...nochmal: was ist Buchla-Sound?...

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von fairplay, 2. März 2010.

  1. ...und gleich als erster Beitrag: ist es die mehr oder weniger unregelmäßige Entladung von Sequenz-Salven in verschiedenen, oft harmonisierenden Frequenzbereichen?...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also...es steht die Behauptung im Raum, das man mit einem Moog (Modular oder Model-D/Voyager/Phatty etc.pp.) per Oscillator die Hüllkurven triggern kann.

    Was macht Buchla aus...

    1.) Buchla Bongos - kurze impulsartige Sounds, die relativ hohl klingen, wie Bongos. Geht mit dem Voyager z.B. (Beweis liefere ich noch nach)
    2.) kurze dicht aufeinander folgende "Klingel" Sounds wie im Video oben. Erzeugt durch da triggern der Hüllkurven durch einen Oscillator? Wie geht das mit einem Moog (oder einem anderem Kompaktsynth)?
     
  3. Q960

    Q960 aktiviert

    Das ist keine Behauptung! Mit einem Moog Modular, Dotcom oder jedem anderen Modularen ist das doch kein Problem. Phatty und Voyager waren wohl nicht gemeint!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich muß mal die Anleitung vom Voyager wälzen. Immerhin hat der Ins (und Outs per VX-351).
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man kann Noise oder den LFO als Trigger für die Hüllkurven mit dem VX351 nutzen. Mit einem externen Oszillator geht das natürlich auch, die internen lassen sich ja nur nach dem Mixer abgreifen (solange man das nur als Trigger und nicht für die Klangerzeugung nutzen möchte, gehen die internen natürlich auch...) Immerhin kann man beim Voyager (auch ohne CV Expander) über das Menü noch weitere Triggerquellen für die Hüllkurven einstellen - S&H, Midi Clock usw.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der arme onkel Don... wird auf ein paar modische bongo/klingel trallala reduziert!

    Es ist vorallem ein konzept, das mit dem unerwarteten spielt und zwar sehr konkret (Stichwort Indifferent!)

    Die diskussion, ob man mit diesem jehnes machen kann, ist doch längst beanwortet: "ja"

    Aber das ist es nicht :)

    p
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ah, ja, das unterschätzte Pot Mapping. Ich glaub das ist ganz schön mächtig, muß zu meiner Schande gestehen, das ich mich noch nicht damit beschäftigt habe. :oops:
    Die Freqbox könnte man auch hernehmen. Die hat Osc Out. Abschwächer gibt´s dann im CP-251.
     
  8. ...ich denke hier geht es mehr um's Wie als um's Ob und Glaubensfragen...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    was hat meine antwort mit dem zu tun!?

    p
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein, das Pot Mapping ist wieder für andere Dinge gut :) Ich meinte: Ganz regulär im Menü gibt es pro Envelope einen Eintrag für den Triggermode.
     
  11. fab

    fab -

    hm, ich glaube so ein reisender wird mir immer interessanter. nächstes jahr vielleicht. ich meinte doch, verzichten zu können :lol:
    wobei, nein, so bekomm ich doch nur wieder transportschwierigkeiten. nicht weiterdenken jetzt, stark sein und auf Berlin Modular hoffen.
     
  12. Crabman

    Crabman recht aktiv


    what`s this?
     
  13. fab

    fab -

    software... http://www.kvraudio.com/forum/viewtopic.php?t=258683

    (ist allerdings fraglich, ob das gehen wird, denn in u-he ACE könnten die hüllkurven ja theoretisch auch schon retrigger-eingänge haben und direkte VCA-modulation geht aus folgendem grund nicht:

    "Why does ACE only let you use envelopes to control the final volume? In the "real" modular systems, you could use any signal (or none) to modulate VCAs, and even leave the system droning or bubbling away for hours without playing a note. Most of these old synthesizers were basically monophonic - the later polyphonic synthesizers always had envelope-controlled VCAs at the end of the chain (otherwise you would soon build up a cacophony of notes). ACE attempts to span both worlds, but you have to actively trigger and hold a note somehow. Not too much to ask, really!"

    wobei ich noch nicht verstanden habe, ob das ausschließt, einen zusätzlichen retrigger eingang zu spendieren oder einen trigger-eingang für ADSR 1)

    /OT
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hab ich drüben schon geschrieben und praktiziere das mit Moog-Typ Synthesizern schon länger..
    Diese "Bongos" sind auch kein reines "Buchla" Ding, nur weil es einige gibt, die sowas bauen damit.

    Der Unterschied ist auch nicht das, sondern die vielen Funktionen pro Modul. Auch sind die Teile optimiert auf wenig Verzerrung zB bei FM und so weiter und bei Sättigungen auch. Das macht viel mehr aus als "Bongos" und Re-TRigger Hüllkurven, was eben auch die Moogs könnten.
     
  15. fab

    fab -

    wo denn? und wie machst du das?

    wie baust du die?
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Na, zB einen OSC oder anderen schnellen ModOSC nehmen und in den Trigger stecken, dazu braucht man doch keinen Buchla. Wenns ein VC-OSC ist, kann man auch die Geschwindigkeit modulieren, also so ähnlich wie hier im Demo.
    Dazu kann man natürlich auch ein Noisemodul verwenden und es abschwächen, bis es grade hin und wieder triggert.
    Pegelsache!
     
  17. fab

    fab -

    ja schon klar (s.meine halb-OT-kommentare zum ace). aber mit dem minimoog oder little phatty?
    und die bongos?
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    die buchla bongos macht man so:

    lineare fm eines oszillators
    lopassgate mit perkussiver hüllkurve
    voilà

    so ähnlich wird man das auch mit moog modulen machen können, ausser dem vactrol ist da ja imho alles auch vorhanden
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wieso Minimoog? Der ist doch nicht modular. Man müsste da natürlich die Gates befüllen von einer dementsprechend interessanten Quelle. So ein LP ist ja ein recht rudimentäres Instrument, da wäre ja nur ein LFO oder VCO, der herausgeführt sein muss, damit man ihn mit dem Triggereingang verbinden kann. Stimmt die Spannung, triggert er auch. Eine PWM der LFOs ist da auch hilfreich. Ich hab zB den HölLFO, der kann PWM und PW und lässt sich auch synchen zu einem anderen LFO. Dazu gibt es noch weitere Möglichkeiten in Verbindung mit Noise und S/H.

    Das wäre der Ansatz, daher mit dem V'ger und Breakoutbox machbar.
    Diese "Bongos" sind für mich eher dann gut, wenn sie holzig und extrem schnappig sind. Das wird durch schnelle Änderungen gemacht, teilweise durch Klicks oder Pulse (deutscher Begriff hier gemeint). Das oben gezeigte ist nur der kleinste gem. Nenner imo. Aber denke mehr wollte das nicht sein.

    So ein Clicking und so geht auch mit Nichtbuchla. Ein CS30 kann das auch hervorragend.
     
  21. Hüllkurve mit Oszi triggern beim Voyager? Nichts leichter als das:
    Als eine Mod Bus Quelle Oszillator drei wählen. Den entsprechenden Modbus Ausgang am VX-351 abgreifen und auf den Triggereingang am VX-352(RME) geben. Triggerschalter auf Ext. und los gehts.

    Gruß, Frank
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wobei das alleine jetzt nicht der "Unterschied" ist. Das meiste geht bei beiden, der wirkliche Unterschied ist daher eher der von east-west modula

    Will sagen: Ein V'ger mit Env-Retrigger ist noch kein Buchla ;-)
    Hör dir mal die Filtersättigung an, da wird von vielen Usern eh immer irre viel Pegel reingeschickt, dazu FM anhören, die ist nicht sehr exakt beim "rest". ..
     
  23. Habe ich auch nur auf die Fragestellung weiter oben bezogen, ohne Buchla Hintergedanken.
    Was ich beim Voyager in Verbindung mit dem CP-251 gerne mache: Oszi 3 auf low, dann hat man drei LFO's die man sich gegenseitig modulieren lassen kann. in Verbindung mit den 2 S/H Ausgängen die dann auch noch zur Verfügung stehen lassen sich dann schon schöne, pseudo-zufallsartigen Sequenzen erstellen. Wenn man noch einen A-155 mit ins Spiel bringt auf dem man harmonische bzw. musikalische Sequenzen einstellt oder einen Quantisierer (der fehlt mir noch) wird es schon richtig spannend. auch ohne Modular-System.
    Gruß, Frank
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Meine ich auch allgemein für den Thread ;-)
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klar, so geht´s ja auch noch! Thx! :supi:
     


  26. Kleine Fingerübung zu meinem vorherigem Post.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du hast natürlich recht. Buchla ist halt Buchla. Aber es geht auch IMHO ein bißchen darum auszuloten was man mit dem anderen Kram auch noch anstellen kann. Ne? Läuft!
     

Diese Seite empfehlen