Nico Grubert - Hawaii

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von nicogrubert, 9. Mai 2010.

  1. Ich habe mich heute mal wieder mit der NI maschine auseinandergesetzt ... und herausgekommen ist dabei dieser Track:

    http://soundcloud.com/nicogrubert/nico-grubert-hawaii

    Alle Drums und Percussions kommen aus der NI Maschine....
    Synths kommen alle aus NI Kore2.
    Bass kommt vom Subboom Bass und der NI Maschine
    FX: voll Ladung UAD-2 plus Softube CL1B plus SPL Vitalizer....

    Würde mich sehr über ein kurzes Feedback freuen...
     
  2. tom f

    tom f Moderator

    tja - was soll man da sagen ;-)

    der track ist cool und trifft (für mich) den sommerlichen anspruch der aus dem titel erwächst zu 100%

    geil!
     
  3. fairplay

    fairplay Tach

  4. Ich hätte aber die Neger in der Mitte, welche immer die selben Hottentotten-Geräusche von sich geben, auf jeden Fall weggelassen.

    Denn sonst klingt es nicht nach Sommer auf Hawaii, sondern nach Entwicklungshilfe und Überbevölkerung ... irgendwie oder so ähnlich. :roll:
     
  5. tom f

    tom f Moderator

    "slap it" ist sehr geil ....macht mir lust auch wieder so nen style zu machen ...(wär da nicht die faulheit :) )

    weitermachen :supi: :supi: :supi:
     
  6. arc jota

    arc jota Tach

    Find den Track gelungen - auch wenn er meinen Geschmack nicht ganz trifft. Ein paar Kleinigkeiten würde ich vielleicht noch ändern. Die Vocals passen, aber da jeweils die gleiche kurze Phrase wiederholt wird, wird's bald nervig. Vielleicht könnte hier ein gelegentlich eingesetzter Effekt z.B. etwas Hall für mehr Variation sorgen. Die Baseline sollte meiner Meinung nach auch nicht (fast) die ganze Zeit durchlaufen. Vielleicht ist der Track auch ne Minute zu lang. Ansonsten weiter so. :supi:
     
  7. youkon

    youkon bin angekommen

    ich finde gerade die "neger" geil! ich mag sowas
    ansonsten erinnerts mich vom gefühl her n bißchen an "beau mot plage" von isolee



    oder "nights of the jaguar" von UR
     
  8. dk

    dk Tach

    :supi:

    wunderschöööön.....
     
  9. fairplay

    fairplay Tach

    ...sehr nett...gefällt...

    ...anfangs ist ungewöhnlich viel Druck vorhanden - gerade im Bereich unter 300Hz (geschätzt) - der sich dann verliert...wenn die Vocals einsetzen geht es frequenztechnisch etwas durcheinander...vielleicht könnte man da noch etwas deutlicher trennen...

    ...aber ich sehe gerade - das ist ja hier 'Tracks', nicht 'Tracks in Arbeit'...also: bin auf das nächste Stück gespannt!...
     
  10. eigentlich ist der so fertig. aber mischtechnisch werde ich nochmal mit frischen ohren drüber gehen.
    ich habe für diesen track mal angefangen, alles was chirurgisch EQed werden muss, mit dem UAD cambridge zu lösen. ich würde mich freuen, wenn die UA jungs dem cambridge mal einen integrierten spektrum analyzer spendieren würden.

    vielen lieben dank für euer feedback.

    der nächste track geht in eine ähnliche richtung... :)
     
  11. Diese beiden Klassiker würde ich wohl eher nicht mit dem hier in einen Topf werfen wollen, da liegen dann doch noch ein paar Welten dazwischen.

    Für mich ist das ein bißn zu sehr Presetethnohouse ("komm nimm noch n paar Buschgesänge mit rein,die sind gerade hip") :roll:

    Ist schon gut produziert und deine Zielgruppe wirst du damit gut bedienen,aber für länger ist das wohl nix.

    (Sorry for the hard words :gay: )
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    leider denke ich etwas ähnliches, zum technischen und sonstigem können und fleiss muss nichts gesagt werden, da macht der nico gute arbeit, was sich auch in all den vinyl veröffentlichungen der letzten jahre zeigt...
     
  13. Crabman

    Crabman aktiviert


    so seh ich das auch
     
  14. @ The Marx Trukker
    harte worte sind für mich genauso wichtig wie lobhudeleien. ;-)

    was gerade hip ist ignoriere ich seit einigen jahren mehr oder weniger (was einige gut finden, wohingegen aber andere sagen, dass ich lieber mal z.b. die beatport charts checken solle, damit ich weiss, was hip ist).
    die vocals standen übrigens ganz am anfang vom track (hatte mein regal mit den sample-cds mal wieder entstaubt).
    um diese vocals heraum habe ich dann im prinzip alles aufgebaut.

    night of the jaguar kenne ich natürlich... "beau mot plage" von isolee höre ich mir heute abend mal an. da ich privat sehr wenig musik höre, muss ich ja immer aufpassen, nicht zufällig was zu machen, was so in der form oder so ähnlich schon mal da war... ;-)
     
  15. tom f

    tom f Moderator

    ach was soll das ewige bemühen von bekannten werken - entweder ist was gut oder nicht - wozu der vergleich - vielleicht will der musiker ja gar nicht daß das so klingt - man kann ja auch nicht jedes reqiuem an dem von mozart messen - das ewige vergleichen und relativieren ist übrigens laut aktueller soziologischen grosstudien ein grund von massiver unzufriedenhait in unserer gesellschaft...

    klar das ding klingt nicht wie david boy, acdc, sven väth, scoorter, brahms oder jeff mills - aber vielleicht klingt es ja nach nicogrubert ;-)

    daß man sich irgendwo stilistisch anlehnen muss ist ja auch nicht verwunderlich - aber das "toschlagargument" "es klingt nicht wie der millionen hit" ist doch in diesem rahmen hier immer etwas fies, oder?

    klar musik gehört AUCH verglichen aber wenn man "qualität" verabsolutiert dann wirde es ja scheisse am ende - deswegen klingt ja soviel "ganz" gleich heute - weil ein paar damit angefangen haben zu sagen: " ja es klingt aber noch nicht wie xy - erst wenn es wie xy klingt dann isses gut"

    hab mir jetz die nummern nochmal ein paarmal reingezigen und es ist auch für mich dann etwas kurzweilig - aber nicht weil nummer xy das "nicht" ist - sondern einfach "so"...

    und GUT finde ich die tracks tortzdem


    mfg


    ps: ja und FÜR MICH ist zb der jaguar track von rolando echt nix besonderes - das ist einer dieser hunderten tracks die immer noch von nem hype leben den sie nie verdient hätten...
     
  16. dazu würde ich gern folgendes kommentar aus dem technoforum zitieren:

    """
    typischer "gruber" style - melidiös, schöne sounds, druckvolle drums. mir gefällt's!
    """
    quelle:
    http://technoforum.dyndns.org/cgi-bin/u ... p=1#000003"


    ich glaube, irgendwie vergleicht man immer unbewusst irgendwas. sei es bei tracks, beim nächsten computer, bei der schokolade im supermarkt... ;-)
     

  17. So Vergleiche find idR auch unnötig, aber manchmal ähneln sich Sachen halt dann doch etwas mehr (das hört ja manchmal auch jeder ein bißn anders) :mrgreen:

    Und der Nico scheint ja sein Ding gut zu machen (wenn man mal bei Discogs guckt ;-) ) und die Art wie er das kommuniziert,finde ich auch gut.

    Nur halt vom Feeling her ists nicht meine Musik.Trotzdem alles Gute weiterhin :supi:
     
  18. minim

    minim Tach

    Hammer Teil...kam direkt in die Favoritenliste. Die Percussions haben einfach nen ultradicken Klang.
     
  19. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    find den track auch sehr gelungen, besonders wegen den stimmen!
    hatte die 1. version nur auf schlepptop-boxen gehört (selbst da klang es schon gut) & grad eben die 2. auf meinen monitoren.
    top track :cool:
     
  20. falls noch jemand eine label-empfehlung hat, wo dieser track gut hinpassen könnte, würde ich mich sehr über einen tip freuen.

    vielen vielen dank für das feedback!
     
  21. hyboid

    hyboid bin angekommen

    Eigentlich finde ich Ethno-Elemente oft abgeschmackt. Hier passt es. Aber Hawaii? Hmm.. etwas Afrika, etwas Japan, da denke ich höchstens an Pearl Harbour...
    Aber egal, das ist fett produzierte Musik, die man so nicht überall hört.
     

Diese Seite empfehlen