Noch ein Grottenschlecht Stück von mir ;-)

DJAJ62

|||
Soly zäme (hallo zusammen)
Mein neues Stück, Lied oder Song (wie sagt ihr dazu?) heißt Cinderella!

play: http://djaj.eu/Cinderella.wav
Diesmal auf auf 28MB komprimiert.
Zum Einsatz kamen diesmal:
Korg I3 Chor
Proteus 1 Orchestral - Parkaschen und Melodie
Micro Korg - Bass
Behringer Virtualizer Hall - Chor
Korg 888 Echo - Micro Korg
Gruß Andreas
 

Möbius

|||||
Als Tipp von mir: Statt das hier als 22khz Mono WAV-File anzubieten, wäre doch ne 320K MP3 in Stereo besser, oder?
Dann klappt es auch mit dem Player. :D

Zum Track: Interessante Spuren dabei, aber die Lead-Voice geht für mich gar nicht, weder tonal noch vom Sound her. Irgendwie zu schrill und schief.
Zudem ist die Stimme für mich viel zu laut und lässt den Rest untergehen.
Die Bassline finde ich ganz cool. Könnte man mehr aber ausbauen und variieren.
Also auch mal andere Spuren nach Vorne kommen lassen und so....
Zudem ist mir der Track irgendwie zu lang ohne strukturierten Aufbau.
Nach 8 min habe ich mich dann im Track irgendwie verzettelt gefühlt und ausgemacht, sorry.

Wie gesagt, das ist nur meine persönliche Meinung, deshalb subjektiv und ist nicht böse gemeint.
Ich hoffe Du kannst etwas mit meiner Kritik anfangen. :D
 

DJAJ62

|||
Möbius schrieb:
Als Tipp von mir: Statt das hier als 22khz Mono WAV-File anzubieten, wäre doch ne 320K MP3 in Stereo besser, oder?
Dann klappt es auch mit dem Player. :D
Ups da ging was schief hab die falsch Datei hochgeladen :selfhammer: jetzt ist´s 22khz Stereo WAV-File.

"die Lead-Voice geht für mich gar nicht, weder tonal noch vom Sound her. Irgendwie zu schrill und schief."
Hier teilen sich die Geschmäcker. Diese Lead-Voice drückt meine momentane Sehnsucht nach einem leuchtenten warmen Herzen aus, ich bin den Tränen nahe wenn ich sie höre sind ja auch meine Gefühle die da spielen.
Zudem ist die Stimme für mich viel zu laut und lässt den Rest untergehen.
Stimmt
Die Bassline finde ich ganz cool. Könnte man mehr aber ausbauen und variieren.
Ich war 20 Jahre Berufs DJ und habe von Rock Pop Oldies bis Dance Charts so ziemlich alles aufgelegt (Kommerz halt) und das mit großem Erfolg, gerade bei Dance Charts sind es nur eine Wiederholung eines Themas. Ich komm da schon noch weg davon.
Zudem ist mir der Track irgendwie zu lang
Stimmt auch.
ohne strukturierten Aufbau
Gerade weil ich mein Leben lang Retorte aufgelegt habe möchte ich jetzt gern völlig frei davon spielen und meinem Musikgefühl freien lauf lasen, ich denke und hoffe das kommt von selbst mit der Zeit.
Momentan schaue ich das ich 2 bis 3 Stunden am Tag übe völlig ohne Struktur wie es mir aus dem Kopf bzw Bauch kommt, wenn das mal läuft geht bestimmt seine Zeit und so freue ich mich über jeden Radschlag.
LG Andreas
Ps da würde mich doch dein Meinung über die Stimme in diesem Stück zu hören

play: ttp://djaj.eu/sehnsucht
 

Möbius

|||||
DJAJ62 schrieb:
Ps da würde mich doch dein Meinung über die Stimme in diesem Stück zu hören

play: ttp://djaj.eu/sehnsucht
Da ist wohl ein "h" verloren gegangen. :D
Gefällt mir jetzt spontan besser als das andere Stück von Dir.
Die Leadstimme finde ich super.
Schön experimentell und spacig!

Klar, das Gefühl wie man die einzelnen Stücke aufbaut kommt mit der Zeit. Gehört ja dann wohl auch zur eigenen Stilentwicklung.
Ich maches das auch so, dass ich erstmal rumjamme.
Aber spannend ist dann aus den neuen Ideen die Essenz herauszufiltern und zu konzentrieren.
Ist dann natürlich immer die Frage wo man hinwill, aber das wird schon. Weitermachen! :supi:
 

DJAJ62

|||
Hallo Möbius
Danke für die Lorbeeren :phat:
Hatte schon meine bedenken:
Ok das ist nicht schlecht aber wird man nach dem dritten oder vierten Stück nicht sagen: nah ja das ist der AJ mit seinem Still langsam wird es Langweilig? :roll:
Es ist aber so das ich mir den Sound einstelle und dann kommt die Melodie automatisch aus meinen Fingern, ändere ich den Ton ändert sich die Melodie. Ich hatte letztlich einen Sound wozu meine Finger eine echt tolle Sequenz erzeugten dann habe ich den Ton geändert und ich (meine Finger) konnten diese Sequenz einfach nicht mehr spielen, anderer Sound wieder rein und da war sie wieder.
Höre ich dann die Melodie kommt der Rhythmus höre ich den Rhythmus kommt ein Text höre ich das Stück kommt das Video.
Liegt halt auch daran das ich mich seit kurzem intensiv mit Training meiner Fähigkeiten befasse, was heißt 1-2 Stunden Täglich freies Spiel mal schauen was die Finger heute wieder so vorhaben. 8)
So gewinnt das Ganze mit der Zeit immer mehr an Qualität und die Vierspieler werden deutlich weniger :floet:

Möbius schrieb:
Klar, das Gefühl wie man die einzelnen Stücke aufbaut kommt mit der Zeit. Gehört ja dann wohl auch zur eigenen Steilentwicklung.
Genau das!!!
Ich will meinen eigen Still beibehalten und so wenig wie möglich von irgend welchen Richtlinien zb Moll, Dur oder Aktoren beeinflussen zu lassen.
Das wichtigste für mich ist mein Gefühle in die Musik einfließen zu lassen und auszudrücken.
Ganz liebe Grüße aus dem Schwarzwald
Andreas
 


News

Oben