Nord Modular G2 Hubraum/Leistungsfrage

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von islandersurf, 24. März 2007.

  1. Vorneweg vielleicht, ich mag diesen Clavia Sound und obwohl ich schon ein paar Synth´s hatte, sind meine Klangsynthese/Modular-Kentnisse eher so "mittel". Seit kurzem habe ich nun die G2 Demo (gefällt mir sehr gut) auf dem Rechner und man merkt schon,das je nach Patch ordentlich Hubraum notwendig ist. Meine Frage an die G2 Besitzer hier im Forum : Es sind ja glaube ich 4 Patches gleichzeitig im Performance Mode möglich,wenn man diese nun Band-in-a-Box mäßig bestücken würde:
    1.Drum Sequencer Patch + Reverb/Delay
    2.NL3 Patch 4-6 Stimmen + Reverb/Delay
    3.Bass Synth Patch Mono + Reverb/Delay
    4.Vocoder Patch + Reverb/Delay (für Externe Signale)
    würde die DSP-Power des G2 (3 Oktv) dafür ausreichen??
    Würde mich über feedback dazu sehr freuen.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    heheh, du hast da was nioch nicht verstanden.
    Kannste aber auch nicht wenn du nur die Demo hast.

    Im g2 hat jeder slot einen DSP zur verfügung.
    ----> 1 DSP bietet 100% load kapazität.

    ----> jedes patch wird in VA und FX sektion unterteilt
    VA ist polyphon, während FX auch in polyphonen patches monophon gerechnet wird


    -----> jedes patch kann 100% prozessorload in der VA abteilung verbrauchen = 1 DSP ganz auslasten.

    du kannst nun also 4x ein 100% patch laden, bzw. ein 100%patch 4stimmig spielen

    ..............................................................................................


    so, nun gibts aber noch den FX bereich:
    wo du die module lätst bestimmst du


    Der FX bereich kann nochmlas 100% last ertragen.
    du kannst also auch ein patch bauen was 2x 100% prozessorlast verursacht.

    so ein patch könnte man dann nur noch 2stimmig spielen, bzw. einstimmig in 2 slots laden


    ...................................................................................................

    ein beräuchliches beispiel:

    ein patch verursacht oben im VA bereich über 50%last
    unten im FX bereich auch über 50%,
    dann ist das noch 3stimmig spielbar.

    Ist der FX bereich unter 33%, dann wäre das patch 4stimmig spielbar solange es oben nicht über 66,6 geht


    ________________________________________________________

    ich glaube an nennt das skalieren.
    jedenfalls geht das in 12,5% abstufungen.

    D.h. ein DSP kann seinen leistung auch auf verschiedene bereiche verteilen.

    Wegen diesem verhalten der DSPs ist es einen der wichtigsten sahcen im G2 sich die immer vor augen zu halten.
    Das bedeutet:
    geht das patch über 33,3% Prozessorlast,
    dann kansste auch gleich auf 49,9 hochgehen. Brauchst dann also nicht zu "sparen".


    ok, denke das war zimlich ausführlich


    ah ja:
    mein 2,5ghz PIV schaffte meine fetteren patches nicht auf der Demo.
    also 1 DSP bietet ein gutes stück mehr leistung als mein PC.
    Dann: Reverb haste ja nicht in der Demo.
    Das sauft ordentlich DSP power
    +auch noch speicher


    die sache mit dem speicher gibts auch noch, ist aber meistens unproblematisch

    ____________________________________________________---

    das mit deinem BEisp ist schweirig für mich.
    oh nöö 4-6 stimmen für ein NL-3 patch


    in der _FX Sektion biste mit Reverb und nem Stereo Delay bald bei 50%.
    ich habe immer auch noch den chorus dazu, und bringe das dann nie unetr 50%
    heisst der Synth müsste dann schon untzer 33,3 bleiben damit du nur 1 einen soclhe stimme in allen slots hast.
    du kannst aber alle stimmen auf einen slot routen, und so ein FX patch für alle slots gemeinsam benutzen

    ui, vocoder geht auch auf den DSP, hmm fast 30% sehe ich grad



    Vocoder +FX patch bracuht also ca 1DSP
    die anderen slots haben also noch je nen ganzen DSP.
    = mit FX gibts noch ein 50% patch einstimmig pro slot
    ein BAss synth kann schon mir sehr wenig leistung gepatcht werden.
    würde aber trotzdem 33,3 veranschlagen.
    DrumSequenzer ist immer so ne sache
    geht einfach ghet aber auch superkompliziert

    ioch sags mal so, rechnen auch gelich ne Expansion dazu.
    Dann verdopplet sich die stimmenzahl, dann kommst du hin

    hoffe ich habe nicht verwirrt ;-)
     
  3. @ Funky,
    ja verwirrt und ja aufgeklärt. Erstmal natürlich vielen Dank für Deine umfangreiche "Aufklärung". Das Beispiel mit dem NL3 Patch ist wahrscheinlich
    ( im Modularen Sinne ) nicht besonders glücklich gewählt, aber ich würde halt
    schon gerne nur mit dem G2 alleine arbeiten.Insofern hast du mir für den Anfang schon mal sehr geholfen die DSP-Power des G2 etwas einzuschätzen.

    Grüzi und bedankt , ISL
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    jo merci,
    ich hatte das mit den konkreten patchs zuerst einfach überlesen.

    modul Beispiele.
    Reverb = 28,2% ( Memory 25,2)
    Delay A/B = 6,8% (Memory 18,5)
    Delay Stereo = 13,4% ( Memory 36,9)
    Chorus= 5,9% ( memory 12% )
    Vocoder= 27,6%
    alles gepatcht und +-0,1%

    einfache FX blöcke aus nur einem Delay bestehend bekommt man also unter 12,5% hin
    Mit Expansion solltest du hinkommen mit dem was du möchtest, Reverb kannst du ja global nehmen

    einfach Bässe gehen mit 25% patches ( ja sogar mit 12,5% )
    gute Synths gehen mit 33,3%
    aber sobald man mehrere VCOs oder multitap Delas nimmt + modulationstheater bist du sofort an der 50% grenze.
    für dein vorhaben müsstest du mit 33,3 + 50% patches arbeiten, dann gehts mit etwas würgen auch ohne Expansion, ist dann aber nicht das wahre.

    Ich mache aber jede Wette, dass wenn du nen G2 hast, eh alles ganz anders kommt ;-)
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, im G2 kannst du zwar pro Slot (4 gibts) ein Patch machen,jedoch kannst du faktisch in jedem mehrere Patches haben..
    1.-4. wird gehen.
    Alles zusammen mit Stimmenerweiterung schon, nuuuuur:
    Pauschal würde ich natürlich lieber sagen: Das hängt von der Komplexität der Patches ab, du kannst Pro Stimme und Pro Patch Effekte machen und auch Klänge oder Steuerung auf einen anderen Slot übertragen..
     
  6. Horn

    Horn ||

    Das habe ich auch noch nicht gewusst. Kann man denn die Rechenleistung der 4 DSPs auch für einen einzigen Slot mit einem ultra-komplexen Patch kombinieren, um damit dann die Polyphonie zu erhöhen? Das wäre für mich durchaus interessant, da ich mir ja auch einen G2 kaufen möchte, aber ihn wohl eher selten multitimbral einsetzen werde.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, 100% Load ist nicht verteilbar auf 400%, aaaber man kann in einem anderen Slot ein "Monsterpatch" bauen, was eben 4 Slots nutzen könnte..

    Die Polyphonieb berechnet sich immer nach der Komplexität in EINEM Slot (dem, wo das Ding läuft)..
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    jo, aber das mit den monsterpatches hat echt grenzen da man "nur" 4 Busleitungen hat.
    D.h. die 4 busleitungen sind die inngesammt zur verfügung stehenden audioleitungen zwischen den Patches.


    Was fehlt sind Polyphone Busleitungen
    ( musste das eben feststellen da ich meine ersten slotübergreifenden expertimente mache )
    = anstelle von 4signalen einzeln, 1 leitung, die aber die 4vertikal geschichtetet stimmen einzeln übermittelt
    ( ein 4stimmiges patch ist ja quasi 4fach geschichtet verikal )
    wäre spannend, und würde einzigartiges ermöglichen----> das wäre dann richtig a la analog modular
     
  9. Ich mache aber jede Wette, dass wenn du nen G2 hast, eh alles ganz anders kommt ;-)[/quote]

    @Funky
    Das befürchte ich auch :D .

    @Funky + @Moogulator,
    nochmals Danke an Euch beide, für mich hat sich auf jeden Fall der "DSP-PowerVerteilungsNebel " um einiges gelichtet. ...... ISL
     

Diese Seite empfehlen