Nov. 2011 - Jean Michel Jarre 2011 Deutschlandtour

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von bendeg, 31. Oktober 2011.

  1. bendeg

    bendeg Tach

    Jean Michel Jarre 2011 Tour

    [​IMG]

    31.10.2011 20:00Uhr - Frankfurt - Festhalle Frankfurt
    01.11.2011 20:00Uhr - Hannover - TUI Arena
    03.11.2011 20:00Uhr - Hamburg - o2 World Hamburg - ab 50,95€
    04.11.2011 20:00Uhr - Dortmund - Westfalenhalle 1 - ab 45,00€
    05.11.2011 20:00Uhr - Köln - LANXESS arena - ab 66,00€
    07.11.2011 20:00Uhr - Dresden - Messe Dresden, Halle 1 - ab 59,45€
    08.11.2011 20:00Uhr - Berlin - o2 World Berlin - ab 75,90€
    09.11.2011 20:00Uhr - Erfurt - Messehalle Erfurt - ab 64,40€
    10.11.2011 20:00Uhr - Trier - Arena Trier - ab 63,85€
    18.11.2011 19:30Uhr - Graz - Stadthalle Graz - ab 81,65€
    19.11.2011 20:00Uhr - München - Olympiahalle München - ab 39,75€

    Tickets/Infos
     
  2. In München ist die Arena bestuhlt! Ich fass es nicht. Werden dann am Eingang auch Rollatoren ausgegeben?
     
  3. bendeg

    bendeg Tach

    huch, wußte nicht dass es die Fortsetzung der 2010er Tour ist
    waren vergangenes Jahr in Leipzig in der Arena, da war auch bestuhlt und die Leute gingen erst bei den Zugaben von den Hockern und tanzen mit

    hier nochmal rausgesucht :cool:
     
  4. Black2545

    Black2545 Tach

    Werde mir das Konzert in Frankfurt heute geben. :)
    Wer kommt noch dorthin??
     
  5. nanotone

    nanotone Tach

    Ich war auch gestern Abend in Frankfurt und bin absolut entäuscht. :doof: :mad:

    2009 habe ich ihn in Mannheim gesehen und da hat über 2,5 Stunden alle seine Klassiker gespielt. Die Arena war auch bestuhlt, was aber für mich OK ist, da ich zu Jarre nicht tanzen will/muss. Einfach nur entpannt zuhören reicht.

    Gestern lief die erste Stunde auch genau so ab. Er hat seine bekanntesten Klassiker präsentiert. Aber dann fing er plötzlich an für mich unbekannte Sachen á la umpf-umpf-umpf zu spielen. Ich dachte ich bin in einer Disko gelandet. Dann hat Jarre auch noch die Leute aufgefordert nach vorne in den Bereich zwischen Reihe 1 und Bühne zu kommen. Toll wenn man einen haufen Geld für Karten in den vorderen Reihen bezahlt hat und dann wird daraus ein Stehplatz in Reihe 30. Aber der Masse scheint es ja gefallen zu haben. Traurig. Sehr traurig.

    Also für mich war das definitiv das letzte Jarre Konzert. Vieleicht sollte er zusammen mit Drews mal was auf Mallorca machen. :selfhammer:
     
  6. Wenn das mal keine Kompetenzgerangel oder gar internationalen Verwicklungen gibt: Der König von Mallorca und Le Roy de Mallorca. Optisch könnten sie sich fast doubeln.

    [​IMG] [​IMG]

    Ich denke, dass unsere "Alten" nicht in zu hoher Frequenz (d.h. nicht zu oft und kurz hintereinander) genießbar sind, weil sie entweder nur die früheren Super-Songs wiederholen oder neue Sachen bringen, mit denen wir sie aber nicht in Verbindung bringen (neue Fans wollen sie haben, jawollja, und zwar junge; das ist auch der Grund für den aktuellen - in meinen Augen - Flop des neuen Yes-Albums (oder besser Buggles-Albums), das ich auch gerne das "Fliegerlied" nenne). Ich hatte mir Jarre eh auch zweimal kurz hintereinander angeschaut, aber jeweils ein Programm mit anderer Zielsetzung: einmal Oxygene mit alten analogen Maschinen im Gasteig, und einmal so eine Art Best-of in der Olympiahalle. Diese beiden Events waren jeweils ihr Geld wert, aber jetzt mach ich Minimum 5 Jahre Jarre-Pause.

    Yes auf ihrer Fliegerlied-Tour lasse ich natürlich auch aus (außerdem mag ich Geoff Downes nicht). Um so mehr freue ich mich auf das nächste Konzert vom guten alten Rick.

    Und wer weiß, vielleicht kommt Jarre ja auf seiner Dauer-Welt-Tour 2016 wieder für ein "Touch-and-Go" (war das nicht von ELP?) nach München, und dann würde ich wohl wieder mal hingehen und mich über eine bestuhlte Location freuen.
     
  7. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Nachdem ich das Kasperletheater live im Fernsehen verfolgen durfte, als da irgendwelche Promivögel am Mittelmeer heirateten, habe ich mein letztes Bißchen Respekt vor Jarre verloren. Nicht nur, daß es schlecht gespielt war (selbst meiner Frau fiel auf, was da für ein Blödsinn lief... "den hast Du doch auch, aber bei Dir klingt der nicht so scheiße..."), alleine für dieses ständige Gehaue auf diese Roland-Topfdeckel hätte ich mir irgendwann Teer und Federn von oben herab gewünscht. Leider muß ich dem Elektrokameraden recht geben: Jarre ist echt Musik für Doofe. Und die klatschen dann auch noch! Und je blöder, desto begeiserter (schließlich ist das ja das Publikum, das Jarre anpeilt: Leute, die keine Ahnung haben und denen man sehr leicht weismachen kann, er habe voll den Durchblick).

    Für so eine Verarsche spare ich mir mein Geld bzw. fahre lieber direkt zum Prix oder zum Hollinger, um mir die ollen Gurken mal aus der Nähe anzuschauen. Der Vergleich mit Drews ist prima, immerhin nähern die beiden sich ja auch optisch aneinander an. Und Boris Becker holen wir auch noch irgendwie ins Boot.

    Stephen
     
  8. Also, ich bin ja mit vielem bei Dir, aber die zwei und das "Bobbele", unser erdbeerblonder Boris, das geht garnicht :lollo:
     
  9. Hamu-Sumo

    Hamu-Sumo Tach

    Ich war gestern in Trier und mein größter Kritikpunkt war eigentlich die Halle selbst, aber dafür kann Jarre nichts.

    Musikalisch habe ich nicht viel zu meckern. Zum einen empfand ich den "Leitrhythmus" teilweise als ein Stück zu leise, kann aber auch daran gelegen haben, dass ich nicht zentral saß. Zum anderen war das 10- bis 15-minütige Tech-Intermezzo (wie ich es mal nenne) in etwa der Mitte des Konzerts anfangs gewöhnungsbedürftig, da es in meinen Augen einen improvisierten Charakter hatte, aber die Kamerafahrt hatte definitiv was. :D Sehr gut war die Leistung am Themerin!

    Musik für die Dummen? Na ja, dem will ich mich nicht anschließen, aber wen wundert das, schließlich bin ich mit der Musik von Jarre aufgewachsen und es war großartig ihn endlich mal live gesehen zu haben (und sogar mit Laserharfe, yeah!). :)

    (Übrigens ein Hallo an alle! Bin neu hier. :))
     
  10. Barely

    Barely Tach

    Also wir waren gestern beim Herrn Jarre in München,
    und ich muss sagen: Meine Fresse, hat der abrerockt! :)
    (man entschuldige meine jugendliche Ausdrucksweise)
    Also ich war ja auf einiges gefasst, aber so einen grandiosen, bombastischen Sound hätte ich nicht erwartet.
    Ca. in der Mitte des Konzerts gabs eine ausgedehnte Jam-Session, in der er einfach mal an seinen Schätzen (und übrigens auch den Animoog) herumgeschraubt hat,
    dass es eine wahre Freude war. Nierenstein-Zertrümmerer-Preis ging diesmal an den Arp 2600 (WAUH!), dicht gefolgt vom Moog Liberation.
    Also wer auf fette, laute Bässe steht, war da bestens bedient. Mein größtes Kompliment geht aber an den FOH-Toningenieur, der trotz hunderten von Instrumenten, der Lautstärke und schwierig zu beschallender Olümpjahalle eine so unglaublich transparente und ausgewogene Mischung hingelegt hat. Licht + Laser natürlich auch allererste Sahne und wunderbar auf die Musik abgestimmt. Stimmung war optimal, alles feinstens, mach ich gerne wieder. Nicht erst in 5 Jahren ;-)
     
  11. Barely

    Barely Tach

    Also ich kann bestätigen, dass das das erste nicht-klassische Konzert war, wo auch edle Herrschaften WEIT jenseits der 70 anwesend waren ;-)
    Aber auch schön, wenn man sich auf einem Konzert mal wieder so richtig jung fühlen kann :D
     
  12. -absolut! Ich war am 04.11. in Dortmund und war wirklich sehr begeistert, wie gut der Toning. seinen Job gemacht hat.

    Ein Freund von mir war Tags drauf in der akustisch furchtbaren Lanxess Arena (wo ich ein besch... klingendes Prince Konzert besuchte)
    und auch die hat er wohl in den Griff bekommen. Sehr guter Sound @ Dortmunder Westfalenhalle. Gutes Konzert.
    Mir hat ebenfalls der "freestyle" Teil am besten gefallen, in dem JMJ die Fingerkamera an seiner Brille im Einsatz hatte! :)
     
  13. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    unterschätz' die alten Herren nicht. Ich hatte auch mal so Sprüche rausgehauen.....bevor ich auf einem Alice Cooper Konzert war und mir die Kinnlade runterfiel ;-)
     
  14. Danke :opa: :phat:
     
  15. Black2545

    Black2545 Tach

    In Frankfurt am 31.10. ebenso. Das fuhr einem schön in den Bauch und selbst an den Beinen vibrierte es.
    Meine Kamera kam mit der Lautstärke nicht mehr zurecht, die machte zu.

     
  16. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Aufgemerkt! KEIN SH-101, werte "Spätgeborene" ;-) :lollo: :selfhammer: :opa:
     

Diese Seite empfehlen