Nord Lead-Reihe vs Virus-Reihe

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von shiddyunzo, 14. September 2014.

  1. Hallo liebes Forum!

    Bisher speise ich meine Tracks hauptsächlich mit den Möglichkeiten des Mophos. Bässe zum anfetten, Arps und Sequencer-Zeug fürs Thema, loopige Effektsounds, knarzige Drums und meist in Kombination mit nem Alesis Wedge Hall. Zusätzliche Flächen und tranciges Zeug von VSTs, z.B. dem Enceladus. Doch keine direkten Eingriffsmöglichkeiten zu haben, macht mich wahnsinnig und dem Sound fehlt eine gewisse Dynamik.

    Klingen tut das bisher so:
    src: http://soundcloud.com/drehwg/affenkaffee

    Das schreit nach einem Digitalen. Nachdem mein Augenmerk zunächst auf den JP-8080 gefallen ist, welcher mir vom Sound eigentlich schon zusagt, bin ich auf die Nords und Virus' gestoßen.
    Angespielt hab ich dann den neuen Nord Lead A1, welcher mich von der Sound-Qualität erstmal umgehaun hat. Vor allem die Dynamik bei Arp's gekoppelt mit der Variation von Delay-Zeiten hat Sounds hervorgebracht, die ich so noch gar nicht kannte. Nun habe ich einige Fragen an euch:

    Nach ein wenig Recherche ist mir die Virus-Serie als dem Nord Lead ähnliche Klangerzeugung ins Auge gefallen. Was sind hier die grundlegensten Unterschiede?

    Multitimbralität wirkt sich wie aus? Heißt, wenn ich drei Sounds spiele, befindet sich dann der erste im ersten Drittel der Tasten, der zweite im zweiten usw?

    Beim Nord A1 ist das Reverb immer hinter dem Delay. Ist das bei allen Nords so? Wie siehts mit dem Virus aus?

    Preislich bin eigentlich schon eingeschränkt, ein gebrauchter Virus B und ein Nord Rack sind recht günstig zu bekommen, die neueren der Serien kosten ein Vielfaches, lohnt sichs?

    Was sind sonst eure Erfahrungen mit den Geräten? Was sind für euch die Stärken? Gabs Probleme, Ausfälle usw?



    Ich danke euch schon mal im Voraus!

    Grüße aus München
    Andi
     
  2. Nimm 500,- und probiere alle 3 durch.
    Das ist eine endlose vs. Schlacht.
     
  3. Ja, hab ich auch befürchtet... was meinste mit alle 3? Mit welchen hast du Erfahrungen?
     
  4. Als Virus Besitzer muss ich Dir ganz klar sagen:

    Spiel beide Synths an und entscheide dann mit was Du besser klar kommst ;-)

    Technische Daten vergleichen und Meinungen von andern einholen wirkt sich eher hinderlich bei der Entscheidungsfindung aus, jeder der beiden ist gut, deshalb achte auf den Klang und die besonderen Features die nicht beide haben und entscheide was Dir am wichtigsten ist bzw welcher Dir besser gefällt.

    Multitimbral: Du kannst den Synth auf (bis zu 16) verschiedenen MIDI Kanälen ansprechen, kannst also den Synth mit mehreren Sounds gleichzeitig nutzen.

    Was Du angesprochen hast, nennt sich Splitting, also die Tastatur wird unterteilt und jeder Bereich bekommt einen eigenen Sound zugewiesen.

    vg
    Sascha
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    den jp fahre ich mit wenigen einstellungen an die rechenleistung und dann klingts wirklich fies - vor allem wenn man an der fm-intense schraubt. klanglich n netter synth aber eben echt veraltet ...


    nord und virus unterscheiden sich meiner meinung nach hauptsächlich darin das der nord einen eigenklang überhaupt erstmal hat der gut ist wohingegen der virus mit einem eher mäsig guten eigenklang daherkommt UND das der nord was klangdesign angeht etwas schwächelt wohingegen der virus mit ner menge features daherkommt und man doch ne breitere palette abdecken kann -> bedeutet das man einfache sounds mit dem nord schneller geschraubt hat und diese auch ordentlich klingen - beim virus musst du immer in die trickkiste greifen um überhaupt einen angenehmen sound aus der kiste zu bekommen - das dauert immer ewig bis der klingt _ aber dann kann der schon ordentlich überrraschen.

    ich würde beim virus mindestens auf virusC gehen bzw eigentlich TI1 ...
     
  6. Gibts jemanden in München der von beidem was da hat?
     
  7. Horn

    Horn ||

    Virus und Nord Lead unterscheiden sich zum einen klanglich und zum anderen vom Konzept der Bedienung, das allerdings beim aktuellen Nord Lead A1 gegenüber den "alten" Nord Leads verwässert ist.

    Der Virus hat mehr Parameter als der Nord Lead, aber nicht alle Parameter liegen direkt zugänglich auf der Oberfläche, d. h. die Regler haben Mehrfachbelegungen. Die alten Nord Lead 1, 2 und 3 dagegen haben keinerlei Mehrfachbelegungen, Nord Lead 1 und 2 lassen sich im Manual Mode sogar bedienen wie ein alter Analogsynthesizer ohne Speicher und Presets. Bei den neuen Nords wird diese Tradition leider verwässert, wenn auch das Grundprinzip, dass man weniger Parameter hat, diese aber im direkteren Zugriff, immer noch zutrifft.

    Es ist kein Geheimnis, dass ich für mich ganz persönlich den Nord Lead 2x so ziemlich für den besten Synthesizer halte, den es gibt - aber jeder Jeck is ja bekanntlich anders - gefolgt vom Studiologic Sledge, den Du Dir vielleicht auch einmal anschauen solltest.

    Multitimbralität ist so zu verstehen, dass Du mehrere Sounds layern oder über das Keyboard splitten kannst. Beim Nord Lead 2x kannst Du 4 Sounds layern bzw. splitten. Allerdings funktioniert das bei den Nord Leads nur über die eingebaute Tastatur hundertprozentig, weshalb ich bei Nord immer von Rack-Versionen abraten würde.

    Zum Virus können andere hier sicher mehr sagen als ich.
     
  8. Zolo

    Zolo aktiviert

    Sehe ich genauso :nihao:

    Multitimbralität bedeutet das du den Synthi über mehrere Midikanäle ansteuern kannst.
    4fach=4 Midikanäle wo du verschiede Sounds des Synthis ansteuern kannst. Diese
    Sounds teilen sich die angegebene Polyphonie (gleichzeit gespielte Noten) untereinander.
    Das heißt bei 10 facher Polyphonie und 4 facher Multitimbralität kannst du z.B.
     
  9. Super - danke euch! Again what lernt und so... =)

    Inwiefern macht das Spielen der versch. Stimmen auf nem andren Midi Key Probleme? Eigtl. kam aus Platz und Geldgründen nur ne Rackversion in Frage...
     
  10. Jp8080 ist technisch der Mittelweg aus Virus und Nord lead1/2.
    Alles andere muss man bei nem Langzeittest sehen.

    Virus B : 350 - 450
    Nordrack 1/2 250- 400/450(Auf Voiceexpansion achten. Aber auch mit 4 Stimmen sehr reizvoll Stimmenbegrenzung geht auch beim JP!)
    JP8080: 450-650

    Würde mal nen günstigen Moment abwarten und so ein Ding schiessen. (Wenn Steuernachzahlung fällig sind gibs die Teile recht günstig Höhö :twisted: )
     
  11. Zolo

    Zolo aktiviert

    :lollo: Haha welcher Monat soll das sein ?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ende Februar wär n Tip.
    Oder Juli, Reisezeit.
    Ganz schlecht scheint mir April/Mai da scheinen alle ihre Frühlingshormone mit GAS Anfällen zu kompensieren.

    Blöd am Nord Rack 2 ist daß die Knöpfe für die Auswahl der Parts zur Hälfte funktionslos sind :selfhammer:
    die haben nur an der KB Version Schnellanwahlfunktion, leuchten aber trotzdem.
     
  13. Zolo

    Zolo aktiviert

    zur hälfte Funktionslos ? Entweder ist was funktionslos oder nicht :mrgreen: Was du meinen genau ?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da sind unten Links 4 Buttons mit denen man 4 Parts an- und ausschalten kann.
    Einzeln oder zusammen (der Q und der Ion haben das auch ganz ähnlich)

    Das funktioniert so aber nur am Keyboard.
    In der Rackversion muss man zusätzlich jeweils den MIDI Kanal pro Part auf einen Kanal setzen auf dem Noten kommen,

    dh zB wenn man ein Keyboard dran hat und alles vom selben Kanal, sagen wir 1, spielen will, mus man den Part anschalten
    und dann noch im Part MIDI Kanal 1 auswählen.
    Dazu muss man einges an Buttons hin- und her drücken.

    Beim Keyboard spielen die auch auf dem Kanal vom ersten Slot, bzw dem des Keyboards, man kann einfach einen Part an - ausschalten, nur mit einem Buttondruck.
    Im Manual steht da nix drüber daß das am Rack nicht geht.
    Ähnliche Sache beim Q, da spielt zB der Arp nicht über MIDI aus, obwohl man das im Menue an- u .abschalten kann.
    Steht auch nicht im Manual.
    Find ich aber etwas krass wenn sowas nicht mal im Manual erwähnt wird, sondern im Gegenteil da lang und breit
    was steht was gar nicht funktioniert.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und der Keyboard Split den man auf ähnliche Weise einstellt geht am Rack so auch nicht.
     
  16. Zolo

    Zolo aktiviert

    Viel Text und ich weiß immernohc nicht worums geht.

    Hab kein NL aber ich vermute mal das man beim Rack mit den Buttoms umschaltet welchen Layer / Slot man editiert
     
  17. Ich fass mal nord zusammen:

    NL 1/2 unterscheiden sich nicht großartig - keine Doppelbelegung, allerdings auch keine Effektsektion

    NL 2X: größerer Speicher, 20 statt 16 Stimmen

    NL 3: Endlospotis, Filter-FM, keine Effekte und viel zu teuer

    NL 4/A1: Effekte, weniger Potis

    Zum Splitten der Stimmen eignen eigtl. nur die Tastenversionen


    hmhmhmhm
     
  18. Zolo

    Zolo aktiviert

    Also ich glaube hier geht es darum, dass man über eine Keyboardtastatur verschiedene Layer spielt.

    Ich meine hey... mach das jetzt seit 20 jahren und hab das noch nie gebraucht :mrgreen:
    Glaub das ist mehr für Schlagermusik wichtig oder so... Auf jeden Fall kein wichtiges Argument gegen Racks ;-)

    Naja und dann kommen noch die klanglichen Unterschiede der Nords...

    Glaub das 1er klingt ein bischen rauher als das 2er...

    Und das 3er ein bischen weicher als der 2er...

    Zwischen 2 und 2x könnte es noch eine Nuance an Unterschied geben ...

    Oder ?
     

Diese Seite empfehlen