Novation XioSynth Erfahrungen//Wert

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von SvenSyn, 30. Juli 2015.

  1. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Hallo,

    ich könnte günstig einen XioSynth 49 bekommen.
    Die Demos im Netz zeigen ja den Klang ganz gut. Aber imme rnur so typische Dance-Hupen-Gedöns...

    Kann der XioSynth auch "anders" klingen? So in Hinblick auf Brot- und Butter Sounds, Brass, Strings, Pads..

    Was würdet ihr für einen Xiosynth 49 maximal zahlen?

    Grüße
     
  2. motone

    motone recht aktiv

    Wert würde ich auf ca 120 - 150€ schätzen.

    Klassische Sounds sollten problemlos möglich sein, ist ja ein Stino-VA. Der XioSynth wurde jedoch als Dancehupe vermarktet (siehe "Museum Of Techno" Videos).

    Zahlen würde ich max. 130€. Die Bedienung finde ich nicht sehr optimal, und die Qualität der Hardware lässt auch zu wünschen übrig.

    P.S.: die Preiseinschätzung bezieht sich auf den Xio49. Beim Xio25 kannst du noch 10-20€ abziehen.
     
  3. TGM

    TGM -

    Wenn ich mich richtig erinnere, basiert die Soundengine auf der K-Station. Die Reihenfolge wäre dann K-Station > X-Station > XioSynth. X-Station und XioSynth haben noch ein USB-Audio-Inferface eingebaut. Wenn vorangegangene Aussage stimmt, würde ich an deiner Stelle eher die X-Station in Erwägung ziehen, da sich diese wesentlich besser editieren lässt. Wenn Platz/Transport eine Rolle spielt, dann ist der XioSynth die bessere Wahl. Die genannten Instrumente haben einen relativ eigenen Sound, der dir auch schon aufgefallen ist. Ich persönlich bin mit dem Sound nicht warm geworden. Irgendwas am Grundsound hat mich gestört und das hat sich durch alle Sounds durchgezogen. Von der Klangerzeugung selbst fand ich die X-Station ziemlich flexibel. Es gehen im Grunde die gängigen analogen Klassiker in den von dir genannten Kategorien. Bei X-Station und XioSynth zahlst du das Audio-Inferace mit. Ich würde an deiner Stelle vorher checken, wie's mit der Kompatibilität ausschaut (falls relevant). Wenn die Tastatur wichtig ist, würde ich zur X-Station raten, da diese auch Aftertouch hat. Beim XioSynth ist noch ein Filter-Overdrive mit hinzu gekommen und ein X-Gator genannte Ergänzung zum Arpeggiator. Dafür kann die X-Station externe Audio-Signale durch die internen Effekte leiten, was ggf. ein Vorteil sein kann. Mehr als 100 Euro würde ich für den XioSynth nicht zahlen und auch nur dann kaufen, wenn er klanglich langfristig passt.
     
  4. Man soll auch wissen das die Xiosynth kein physische MIDI in Anschluss hat - MIDI in (zum sequencen z.b.) geht nur über USB, i.e. mit Rechner oder andere USB Host.
     
  5. TGM

    TGM -

    Insofern ist die X-Station bei MIDI im Vorteil.
     
  6. Raze

    Raze -

    Aber imme rnur so typische Dance-Hupen-Gedöns...

    Kann der XioSynth auch "anders" klingen? So in Hinblick auf Brot- und Butter Sounds, Brass, Strings, Pads..

    ja, kann er. habe das teil hier stehen...

    die bedienung wurde ja schon angesprochen, optimal ist das echt nicht, aber ganz so schlecht isses nicht.

    hier mal ein audio beispiel in richtung nicht dance-hupen-gedöns:
    nur synth und die internen fx ( wo ich eig. nur mit dem delay was anfangen kann )
    wie auch immer, hier pur xio: https://soundcloud.com/ratze-1/breakfas ... ynthesizer
     
  7. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Ok, erstmal danke.

    Habe ihn nicht genommen. Ich spare lieber :)
     
  8. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    wie günstig war denn das angebot?
    ich hab nen KS rack, den ich wirklich sehr gern mag. xio soll ja soundmäßig ähnlich sein...
    ich nutz den eigentlich ehr für derberes, was aber immer edel dabei klingt. also von trance gehupe keine spur. die FM ist super musikalisch einsetzbar (und klingt gänzlich anders als DX FM). wie gesagt irgendwie gleichzeitig derb und edel. kann so keine andere maschine die ich kenne...
     

Diese Seite empfehlen