Nord Rack2 vs A1R

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von starling, 1. Oktober 2015.

  1. starling

    starling Guest

    lohnt sich ein Nord A1R wenn man den Nord 2 hat?
     
  2. Die einen sagen, nur die NL1/2 sind der heiße shit. Die anderen nur der 3er. Wieder andere sagen, dass nur 4 und A1 gut klingen. Für meine Ohren ist der A1 irgendwie am saftigsten. Im Grunde musst du selber abwägen und mit den Ohren entscheiden. Ich finde ja, es lohnt sich der Umstieg.
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Auf jeden Fall lohnt sich der Umstieg bzw. der A1 als zusätzlicher Synth.
    Der A1 klingt völlig anders als die alten 1/2/x-er.
    Ich habe sie alle gehabt und finde sie heute einfach nicht mehr zeitgemäß.
    Vor 20 Jahren hatten wir nix anderes. Für Schmales Geld finde ich sie Ok.
    Imho hat der A1 mehr Druck, Wärme, Transparenz und es sind sehr viele Klangmöglichkeiten dazu gekommen die mit den alten nicht gingen, wie z.B. druckvolle FM-Bässe, Stringensemblesounds, etc..
    Desweiteren sind die Effekte für mich ein Segen und ersparen mir viel Outboardequipment.



    Viele denken auch das der A1 irgendwie "kastriert" wäre obgleich der reduzierten Bedienelemente.

    Aber hej:
    Ob ich z.B. für "Oszillatorsync" einen dezidierten Schalter habe, oder in der Wellenformauswahl "Sync" auswählen kann ist meiner Meinung nach völlig schnurzpiep egal.
    Er kann halt Sync z.B..
    Und eben genauso verhält es sich mit vielen anderen Parametern wie z.B. FM o.ä..

    Desweiteren sind die Hüllkurven sehr gut und imho viel "musikalischer" nutzbar als die alten Hüllkurven von NL1-2x, z.B. für Flächensounds.
    Auch der Wellenformvorrat macht sehr vieles möglich was mit den alten Standardwellen überhaupt nicht möglich war wie z.B. Chöre oder alle Arten von spektraleren Klängen.
     
  4. FunKeyLicious

    FunKeyLicious aktiviert

    Kann Xpander-Kumpel nur wieder mal recht geben. Ich hatte inzwischen auch alle Nord Leads von 1 bis 4 und hab vor Kurzem von einem Freund günstig einen A1 übernommen. Einen 2er (nicht 2X) hab ich auch noch, aber mehr aus sentimentalen Gründen, war mein erster "richtiger" VA.

    Anfangs war ich skeptisch bzgl. A1 - erstens die doch andere Bedienoberfläche und dann noch der recht happige Neupreis im Vergleich zum 4er. Jetzt finde ich den 4er nicht mehr als "großen Bruder" des A1 sondern einfach als ein "Aufwärmen" des alten Konzepts. Wie hier im Forum schon oft beschrieben, ist die Bedienung des A1 nach kurzer Eingewöhnung echt ein Hit, natürlich fehlt aber z.B. eine zweite Modulationsquelle etc. Der Sound ist jedoch über jeden Zweifel erhaben und eine klare Steigerung nochmals zur 2er Serie (der 3er hatte ja ohnehin einen ganz anderen Sound).

    Die Möglichkeiten sind wie schon beschrieben sehr vielfältig, deutlich mehr Futter als beim NL2. Und dann sind da noch die neuen Filtertypen, besonders den Moog-Filter finde ich eine echte Bereicherung zum normalen NL 24db Filter.

    Ob du den NR2 dann noch brauchst, wenn du den A1R hast, wage ich zu bezweifeln :phat:
     

Diese Seite empfehlen