Nordwave Classic Synth Libary 2010

Dieses Thema im Forum "Sampler" wurde erstellt von Anonymous, 22. Januar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schräg, solche Sounds abzusamplen, wenn man der Hersteller ist. Ganz schräg, wenn man dann noch nachdenkt, dass das der Vorschlag für 2010 sein könne, wie man heute über den G2 denkt. Das würde ich so nicht unterstellen, ist halt ein Service, aber man könnte…
     
  3. Naja, Roland, Korg und Yamaha machen das ja auch, aber die samplen dann eher Ihren Uralt-Kram und nicht die Vorgänger-Generation. Kling der Nord Wave jetzt vom Grundklang so anners wie NL2/NL3? :dunno: (Hätte jetzt eigentlich erwartet, dass man zumindest die Nord Lead Sounds mit dem Nord Wave hin bekommt)
     
  4. outgo

    outgo -

    Naja, für den Nord Electro ist das schon spannend, neben den E-Pianos und Orgeln auch ein paar gute Synth-Sounds zu haben. Für den Nord Wave sollte man das vielleicht ganz neutral als zuätzliche Waveforms sehen... ;-)
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Natürlich ist das gut und ok. Aber es ist ein bisschen traurig. #G3
     
  6. Meinste das ist der Sargnagel für eine neue Nord Modular Generation?
    Im Zeitalter der 400 Euro Synths (Blofeld, Micron und Co) würde vermutlich ein 400 Euro MicroModular verkaufstechnisch am besten einschlagen. Versteh auch nicht, warum der in der zweiten Generation gefehlt hat. Editieren macht man ja eh am Computer, also reicht so ein kleines Desktop-Teil mit ein paar wenigen Bedienelementen für das Wichtigste und die volle Power braucht auch nicht jeder.
    An der Stelle von Clavia würde ich mit so einem Teil in der dritten Generation mit Samples und einer gewissen Abwärtskompatibilität zum G2 (alle Module und Möglichkeit die Sounds zu laden, anpassen müsste man wegen der Bedienelemente dann noch ein wenig selber) und den vermissten Modulen aus dem G1 erstmal die Lage sondieren. Der Quellcode ist ja schon da, daher dürfte sich der Aufwand im Vergleich zu einer Neuentwicklung in Grenzen halten.
    Naja, Wunschdenken halt. :mrgreen:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, es ist keiner. Es ist nur eine Soundsammlung. Das ist vollkommen ok. Aber es ist etwas schade, dass man die eigenen Teile sampled und daran erinnert, dass es nicht mal G2's gibt. Quasi Vintage heute ;-)

    Ich glaube zzt auch nicht sehr an einen G2 oder Micromodular II oder sowas, eher auch wegen der Struktur. Synthesizer sind immer ein Risiko heute. Sie müssen gegen Software anstinken. Der G2 konnte das komischerweise noch wegen seiner Livetauglichkeit, aber er muss halt mit Reaktor und so "kämpfen" und der wurde kürzlich für die, die IMMER NOCH keinen haben für 99€ angeboten. Das ist hart.

    Vermutlich kommt da erstmal nichts, eher so Klavier und Orgeldinger. Der totale Rückschritt. Die Besinnung auf die alten Werte oder wie auch immer. Die Leute machen halt wieder Schweinerock und sowas ;-) *kitzel*
     
  8. Es macht jeder das was am besten zu seiner Musik passt, nehme ich mal an.

    Die jugendlichen Musikanten von heute sind durchaus zufrieden mit einem Ableton, und den paar Plug-Ins die da drin sind. Falls doch mal ein bisschen Hardware sein soll, nimmt man einen Blofeld, für die Bühne reicht der Microkorg, um den Anspruch geltend machen zu können dass man ja auch "richtiger Musiker " sei.

    Sign of the times, würde ich mal sagen.

    Aber so lange alle Jahre wieder dochmal ein durchgeknalltes Ding (wie zB der OP1) rauskommt, bin ich eigentlich doch noch zufrieden. Und, ja, die schwarze Geisterelectribe mit den vernünftigen Effekten müsste halt noch kommen. Ansonsten gibts alles was ich haben wollen täte irgendwie eh schon. Von Clavia sowieso. Oder was würdest du dir denn wünschen, Moogu, bei dem mystischen G3?
     

Diese Seite empfehlen