren mps preislich was vor.
    ich meine wer bezahlt den noch 1500 wegen einem synklavier.

    vielleicht habt ihr einfach keine kompetenden leute
    ihr seid halt eine soundfirma, die jetzt wohl von groove getarnten sample-cds reich werden möchte
    ich hab genügend alternativen
    die anderen machen sich selbst ein bild davon ,wenn sie intellegent sind .
    ich hab bei euch keine hoffnung mehr .

    wenn ich sehe ,wie ihre vertreter mit kunden umgehen .
    da ist keine einsicht und keine chance einfach .
     

Diese Seite empfehlen