Nutzt noch wer Soundblaster AWE32/64? :)

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von MDS, 8. Mai 2012.

  1. MDS

    MDS bin angekommen

    Hey Leute!

    Gibts/gabs hier wen der den AWE32/64 noch nutzt,also zur Klangerzeugung?

    Ich habe in meinem Sequencer PC noch einen AWE64 Gold drin,hab den leider die letzten Jahren kaum noch genutzt,dabei habe ich mir früher mal einige schöne Soundbänke gebaut und im Netz gabs auch schöne Sachen und manche Sounds sind und waren immer noch ziemlich gut bzw. erinnerungswürdig! :)

    Habe mir nun vorgenommen den mal wieder mehr zu nutzen,gerade der Reverb DSP ist noch absolut top,bringt eine schöne und vorallem passende Räumlichkeit und ansich machte der AWE auch ne Menge Druck und mit den Wavetables konnte man eben tolle Sachen basteln und machen! :)

    Vorallem ist die Soundkarte immer noch das beste wenn man mal wieder paar alte Dos Spiele reinlegt,habe in meinem RetroPC noch einen AWE32 mit voller Ram-Bestückung! ;-)

    Gruß,Matze
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Fuer sowas (z.B. Soundfonts, TTS etc.) hab' ich 'ne SB-Live zusammen mit 'ner EWS64XXL (also mit Microwave PC Erweiterung) und 'ner Ikaron 2 Karte in einem Windows 98SE Rechner gepackt. Der Reverb der SB-Live klingt imho sogar noch etwas besser als bei der AWE, die aber zum Teil in den tiefen Lagen was "crunshier" klingt, was die EWS aber doch noch ein klein wenig besser kann.
     
  3. MDS

    MDS bin angekommen

    Ja,die SBLive war aber schon wieder etwas anders,bei den späteren Modellen konnte man ja gar nicht mehr den Hall usw. per Midi steuern bzw. es war sehr versteckt!

    Beim AWE find ich immer noch toll das man per Pitchbending komplett über 4 Oktaven gingen konnte,SBlive nur noch 2,wenn ich das jetzt richtig in Erinnerung habe.
    Außerdem konnte man halt mit den internen Wavetables schöne Sachen anstellen bzw. da gabs auch interessante Patches,das ging beim SBLive auch nicht mehr bzw. nicht mehr die Grundwellenformeni,der war ja eher schon ein Rompler!^^
    Auch war in den oberen Octaven richtig schön Druck und Energie da beim AWE,wenn ich mir meine paar Soundbeispiele anhöre für die ich ihn damals nutzte. :)

    Ja der SBlive Hall war natürlich auch schick

    Muß mich mal wieder mit beschäftigen,damals mit den alten Viennastudio immer rumprobiert,schon lustig! :)

    Gruß,Matze
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Meinst du den Send Level? Das ist an sich GM Standard, von daher kann ich mir das nicht vorstellen, auch wenn ich schon mindestens 10 Jahre keine Soundfonts mehr gemacht hab.

    Das war eher nicht mein Ding, auch wenn ich hab' hier und da (wenn der AWE die Puste ausgegangen ist) mal ein paar Presets der Waveblaster II Karte genutzt hab', die ich in der Annahme gekauft hatte, dass sie die Polyphonie des Samplers erweitern wuerde ;-)

    Als die ISA Slots auf dem neuen Rechner knapp wurden musste die AWE zugunsten der EWS+SB-Live weichen, schon weil die EWS noch was mehr Druck machte.

    Sogar vergleichsweise edel, wenn man bedenkt dass der selbe Chip auch in der EMU APS HW verbaut wurde ;-)

    Hier einer meiner ersten AWE32 Tracks aus dem Jahr 1997, etwas spaeter nochmal digital aufgenommen, aus dem Pfostenstecker der AWE Platine in das Digital In der EWS. Zu der Zeit begannen meine gesundheitlichen Probleme und die Musik hatte mir geholfen den Frust abzubauen.


    play: http://www.summasounds.de/files/Temp/AToF_ALL_cried_out.mp3
     
  5. Steril707

    Steril707 Tach

    Die AWE war damals echt toll.
     
  6. MDS

    MDS bin angekommen

    Also das kling sehr experimentell...aber da versteh ich das,an was auch immer du damals erkrankt warst!

    Habe hier auch einen Track

    Shinobi


    Wenn ich mich recht erinnere außer Percussen (Alesis SR16) war der Rest vom AWE32!

    Wegen dem SBlive,bei den ersten Modellen musste man ja irgendwo in der EAX Steuerung erst das Midicontrolling aktivieren für den EFX,wenn man das wollte,ging nur entweder oder,bei den Modellen ging das noch,bei den späteren habe ich das nie mehr hinbekommen bzw. nicht gefunden,konnte weder Halltypen noch Reverbsend etc. geregelt werden über Midi,da galt einfach die Einstellung in der EX Konsole komplett für das ganze Midi!!

    Gruß,Matze
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denke das kommt auf den Standpunkt an, ich denke es gibt Forumsuser fuer die das Stueck geradezu harmlos und harmonisch klingt.

    Naja, da fing das mit dem Asthma an, Atemnot, erste Notfallbehandlung etc...

    Erinnert irgendwo an 80er Filmmusik, Big Trouble in Little China, Axel F, Fletch etc....



    Das Piano und die Drums am Ende meines Tracks stammen aus 'ner S1000 Library, als mir Sampler + Disketten Libraray leihweise zur Verfuegung stand, hatte ich mir div. Sound per MIDI Dump auf den ATARI gezogen. Der Brass Hit hatte ich von der Marlene Dietrich CD gesampled und der Rest duerfte zum groessten Teil mit irgendwelcher Audio Editor Software entstanden sein.

    Das mit den FX-Typen kann sein, aber Reverb und Chorus Send sind in den General MIDI Spezifikationen auf cc#91 und cc#93 zu finden und soweit ich mich erinnern kann hat das bei mir auch funktioniert...
     
  8. MDS

    MDS bin angekommen

    Der Track ist mein re-arrangment vom Sega Mega Drive Spiel: Super Shinobi,einfach ein Klassiker! ;-)
    Liegts schon ganz gut ist im Orihinal von 1990!

    Mit den Controllern,ist logisch,kein Problem!
    Man musste das aber immer erst in der SBlive Umgebung einstellen das der Emu FX darauf reagiert und sich steuern lässt,bei den späteren wie gesagt ich habs nie gefunden bzw. es ging nicht Bsp. die Audigy.

    Btw,bist du wieder gesund?

    Gruß,Matze
     
  9. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Das kann man nur meinen, wenn man nichts besseres kennt. Die Soundblaster waren selbst in deren Hoch-Zeit vor vielleicht 15 Jahren immer in der Kritik weil sie oft Nebengeräusche einfangen. z.B. Mausbewegungen, abhängig vom Steckplatz und sonstige Kuriositäten. Nun, da heute alles alte als automatisch gut gilt, sind die alten Soundkarten sicher Spitze.
     
  10. MDS

    MDS bin angekommen

    Lol!
    Darum geht es ja nicht,es ging um die Klangerzeugung und die ist ja nicht gleich schlecht nur weil ein paar Störgeräusche da sind,wenn überhaupt bzw. deswegen ist ja der Hall Algoryhtmus nicht gleich für die Tonne,denn dieser ist für mich wirklich noch gut,weil er eine schöne Räumlichkeit im "vorderen" Bereich aufbaut bzw. hier eine gute Tiefe ind er Ausbreitung entwickelt!

    Ach und bei der AWE Gold mit SPDIF Ausgang konnte ich absolut keine Störgeräusche ausmachen,selbst die Analogausgänge sind noch ausreichend für Midizwecke,wenn man im Mixer den Rest noch deaktiviert verbessert man das noch zusätzlich!

    Gruß,Matze
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das mit den Nebengeraeuschen kann ich auch nicht nachvollziehen, zumindest das Signal des EMU/Sampler Chip konnte man schon bei den ersten Versionen digital abgreifen, fuer HD Recording waren die AWE Karten aber nur bedingt zu gebrauchen. Was das Reverb betrifft, hat meine anfaengliche Begeisterung fuer die AWE spaetesten nach FS1R und DSP Factory stark nachgelassen, weil das fuer meine Ohren einfach um Klassen besser war.
    Es war zu der Zeit einfach toll sich endlich 'nen 32-stimmigen Sampler leisten zu koennen, der "Klangerzeugung" oder den eingebauten PCMs weine ich jetzt nicht unbedingt nach.
     
  12. MDS

    MDS bin angekommen

    Moin!^^

    Naja,vereinzelt mal wieder eingesetzt wirkt das aber heute auch noch immer mal passend und gerade optimierte Dos Games für AWE klingen halt nur da drauf original und gut bzw. geben den richtigen Look wieder,hat ja eben auch was mit mögen und Klanggestaltung zu tun,also Geschmackssache! ;-)

    Nebenher,es gab von Creative ein Driverpacket wo vermutlich ein Bug drin war.Das bezog sich auf die Drumsektion.Wenn eine Note gespielt wurde und man blieb auf der Tastatur,wurde hier ein Loop abgespielt,also Becken,HiHats,Snare usw. aber nicht das ganze Sample.Man konnte bei diesem Treiber aber damit einige lustige Sachen anstellen,gerade wenn man das E-Drum mit langer Note nutzte und noch ein Pitchbend auf die Snare im Midi programmierte gings hier richtig tief runter und man bekam eine Art Simmons Drum klangähnliche Snare hin,ging nur bei der einen Driver Revision!

    Gruß,Matze
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sowas in der Art hatte ich mir schon gedacht, aber irgendwo gehofft dass es was eigenes, vom Gamesound inspiriertes ist.

    An Spielemusik hab' ich mich Anfang 2000 aber auch schon probiert, das dazugehoerige Spiel hat die Planungsphase aber nie verlassen ;-) Klangerzeuger war die SB-Live, Effekte stammen von div. Plugins und der DSP-Factory...


    play: http://www.summasounds.de/files/Temp/Seduction_of_the_Underground.mp3

    Zu dem Zeitpunkt hab' ich das schon nicht mehr gebraucht, bzw. die Spuren ohne Effekte aufgenommen und durch besseres ersetzt.

    Ich war zu diesem Zeitpunkt ueber Monate Weg erkaeltet, als ich irgendwann ueber 'ne vom Husten schmerzende Brust klagte, hatte mir die Aerztin zu den Schleimloesern ein Anti-Rheumatikum verschrieben, ungluecklicherweise hatte ich ueberempfindlich auch den Grundstoff des Medikaments reagiert. Der Notfall und die darauf folgende Untersuchung/Behandlung etc. hat mehr oder weniger eine Lawine losgebrochen und die eigentliche Ursache verschleiert, von daher hat sich Problem verschleppt.

    Fuer Spiele war die AWE das ja nur fuer weniger Jahre interessant, weil man die Hintergrundmusik irgendwann als Audio Tracks auf die CD gebrannt und spaeter als MP3 mitinstalliert hat.

    Der GM Sound ist nicht meine Welt und gerade bei den Soundkarten ein ziemlicher Kompromiss. Es gibt Musik die kaum oder nur wenig unter den Sounds leidet, aber man hat halt nur wenig echte Kontrolle ueber die Klangfarbe, es gibt keine Velocity Layer, die Samples der Instrumente sind zum Teil viel zu frueh gelooped oder bestehen nur aus einem einzigen Sample.
     
  14. MDS

    MDS bin angekommen

    Hey!

    Naja ich sags mal so,bekannte VGMs nachspielen bzw. ein Midiversion zu entwerfen,das alles nach Gehör und beim re-arrangment soweit wie möglich am Original zu bleiben und auch das entprechende Instrumenten/Sounddesign zu finden ist jedenfalls für mich schwieriger und aufwendiger als selber was zu komponieren! ;-)

    Wobei ich auch schon einiges fertig habe,werde es dir gerne mal bei Gelegenheit zukommen lassen,weil was mir so einfällt passt zur VGM oder Soundtracks/Musikbeds!

    Also ich kenne und habe genug DOS Games die für den AWE damals optimiert sind,gerade auch alles von Novalogic. Sicherlich ist es "nur" GM,aber das war damals im PC Bereich doch viele Jahre das höchste an Qualität was man bei Spielen hatte und einiges überzeugt/gefällt einfach heute auch noch! :)


    Btw,dein Beispiel ist ganz schick,passt aber eher in die Soundtrackrichtung und weniger zu typischen VGM der 16/32 Bitter!

    Achso,auch wenn es nicht vom AWE stammt,anbei mal ein Mp3 vom Dosgame F22 Lightning durch meinen Roland SC8850 als Midiquelle über den AWE. So schön können die alten Spiele per GM klingen und dann macht das auch noch viel mehr Spaß,top komponiert war das damals ja eh! :)



    Beste Grüße,Matze
     

    Anhänge:

    • f22.mp3
      Dateigröße:
      2,8 MB
      Aufrufe:
      2
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich konnte natuerlich nich nicht wissen, dass die Musik nicht schon als MIDI File oder die Noten als ROM Rip vorgelegen haben, aber es gibt gerade bei Spielen aus der 16Bit Zeit wenig Sachen die mir so gut gefallen, dass ich sie neu aufnehmen will, Sachen die all zu eingaengig sind, wuerden mich zudem speziell beim Nachbauen auf Dauer nerven.

    Das stimmt schon, aber wenn man sich die CD Version des Spiels (und nicht gerade 'ne Studenten Version) geholt hat, was ab 1997 fast schon Standard war, lagen die Soundtracks meist noch in deutlich besserer Qualitaet als Audio Tracks auf CD vor, wie z.B bei Warcraft II, eigentlich schon bei Warcraft I (1994).
    Warcraft I



    Zudem gabs meist noch 'ne OPL2/3 und MT32 Umsetzung, letzteres schon seit ca. 1988.



    Orientierte sich mehr an WCI & II und StarCraft





    Nicht boese sein wenn ich mich fuer den Sound nicht wirklich begeistern kann, speziell die Blaeser haben sich fuer meine Ohren bei den GM Sachen ziemlich nervig angehoert, wobei die Version von deinem SC8850 schon 'ne echte (positive) Steigerung ist.
     
  16. DrFreq

    DrFreq Tach

    ich konnte mir nie eine echte snd blster leisten, ich hatte so ne adlib pro

     

Diese Seite empfehlen