Nord 2X: das beste 'virtual Analog' Synth?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von dhollmusik, 13. November 2013.

  1. dhollmusik

    dhollmusik Tach

    Ahoj Kollegi.

    Hab vor kurzem hier im Forum das gute Nord besorgt. Hatte schon das Modular, der für mich nett, sauber und glatt kling. Mein erste Eindruck des 2X war das es wie ein digitale Juno 60 klang: also perfekte Patches, einfaches mixen und kaum Schrauberei möglich (obwohl die viele Potis/Regler) weil sein Synthese schon an sich etwas limitiert ist.

    Aber nach etwas Schrauberei hab ich sein dreckiger, trockene Seite entdeckt. Und jetzt bin ich sogar zu dem wohl-strittige Schluß gekommen das er mehr 'vintage analog' klingt als alle andere VA's die ich bis jetzt hatte.

    Also, mit beste 'virtual analog' meine ich das Synth der am präzisten die vintage Synths vom Klang nachmacht, nicht unbedingt das beste Synth der in die Gruppe 'VA' passt (das wäre nachwievor Virus für mich).


    Für meine Ohren (hier der Nord Sound direkt ins Audiokarte) klingt das 2X sehr wie die alte Korgs (etwa Polysix, 770):

    src: http://soundcloud.com/elseedier/nord-2x

    Was meint ihr? Habt ihr andere VA Kandidaten die das analoge Sound noch besser nachmachen?
     
  2. helldriver

    helldriver bin angekommen

    also das klingt schon sehr analog für einen digitalen.

    ist der nordlead 3 eigentlich vom klang her ähnlich analog wie der nordlead 2x? der 3er hat einfach das bessere interface ;-)
     
  3. dhollmusik

    dhollmusik Tach


    ja, ne? Gut das ich mir das irgendwie nicht einbilde, haha :nihao:


    Ich kenne das 3 nicht. Laut Jexus klingt es doch anders...ihm hat's auf jeden Fall besser gefallen:

    2X Review:

    http://syntezatory.net.pl/clavia_nord_lead_2x.htm


    3 Review:

    http://syntezatory.net.pl/clavia_nord_lead_3.htm
     
  4. dhollmusik

    dhollmusik Tach


    ouch! hab gerade gesehen das 3 hat Encoder statt Potis. Für mein Geschmack nicht das bessere Interface...
     
  5. moroe

    moroe Tach

    hab seit 2 wochen auch nen nord lead 2x

    mit nur einem oscillator klingt er echt fett, aber sobald der zweite dazugemischt wird lässt der druck ordentlich nach (dürfte aber auch bei anderen synths leider so sein)
    das filter gefällt mir nicht wirklich, klingt zu trocken, da gefällt mir das filter vom virus c schon um einiges besser
    ausserdem verliert der sound an druck wenn man die resonanz aufdreht

    mir klingt der nord lead 2x irgendwie zu statisch, und hat leider nur 2 lfo´s um das ausgleichen zu können.

    für leads und bässen mit einem oscillator ist er echt super, für flächen eher nicht
     
  6. dhollmusik

    dhollmusik Tach

    moroe, wie findest du eigentlich dein 2X zum Thema 'virtual analog'?


    Zu dein andere Themen:

    Stimme zu, hab ich auch gemerkt. Das ist nicht unbedingt typisch von andere Synths.


    Das er trocken klingt und das Virus feuchter stimme ich auch zu. Allerdings so gefällt es mir, da ein trockener Filter eher der Ausnahme unter digitale Synthies ist. Das mit Resonanz aufdrehen und Druck verlieren ist typisch...macht eigentlich jeder Synth, auch dein Virus.

    Mit bestimmtes Schrauben kannst du ein ganz andere Art von Druck mit Resonanz erzeugen (so werden ja Kickdrums gebastelt, und ein schön-trockenes Kick Drum dank des Nord? Könnte fast Jomox-ähnlich klingeln).


    Kommt drauf an was du mit "Flächen" genau meinst. Für Strings und klassische Pads kann ich eigentlich zustimmen. Obwohl ein Nord 2X mit externe analoge Ensemble Effekt? Das könnte auf einmal Strings erzeugen. Für riesen kosmische Ambience wie hier aus mein (damaligen) Ti schafft der Nord einfach nicht (obwohl mit ne guten externen Reverb vielleicht kommt es nah dran):

    src: http://soundcloud.com/elseedier/access-virus-ti-doom-drones


    Das Nord erinnert auch sehr an ein JX-3P, von daher denke ich trockener analoger Flächen wie etwa so was aus mein (auch damaligen) Matrix schafft er:

    src: http://soundcloud.com/dhollmusik/matrix-6-dw-8000

    oder halt Horror LFO Pulse wie aus mein (ach! schon wieder damaligen!) Polysix schafft er auch:

    http://dholl.bandcamp.com/track/helle


    Da wurde mein Virus zu klinisch klingen, glaube ich.
     
  7. Schöne Klangbeispiele! :supi:
     
  8. moroe

    moroe Tach

    wenn du damit meinst mit digitaler technik einen analogen klang zu reproduzieren, dann ist meiner meinung nach der nord lead 2x der beste unter den digitalen synths
    mit VA meinen ja auch viele nur subtrakive synthese
    bei einigen klängen mit nur einem oszillator könnte ich nicht wirklich sagen ob sie vom nord lead 2 oder von einem echt analogen synth kommen

    hatte aber auch noch nicht soviele analoge synths, hab mir aber viele demos angehört und analoge synths im laden getestet

    leider ist der 2x featuremässig ziemlich eingeschränkt, aber ein billiger polyphoner analogsynth ersatz

    hoffe auf einen NL5 mit einem subosc, zusätzlichen lfo´s und namensfähigem display
     
  9. dhollmusik

    dhollmusik Tach

    merci :nihao:



    Jenau, so hab ich das Thread gemeint.


    Ja, isser. Das ist auch das Hauptschimpf der Jexus, der lieber so was wie die Encoderfreunde Ion & Q bevorzugt.


    wow, da wird ne lange Wartezeit und ne dicke Geldbeutel benötigt :lol:

    Ich wurde dir ne Virus Upgrade empfehlen und behalte das Nord. Das Ti ist mein lieblings-digitale Synth. Werde mir irgendwann den wieder holen. Hab wieder erstmal ne B, der zwar geil ist, aber irgendwas an der Ti finde ich extrem geschmeidig, so lieblich fast. Mein B hingegen hat immer ne gewisse Härte im Hintergrundston.
     
  10. moroe

    moroe Tach

    Ich werd den 2x eh behalten, der 4er hat mir noch zu wenige synthese features um soviel geld auszugeben.

    ich hab mir schon gedacht das der virus ti ein bischen anders klingt als der virus c, hab den ti schon paarmal getestet
    mal schauen ob ich einen schiessen kann
     
  11. Horn

    Horn |

    Mit dem Unison-Mode eignet sich der NL 2x auch ganz hervorragend für Flächen, umso mehr, wenn man auch das Morphing nutzt und/oder Layer im Performance-Mode verwendet. Die Möglichkeiten, die sich durch den Performance-Mode ergeben, werden von vielen NL-Usern m. E. zu wenig beachtet.

    Ist der NL 2x der beste VA? Für mich persönlich ist er das auf jeden Fall. Aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Jedenfalls ist der Nord Lead unbestritten ein Klassiker und der NL 2x ist die beste Version des "klassischen" Nord Lead. NL3 und NL4 sind sicher auch gut, sind aber m. E. vom Ur-Nord-Lead zu weit entfernt, um als "Klassiker" gelten zu können.
     
  12. Bug2342

    Bug2342 Tach

    Naja, da sollte man (meiner Meinung nach...) zumindest noch ein "in dieser Preisklasse" dranhängen.

    Der Solaris klingt da doch wesentlich "analoger". Da kommen auch schon bei einem Oszi und ein bisschen Filter ziemlich nette Klänge raus. Die "Vorväter" (alles von sonic core bzw. wie auch immer die vorher hießen bzw. Plugiator für billig und ohne Compi leider nicht programmierbar) klingen doch eher "analoger".

    Zugegeben, die Modulationen klingen beim Nord richtig schön schnappig (für nen VA), der Grundklang liegt mir aber eher weniger (da mag ich z.B. den Accelerator VIEL lieber, der klingt zwar nicht besonders "analog", zumindest nicht nach mono-synth, aber dafür sehr warm/breit/fett...).

    Für den Preis und die Bedienoberfläche ist der Nord sicher OK und unglaublich viele Fans hat er auch, also klingt er definitiv nicht schlecht... halt nicht ganz meins.
     
  13. tandem

    tandem bin angekommen

    Für mich sind die klassischen Nord Leads (1/2/2x) die besten VAs, nicht nur von der hervorragenden Bedienung her (da kommt eh niemand an Clavia/Nord ran), sondern auch vom Klang, bei dem mMn der NL den analogen Vorbildern am nächsten kommt (was z.B. die nachgebauten Prophet-5-Presets ganz gut zeigen).
    Ich habe seit '95 einen Nord Lead 1 und kann damit immer noch am schnellsten und besten meine klanglichen Vorstellungen umsetzen. Und die Unterschiede zwischen NL 1, 2 und 2x sind ja nicht so groß.
    Bei Flächen reicht mir manchmal schon eine einfache Pulsbreiten-Modulation, aber wie schon von SynthUser0815 erwähnt, leben Flächen im NL durch den Unison- und/oder Performance-Mode sowie durchs Morphing. Wichtig finde ich da aber auch gute externe Effekte, da der NL selber ja keine hat. Ich schicke meinen NL am liebsten durch den Eventide H3000 oder durchs Lexicon PCM 80: die etwas dreckigen Hall- und Flanger-Effekte im H3000 oder die schön sauberen 6-stimmigen Chorus- und Delay-Effekte im PCM 80 sorgen dann dafür, dass es breit und lebendig wird.
     
  14. dhollmusik

    dhollmusik Tach

    Aye...Ti hat massenhafte Wavetables und bessere interne Effekte. Es ist ein großer Upgrade von ein A, B oder C Virus. Deswegen sind die Ti-Preise im letzten zwei Jahren immer noch kaum runtergegangen, obwohl es ein Ti2 seit ne Weile gibt. Ti2 übrigens, ist immer noch ein Ti, nur mit mehr Polyphony und wohl paar andere Kleinigkeiten auch.


    Interessant. Ich hab gemerkt das man Unison in Poly mode verwenden kann. Glaube das halbiert der Polyphony, aber verdoppelt das Fettsein :selfhammer:


    Der Solaris hat mittlerweile ein wirklich guten Ruf für sich gesammelt. Nur selten auf'm Markt zu finden.


    Ehrlich gesagt, der Meistersynth von Bedienung her ist und bleibt das Novation K-Station. Nord wurde ich dann in zweite Stelle platzieren.

    Dafür klingen die beide Synthies sehr unterschiedlich, das Novation ist sehr feucht und digital, sanft und nett, glänzend und glatt. Alles andere als das Nord. Beide sehr gut-klingende Synths, wurde sagen das Nord scheint etwas mehr high-fidelity und weniger Aliasing anzubieten.
     
  15. Indoozeefa

    Indoozeefa Tach

    ...und er ist rot leute :mrgreen: feucht & digital :lollo:
     
  16. dhollmusik

    dhollmusik Tach


    hä? Das K-Station ist weiß und blau.


    Ich mag das wir so viel Wörter haben die wir metaphorisch verwenden können, die auch viele verstehen, auch wenn es manchmal nur eine subjektive Eindruck beschreibung soll.


    Oder wie beschreibst du ein bestimmten Grundklang?
     
  17. Indoozeefa

    Indoozeefa Tach

    Ich bezog das rot auf den nord :) . Ich kann mir unter feucht oder glatt nichts drunter vorstellen beim Grundklang. Klar wenn ich das Signal durch nen bitcrusher oder ein distortionpedal jage sage ich auch dass es "rauh" klingt. Schwurbelig, fett, analog, warm, nasal, moogy,...ist alles relativ. Einige behaupten, dass die nord geräte einen ganz eigenen Grundklang haben. Das wäre dann nordesque oder nordy.
     
  18. dhollmusik

    dhollmusik Tach


    hehe :lol: nordy iss jut :kaffee:


    klar, ist alles relativ und subjektiv. Aber sicherlich finden die meisten von uns das erste Demo hier eher feucht, glatt und digital und das zweite roh, trocken und analog, oder?

    https://dholl.bandcamp.com/track/sang-still-sear

    src: http://soundcloud.com/elseedier/nord-2x


    Klar, ist auch ne Frage was für ein Patch man gerade gebastelt hat, und ob Reverb eine Rolle spielt.


    Obwohl...hier zwei weitere Beispiele von direkten-Ausgang Demos:

    src: http://soundcloud.com/elseedier/juno-60

    src: http://soundcloud.com/elseedier/korg-770


    Beide Synths sind analog, beide vintage, beide ohne onboard Effekte, aber eine klingt für mich "trocken & roh", und der andere "feucht & glatt". Hörst du welche ich meine?
     
  19. Horn

    Horn |

    Ja, zumal der Klang im Stereo-Bild verteilt wird - wenn man im Unison-Mode ist, sollte man den NL 2x auf jeden Fall immer stereo abnehmen und im Stereo-Bild großzügig verteilen. Zu beachten ist auch, dass man den Verstimmungs-Grad des Unison-Mode global einstellen kann. Ich würde raten, ihn eher dezent einzustellen.
     
  20. moroe

    moroe Tach


    leider kann man im performance mode nicht cutoff oder attack, release für alle parts gemeinsam regeln

    darum mag ich gestackte sounds nicht so

    grüsse

    moroe
     
  21. dhollmusik

    dhollmusik Tach


    Geht mir eigentlich auch so, es sei denn das ganze Synthese wird global auf alle 'Slots' realisiert, was so weit ich weiß bei der Nord nicht der Fall ist. Von daher wurde ich lieber mehr Oszis als Slots/Parts/Stacks haben.

    Aber, ähnlich wie ich das D-50 und DX7 verwendet habe, kann ich mit ein Slot genug basteln.
     
  22. Bug2342

    Bug2342 Tach

    Hab spaßeshalber mal schnell vor dem Frühstück ein Demo vom Plugiator gemacht, um hier mal zum Vergleich den "sonic-core" Sound einzuhängen:

    Alles ohne interne oder externe Effekte aufgenommen. Die Aufnahme ist in mono, alles andere wäre bei Emulationen von "vitage" Zeug auch albern...

    src: http://soundcloud.com/bug2342/plugiator-dry

    Sind natürlich doch andere Sounds, als das Zeug im Norddemo, man merkt aber denke ich schon, dass die Kiste ganz gut "alt" klingen kann.

    Solaris klingt ähnlich (gleicher Programmierer), aber insgesamt etwas "strahlender" und "offener" und ist natürlich wesentlich flexibler (und ein klein bisschen teurer...).
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dazu habe ich hier ein Klangbeispiel, allerdings für den Nord Rack 2: http://www.petermmahr.com/clavia-nord-r ... nthesizer/

    Runterscrollen bis zum Audiofile "Clavia nord rack 2 – “PW Poly Synth Mix”, achten Sie bitte auf die Veränderung ab t=28s (Unison On)."

    Da hört man im Falle des PW Klanges was das Umschalten auf Unison im Klangbild bewirkt (alle Sounds entstammen dem Nord Rack 2).
     
  24. citric acid

    citric acid aktiviert

    ich habe auch seit ein paar wochen wieder einen nordlead 2x :) echt tolle kiste.
    hatte vorher den 1er und 2er als keys und jew. als rack. aber der 2x ist der beste ;-)

     
  25. Horn

    Horn |

    Na ja, das stimmt. Allerdings kann man natürlich mit Hilfe des Morphings da schon etwas machen, jedoch natürlich nur, wenn sich die Parameter gleichzeitig bewegen sollen. Ich finde es aber z. B. auch sehr spannend, wenn das Modwheel/Pedal in einem der gestackten Sounds das Filter öffnet, in einem anderen das Vibrato reinholt und einem dritten z. B. komplexe Morphings erzeugt. Damit sind irre Sachen möglich.

    Insgesamt ist das Großartige am Nord Lead 1/2/2x, wieviel mit den sehr übersichtlich und einfach angeordneten Parametern geht. Es gibt eigentlich fast keinen gängigen Synthesizer-Sound, den der Nord Lead nicht irgendwie wenigstens ungefähr erzeugen könnte - und immer mit höchster Klangqualität.

    Dieser Gegensatz - einerseits ganz puristisch aufgebaut, andererseits voller klanglicher Möglichkeiten - ist gerade das Faszinierende am Nord Lead 1/2/2x. Und ich glaube nicht, dass der NL4 da eine wirkliche Alternative darstellt. Zwar kommen erfreuliche Features hinzu, aber zu viele wichtige Features sind weggefallen und das puristische Konzept wird beim NL4 m. E. zu stark verwässert.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:
     

Diese Seite empfehlen