NOTFALL: monitorboxen dynaudio bm15p oder alternative?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von lilak, 5. Januar 2010.

  1. lilak

    lilak aktiviert

    ein kollege sucht HÄNDERINGEND und SOFORT nach dynaudio bm15p (passiv!) nachdem er die bei mir mal gehört hat. die werden leider nicht mehr hergestellt.

    - kennt irgendjemand einen händler der sowas noch rumstehen hat?
    - oder will die jemand loswerden?
    - oder alternativen?

    ich will hier nicht wieder eine diskussion um monitorboxen lostreten. wir brauchen die teile aber wenn gar nichts geht muss es halt was anderes sein. eine alternative dazu müsste a) so um die 1000 euro sein b) sowohl sexy als auch analytisch sein c) gut aussehen. für mich gibts das nicht aber ihr wisst sicher mehr. und ja, geithains hätte ich auch noch gerne

    wie schon öfters erwähnt betreibe ich meine an einem audiophilen class-t miniverstärker und der ist mindestens genauso soundprägend wie die box. die kombi machts hab ich irgenwann mal kapiert ... http://www.trends-audio.de/ta10_info.html ... wollte ich nur nochmal erwähnen weil das die besten 200 euro waren die ich jemals ausgegeben habe.
     
  2. lilak

    lilak aktiviert

    hat da niemand einen tip dazu?
    sachdienliche hinweise können mit günstigen gearangeboten entgolten werden. ;-)
     
  3. Sorry, kann leider nicht aushelfen bei dem Notfall.

    Wollte eigentlich nur sagen das dieser kleine Verstärker da ziemlich interessant aussieht. Danke für den Link!
     
  4. fab

    fab -

    :shock:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... =WDVW&rd=1

    200 tacken für 15w rms. ganz klar ein ipod-produkt. :D

    zum audiophilen BS hinsichtlich linearer elektronik hat fetz ja schon oft ausführlich stellung bezogen. natürlich darf ein funktionierender verstärker den klang einer box nicht verändern. also muss die kombination verstärker/box egal sein, solange der verstärker tut was er soll.

    wie auch immer - als lifestyleprodukt für die boxen in der küche klasse, aber doch nicht zu dem preis!

    @topic

    warum nicht die http://www.dynaudioacoustics.com/Default.asp?Id=283 oder die m1?
     
  5. ich würde dir DRINGEND zu den aktiven Boxen von Dynaudio raten - mit diesem "verstärker" den du da hast, kommt sicher nicht viel aus den BM-15 raus - die aktive Variante hat pro Box 2 verstärker mit 100/200W Leistung

    ich weiß nicht wie groß dein Studio ist und wie laut du abhören willst/musst - aber mit den BM12 liegst bei 1000€ pro Stück und hast einen excellenten Klang
     
  6. lilak

    lilak aktiviert

    theoretisch ja, ansonsten ÜBERHAUPT NICHT. ich hab hier mehrere boxen und verstärkertypen und hab mal gut 1 jahr mich mit dem thema beschäftigt. die kombi bm15p mit dem kleinen t-amp haut jeden musikproduzenten vom sockel dem ich das vorspiele. die meisten wollen dann einen ... daher der notfall.

    warum lässt sich mit worten schwer beschreiben. musikgenuss? röhrenklang? auflösung? blabla ... auf jeden fall ist das KEIN audiophiler BS, dafür lege ich meine oma ins feuer!

    @verstärker: da kommt ALLES raus und noch mehr. was du in deinem zimmer hörst spielt ich normalerweise unter 3 watt/kanal ab. ich hab im sommer im friedrichshainer volkspark mehrere open air live veranstaltungen mit drei von den mini-amps und 6 boxen gemacht. rft boxen, nix besonderes. hör dir das das nächste mal an, ich bin mir ziemlich sicher dass du als audiofetischist danach einen willst ...

    wer mehr über t-amps willen will einfach mal googeln. ich hab da mal vor 2 jahren einen strang dazu gemacht ...
     
  7. Heisst das, nur diese spezielle Kombi bringt diese Ergebnisse, oder bringts der kleine Verstärker auch mit anderen passiven Monitoren?
     
  8. lilak

    lilak aktiviert

    ich versuche das mal zu erklären, einfach weil mich das thema fasziniert. auch wenns dann wieder antiBS flak gibt ...

    musiksignal/verstärker/boxen sind ein resonanzsystem so wie jedes akustische instrument. dh. das signal bringt den verstärker zum schwingen und der den speaker und der das gehäuse und die luft und dein zimmer und das ganze dann deine ohren und die dann die neuronen in deinem gehirn usw.

    dh. die energie die das signal reingibt verteilt sich über das ganze system und alles beeinflusst alles im prinzip, so ähnlich wie ein stein den du in einen see wirfst alle wassermoleküle im see irgendwie bewegt ... messbar oder nicht. dh. jedes bauteil im system hat einfluss aufs ganze irgendwie.

    jetzt kommen die t-amps ins spiel. die sampeln das signal mit ca 500khz also 10 mal so viel wie eine cd und können frequenzen bis 70 khz abbilden. beim ohr soll bei 20 khz schluss sein aber dem resonanzsystem ist das egal.

    und da sich bei den amps alles in einem chip und ein paar bauteilen abspielt sind die wesentlich schneller als ein transistor- oder röhrenamp. dh. vor allem im mitten bis höhenbereich wird exakter getimed und nicht "verschmiert".

    mitten und höhen bestimmen den klangcharakter von dem was du hörst und die auflösung der einzelnen musikelemente. im oberen leistungbereich verzerren die amps auch ganz leicht so ähnlich wie ein röhrenamp was das ganze dann "menschlich" macht.

    was bedeutet dass die amps bei sehr geringer leistung ein extrem hoch auflösendes "knackiges" musikbild in den wichtigen frequenzen machen. und das ist wesentlich musikalischer als eine voll aufgerissene bassanlage ... und für elektronikmusik fast ideal.

    das funktioniert mit jedem speaker der eine einigermassen gute mittenhöhenwiedergabe hat. ich hab das xmal mit allen möglichen speakern ausprobiert. bei den dynaudios besonders weil die einen extrem geilen weichen hochtöner haben der eben mit den t-amps perfekt harmoniert. grosse rft boxen sind im übrigen auch sehr gut.

    deshalb wollen wir die bm15 passiv. aktive boxen sind einfach unflexibler, was das soll habe ich noch nie verstanden. die amps die da drin sind sind durchschnittselektronik, und bei den bm15 kosten die fast 1000 euro mehr. warum?

    im übrigen gibts die t-amps zum fastnixpreis als bausatz. auch mit hoher leistung wie zb 4x70 watt. aber bei kleiner leistung klingen sie besser finde ich, siehe oben

    zb.
    www.41hz.com
    http://www.audiodigit.com

    so und jetzt noch antiflackabwehr on:

    ES GIBT KEINE LINEARE WIEDERGABE IN RESONANZSYSTEMEN. das ist eine unzulässige vereinfachung eine unendlich komplexen systems. HÖREN IST KEINE INGENIEURWISSENSCHAFT .. jedenfalls solange bis mir jemand vorrechnen kann warum eine stradivari so toll klingt.
     
  9. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    hab mir mal die comments im hifi-forum usw. durchgelesen - die leute sind durchweg begeistert. es wird ein bischen noch modifiziert wer es kann (netzteil usw.).
    es gibt auch schon eine überarbeitete version mit stabilerem netzteil und das lautstärke poti ist von alps für 230 euro.
    auf jeden fall ein interessantes teil.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    @liliak:
    1.) Kannst du eine einfache lineare Verstärkerschaltung entwicklen? Wenn nein: wieso soll deine Theorie besser sein als das, was ein paar hunderttausend Leute überprüft haben und was zudem den Vorzug hat, das es funktioniert - denn die können damit alle funktionierende Verstärker bauen.

    2.) Mit welcher Signifikanz hast du deine Hörtests gemacht?
     
  11. wo bekommt mann diesen t-amp??

    Ist doch wohl nicht der "THomann " Amp, oder schon?
     
  12. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Keineswegs. Es gibt durchaus auch kritische Stimmen, und sehr bedenklich sind die Berichte über die massive Störung des UKW-Empfangs.
     
  13. lilak

    lilak aktiviert

    @fetz

    nein natürlich nicht. ich hab mal architektur studiert und da kam das nicht vor. aber ich kann mich in alles reindenken was mich interessiert. ich hab mal 2 bausätze mit smd parts von www.41hz.com gebaut und bin jedesmal an den minifüsschen des tripath chips gescheitert. :sad: inziwschen gibts die aber komplett ohne smds also versuchs ichs gerade nochmal mit dem 4x70 watt modul.

    ich kann dir gerne einen von den smd versionen schicken, du bekommst den sicher ruckszuck fit. das ist der amp4 von 41hz mit 2x25 watt. das hat den vorteil dass du evtl. danach das nachvollziehen kannst. :) pm mit adresse genügt.

    ist sie nicht, das ist mein ganz persönlicher reim auf das thema. können wir uns wenigtens darauf einigen dass amps resonanzsysteme sind und nicht "a wird linear auf AAA verstärkt" maschinen? oder: was ist an dem was ich geschrieben habe wissenschaflich inkorrekt?

    nein nicht der schrott! korrekt heissen die "class t amps" weil sie auf chips der firma tripath aufbauen.

    guckst du hier: http://www.obadimports.com/index.html da sind die wichtigsten aufgelistet.

    den meisten empfehle ich den trends ta10.1 aber inzwischen gibts zb den king rex 20u, der baut auf dem 2020 chip auf, hat etwas mehr leistung und hat per USB einen sehr guten DA wandler mit eingebaut. den würde ich jetzt empfehlen. damit DJ ich im moment, spart die soundkarte. kostet etwas mehr aber der ist es wert. google einfach danach oder paybay. oder selbst bauen siehe oben ...
     
  14. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Laut HiFi-Forum stört der den UKW-Empfang mindestens im 5m-Umkreis massiv. Ist das bei Deinem auch so?
     
  15. lilak

    lilak aktiviert

    nein, höre ich zum ersten mal. kann aber durchaus sein weil wie gesagt der chip mit sehr hohen frequenzen bis zu 500 khz sampelt. ich spiele live manchmal mit so einem kleinen chinesischen radio und dem amp, da habe ich noch nichts gehört. ansonsten kommt mein radio aus dem internet. mein ta10.1 ist aber in einem sehr guten alugehäuse eingebaut. kann man das nicht abschirmen? hast du da einen link zu dem problem?
     
  16. marv42dp

    marv42dp aktiviert

  17. lilak

    lilak aktiviert

    achso, hochfrequentes rauschen. offensichtlich illegal, haha! handys veursachen das in deinem kopf, heisst tinnitus. die sind aber vollkommen legal. go figure!

    @fetz: der kollege in dem link oben beschreibt die amps hervorragen und ist offensichtlich elektonikfachmann. lies dir das mal durch, das ist besser als was ich dazu schreiben könnte. mein angebot dir einen davon umsonst zu schicken steht noch immer ... oder wir tauschen gegen eine nicht brummende stromversorgung für meine matrix 1000 ;-)
     
  18. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Nein, bitte richtig lesen.
     
  19. lilak

    lilak aktiviert

    also ich hab jetzt extra meinen chinesischen radio neben den trends 10.1 gestellt und höre: NICHTS. kann sein dass das problem sich nach der einbrennphase des chips gibt? beschreibt ja auch einer ... oder dass es mit den filtern zusammenhängt. ich meine das teil hat jede menge shootouts mit absoluten hörprofis gewonnen. kann mir nicht vorstellen dass denen das entgangen wäre. warum ist das denn so wichtig? behördenparanoia?
     
  20. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Chips brauchen kein "Einbrennen".
    Verstehe ich das korrekt, dass der Verstärker irgendwie digital arbeitet oder was ist mit der Abtastung gemeint?
    Funkentstörung macht im Allgemeinen sogar sehr viel Sinn. Wenn jedes Gerät beliebig abstrahlen dürfte, dann könnte mehr als nur der UKW-Empfang gestört sein, z.B. auch Notfallfrequenzen der Rettungsdienste. Dann hört der Spass, denke ich doch, auf.
     
  21. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Das Eine hat doch mit dem Anderen nichts zu tun. Die Hörprofis werden das Teil wohl kaum mit nem UKW-Empfänger als Signalquelle verwendet haben.

    Paranoia ist gut. Mal abgesehen davon, dass Funkmeßwagen real existieren und zum Einsatz kommen (und das sehr teuer werden kann), gebietet es bereits der ganz normale Anstand seine Nachbarschaft nicht mit Störsendern zu belästigen. Mag aber sein, dass Trends die Dinger mittlerweile entstört hat, oder der Mensch im Hifi-Forum ein defektes Gerät hat.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    @lilak : hast du die open-airs oben auf dem "rooftop" im volkspark gemacht ? ? ich meine das ich dort einmal von dem klang und der wucht von so ein "paar kleinen boxen" extrem umgehauen war :shock: ich war zwar voll wie ne haubitze , aber ich hab das bis heute nich vergessen

    also wenn du das mit deinen boxen warst , meine fresse ; 5 von 5 sternen für das set-up ! ! ! !
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    der hlly scheint aber besser zu sein, wenn man den sachlichen ausführungen hier glauben schenken darf:
    >>Der Klang dieses T-Amp spielt ganz definitiv in einer ganz anderen Liga als der Super T-amp und Trend TA 10.1. Kraft ist scheinbar im Überfluss vorhanden und speziell die Kraftentfaltung geschieht in einer unglaublichen Lässigkeit und Agilität die ihresgleichen sucht.
    [...]
    >>Es gibt kein Gewummer oder Dröhneffekte, ein Bass-Schlag kommt wie aus dem Nichts, pulvertrocken und dabei sehr druckvoll, die Mitten sind kristallklar, die Höhen sehr spritzig. Nichts wird beschönigt oder weichgezeichnet aber auch keine übermässige Härte oder Kühle dem Klang beigefügt.
    q: ein hifi-forum
    köstlich. in der nächsten ausgabe: agile kabel und spritzig aufspielende cd-player.
     
  24. lilak

    lilak aktiviert

    kann gut sein. wir haben da im letzten jahr mehrere solche dinger gemacht. das waren 3 t-amps und 6 boxen von einer 12 volt batterie. lief 10 stunden ohne ausfall.
     
  25. oh ja diese t-amp´s haben was ..
    mein ganzer freundeskreis hat schon einen...ich natürlich auch.
    manche sogar zwei einer an der anlage und einer für unterwegs.
    mit einer batterie ladung hält das ding so ca.8st. vollast.

    für einen freund hab ich mal einen mit 100w von http://www.autocostruire.com/catalog/index.php
    mit nem vorverstärker und zwei (stereo) siemens eq´s in ein gehäuse gebaut......
    und der hammer das ding.einfach nur geil.

    aber ich bin trotzdem verfechter von akiven boxen schon allein vom prinzip her.
    aktiv mit nem t-amp...... bombe nur dazu fehlt mir das know how...

    yo....
     
  26. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ick wollts nicht glauben, aber die Dinger sind schon cool. An den Adam ANF-10 ist mir der Trends Ta 10.1 etwas zu bassbetont, aber der Rest rockt. Störungen im UKW habe ich keine feststellen können.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    was wären den passende preisgünstige outdoorboxen für diesen miniamp?

    oder gehen da gut die 3wege boxen vom flohmarkt? wohlgemerkt, für outdoorpartys im somme.r
     
  28. lilak

    lilak aktiviert

    das klingt interessant. ich bastel auch gerade an einem von 41hz.com. mit 4x70 watt. am besten danach noch einen einfachen LP hängen, damit kann man dann die höhen runterfiltern. für parties hab ich festgestellt dass das dann ncoh besser ist weil der amp so prägnante mitten hat. welchen LP könnte man dafür nehmen.

    der trends zu viel bass? kann sein obwohl der von allen tamps noch den schlappsten bass hat. it den dynaudios passt das genau weil die einen sehr compakten bass haben.

    doch die tripaths schon. am anfang klingen die sehr "hart" und werden dann immer weicher und basskräftiger. das ding brennt sich definitv mit 500 khz ein. deshalb alle tamps erst mal eine woche durchlaufen lassen und dann den klang beurteilen!

    das ist eine gute frage! da probier ich jetzt auch schon eine weile rum. theoretisch wäre breitbandlautsprecher ideal weil die einen sehr hohen wirkungsgrad haben. aber ich glaube ich besorg mir die hardware der dynaudios und bau mir daraus wasserfeste boxen. sher gut funktionieren im übrigen grosse rft boxen. die ganze "BR" serie. und auch canton boxen, zb die alten "le 400" von 79! der trick sind immer die höhen und mitten,. die cantons haben einen sehr guten "weichen" ton, bekommst du schon für 50 euro beim türken hier in berlin. aber am besten einfach den amp mitnehmen und ausprobieren.

    kennst jemand hier in berlin den "club der visonäre"? die haben als PA zwei handgebaute würfelboxen mit grossen breitbandlautsprecher. hammersound, das wäre fast ideal für clubsound mit t-amps.

    ok alle fragen beantwortet? kann mir dann jemand endlich sagen wo ich dynaudio BM-15p herbekomme? ;-)
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    cdv war mir schon immer lieber als die bar . wobei man in beide läden spätesens seit leztem sommer nicht mehr gehen kann . was ich im fall vom club ziemlich schade finde , wohn gleich um ecke und hab da immer gerne rumgehangen :evil: joints auf dancefloor . uiuiuiuiuiui
     
  30. lilak

    lilak aktiviert

    musste einfach durch die turis waten, dann gehts schon ganz gut im cdv. letztes jahr warens alles spanier und dies jahr italiener. simma froh dass berlin so populär ist!
     

Diese Seite empfehlen