oberheim xpander total overrated?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tom f, 9. August 2011.

  1. tom f

    tom f Moderator

    tja - das könnte polarisieren :)

    aber: ich werde mit der kiste nicht warm - der sound ist doch (finde ICH) total langweilig und mittig öd
    also ich sage ja nicht dass ich ihn "schlecht" fände - aber er macht mir eher wenig spass - inspiriert mich kaum zum schrauben obwohl die bedienung sehr flockig ist

    also eigentlich habe ich das gefühl dass zb oft so ähnlich klingt wie ein microwave 2 - nur langweiliger - gibts das? oder werde ich langsam wahnsinnig ??? :)

    ok - vielleicht bin ich ja noch immer nicht so "drinnen" in dem gerät aber dennoch: er ist für mich rein vom gesamtfeeling sogar langweiliger als ne 101 (bitte zu beachten "gesmtfeeling" = interface, spass.. etc..)

    was mache ich falsch ? (wobei ein synthkumpel der selber schon alles hatte was erlaubt ist neulich auf besuch war und auch meinte der klinge langweilig und unspektakulär)

    also wenn mir wer ein paar sounds schicken würde (also sysyex-files) die mir erläutern könnten "was" an dem so geil ist wäre ich echt dankbar

    mfg
     
  2. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ich kauf ihn Dir ab :mrgreen:
     
  3. tom f

    tom f Moderator

    naja - erstmal hätte ich schon darauf gehofft dass man mir erklärt dass der auf der hinterseite ne knopf hat mit der bezeichnung "sounds good" den ich übersehen hatte ;-)

    also weil es ja vor kurzem mal them war: "andro oder xpandro" ;-) ICH würde jedenfalls den andro bevorzugen ... also was heißt "würde" .. ich tue das...

    ich verstehe das hgalt nicht weil immer alle von dem "fetten, breiten. warmen ..." oberheim sound reden....WO (bei den obs vielleicht)
     
  4. totales drecksdings das....keine 500 öcken wert...
    für 600 nehm ich ihn dir ab :lollo: .....


    ne aber ma im ernst....ich habe das ding leider nochnicht gehabt aber ich denke das jedes von diesen *gehypten* teilen irgendwo seinen stärken hat,
    was natürlich vom benutzer und geschmack abhängt
    und wenn du das jetzt schon wochen austestest und vergleichbare teile hast die das aus deiner sicht besser können-> dann raus damit und der nächste synth zum austesten kann an den start...

    ich glaube aber auch bei dir gehts eher um den weg den richtigen synth zu finden(oder mal alle gehabt/ausprobiert zu haben)... weil DEN Synth gibts ja garnicht, den musst du dir selber bauen... oder vielleicht der Schmidt??? :selfhammer:

    solong
    grüsse an den acidmeister :D
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich finde Du liegst da mit deiner Meinung/Postulat total richtig! :supi:
    1. Das Interface ist sehr gut gelöst, lädt aber kaum zum Schrauben ein.
    2. Er kann auf der Modulationsseite richtig viel, quasi fast ein Modularsystem, lädt aber kaum zum Schrauben ein.
    3. Seine Analog-Klangfülle ist eher langweilig wenn man ihn mit anderen analogen Geräten vergleicht.
    4. Die langsamen Hüllkurven, wie soll man so einen interessanten Bass-Sound bauen? Da gibts ja angeblich nen Trick mit One-Shot-LFO, hab trotzdem noch nie einen halbwegs akzeptablen Bass aus nem Xpander oder Matrix gehört.
    5. Er kann heute absolut nichts mehr was ihn einzigartig macht.

    ABER NICHTS DESTO TROTZ LÖST DIE SCHEISSKISTE BEI MIR EXTREMES G.A.S. AUS!!!

    Ich habe ihn zweimal gehabt um '93 rum und das nur weil gerade Highpassfilter-Action angesagt war und er der einzige war der so etwas über Midi steuern konnte. Mich juckts heute auch oft noch in den Fingern einen zu kaufen, und am nächsten Tag bin ich sehr froh das ichs nicht getan habe!
     
  6. tom f

    tom f Moderator

    hallo - "long time no read - pentado" :)

    ja alles mal probieren ist schon gut zur geschmacksbildung .. aber natürlich auch gar nicht realistisch denn es gibt vieles das man kaum bekommen kann / wird... aber egal :)
    naja - es ist halt wirklich überall liest dass der xpander soooo supi sein soll ...kann ich halt echt (noch) nicht nachvollziehen

    cheers
     
  7. tom f

    tom f Moderator


    na das freut mich dass du das sagst - war schon verwundert ob ich da so daneben liege in der subjektiven wahrnehmung

    wahrscheinlich ist der wirklich nur aus dem historischen kontext so hoch zu bewerten ...

    cheers
     
  8. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    der sound wird generell von denen overratet, die nicht komponieren können.

    :D

    dirki würde sagen : " nur die doofen wollen fettes quietschen "
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...das must Du ja nur sagen weil Du heute in London deinen Matrix12 abholst :lollo: .

    Nee, ein Poly800 ist bei Hans Zimmer immer dabei, da kann er super drauf komponieren :mrgreen:
     
  10. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    hans zimmer macht immer die selbe grütze.
    ...mit den best service strings-orchester auf dem akai 1100.
    ich habe noch nie was anderes von dem gehört.

    flexibel und spannend wie " marianne und michael "
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...und wie wars in London?
     
  12. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    ich warte noch auf daves rückruf :cool:
     
  13. tom f

    tom f Moderator


    würde ich "komponieren" würde ich gar keinen xpander haben wollen ;-)

    aber bitte doch keinen disput "komposition vs. sounddesign" das führt zu nichts :opa:
     
  14. patilon

    patilon aktiviert

    ich hatte prophet 5 und oberheim ob-xa (weiß allerdings nicht, wie ähnlich der dem xpander bzgl. grundsound ist?),
    beide jedoch in nem Abstand von 2-3 Jahren und mir hat da der Grundsound, völlig unabhängig vom Geschraubten,
    vom Oberheim besser gefallen. Prophet 5 zu scharf/schneidend/glatt, obwohl mir die Haptik (Regler/Kompaktheit
    des Gehäuses) viel mehr zugesagt hat. Lag in dem Fall also rein am Grundsound .. vermutlich ist das bei dir
    auch genau das, was einfach nicht mit deinem Geschmack zusammenpassen will?
     
  15. tom f

    tom f Moderator


    ja das wird es leider sein - wobei ich schon glaube dass die ob - oberheims weit runder klingen als der xpander ... du hattest wohl einen curtis prophet, oder?
    naja ich bin allgemein eher der ssm fan - die curtis teile klingen schon oft etwas "hart" oder "kühl" (siehe xpander)
    wobei es eben auch welche gibt die nicht ganz so scharf klingen .. naja - die qual der wahl sozusagen :)
    cheers
     
  16. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    ich fand den rhodes chroma vom sound her sowas von voll-otto.
    andere ( die meisten ) finden ihn großartig.

    oberheim ( matrix 6 ) hat mir wesentlich besser gefallen
     
  17. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Der Xpander/M12 gilt jetzt allen ernstes schon als"hart&kühl"?? :selfhammer:

    Hab ich ja noch nie gehört...sicher das Deiner nicht im Arsch ist?^^
     
  18. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

  19. patilon

    patilon aktiviert

    ne, hatte sogar tatsächlich ne revision 2 = ssm! ;-)
    stimmt, das muss man noch dazu sagen.

    kann noch jemand prophet und ob-xa vergleichen bzw. weiß,
    wie sich ob-8/xa vom xpander-sound unterscheiden ?
     
  20. tom f

    tom f Moderator


    nö - nur "kühl" - ich hatte fast befürchtet dass sich noch jemand an der formulierung stösst - ihr säcke :selfhammer:
     
  21. tom f

    tom f Moderator


    thumbs up in your §$tt ;-)


    ja macht euch nur lustig - ich bin roland fanboy - nur dass das klar ist - da klingen schnell andere synths mal hart oder kühl

    de gustibus (non ?) est disputandum


    habediehre
     
  22. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...der Xpander müßte anders klingen bei ihm sind CEM-3372 und CEM-3374 verbaut die sind höher integriert als CEM-3310, CEM-3320 und CEM-3340 aus der Prophet Rev.3. und dem OBXa. Die Rev.2. müßte auch komplett anders klingen wegen SSM. Ein Polysix klingt meiner Meinung nacht ziemlich anders als Kollegen mit CEM's, wobei ein Polysix ohne eingeschaltetes Chorus/Phaser/Ensemble-Modul auch wie ne Eierfeile oder Zwiebackfräse klingt!

    Es gibt wirklich Analoge die nicht warm und toll klingen, mein JX-3P ist zum Beispiel so ein Kandidat im Vergleich zum Alpha Juno/MKS-50 sieht der so was von alt aus!
    Aber, wieder die alte Leier, der JX-3P ist das einzige Gerät mit einem polyphonen Stepsequenzer und daher voll die Live-Mühle...
     
  23. tom f

    tom f Moderator


    ui - polysix-frevel-alarm !!!!

    chorus ? braucht der doch nicht - man muss ihn mit gefühl programmieren ;-)

    ich mag den sehr - aber es stimmt er kann sschon wie ein akkordeon klingen :selfhammer:
     
  24. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ist es möglich das wir mal wieder alle etwas anderes meinen bezüglich "warm"? :mrgreen:

    Ich empfinde den 3P schon als halbwegs warm(weich?) und organisch wohingegen der Matrix 1000 tatsächlich eher"kühl" auf mich wirkte (aber trotzdem toll und voll tönte).

    Sicher trägt auch hier der Chorus seinen Teil dazu bei.Müsste mal schauen bei wie vielen meiner gespeicherten Sounds der eigentlich aktiv ist.Sind vermutlich in der Überzahl^^

    auch könnte das (durch den Chorus verbreiterte)Stereobild dazu beitragen wohingegen der M1000 manchmal etwas bemüht nach"Presswurst"klang.Zu viel dampf,welcher sich durch einen Mono out quetschen wollte :selfhammer:
     
  25. patilon

    patilon aktiviert

    :supi:
     
  26. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    :lollo: :lollo: :lollo:

    ...nein, ich mag den auch, und finde ihn eigentlich besser als nen Juno-60 (Frevel?).

    ...aber beim Hansi Hinterlader habe ich den noch nie in der Sendung gesehen, vielleicht beim Silbereisen?
     
  27. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...aber um mal auf den Ausgangsthread ein wenig zurück zu kommen, ich bin eh kein Maßstab ich kann mit analog und Digital und VA sehr gut leben, muß nur für mich schön klingen.
    Mich würde wahrscheinlich ein Microkorg (Engine vom MS2000) musikalisch weiterbringen als ein Oberheim Xpander.
    Klingt fetter und kann richtig viel, mehr weiß ich nicht!?
    Man muß sich das nur mal eingestehen. Macht im Studio natürlich nix her...
     
  28. tom f

    tom f Moderator


    ach der moik hatte doch den immer mit auf den livegigs - da hat dann auch der fernsehwastel drauf gejammt und die wildecker herzbuben haben die b-boys gegeben (=bläh-buben)

    ob ich den besser finde wie den juno-6/60 ? ..hmmm... der meinung war ich auch ziemlich lange - allerdings hat sich das schon ausgeglichen - als 80ies und italo fan ist der 60er einfach top - der kann fast nicht kacke klingen - den müsste man schon mit mühe und not so hinprogrammieren dass er nicht gut klingt

    ciao
     
  29. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ich hatte '93 nen Juno-60 und mein Musikkumpel nen Polysix und mit dem 60er gehen natürlich auch fast alle Sachen, die mit dem SH-101/MC-202/CMU-810 gehen, das kann der Polysix nicht. Aber da ich nen SH hatte wollte ich warme Pads, und da war der Polysix besser mit seinen SSM-Jungens...
     
  30. tom f

    tom f Moderator

    93 wusste ich noch nicht wie sehr mich später synths begeistern würden - da kannte ich nur "strom-gitarren" und spielte bass in schlechten bands - LOL
     

Diese Seite empfehlen