Ohgr -- Wie ist dieser Vocal-ähnliche Sound gemacht?

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von monozelle, 19. November 2008.

  1. monozelle

    monozelle Tach

    Ein Ausschnitt aus "Majik" von Ohgr. Wie ist Eurer Meinung nach dieser tiefe Robot-Vocal-ähnliche "Ah, Ah, Ah"-Sound gemacht?

    ---> Ohgr - "Majik" <---

    Ich würde vielleicht sogar auf einen OSCar tippen (hatte mal einen), mit dem sind solche merkwürdigen Vocal-Sounds möglich, wenn man manuell am "Separation"-Regler dreht. Vielleicht auch der impOSCar...?

    Oder was meint ihr?
     
  2. frixion

    frixion Tach

    Ernst gemeint??? :lol:

    So einen "Sound" "programmier" ich dir auch jedem beliebigen Synth (am besten analoges Filter) mit 2 schnellen LFO's innerhalb von Sekunden.
    Doepfer, Cwejman, Kawai 100F.

    Aber wahrscheinlich ist das vielleicht nur ein (Vocal o.a.)-Sample, dass ein bisschen mit Reaktor oder Max/MSP bearbeitet wurde.

    Sorry, aber dieser Sound ist für mich so was von 08/15. :roll:
     
  3. monozelle

    monozelle Tach

    LOL
    Ach Du heiliger Strohsack! Ich bitte vielmals um Verzeihung ob meiner Unwissenheit. Ich wusste nicht, dass ich hier in einen Originalitätswettbewerb für anonyme Sounddesign-Nobelpreisträger geraten bin. Ich komm am besten mal wieder, wenn ich mir nach harten Jahren Entwicklungsarbeit mit einem frühviktorianischen Kurzwellenempfänger meine Sporen im Quintolen-Groove-Basteln verdient habe.

    Herzlichst,
    Ihr ungefilterter Dreieckwellen-Gutfinder

    Dann lass jucken.
     
  4. frixion

    frixion Tach

    Sorry, das war auch ironisch gemeint, scheinbar ist das in D-Land nicht immer so offensichtlich (und ich bin 1/4 N-DLänder, also keine Ösi-Witze, die Österreicher hasse ich noch mehr :twisted: ).

    Aber im "Ernst": Du kannst mit deinem Gear keinen solchen Sound "zaubern"? Sogar mit meinem Minimoog ging das ohne Problem....Einfach den dritten Oszi auf Wellenform "inverted Saw" stellen und als schnellen LFO (Geschwindigkeit/Fusslage nach Gehör einstellen) auf den Sinus des VCF wirken lassen (Mod-Wheel ganz oben, Filter-Tracking aus), eine kurze knackige Hüllkurve ohne Release auf den VCA (nix auf dem VCF)...das ganze dann absamplen (das wurde im Sound-Beispiel auch gemacht) und dann mit leichten FX-Einsatz (z.B. ganz wenig Pitch/Frequency-Shifting bzw. kurzem GatedDelay) etwas "metallischer" klingen lassen...
     
  5. Steril

    Steril Tach

    Da würde ich spontan auch drauf tippen, wahrscheinlich einfach einen Ausschnitt aus der Original-Gesangspur genommen und dann verfremdet. Ansonsten gibt es für sowas ja auch Vocal-Filter wie im Clavia Modular: einfach auf "a" stellen und dann dürfte man ziemlich einfach zu ähnlichen Ergebnissen kommen.
     
  6. snowcrash

    snowcrash Tach

    radias kann das mit dem formant zeug auch out of the box...

    anderer approach: osc auf saw, filter mit ausreichend resonanz mit huellkurve steuern und das ganze nochmal fx-maessig in einen ringmod schicken, frequenzeinstellungen nach gefuehl... dadurch entsteht auch formant maessiges.
     
  7. monozelle

    monozelle Tach

    Ah was... :D und meine Antwort drauf war hingegen total bierernst, oder?

    Ei Jungs, ich wollte ja nur Eure Meinungen hören. Natürlich kann es auch sein... quatsch, es ist sogar wahrscheinlich, dass ich auf dem Holzweg bin - sonst würde ich ja hier nicht posten. Mir ging es ja nicht darum, die Originalität eines Sounds zu preisen. Ich könnte nie sagen, ob ein Sound wirklich originell ist, weil a) ich meine gesamte Jugend mit Synthies und Klangforschung hätte verbringen müssen und b) weil mir Originalität echt sekundär am Allerwertesten vorbei geht, wenn mir ein Sound gefällt. Ich will Musik machen.

    Ich habe durchaus ähnliche Sounds auf dem Pro-One und auch dem Minimoog hinbekommen, aber eben nur... ähnlich. Ich finde nicht, dass es sich bei diesem Song nach schneller Filter-FM anhört.

    DAS ist in meinen Ohren schnelle Filter-FM (auch wieder Ohgr), klingt aber anders:
    Ohgr - "Water"

    An ein Vocal-Sample hab ich auch schon gedacht, aber es wechselt über den ganzen Song seinen Charakter, von "Ah" bis "Äh", "Ar" oder "Ei". Es klingt eher, als sei da eine langsame, asynchrone Modulation drauf. Also ich finde den Sound faszinierend und in diesem Song echt geil.

    Naja, vielleicht schreib ich dem Nivek mal ne Mail. ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klingt imo wie ein digitales Formantfilter - Nord Modular, Vsynth usw ? Sowas in der Richtung, vermute ich mal.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Eiei kommt aus einem Effektprogramm aus dem Eventide. Es ist Stimmgesteuert. Der gute Ogre arbeitet auch stimmlich gern. Dort ist man auch sehr der Ansicht, dass man ins Studio geht und nicht zuhause frickelt bei sowas.
     
  10. monozelle

    monozelle Tach

    Eventide? Ist das nicht ein Hersteller? Um was für ein Gerät geht es da?
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Edit: Da könnte Mic Recht haben. Im DSP-4000 gibt es ein Programm namens Mouth-O-Lator, das kommt schon etwa hin. Müsste mit dem Formantfilter aus dem Nord G2 auch in etwa machbar sein, wobei der Eventide mehr "Eier" im Sound hat.
     
  12. frixion

    frixion Tach

    Ich kann dir gerne morgen Abend einen "Clone-Sound" vom ersten Beispiel basteln, heute hab' ich leider dafür überhaupt keine Zeit dafür.

    Aber solche "FM"-Vocalsounds waren schon immer meine Spezialität, ich hab' sogar mal mit meinem Ex Dopefer MS-404 einen russischen Chor gebastelt (mit etwas nachträglichem Pitch-Shifting).
    Der Trick bei guten FM-Vocalsounds ist eigentlich nur, dass mehrere (unterschiedlich) schnelle (L)FO's (eigentlich sind das ja alles normale O's) oder andere Steuerspannungen eine Sinuswelle (meistens VCF in Selbstoszillation) in unterschiedlicher Intensität modulieren.

    lG,
    Phil
     
  13. Q960

    Q960 bin angekommen

    OT: Du hast nen Orville, Neid!!!! Hast du mal einen Eclipse gehört??? Nacvhdem ich keinen H3000 mehr habe suche ich nach bezahlbarem Ersatz!
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Eclipse ist super, aber klingt anders. Vieles daraus auch besser, übrigens! Was genau aus dem H3000 soll denn ersetzt werden? Mein H3000 DSE ist wegen dem DSP-4000 gegangen, aber manches aus dem ollen H3000 lässt sich damit auch nicht 100% ersetzen (muss aber auch nicht).
     
  15. monozelle

    monozelle Tach

    @frixion: Ich wäre wirklich total gespannt, denn meine Spezialität ist sowas nicht. Man lernt nie aus. :D
     
  16. Kann auch Delay Lama sein mit Verzerrung...ist ein Freeware-VST
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist ein Effektprozessor / Harmonizer. Der Effekt wurde übrigens auch von Bernie auf Thereminator verwendet und live bei der Zeitlos / Elektro-Waves Aktion. Evtl. warst du ja dabei. Ja, das gibts schon im 4000er.

    Das ist kein Synth, es ist schon fast Beleidigung ihn nur als FX zu bezeichnen, aber das ist er schon. Ja, im Orville ist er auch zu finden. Gebe Noiseprof Recht bezüglich der Anwendung. Talk-FX und Formantkram gibts allerdings in vielen FX Maschinen, nur nicht SO! SP und Ogre haben Eventide und das hört man auch raus.

    Achja: Schön, dass hier jemand mal Ohgr erwähnt.

    Und es stimmt: Du kannst sowas in der ART auch mit einem Synthesizer bauen: Formantfilter / Formantbereich wäre da das Stichwort.
     
  18. Wenn ich einen vergleichbaren Sound erzeugen wollte, würde ich wahrscheinlich mal den Vokalfilter von Sugar Bytes WOW ausprobieren. Das Ganze über den LFO oder den Step-Sequenzer gesteuert und evtl. noch ein wenig angezerrt.
     
  19. monozelle

    monozelle Tach

    @Edge Of Dawn: Hey, Mario. Na sowas. Wir kennen uns nicht persönlich, aber ich kenne Frank recht gut und habe auch ein paar Artworks für Seabound gemacht.

    Ich finde Deine Musik sehr, sehr dufte!
    Grüße in die Nachbarschaft! :)

    Back to topic.
     

Diese Seite empfehlen