NI Reaktor Challenge 2017

Unifono0815
Unifono0815
||||||||
Rastkovic schrieb:
Unifono0815 schrieb:
Ich werde mal versuchen alles in einem Blocks Patch zu machen. Keine Ahnung obs klappt, aber ich finde den Versuch interessant.
Ist es eigentlich allgemein bekannt das Reaktor nicht Multicore unterstützt? :)

Das ist für mich leider der Grund warum nicht alles in ein Ensemble passt....

Ja ist mir bekannt. Mal sehen wie weit ich komme :D
 
Green Dino
Green Dino
Greta Sub Bass
Den kompletten Track in einem Ensemble - Alle Spuren quasi?
Das wäre zwar richtig interessant, allerdings würde ich da wohl nicht weit kommen.
Jetzt ist die Idee aber da.
 
S
starling
Guest
fände ich cool, weiß aber nicht ob ich mit mache.
Leider hat NI ja den MIDI Player aus Reaktor ausgebaut der dafür nützlich wäre
 
Unifono0815
Unifono0815
||||||||
Green Dino schrieb:
Den kompletten Track in einem Ensemble - Alle Spuren quasi?
Das wäre zwar richtig interessant, allerdings würde ich da wohl nicht weit kommen.
Jetzt ist die Idee aber da.

So ist mein Plan. Ich will nur die Standalone nehmen und alles mit einem Blocks Ensemble machen. Muss nur mein Rechner und meine Kreativität mitspielen ;-)
Wir haben ja kein genre festgelegt oder?
 
Green Dino
Green Dino
Greta Sub Bass
Nö, keine bestimmten Genres oder sonstige Einschränkungen diesbezüglich.

Ich werde das auch mal machen, aber da mein Rechner sich mit Blocks schwer tut (hatte mir letztens einen Monster Mono Synth gepatcht mit 3 OSC, 2 Filter die man crossfaden kann und viel Modulation - und das ging gerade so noch) und ich jetzt sowieso schon angefangen habe verschiebe ich das erst mal.
Ist aber eine verführerische Idee.
Viel Spass ;-)
 
R
Rastkovic
Guest
øsic schrieb:
ich mach auch mit.
Ich mache NICHT mit, auf EQ und Dynamics aus Reaktor hab ich kein Bock. :)

Da ist mir einfach meine Zeit für zu schade, nach einigermassen passablen Ersatz für meine Standard Tools zu suchen....
 
R
Rastkovic
Guest
Danke das ist nett. Ich überlegs mir noch mal, vielleicht verwende ich einfach nur nen Limiter.

Das kann ich mir noch vorstellen, dass das einigermassen gut in Reaktor umsetzbar ist....
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Reaktor ist heftig, es gibt soooo viele Möglichkeiten.
Ich bin immer noch dabei, wenn ich Zeit habe, meine ganzen Downloads durchzusehen. Die sind zwar zu einem grossen Teil sogar sortiert nach Kategorien, aber ich weiss trotzdem fast nie, was das alles noch gleich ist.
Bin also immer noch am Testen und Ausprobieren.
Ich versuche momentan mit Reaktor anders zu arbeiten als sonst: Loops erstellen mit Reaktor Ensembles, evtl. auch schichten, dann exportieren aus Cubase, und diese Loops dann wieder in anderen Ensembles weiterverarbeiten, neu arrangieren usw.

Auch ist es tatsächlich ungewohnt nur Reaktor FX zu nutzen. Der FlatBlaster aus der R4 Generation scheint mir ein gutes Tool zu sein um den Sound lauter zu machen.
 
?
---
Guest
Ja, so geht´s mir auch.

Mit einer Beschränkung auf Reaktor Instrumente allein käme ich besser klar,
aber so ... muss man sich halt mal was einfallen lassen...

nicht zuletzt wie der innere Schweinehund überwunden werden kann selbst
für einfache EQ Bearbeitung ein weiteres Reaktorfenster zu laden .... und ... suchen !

Wird schon ! :phat:
 
Green Dino
Green Dino
Greta Sub Bass
Jo, is nicht einfach^^Bin auch öfter mal nahe an der CPU Grenze womit ich mich normalerweise nicht rumschlagen muss.
 
G
GM10541
Guest
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Unifono0815 schrieb:
Wie wärs komplett ohne DAW?
Reaktor Challenge - nur Reaktor Standalone. Reaktor sequencer, Reaktor Effekte und der interne Audio Recorder :D

Das wär super.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
und, schon jemand vorangekommen? bei mir entwicklet sich so langsam was. hab diese Woche auch endlich mal mehr Zeit dafür.
Und ein Logo hab ich schon mal gemacht für soundcloud.
Den account lege ich diese Woche an.
 

Anhänge

  • REAKTOR-Challenge.jpg
    REAKTOR-Challenge.jpg
    42,9 KB · Aufrufe: 4
Green Dino
Green Dino
Greta Sub Bass
Schickes Logo :)
Ich muss heute mal ein bisschen das Arrangement umbauen. Reaktor braucht so viel CPU im Vergleich zu meiner eigentlichen Arbeitsweise - Aber: Läuft.
 
R
Rastkovic
Guest
Ich bin definitiv raus aus der Geschichte. Ich hätte mir mehr Demokratie bei den Regeln gewünscht, auch wenn die Challenge deine Idee gewesen ist Virtualant....
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
huch, wie meinen? Demokratie inwiefern? was gefällt Dir denn nicht?
 
R
Rastkovic
Guest
Nun, ich hätte mich gerne mehr über die Regeln unterhalten, die sind für mein empfinden recht willkürlich.

Momentan ist vieles erlaubt, dann aber einiges wieder nicht. Reaktor powered Plugins ermöglichen z.B. komplette Tracks ohne das man überhaupt Reaktor anfassen muss. Oder: Wenn Samples zugelassen sind die in anderen Reaktor Ensembles enthalten sind, dann sollten grundsätzlich Samples zugelassen werden. Alles andere wäre albern. Keine externe FX find ich z.B. übertrieben, dass würde am Grundkern eines Stückes nichts ändern.

Also, meine persönliche Meinung: Entweder mehr Konsequenz, oder wenn schon inkonsequent dann aber richtig.... :)
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
ich bin mit Reaktor garnicht auf dem neusten Stand, habe noch Reaktor 5.8.
Reaktor powerded instuments, kann man komplette tracks mit machen, solche Plugins gab es doch schon immer, oder? mit eigenem Sequencer, der die Sounds triggert. Oder was meinst Du, was heisst ohne dass man Reaktor anfassen muss?
Ich kenn ausser Skanner XT, Prism, Spark, The Finger keine Reaktor Powered Instruments (welche ich ggf. auch einsetzen werde).
Wie kann man mit denen komplette Tracks machen? was verstehst Du darunter? das sind doch alles nur Synthesizer oder Effekte, also Modulatoren.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Rastkovic
Guest
Ich meine ob ich jetzt mit Monark, oder mit U-he Diva an der Reaktor Challenge teilnehme ist eigentlich wurscht. Für mich haben beide gleich wenig mit Reaktor zutun. :)

Für mich ist es aber so - okay - wie es ist. Vielleicht kann man sich bei einer möglichen nächsten Reaktor Challenge über die Regeln vorher noch mal genauer unterhalten....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Green Dino
Green Dino
Greta Sub Bass
Ich denke Vielen war das gar nicht so klar, dass wir uns da so uneinig waren! Im Prinzip gebe ich dir auch Recht! Ob ich Drum Samples von der Festplatte nehme oder mir ein Reaktor Ensemble mit passenden Samples aussuche da besteht kein großer Unterschied. Nur Reaktor-eigene FX zu verwenden ist zwar gar nicht so leicht, ob das im fertigen Track noch eine Rolle spielt ist allerdings wirklich mehr als fraglich. Sicher, alles hat letztendlich seinen Einfluß und neue Wege zu gehen kann oftmals gut sein - Aber ob ich meine go-to Mix Plugins benutze oder nach ein bisschen überlegen den Compressor in Reaktor einstelle...

Ich möchte jetzt auch nicht das Projekt hier terminieren, ganz und gar nicht! Aber ich finde Rastkovic sollte die Gelegenheit haben Vorschläge machen zu dürfen; Wie würdest du die Regeln bzw. Rahmenbedingungen aufstellen?
 
R
Rastkovic
Guest
OH Fuck...ganz vergessen, keine Zeit bin wieder raus denke ich...
Mach doch was abgespecktes, muss ja kein Opus magnum werden.

Ich werde auch nichtsdestotrotz versuchen was abzuliefern, auch wenn ich oben was anderes verlauten ließ. Es wäre einfach schade um die Idee wenn nur wenige mitmachen würden.... :roll:
 
rz70
rz70
öfters hier
Damit ich nicht vergessen werden. ;-)

Hab auch schon angefangen und werde wohl bis Mitte September auch mal wieder was fertig bekommen...
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
also es nehmen bisher teil, oder Interesse wurde bekundet von:

virtualant
Strelokk
Green Dino
darsho
Ron Dell (?)
Rastkovic
hairmetal_81
Unifono0815
øsic
bytechop (??)
rz70

könnten ruhig noch mehr sein ;-)
 

Similar threads

virtualant
Antworten
59
Aufrufe
3K
electric guillaume
electric guillaume
 


Neueste Beiträge

News

Oben