Oberheim OBx, OBxa oder OB8

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von yello, 9. Januar 2010.

  1. yello

    yello -

    Hallo zusammen

    Ich will mir einen Oberheim OBx, OBxa oder OB8 anschaffen.
    Die technischen Daten kenne ich und trotzdem weiss ich nicht so genau für welches Model ich mich verstärkt umschauen soll ?

    Technisch scheint mir der OB8 am besten zu sein !
    Betreffen Klang hört man aber immer wieder sagen dass da der OBx die nase vorne hat (Konventioneller Aufbau oder noch keine CEM IC's eingebaut).
    Auch scheinen mir die Gebrauchtmarktpreise für die Modelle OBx oder OBxa höher zu sein.
    OBx sei anfälliger dafür aber auch leichter zu reparieren wegen der konventionellen bauart.
    Dafür sind die möglichkeiten gegenüber OBxa und OB8 doch merklich kleiner.
    Auf Youtube haben mir aber die Demos vom OB8 mit Abstand am besten gefallen (kann aber natürlich auch täuschen die Qualitätsunterschiede der Videos sind gross)

    Ich weiss schon die Entscheidung muss ich selber treffen (falls ich überhaupt einen solchen zu vernünftigem Preis bekomme).
    Trotzdem nimmt es mich wunder was Eure Meinung dazu ist.

    Herzlichen dank für Eure Beiträge
    Yello
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Alle drei OB`s unterscheiden sich klanglich, teilweise ziemlich stark.
    Der OB-X ist noch weitestgehend diskret aufgebaut, einzig für die Hüllkurven sind Curtis CEM 3310 verwendet worden, das Filter-Design ist noch sehr stark an die SEM`s angelehnt.
    Den OB-X gibt es als 4,6 und 8 Voice. Der Klang ist brachialer, fetter, breiter und ungezügelter als vom OB-XA und OB-8. Aber der OB-X ist nur sehr selten zu finden (nur ca.800 wurden zwischen 1979-1980 gebaut) , vorallem in gutem Zustand. Und er ist wirklich riesig groß.
    Dem OB-X wird oft Unzuverlässigkeit nachgesagt, aber das kann man so pauschal nicht sagen. Man muss bedenken, dass die Geräte über 30 Jahre auf dem Buckel haben. Mein OB-X 8-Voice erfreut sich bester Gesundheit und hat überhaupt keine Macken, andere aber schon.
    Der OB-X kann noch Crossmodulation (fehlt beim OB-XA und OB-:cool:.

    Im OB-Xa wird die Klangerzeugung schon komplett von Curtis Chips generiert. Der OB-XA klingt schon nicht mehr so breit und fett wie der OB-X aber dafür aggressiver und etwas direkter. Der Klangcharakter ähnelt etwas dem Prophet-5. Beim OB-Xa gibt es leider oft Probleme mit den Trimmern.

    Der OB-8 ist generell achtstimmig und hat die meisten Funktionen. Der 8er klingt nicht mehr ganz so breit und warm wie der OB-Xa oder gar der OB-X. Dafür wartet der OB-8 mit dem Page 2 Modus für zusätzliche Funktionen und Arpeggiator auf.

    Für welchen OB man sich entscheidet ist eine Frage des persönlichen Geschmacks, des Budgets und der Risikobereitschaft.
    Ich habe mich sehr lange damit beschäftigt und meinen Favoriten im OB-X gefunden. Ein wirklich außergewöhnliches Instrument das leider das Pech hatte, im Schatten des Prophet-5 zu stehen. Der Klang ist absoluter Wahnsinn!
     
  3. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Yo, ich würde mich auch für den OB-X entscheiden, er ist für mich das Synonym für Oberheim Sound. Aber der OB-XA ist auch schon fein. Kauf das was gerade angeboten wird, und was preiswert ist. Hatte mal die Gelegenheit einen OB-8 zu kaufen, hab mich dann aber damals für den A6 entschieden.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schau sie dir mal in der SynthDB an. Aber der OBx ist klanglich schon nett, hat auch Xmod. Aus heutiger Sicht sind sie schon verwandt, man könnte den OB8 auch wegen der Stimmenzahl und MIDI (kam dann ja rein, nicht in allen Modellen) als das finale Modell bezeichnen, der OBX hatte 12dB/Okt. Filter. Aber er kann am meisten wegen der Xmod. Ich würde ja eher den Matrix 6 oder Xpander nehmen, weil man da einfach mehr fürs Geld kriegt.
    Es sei denn, du hast dich halt den diesen Sound verliebt. Die Hüllkurven sind bei denen auch schneller. Der OB-X ist sowas wie der Mehrstimmen OBI und war in 2stimmigen Karten erweiterbar. Der Druchbruch gelang mit dem OBXa "Jump".
    Ist aber alles eine Frage der Prioritäten. Auf der Hamburger Musikmesse gab es für viel Geld auch einen zu kaufen, allerdings 1600€ oder so. ziemlich viel.

    Ich finde den OBX klanglich besser als die neueren Modelle, der OB8 klang steriler als der OBx, aber der OBXa ist näher am OB8, Allerdings aus damaliger Sicht. Alternativ: Omega 8 und Co.
    Aber die SEMs sind noch besser, kann man ja wieder kaufen.
     
  5. yello

    yello -

    Uiii danke vielmals für die inputs.
    Da hab ich wohl soeben einen verpasst ! :heul:
    Bei uns in der Schweiz hatte bis gestern einer einen OBx (allerdings nur 6 Stimmig) für ca.1666Euro anzubieten ging aber über nacht
    zum Sofortkaufpreis von 2000 Euro weg !
    Wollte mir das Teil noch anschauen, leider zu spät.

    Tja der Xpander (oder M12) währen sicher interressant aber die Bedienung warscheinlich schon nicht so intuitiv wie bei einem Synth wo alle Funktionen direkt zugriffbar sind.
    Seltsamerweise findet man auch nicht viel schlaues an Demos auf Youtube :?:

    PS: Hatte mal einen Matrix 6 (leider verkauft !)

    Gruss
    Yello
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Doch, Xpander und Co sind noch gut zu bedienen, find ich jedenfalls. Man braucht keinen Editor dafür. Erinnert halt an ESQ1 oder SQ80.
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Der OB-X aus Lausanne ging weder auf eBay noch auf Ricardo weg, zumindest nicht was man so sehen kann, vielleicht ist er ja noch zu haben.
    http://www.ricardo.ch/kaufen/musik-und- ... 593629798/

    Im Synthorama kann man die 3 Kisten gut vergleichen, ich fand den Unterschied zwischen OB-8 und OB-Xa eher gering, man kann auch die Ausgangsstufe im OB-8 modifizieren, wenn es denn sein muss.
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Stimmt der klangliche Unterschied zwischen OB-Xa und OB-8 ist nicht so riesig wie zum früheren OB-X, aber trotzdem merklich vorhanden. Was mir am alten OB-X so wahnsinnig gut gefällt, ist der exzellente Filterklang des 12dB SEM Filters. Das Filter dünnt bei zunehmender Resonanz absolut nicht aus und klingt einfach fantastisch musikalisch. Als ich die Kiste das erste Mal angespielt habe wußte ich, das ist der Sound den ich immer gesucht habe. Das war der Sound von Killing Joke (Love Like Blood), Japan, Styx und Ultravox. Van Halen`s "Jump" wurde in der Studioversion ebenfalls mit dem OB-X eingespielt. Live wurde dann der OB-Xa verwendet.

    Hier mal ein paar Schnipsel mit dem OB-X:

    src: https://youtu.be/znjRf1zh2fA



    src: https://youtu.be/a22LLwE_oa0



    src: https://youtu.be/pD8mzZun5wo



    src: https://youtu.be/4593D44Lid4



    src: https://youtu.be/JXZC8W40JRA



    src: https://youtu.be/JT5IAiG1dow
     
  9. Mal abgesehen von Ob-X, Buchla und Prophet... sind diese beiden Ladies granatenmäßig sexy oder liegt das nur an mir? Hier schmilzt grade der ganze Schnee rund ums Haus. Grundgütiger.
     
  10. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Jo!
    Da fühlt man sich doch gleich mal 20 Jahre jünger.... :sowhat:
     
  11. yello

    yello -

    Ja ein bisschen komisch ? ich vermute aber das bei Ricardo bei einem Soforkaufpreis keine Bieter angezeigt wird ! :mad:
     
  12. yello

    yello -

    Tja das der Klangunterschied zwischen OB-Xa und OB-8 nicht so merklich ist, kann ich gut nachvollziehen sind doch die Klangerzeugung mit den CEM IC's die selbe !
    Da ist die Klangerzeugung beim OB-X schon ganz anders aufgebaut (Konventionell) und von daher auch klar hörbar.

    Ist es nicht so dass selbst unter dem selben Model Klangunterschiede aufgrund von Bauteiltoleranzen vorhanden sind ?

    Aber betreffend Filter sind doch die Modelle OB-Xa und OB-8 doch viel viellseitiger (Viel grössere Klangbearbeitungsmöglichkeiten).
    Bei diesen Modellen kann man ja zwischen 12dB und 24dB Filter wählen ?

    Gruss
    Yello
     
  13. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Na klar, aber der Klangcharakter bleibt gleich.

    Das 24dB Filter packt natürlich kräftiger zu als das 12dB Filter und eignet sich so besser für Bass-Sounds. Aber vielseitiger heißt hier nicht unbedingt besser. Der OB-X kann noch XMod was den Brüdern leider fehlt. Gerade mit XMod und gleichzeitigem Sync lassen sich betörende Klangfarben erzeugen. Aber wie gesagt, die alten OB´s habe allesamt ihre Stärken und Schwächen.
     
  14. yello

    yello -

    Könnte man den mit einem Xpander beide erschlagen :?:
    Sorry wohl eine etwas gewagte Aussage :oops:

    Gruss
    Yello
     
  15. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Der Xpander klingt auch wieder anders. Ist `ne sehr geile Kiste und kann auch einiges mehr, wovon die OB`s nur träumen können. Die Hüllkurven sind vielleicht etwas träge und der Klang geht eher in eine andere Richtung.
    Dafür reicht mir mein Matrix-1000. Der kann auch viel, auch wenn man das der kleinen Kiste nicht ansieht. Ein echter Tiefstabler.
     
  16. yello

    yello -

    Also wie meinst Du dass :?:
    Matrix 1000 anstelle des Xpanders oder
    Matrix 1000 anstelle der OB's

    ;-)
    Yello
     
  17. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Der Matrix-1000 ist im Prinzip ein kleiner Xpander, minus das sehr komfortable Benutzerinterface und mit DCO`s anstelle von VCO´s. Ich finde der M-1000 gehört zu den am meisten unterschätzten Vintage Synths überhaupt. Leider verkommt die Kiste im den meisten Racks als schnöde Presetschleuder. Es geht aber soviel mehr...
     
  18. Shunt

    Shunt recht aktiv

    Nein, sei beruhigt, das liegt nicht nur an Dir!

    Wie die Frauenhände die Tastatur geradezu "streicheln" ist schon klasse. :P

    Schade das sich so wenige des weiblichen Geschlechts dafür Interessieren.
    Heute zählt nur noch Handy und Kreditkarte... ups ich schweife ab..

    Commander, bitte übernehmen :lol:
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Klang des Xpander/Matrix 12 ist dem des M1000 und M6 überlegen und weicher, außerdem gibt es ein Multimodefilter und vieles mehr. Das ist schon sahniger.

    Die OBx/OB8 Synths finde ich durchaus erreichbar mit dem Xpander, ist aber natürlich auch wieder eine Frage wie nah man rankommen will. Den Rest hatte ich weiter oben auch schon genannt. Demos dazu siehe SynthDB oder <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> Page hier..
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aus heutiger Sicht finde ich den Funktionsumfang nicht besonders riesig, die Teile klingen nur einfach gut. Ein Xpander und selbst ein Matrix 6 kann bereits viel mehr. Ist auch billiger. Siehe andere Posts zu dem Thema ;-)
     
  21. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Bei Sofortkauf wird dort der Bieter schon angezeigt. Und man hat keine Möglichkeit, den Verkäufer ausserhalb der Auktion zu erreichen. Versuche es doch mal mit dem Link "Auktion verpasst" oder so.
     
  22. yello

    yello -

    Ohh ein Gleichgesinnter in der Nähe ;-)
    Danke für den Input !
    Bist Du im Besitz eines OB's :?:

    ;-)
    Yello
     
  23. swissdoc

    swissdoc back on duty

    OB-8, Xpander, Matrix 1000 plus Access Programmer, SEM (eigentlich ein Two Voice ohne Arp, Tastatur und 2. SEM ;-)
     
  24. yello

    yello -

    Wow :fawk: :fawk: so richtig Fett :lol:

    Ich hatte mal einen Matrix 6 leider verkauft :oops:
    Nun habe ich soeben einen Matrix 1000 ersteigert (Defekt Travo wurde rausgerissen :!: ) Versuch ihn nun zum laufen zu bringen.

    Zur Zeit bin ich am liebäugeln mit einem OBx (Wird ich wohl nie zu einem vernünftigen Preis bekommen) und
    Xpander oder Matrix 12 wobei Matrix 12 auch eher unbezahlbar und ein wenig gar Gross wie eben auch OBx.

    Die 2 könnte ich wohl nicht unbemerkt an meiner Frau vorbeischmuggeln :mad: :mad:
    Desshalb wird es wohl eines Tages einen Xpander sein :oops:

    ;-)
    Yello
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> reicht, wenn du nicht zu sehr auf Stimmen achten musst. Die Tastatur des M12 ist auch echt ein Schwein. Aber das lohnt sich schon und ist jeden Preis wert. Der Gegenwert jedenfalls ist am besten. Klanglich ist klar das SEM das beste, gern im Rudel 2-4 Stück. Siehe http://www.tomoberheim.com
    Oder SynthDB für Daten und so.
    SEM (hier ein Two Voice) Unmotiviert dran drumdrehen klänge so (und ist der einzige Synth, wo Notch echt Spaß macht)

    play / link
     
  26. yello

    yello -

    Was würdet Ihr den für einen Xpander oder M12 hinblättern :?:

    ;-)
    yello
     
  27. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Für den Xpander sind so ca. 1600-1800 Euro zu berappen und für den Matrix-12 2600-3000 Euro, je nach Zustand.
     
  28. Was man aber bei den alten Kisten (mit Speicher) nicht vergessen darf:

    Die Potis werden "gerastert" also m.W. nur mit 7 Bit aufgelöst - das ergibt unschöne Stufen im Sound wenn man nebenher am Filter oder so dreht (nicht Pitchbend oder Mod-Wheel).
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, ist korrekt. Die meisten sind 0-63, also 1 verschwendetes Bit noch.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Adaptive Parameterglättung", wie später von Access eingeführt, war damals für Oberheim etc. ein Fremdwort. Spielen & Schrauben kam bei denen nicht vor.
     

Diese Seite empfehlen