Novation Impulse - neue controller keyboards

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Polarelch, 7. September 2011.

  1. Oh wow schauen die lecker aus.
    Preise stimmen auch. Wenn jetzt noch die Tastatur gut ist (so wie beworben), dann ist die 61er-Version definitiv mein nächstes Masterkeyboard.

    Ich hoffe, dass wir es hiermit endlich mit einem *guten* Master/Controller/Midi-Keyboard zu tun haben... kann's nicht abwarten, die Teile anzutesten!

    GIbts auch in 2 kleineren Größen. Automap 4, mal schaun was es bringt. Alles in allem sehr ordentliches Design.
    Nachteil: so wie's aussieht Strombetrieb nur über USB, also doch wieder Computerzwang...
     
  2. Oh wow schauen die lecker aus.
    Preise stimmen auch. Wenn jetzt noch die Tastatur gut ist (so wie beworben), dann ist die 61er-Version definitiv mein nächstes Masterkeyboard.

    Ich hoffe, dass wir es hiermit endlich mit einem *guten* Master/Controller/Midi-Keyboard zu tun haben... kann's nicht abwarten, die Teile anzutesten!

    GIbts auch in 2 kleineren Größen. Automap 4, mal schaun was es bringt. Alles in allem sehr ordentliches Design.
    Nachteil: so wie's aussieht Strombetrieb nur über USB, also doch wieder Computerzwang...
     
  3. wir faulen Schweine clicken gern auf links, anstatt zu googeln
     
  4. wusste nicht mehr was hier erlaubt ist und was nicht.
    War eher zu faul die Regeln nochmal zu studieren :)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist echt schade und was ich auch vermisse ist ein simpler On/Off Schalter, fand ich schon am MPK49 ziemlich bescheiden das der fehlt, btw. die Optik ist schonmal schick, wenn doch nur die Ultranova so aussehen würde :lol:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest


    Es gibt USB /Netzteiladapter. Meine Frau hat so ein smartes vom Ipod. ;-)

    Ich wollt nur daran erinnern das die M Audio Axiom Serie der hier sehr ähnlich sieht
     
  7. mikesonic

    mikesonic Moderator

    war mein erster gedanke
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wie ich im Blog schrieb, finde ich den Wegfall von Displays und den spezieller Controllertypen immer etwas schade, wirkt schon sehr nach Orientierung an den anderen. Hoffentlich aber gute Qualität, denn das ist auch grade bei Remotes ein echt wichtiges Kriterium.
     
  9. ingokognito

    ingokognito aktiviert

    Tja, so wie es aussieht werde ich wenn das Impulse rausgekommen ist das 3. Controllerkeyboard innerhalb weniger Wochen haben.
    Vorausgesetzt die Tastatur taugt was.
    Vor einer Woche habe ich meinen Q verkauft, den ich nur zum Einspielen genutzt habe, dachte, gut, kaufst dir ein Controllerkeyboard, kannst dein Cubase und die PlugIns damit steuern und gut ist.
    So verwöhnt war ich bisher auch nie was Tastaturen angeht.
    ABER:
    Das Erste was ich mir kaufte war das M-Audio Axiom Pro 61 und das hatte eine wirklich katastrophale Tastatur.
    2 Tasten standen gut 1mm höher als die anderen und ansonsten standen die restlichen ebenfalls höhenmäßig kreuz- und quer.
    Das Einrichten unter Cubase war mit Hypercontrol ein schlechter Witz, es dauerte Stunden bis ich die Lösung im Netz gefunden hatte.
    Aber die Tastatur geht auf jeden Fall gar nicht....
    Das Novation Remote sagt mir aus Design und Steuerungstechnischen (Joystick statt Räder, winzige Pads) nicht so zu und so schlug ich dann beim Akai MPK 61 zu.
    Verarbeitungstechnisch Welten vom Axiom entfernt, aber auch wenn ich die Tastatur im Laden getestet habe, weil ich wußte dass sie schwergängiger als die meisten anderen ist, so mußte ich feststellen dass ich mit der wohl auch nicht leben kann.
    Da ich nur ein 08/15-Spieler bin, behindert die Schwergängigkeit mich auf Dauer regelrecht beim Spielen, sprich was beim Q nur so flutschte, ist hier richtig anstrengend.
    Und dafür ist mir das Akai dann doch auch ein Stück zu teuer.
    Ich hoffe nun dass das Impulse die gute Verarbeitung vom Akai hat und vom Axiom das Spielgefühl, so lange versuche ich mich mit dem MPK anzufreunden, aber ob das was wird.....
    Wie sind denn so eure Erfahrungen mit den Teilen?
    Im Netz ist wenig, Blödsinn, oder garnichts zu finden.....
     
  10. Schau dir doch das Edirol PCR-800 PCR-300 PCR-500 als alternative mal an !

    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=1454
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    dann wäre die ja ein hässlicher synth :mrgreen:

    ich finde den controller ausgesprochen hässlich und die MPK serie um einiges besser, nicht nur die fader :floet:

    und ja, die MPK hat schon ne straffe tastatur.

    (wenns nur um tasten geht, kann man sich auch mal nen SY22 o SY33 ins haus holen :floet: )
     
  12. Wenn's nur um die Tasten geht, war ich oft schon drauf und dran mir nen Miditech Midistart Music 25 zu holen. Ist wie ich finde eine der besseren Tastaturen auf dem Markt (die 49er-Version habe ich noch nicht getestet). Für den Preis kann man das mal machen.
     
  13. ingokognito

    ingokognito aktiviert

    Danke für den Tip, aber ich will auf jeden Fall keinen rückstellenden Modulationshebel haben, weil ich oft Zwischenpositionen nutze. Außerdem steht im Amazona-Test dass die Tasten 1cm kürzer sind als normal.
    Das ist beim MPK auch schon ähnlich und gefällt mir nicht wirklich, zumal ich keinerlei Platzprobleme habe, weil ich das Ding nur in meinem Studio nutze.
    Ich weiß nicht ob das mit dem Modulationshebel auch beim Nachfolgemodell von Cakewalk so ist, aber mir gefallen 2 getrennt Regler besser......
     
  14. .

    Hy I. ,
    das ist ein gutes Argument dagegen.

    Falls du dir das N. Impulse zulegen solltest dann schreib doch bitte wie's dir gefällt.

    Gruss
     
  15. ingokognito

    ingokognito aktiviert

    Das MPK habe ich jetzt jedenfalls auch zurückgegeben, weil mir die Tastatur einfach nicht zusagt.
    Im Augenblick nutze ich mein altes Roland U-20, das geht wider Erwarten sogar sehr gut.
    Da das leider auch diesen Roland Bender/Modulator hat, habe ich zumindest eine kleine Lösungsmöglichkeit gefunden, da das Ding noch 2 zusätzliche, programmierbare Slider im Bereich des Benders hat, das ist dann zwar nicht optimal, funktioniert aber und kostet mich erstmal nichts - auch keine Nerven, weil ich mit der Tastatur gut klarkomme.
    Sobald das Impulse rausgekommen ist, werde ich das aber mal anchecken und vielleicht auch den einen oder anderen Test abwarten.

    Gruß
    Ingo
     
  16. suomynona

    suomynona engagiert

    Ich hab die neue novationtastatur gerade zufällig im Laden angefasst und war beeindruckt. Fasst sich Super an und auch die drehreglee laufen weicher als bei der novation remote. Was mir negativ aufgefallen ist: die Bauhöhe ist schon so,dass die nur knapp in eine. Tastaturauazug unter dem Tisch passt.
    Vielleicht kann aber mal jemand was zu den Clip Launch Optionen in ableton live sagen, sind ja nur acht Pads. Kann man die Sciences irgendwie verschieben, oder kann man nur 8 Clips steuern?
     
  17. Gibt es schon Erfahrungsberichte von dem Keyboard (und ggf. Automap 4)? Benutzt es vielleicht sogar jemand mit Reaper oder Sonar?
     
  18. HI

    Ich hab mir das Impulse gekauft und bin sehr zufrieden damit. Die Tastatur kommt natuerlich nicht an die eines Virus(Ti Polar) heran, liegt aber doch recht gut unter den Fingern. Der Aftertouch funktioniert gut dosierbar und kann noch mittels 3er Kurven angepasst werden. Fuer schnelle Solopassagen und wildes Orgeln ist sie sehr gut zu gebrauchen.
    Die Verarbeitungsqualitaet ist dem Preis angemessen. Die Tasten koennten fuer meinen Geschmack weniger klappern. Die Gerausche sind schon deutlich zu hoeren.

    Ich arbeite mit Ableton und weiss daher besonders die Anordnung der Fader (endlich mal 9 FAder !!! 8 Track und ein Masterfader) und der Drehpotis des Impulse sehr zu schaetzen. Die Anordnung der Potis als Block von 4x4 findet sich in genauso in Abletons MAkros wieder. Die Zuornug der Impulse-Potis zu den Potis in Ableton funktioniert automatisch nach einem KLick ins MAkroFenster. Also hier gibts keinerlei Stress!
    Das Auffinden der zugeordneten Potis am Impulse geht daher sehr schnell auch ohne Display von statten. Ein riesen Vorteil gegenueber den meisten anderen Keyboards mit anderen Anornungen. Hier kommt bei anderen Keyboards immer wieder eine neue Benutzungsebene und Logik dazu, die jedesmal ein Umdenken erfordert....Will ich im Ableton MAkro den ersten Poti oben links drehen, greife ich eben einfach nach dem Impulse Poti oben links... Eine super Sache.

    Das Steuern von VST Plugins geht auch, ist aber schon etwas fummeliger als die Steuerung auf DAW Ebene. Ich baue mir daher zum Steuern eines VST eher ein Ableton-MAkro mit 8 Potis mit Ableton eigenen MItteln und steuere dieses dann mit den Potis des Impulse... das reicht mir dicke aus.
    Wer Klangparameter eines VSTs ausschliesslich ueber das Impulse bedienen moechte wird sich schnell verheddern. Da ist bestimmt das XL remote die bessere, wenn auch eine unbefriedigende Loesung.

    Was ich am Impulse wirklich nutze:

    die Steuerungstasten start stop rewind etc.
    Die 8 Potis (fuer Ableton MAkros und Ich steuere meine Hardware Synths damit (FS1R, K5000R, VSynth XT
    Die Fader als Mixfader in Ableton
    FAder 9 als MAsterfader (Danke Gott !!!!!!!!!! ENDLICH)

    Die PAds sind gut zu gebrauchen um zb.Szenen zu triggern (Motu BPM) sie sprechen such zum Drummen gut an
    AbletonClips oder so hab ich damit allerdings noch nicht gestartet, geht aber wohl.

    So das war mal mein Eindruck von dem Teil. Ich wuerds wiederkaufen. Was nervt ist der fehlende An Aus Schalter. Strom kriegts ausschliesslich ueber USB. Schoen sind die Midi Ein und Ausgaenge. MAn kann es also auch ohne Computer als MAsterkeyboard fuer seine HArdware benutzen.


    ...und, es passt super unter ein Cinema Display von Apple ;-) :cool:



    schoene Gruesse aus down under

    Bernd
     

Diese Seite empfehlen