OBERHEIM DS2A Ansteuerung?

A

Anonymous

Guest
Guten Abend zusammen - wer kann mir hier wieder helfen - folgendes:

Ich habe mir einen Oberheim DS2A gekauft (280 Euro) - Habe auch das Original Manual auf Englisch hier -
Ich habe folgende CV Gate Geräte hier: Sh 101 und Mc 202
Im Manual steht: man könne Arps, Moogs und Oberheims mit der Kiste ansteuern - der Verkäufer meinte, ich könne ihn selbstverständlich auch mit Rolands ansteuern -

Ich habe selbstverstänlich alls richtig angeschlossen - die Sh101 spielt auch die internen Sequenzen des DS2a JEDOCH: ich schaffe es nicht, eine eigene Sequenz über CV GATE OUT in den DS2a einzuspielen?!

WORAN KANN DAS LIEGEN?

Im Manual steht da noch folgendes:

...finally, mini plug chords of Japanese manufacture will not work reliably in the Oberheim/arp Jacks. Use SWITCHCRAFT type cords....

Benutze ich dummerweise falsche miniklinkekabel?

Über Hilfe wäre ich wirklich sehr Dankbar!

Schöne Grüße aus München
 
Moogulator

Moogulator

Admin
http://www.sequencer.de/syns/roland Roland braucht eine rel. hohe Spannung, ebenso wie www.sequencer.de/syns/arp Arpegiator. Evtl sind die nicht ausreichend? (10V)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Erstmal nachmessen, eine einfache Verstärkung würde reichen für die Lösung, wenn es DAS gewesen wäre.
 
A

Anonymous

Guest
okay, dann versuche ich das mal gleich, kann ich ja einfach über nen verstärker laufen lassen oder?

Der Ds2a hat hat Moog und Arp Eingänge - was ist eher mit Roland vergleichbar?

Das komische ist - sobald ich nur das klinkekabel in die moog Eingänge stecke - dann nimmt mir der Ds2a innerhalb 2 sekunden 48 Noten - sprich es funktioniert schon irgendwie nur muss ich eben rausfinden - wie es mit den Rolands funktioniert.

Hätte gerne einen Arp aber der gehlt leider hier -
Moogulator, Du bist ja ein echter guru - eine Frage noch an Dich - gibt es eine relativ einfache Lösung, den EDP Wasp anzusteuern?
Klar, über den Pro 4000 - aber der ist leider exremst teuer - gibts da noch evtl eine andere Lösung?!

Schöne Grüße aus München
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ein Signalverstärker, ja. Aber nicht "irgendeinen Verstärker", es müssen ja nun die 10 V erreicht werden. Mal nachmessen wäre viel einfacher.

EDP hat Switched Trigger mit 9V, also wie bei http://www.sequencer.de/syns/moog Moog und bei einigen Korgs beim Trigger und fast wie bei frühen www.sequencer.de/syns/arp Arpegiator bei der Spannung. Muss nur passen.
 

Similar threads

A
Antworten
4
Aufrufe
732
kobayashi
K
 


Neueste Beiträge

Oben