Nützliche Tools für den Windows PC

PbW

||
Welche praktischen Hilfs-Tools für den PC kennt ihr? Ich fange einmal an:

Clipcache
History fürs Clipboard

PureText
Text ohne Formatierung einfügen

XMouse
Die Mouse mit Zusatzfunktionen belegen. Lässt sich wunderbar mit PureText und Clipcache kombinieren. Ich habe z.B. Copy und Paste auf der mittleren Taste und kann mit dem Rad durch die Clips scrollen.

AudioShell
MP3 Tags über die Dateieigenschaften bearbeiten.

MP3Tag
Viele MP3s taggen.

QT Breadcrumbs
Windows7 Explorer-Adressleiste für WinXP.

Aquasnap
Erleichtert das Fenster-Handling

Sandboxie
Zum Testen von neuen Programmen

Toddler Keys
Mouse oder Keyboard deaktivieren. Nutze ich, um Auftritten das IPad auf der Laptop Tastatur ablegen zu können.

Joe
Mehrere Dateien umbenennen.

Was nutzt ihr denn so?
 

Cyborg

*****
PbW schrieb:
Welche praktischen Hilfs-Tools für den PC kennt ihr? Ich fange einmal an:


Was nutzt ihr denn so?
noch nicht genannt: "CD-Xtract 4" zum auslesen/schreiben von Sample-CDs (EMU ESI) die normalerweise von Windows nicht gelesen werden können.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
USBDview

Hilft bei der Loesung der meisten USB Probleme...

Xirrus Wifi Inspector

Zum Auffinden und verbinden mit Hotspots, zeigt Kanaele, Signalstaerke etc. an.

Hex Editor MX

Midnight Commander

Freeware Norton Commander Clone fuer Linux, Windows, OSX etc.
 

MDS

||||||||||
Wichtigste ist ja erstmal der Total Commander ohne den kann man ja nicht leben! :)

Sonst auch Tuneup Utilities,gerade für Win7 interessant,da man hier fix den Überblick bekommt für alle Einstellungen was man nicht braucht etc.!

Für Win 7 auf alle Fälle die Classic Shell um überhaupt arbeitsfähig zu sein,jedenfalls für mich! :)

Gruß,Matze
 

bendeg

||||||||||
MultiMonitor (Freeware)
- sehr schlank (nur 500kB)
- Freeware Version ausreichend
- zweite Taskleiste auf dem zweiten Bildschirm (die Tasks des linken Bildschirm werden auf der linken Taskbar angezeigt, die Tasks des rechten Bildschirm werden auf der echten Tasbar angezeigt -> leichteres Wiederfinden der Tasks)
- einfaches rüberschubsen der Tasks auf den anderen Screen per Tastenkombination (lästiges rüberziehen entfällt)
- merkt sich welches Fenster auf welchem Screen geöffnet wurde und öffnet dieses in Zukunft dann immer auf diesem Screen (dauerhaftes/erneutes rüberschubsen entfällt)
- Clipboard Extender (Zwischenablage-History)
http://www.mediachance.com/free/multimon.htm

MIDI-OX (Freeware)
- sehr praktisches und umfangreiches Programm, um Mididaten zu empfangen zu visualisieren, zu manipulieren und diese wiederum auszusenden
http://www.midiox.com/

MIDI-Yoke (Freeware)
- virtuelle Midi-Patchbay
http://www.midiox.com/myoke.htm

NVU-Composer (Freeware)
- einfacher, schlanker, guter WYSIWYG-HTML-Editor
http://www.chip.de/downloads/Nvu-HTML-Editor_13014735.html

VLC-MediaPlayer (Freeware)
- schlankster Videoplayer für Win
- spielt wirklich alles ab ohne extra Codecs installieren zu müssen, auch mov, divx, mp4 usw
- spielt auch defekte Videos ab (zB von zerkratzten DVDs) - (überspringt defekte Frames)
http://www.videolan.org/vlc/

und dann noch so Reinigungstools wie Spybot Search&Destroy, Glary Ulitities und Free-AV.
 

marv42dp

|||||||||||||
Na, da ist ja schon viel Brauchbares dabei.

Von Cleaning- und Tuning-Tools wie Tuneup, Spybot, Glary, RegCleaner, und wie sie alle heissen, kann ich allerdings nur abraten. Sie sind bestenfalls unwirksam (bzw. nicht wirksamer als msconfig oder autoruns), die schlimmeren Fälle landen regelmäßig bei mir, und brauchen entweder erhebliche Zuwendung, oder eine Neuinstallation.
Diese Dinger haben ein prinzipielles Dilemma: die Zielgruppe hat keine Ahnung, was das Programm genau macht (sonst würde sie es mit den passenden Systemtools genauso komfortabel selber machen), und kann daher auch nicht einschätzen, ob eine Option sinnvoll ist, gar keine Auswirkung hat, oder schlicht schädlich ist - Letzteres muss bei einem so komplexen System auch nicht unbedingt direkt bemerkbar sein.

Ab Vista braucht man zum Säubern eh nur noch msconfig für den Systemstart und Shift-Del für den Datenmüll. Die Registry musste noch NIE regelmäßig gesäubert werden.
 

Cyborg

*****
MDS schrieb:
Sonst auch Tuneup Utilities,gerade für Win7 interessant,da man hier fix den Überblick bekommt für alle Einstellungen was man nicht braucht etc.!

Gruß,Matze
Viel Spaß mit TuneUp Utilities, ich kenne bestimmt 1/2 Dutzend Fälle in denen sich die User ihr Office oder gleich das ganze System unwiderruflich zerschossen haben. Das passiert scheinbar besonders häufig wenn man das "Sabotageprogramm" Aufgaben automatisch erledigen lässt, ziemlich sicher sogar wenn man die Registry "aufräumen" lässt.
Wenn schon: Alle Automatiken abschalten und das Programm nur manuell einsetzen, auf gar keinen Fall die Registry bearbeiten lassen.
 

Cyborg

*****
bendeg schrieb:
VLC-MediaPlayer (Freeware)
- schlankster Videoplayer für Win
- spielt wirklich alles ab ohne extra Codecs installieren zu müssen, auch mov, divx, mp4 usw
- spielt auch defekte Videos ab (zB von zerkratzten DVDs) - (überspringt defekte Frames)
http://www.videolan.org/vlc/
Anfänglich war ich auch von dem Programm begeistert, dann allerdings nervte es mich, dass es öfter abstürzte und einiges nicht sauber abspielte. Inzwischen benutze ich zunehmend öfter "MediaPlayer Classic - Home Cinema". Das Ding finde ich viel besser.
 
A

Anonymous

Guest
bendeg schrieb:
VLC-MediaPlayer (Freeware)
- schlankster Videoplayer für Win
- spielt wirklich alles ab ohne extra Codecs installieren zu müssen, auch mov, divx, mp4 usw
- spielt auch defekte Videos ab (zB von zerkratzten DVDs) - (überspringt defekte Frames)
http://www.videolan.org/vlc/

gibt sogar ne mobile version davon, die ist noch ein wenig kleiner. VLC kann echt viel und hat dem winamp bissl den rang abgelaufen. sei denn man sortiert in winamp playlisten :mrgreen:
 
A

Anonymous

Guest
Cyborg schrieb:
MDS schrieb:
Sonst auch Tuneup Utilities,gerade für Win7 interessant,da man hier fix den Überblick bekommt für alle Einstellungen was man nicht braucht etc.!

Gruß,Matze
Viel Spaß mit TuneUp Utilities, ich kenne bestimmt 1/2 Dutzend Fälle in denen sich die User ihr Office oder gleich das ganze System unwiderruflich zerschossen haben. Das passiert scheinbar besonders häufig wenn man das "Sabotageprogramm" Aufgaben automatisch erledigen lässt, ziemlich sicher sogar wenn man die Registry "aufräumen" lässt.
Wenn schon: Alle Automatiken abschalten und das Programm nur manuell einsetzen, auf gar keinen Fall die Registry bearbeiten lassen.
ja steht ja auch beim registry aufräumen da, das ansich dabei alles andere aus sein soll. diese autobereinigung, warum schaltet man die überhaupt ein und das automatisch alles irgendwie nach hause telefonieren darf...ich finde das schlim (vorallem diese ironie beim älteren semester ich erlebt habe)

auch muss man seit der 2010 version, bischen mehr schauen, was man da so macht!! da war das alte doch recht übersichtlich d.h. 2007 war für XP bei mir pflicht! 2010 machts aber auch gut für XP :floet:

und bei tuneup in der "ein Klick Wartung - optionen - defrag auf aus!!!"
 

marv42dp

|||||||||||||
chain schrieb:
auch muss man seit der 2010 version, bischen mehr schauen, was man da so macht!! da war das alte doch recht übersichtlich d.h. 2007 war für XP bei mir pflicht! 2010 machts aber auch gut für XP :floet:

und bei tuneup in der "ein Klick Wartung - optionen - defrag auf aus!!!"
Sorry, ist alles Humbug. Das Zeug nützt so gut wie nix, hat es auch nie getan. Es gibt nur zwei Dinge, die das Zeug richtig gut kann: Leuten wir mir das Konto füllen, und Anwendern ein gutes Gefühl geben (bis sie Leuten wie mir wegen dem Zeug das Konto füllen müssen).
 

MDS

||||||||||
Naja,jeder macht wohl seien Erfahrungen damit,Tuneup ist ja nicht nur für die Registry sondern eben um gerade viele Windows Eisntellungen so auf einen Blick zu haben,gerade bei Win7 sucht man sich für diverse Sachen einen Wolf!
Das geht los bei Benutzerkonten Steuerung,Admin Freigaben,Remote ausstellen,viele Win Spy Einstellungen usw. das kann man damit fix abarbeiten und einstellen! Auch der Process Manager ist prima,wenn man mal was suchen will was wer macht oder welche Dataien auf sind etc.
Mit dem Reg Cleaner hab ich noch nie Probleme gehabt,was war ist das die erste Version vor 10 JAhren eine Bug hatte mit den Reg Defrag Programm,sonst aber nie!

Tja,jeden wie ers braucht! ;-)

Gruß,Matze
 

marv42dp

|||||||||||||
MDS schrieb:
Naja,jeder macht wohl seien Erfahrungen damit,Tuneup ist ja nicht nur für die Registry sondern eben um gerade viele Windows Eisntellungen so auf einen Blick zu haben,gerade bei Win7 sucht man sich für diverse Sachen einen Wolf!
Ja, aber der Schaden durch die "gefährlichen" Funktionen wiegt das m.E. mehr als auf. Andererseits: meine durch solchen Schrott verursachten Einnahmen liegen jährlich im hohen dreistelligen Bereich. :nihao:

viele Win Spy Einstellungen
Was soll das sein? Etwa die Deaktivierung vermeintlicher eingebauter Spionagefunktionen? Wenn ja, besiegelt das die mangelhafte Seriösität des Programms.

Auch der Process Manager ist prima,wenn man mal was suchen will was wer macht oder welche Dataien auf sind etc.
Der ProcessMonitor von Microsoft (ehemals Sysinternals) ist noch besser. ;-)

Mit dem Reg Cleaner hab ich noch nie Probleme gehabt
Dann hattest Du Glück. Genützt kann Dir das Ding aber prinzipbedingt auch nicht haben.
 

audiotrainer

||||||||||
Was ich mich frage:
Offensichtlich fummeln Windows-Nutzer gerne an der Registry oder am System herum - warum? Windows ist doch schon von Haus aus so toll, schnell und benutzerfreundlich ... :mrgreen:

Die Registry ist doch nichts anderes als eine baumförmige Datenstruktur, in welcher man Dinge speichern und auslesen kann - was soll das bringen, mutwillig daraus relevante Informationen zu entfernen?

Und: Das System angeblich noch schneller machen zu können hat für mich den Beigeschmack von prolligen Autotuning - Spoiler anbringen, Karre tiefer legen, Tribal aufs Blech kleben :dunno:

Meine Meinung™ - von jemanden, der beruflich oft mit Windows arbeiten muß - und sich über solche "Verbesserungen" von selbsternennten Profis regelmäßig Rallyestreifen in die Unterhose lacht ... :P
 

marv42dp

|||||||||||||
audiotrainer schrieb:
Was ich mich frage:
Offensichtlich fummeln Windows-Nutzer gerne an der Registry oder am System herum - warum?
Weil es aufgrund der hohen Verbreitung zu viele Fehlinformierte gibt, die den Nutzern das als gute Idee verkaufen...und deren Müll wird dann auch immer wieder gerne von Fehlinformierern (aka: schlechte Journalisten) aufgegriffen und in großen Auflagen auf Papier gebracht. Spätestens dann ist auch die dubioseste Tuningtippsammlung quasi amtlich beglaubigt, und leider nicht mehr auszurotten.

Die Registry ist doch nichts anderes als eine baumförmige Datenstruktur, in welcher man Dinge speichern und auslesen kann - was soll das bringen, mutwillig daraus relevante Informationen zu entfernen?
Exakt. Sie ist eine Datenbank, deren Größe keinerlei Auswirkung auf die Performance hat. Seit NT4 haben auch verwaiste Einträge keinerlei Auswirkung mehr auf die Performance - unter Win 9x konnte es beim Systemstart noch böse Timeouts geben.

Und: Das System angeblich noch schneller machen zu können hat für mich den Beigeschmack von prolligen Autotuning - Spoiler anbringen, Karre tiefer legen, Tribal aufs Blech kleben :dunno:
Ja. Zumal die Auswirkungen sich höchstens im einstelligen Prozentbereich, und damit meist auch außerhalb der Messgenauigkeit liegen.
 

EinTon

||||||||||||
marv42dp schrieb:
Na, da ist ja schon viel Brauchbares dabei.

Von Cleaning- und Tuning-Tools wie Tuneup, Spybot, Glary, RegCleaner, und wie sie alle heissen, kann ich allerdings nur abraten.
Spybot Search&Destroy (das meinst Du doch?) habe ich selber, und früher habe ich's auch regelmäßig benutzt. Ich konnte da aber bisher keinen Schaden an Windows entdecken.

Gruß,

Normann
 

marv42dp

|||||||||||||
EinTon schrieb:
Spybot Search&Destroy (das meinst Du doch?) habe ich selber, und früher habe ich's auch regelmäßig benutzt. Ich konnte da aber bisher keinen Schaden an Windows entdecken.
Genau das ist ein großer Teil der Problematik bei diesen Programmen. Die Komplexität des Gesamtsystems verhindert bei der Zielgruppe so gut wie immer die Erkennung eines Kausalzusammenhangs, zumal durch solche Programme verursachte Probleme sehr häufig auch nicht zeitnah nach ihrem Einsatz auftreten. Aber eigentlich reicht mir bereits der zweifelhafte Nutzen, um von diesen Programmen abzuraten.
 

darsho

...
PbW schrieb:
AudioShell
MP3 Tags über die Dateieigenschaften bearbeiten.
das geht doch mittlerweile (Win7) sowieso...dafür braucht man kein Zusatzprogramm ;-)

Ein praktisches Programm was ich viel nutze ist der Bullzip PDF printer. Kann man alles drucken als PDF.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Xmedia Recode

Freeware zum Format wandeln und nachbearbeiten z.B. aufhellen, filtern von Videodateien.
 


Neueste Beiträge

News

Oben